Anlagen in Anschreiben auflisten oder nicht?

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten

Wo und wie kommen die Anlagen einer Bewerbung hin?

Anschreiben - nur das Wort hinschreiben
2
40%
Anschreiben - alle Anlagen einzeln auflisten
0
Keine Stimmen
Deckblatt - nur das Wort hinschreiben
0
Keine Stimmen
Deckblatt - alle Anlagen einzeln auflisten
2
40%
Anlagenverzeichnis - alle Anlagen einzeln auflisten
1
20%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5

SuzkaR
Beiträge: 7
Registriert: 10.03.2016, 14:25

Anlagen in Anschreiben auflisten oder nicht?

Beitrag von SuzkaR » 10.03.2016, 14:39

Hallo! Ich schreibe gerade wieder Bewerbungen am Ende meines Studiums. Dabei stellt sich mir die Frage, wo man am besten die Anlagen hinschreibt: aufs Anschreiben oder aufs Deckblatt oder ganz woanders (Anlagenverzeichnis) Und sollte man die Anlagen nun auflisten oder nicht? Eigentlich sehe ich keinen Sinn darin, nur ANLAGEN zu schreiben, aber eine Auflistung nimmt auch viel Platz weg.

Ist das ok so:

Unterschrift
.
.
.
Anlagen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11468
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 13.03.2016, 16:25

Es reicht ein Anlagen ohne Auflistung. Wenn du keinen Adressaten hast, der ein Korinthenka..er ist, dann kannst du auch auf Anlagen ganz verzichten. Es gehört halt nach DIN 5008 zum Geschäftsbrief dazu (daher im Zweifelsfall immer die korinthenka..erfreundliche Variante) aber wenn man ehrlich ist, ist die Ankündigung der Anlagen doch eher albern.

KassanZT
Beiträge: 9
Registriert: 02.05.2016, 16:01

Beitrag von KassanZT » 02.05.2016, 20:09

Ich bevorzuge ein Anlagenverzeichnis, habe aber auch etwas zehn bis zwölf Anlagen in der Bewerbungsmappe. Dann lohnt sich das schon.

PlanB
Bewerbungshelfer
Beiträge: 230
Registriert: 25.03.2017, 11:25

Muss man alle Anlagen auflisten?

Beitrag von PlanB » 26.09.2017, 11:17

Hallo,

muss man denn alle Anlagen am unteren Ende des Anschreibens ausführlich auflisten oder reicht es auch, wenn man nur "Anlagen" schreibt?

Vielen Dank.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11468
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 26.09.2017, 12:42

Ich persönlich halte die Anlagenliste für überflüssig. Aber mit der Haltung stehe ich vermutlich ziemlich alleine da.

Der Sinn einer Anlagenliste ist es, ein Inhaltsverzeichnis der Bewerbungsmappe zu sein. Deshalb wäre ein einfaches "Anlagen" unterm Anschreiben letztlich nur ein entsemantisiertes Ritual.

PlanB
Bewerbungshelfer
Beiträge: 230
Registriert: 25.03.2017, 11:25

Beitrag von PlanB » 27.09.2017, 10:36

TheGuide hat geschrieben:Ich persönlich halte die Anlagenliste für überflüssig. Aber mit der Haltung stehe ich vermutlich ziemlich alleine da.

Der Sinn einer Anlagenliste ist es, ein Inhaltsverzeichnis der Bewerbungsmappe zu sein. Deshalb wäre ein einfaches "Anlagen" unterm Anschreiben letztlich nur ein entsemantisiertes Ritual.
Also wird es an einer fehlenden Anlagenliste nicht scheitern. Vieles ist wohl wirklich Geschmacksache und hängt davon ab, an wen man gerät und wie dieser die Bewerbung an sich findet.

Jameson
Beiträge: 116
Registriert: 10.04.2017, 12:22

Re: Muss man alle Anlagen auflisten?

Beitrag von Jameson » 28.09.2017, 11:39

PlanB hat geschrieben:muss man denn alle Anlagen am unteren Ende des Anschreibens ausführlich auflisten oder reicht es auch, wenn man nur "Anlagen" schreibt?
So wie von dir beschrieben nur "Anlagen" zu schreiben ist durchaus gängig und reicht im Normalfall aus.

PlanB
Bewerbungshelfer
Beiträge: 230
Registriert: 25.03.2017, 11:25

Beitrag von PlanB » 08.10.2017, 14:24

Danke an Alle für die Antworten. War sehr hilfreich :)

Zerschmetterling
Bewerbungshelfer
Beiträge: 353
Registriert: 14.01.2015, 13:40

Beitrag von Zerschmetterling » 09.10.2017, 06:58

Hallo,

ich habe noch nie eine Anlagenliste erstellt, sondern stets nur "Anlagen" geschrieben". Das ist auch deswegen praktisch, weil man vielleicht nicht immer die gleichen Anlagen mitschickt und die Liste dann nicht immer korrigieren muss :lol: Die meisten Personaler werden ohnehin keine Zeit haben, eine Liste ausführlich zu studieren und interessieren sich zum großen Teil erst mal nur für den CV.

VG Zerschmetterling

Antworten