Zwischenzeugnis Vertriebsleiter wg. Acquisition bewerten

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
Ohrwurm
Beiträge: 1
Registriert: 22.08.2017, 15:20

Zwischenzeugnis Vertriebsleiter wg. Acquisition bewerten

Beitrag von Ohrwurm » 22.08.2017, 15:40

Guten Tag zusammen,

ich habe viele sehr nützliche Hinweise in den bisherigen Beiträgen gelesen und bin sehr an Eurem Feedback zum folgenden Zwischenzeugnis interessiert, das wegen der Akquisition des bisherigen Arbeitgebers ausgestellt wird.

Ich hoffe Ihr bestätigt meine Einschätzung. dass das Zeugnis sehr gut ist. Die Frage ist für mich, ob an der einen oder anderen Stelle nicht übertrieben wurde und das Zeugnis somit unglaubwürdig wird. Wir verfügen über keine Personalabteilung. Zeugnisse werden also von in dieser Disziplin wenig erfahrenen Vorgesetzen verfasst.

Hier das Zeugnis:

Herr YYYYYY, geboren am YYYYYYY, ist seit YYYYYY in unserem Hause als regionaler Vertriebsleiter mit Personalverantwortung für 10 Mitarbeiter beschäftigt. Die verantwortete Vertriebsregion erstreckt sich über XX- und XXdeutschland und die XXX. Das Tätigkeitsfeld von Herrn XXXX umfasst folgende Tätigkeiten im Einzelnen:
 Führung, Unterstützung, Weiterentwicklung und Ausbau des Vertriebsteams bestehend aus 10 Vertriebs- und Applikations-Ingenieuren
 Definition der regionalen Umsatzplanung, rollierende Umsatzprognosen in Abstimmung mit der Europäischen Vertriebsleitung
 Planung, Kontrolle und Umsetzung erforderlicher Maßnahmen zur erfolgreichen Geschäftsentwicklung und Zielerreichung, in Abstimmung mit den Vorgesetzten, Kollegen und Corporate Management
 Unterstützung des Teams in kundenrelevanten Aktivitäten wie Beratung und Projektbegleitung sowie der Auf- und Ausbau eigener Kundenbeziehungen auf allen Ebenen
 Durchführung von Kundenbesuchen sowie Gestaltung und Verhandlung von Verträgen bei Bestands- und Neukunden
 Analyse der vielfältigen Informationen rund um Marktentwicklungen und deren An-forderungen an neue Produktlösungen, um neue Kunden und Projekte zeitnah zu generieren und in Verkaufserfolge umzusetzen
 Strategische Kooperation mit den regionalen Distributoren zur Steigerung der Mar-kanteile


Herr YYYY besitzt neben seiner natürlichen Autorität die Fähigkeit, seine Mitarbeiter richtig einzuschätzen und dadurch eine fach- und personenbezogene Führung stets zu sehr guten Leistungen zu führen und zu motivieren. Das Verhältnis zu seinen Mitarbeitern war durch gegenseitige Wertschätzung und gegenseitiges Vertrauen geprägt. Herr XXXX förderte jederzeit aktiv die Zusammenarbeit. Wir waren mit seinen Leistungen stets und in jeder Hin-sicht uneingeschränkt außerordentlich zufrieden.

Hr. XXXX verfügt über sehr gute EDV Kenntnisse und ein exzellentes Fachwissen, das er gezielt in der Praxis einsetzt. Sehr großen Wert legte er auf eine enge Zusammenarbeit mit Key Kunden seiner Region, sowie die Pflege und den Ausbau von Kundenkontakten. Die Betreuung vieler Schlüsselkunden auf Managementebene übernahm er stets persönlich und zielgerichtet. In Verbindung mit seiner fundierten Erfahrung im XXXmarkt ermöglichten ihm sein hohes Leistungsvermögen und seine Erfolgsorientierung, sich zügig und flexibel auch in komplexe Aufgabengebiete einzuarbeiten und seine Aufgaben optimal wahrzunehmen. Herr XXXX ist äußerst belastbar und bewahrt auch in schwierigen Situationen jederzeit einen klaren Kopf.

Des Weiteren verhält sich Herr XXXX stets vorbildlich und professionell gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden. Er wird allseits als kompetenter Ansprechpartner geschätzt. Herr XXXXX versteht es, Durchsetzungsvermögen mit dem richtigen Maß an Diplomatie zu verbinden, wobei er sich stets loyale gegenüber dem Unternehmen erweist.


Zusammenfassend wollen wir hervorheben, dass Herr XXXXX alle Leitungs- und Fachaufgaben seiner herausfordernden und leitenden Position stets zu unserer vollsten Zufriedenheit realisiert und damit unseren Anforderungen in jeder Hinsicht entspricht. Dabei ist er immer hoch motiviert, überdurchschnittlich einsatzfreudig und leistungsstark. Als Führungskraft zeichnet er sich durch eine hohe Effizienz, Selbständigkeit und Sorgfalt, aber auch durch ein großes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit aus. In der Folge sind seine Arbeitsergebnisse und die seines Teams auch unter manchmal schwierigen Rahmenbedingungen von hervorragender Qualität.
Wir haben dieses Zwischenzeugnis auf Wunsch von Herrn XXXX erstellt, da vor dem Hin-tergrund veränderter Rahmenbedingungen umfangreicher organisatorischer Änderungen bei XXXXX anstehen. Wir nehmen dieses Zwischenzeugnis gerne zum Anlass, uns bei Herrn XXXXX für seine stets sehr guten Leistungen zu bedanken und freuen uns auf eine weiter-hin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11972
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 22.08.2017, 16:08

Bei einem Zwischenzeugnis ist ein Sehr gut normal. Denn man geht ja davon aus, dass der Angestellte Angestellter bleibbt. Bei einem Abschiedszeugnis dagegen hat ein Sehr gut den Ruch des Weglobens. Da ist die 2+ das bessere Zeugnis.

Jameson
Beiträge: 122
Registriert: 10.04.2017, 12:22

Re: Zwischenzeugnis Vertriebsleiter wg. Acquisition bewerten

Beitrag von Jameson » 24.08.2017, 11:37

Tatsächlich ist es so dass dieses Zwischenzeugnis wirr aufgebaut und teilweise in einer fehlerhaften Zeitform verfasst ist, völlig übertriebene Superlative und sinnfreie Formulierungen enthält. Da der Text einkopiert wurde kann es sein dass auch die Rechtschreibfehler im Original enthalten sind.
Ohrwurm hat geschrieben:Wir verfügen über keine Personalabteilung. Zeugnisse werden also von in dieser Disziplin wenig erfahrenen Vorgesetzen verfasst.
Darauf ist das in diesem Fall wohl zurückzuführen. Das Zwischenzeugnis ist sicherlich gut gemeint, aber schlecht gemach und lässt Interpretationen in jeglicher Weise zu.

Antworten