Anschreiben Kaufmann für Versicherung und Finanzen

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
asd99
Beiträge: 12
Registriert: 21.06.2010, 13:51

Anschreiben Kaufmann für Versicherung und Finanzen

Beitrag von asd99 » 21.06.2010, 13:55

Hallo Leute, ich möcht gerne wissen, was ihr davon haltet, wie ihr vllt schon vermutet habt ^^.
Dazu noch eine Frage, soll ich irgendwie einbauen, von wegen weil ihr unternehmen eins der renomiertesten ist .... oder soltle ich solche schmeicheleien lieber sein lassen?




Bewerbung zur Ausbildung als Kaufmann für Versicherung und Finanzen kombiniert mit einem duealen Studium im Bereich Versicherungswirtschaft zum 01.08.2010

Sehr geehrte Frau Mustermann, sehr geehrte Frau Musterfrau,
Nachdem ich ihre Stellenanzeige auf der Seite der Budesagentur für Arbeit gelesen habe und mich der Beruf als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen sehr interessiert, bewerbe ich mich hiermit um den Ausbildungsplatz.
Nach Ende meines Zivildienstes im April diesen Jahres war es mein Wunsch ein Studium im Bereich Wirtschaft zu absolvieren. Durch eine Ausbildung bei Ihnen wird mir diese Chance eingeräumt und durch den Praxisteil ergänzt. Das bietet mir eine Herrausforderung, die ich gerne erfüllen möchte. Auch die Abwechslung, die die Arbeit beispielsweise durch das Arbeiten mit Menschen und dem Arbeiten am Computer bietet, bestärken mich in meinem Wusch die Ausbildung bei ihnen zu absolvieren.
Eine meiner Stärken im Bezug auf die Ausbildungstelle, ist meine Teamfähigkeit, die ich mir vorallem bei meinem Engagement im Vereinsfussball angeeignet habe. Desweiteren zähle ich mein Durchsetzungsvermögen und meinem Interesse an der Mathematik, das zu meiner Schulzeit eines meiner Stärken war, dazu. Mein Durchsetzungsvermögen wurde durch die Tätigkeit als Schiedsrichter trainiert, bei der ich oft Entscheidungen gegenüber Anderen vertreten und durchsetzen muss. Auch die Arbeit am Computer fällt mir leicht, da ich während der Schulzeit im Fach Informatik die Arbeit mit MS Office erlernt habe. Auch während des Zivildienstes habe ich das Arbeiten am Computer gelernt, wie aus meinem Dienstzeugnis hervorgeht. In diesem Berich liegt es in meiner Natur schnell neue Dinge zu erlernen.
Ich hoffe auf eine positive Rückmeldung meiner Bewerbung und würde mich freuen, wenn ich mich persönlich bei ihnen vorstellen kann.

Mit freundlich Grüßen

Max Mustermann 

asd99
Beiträge: 12
Registriert: 21.06.2010, 13:51

Beitrag von asd99 » 21.06.2010, 22:42

Ich habe vorhin ja schon meine komplette Vorschlag reingestellt, habe aber jetz 3 verschiedene Hauptteile erarbeitet. Welcher gefällt euch am besten und was köntne ich noch verändern? Ich danke jetzt schonmal für eure Antworten.

Es geht übrigens um die bewerbung zum kaufmann für Versicherungen


Vorschlag 1:

Eine meiner Stärken im Bezug auf die Ausbildungstelle, ist meine Teamfähigkeit, die ich mir vorallem bei meinem Engagement im Vereinsfussball angeeignet habe. Desweiteren zähle ich mein Durchsetzungsvermögen und meinem Interesse an der Mathematik, das zu meiner Schulzeit eines meiner Stärken war, dazu. Mein Durchsetzungsvermögen wurde durch die Tätigkeit als Schiedsrichter trainiert, bei der ich oft Entscheidungen gegenüber Anderen vertreten und durchsetzen muss. Auch die Arbeit am Computer fällt mir leicht, da ich während der Schulzeit im Fach Informatik die Arbeit mit MS Office erlernt habe. Auch während des Zivildienstes habe ich das Arbeiten am Computer gelernt, wie aus meinem Dienstzeugnis hervorgeht. In diesem Berich liegt es in meiner Natur schnell neue Dinge zu erlernen.

Ich hoffe auf eine positive Rückmeldung meiner Bewerbung und würde mich freuen, wenn ich mich persönlich bei ihnen vorstellen kann.

Vorschlag 2:

Zu meinen Stärken, die ich sehr gerne in die Ausbildung und in das Studium miteinbringen möchte und werde, gehören zum einen meine Teamfähigkeit, die ich in über 13 Jahren im Vereinsfussball unter Beweis gestellt habe und zum anderen meine sehr guten Kentnisse im Bereich EDV. Durch den Zivildienst, bei dem ich neben meiner Fahrertätigkeit in der Disposition gearbeitet habe und durch den Informatikunterricht in der Schule, habe ich bereits sehr gute Erfahrungen mit MS Office. Desweiteren kann ich gut mit Menschen umgehen, was mir während der Kundenbetreuung von Vorteil ist. Auch hier kann ich auf meinen Zivildienst zurückgreifen, bei dem ich gelernt habe mit schwierigen Charakteren zurecht zu kommen. Als letzten Punkt ist noch das Durchsetzungsvermögen zu nennen, da ich in den letzten fünf Jahren während meiner Schiedsrichtertätigkeit im Fussball gelernt habe, schwierige Entscheidungen zu treffen und diese rechtfertigen zu können.

Ich hoffe auf eine positive Rückmeldung meiner Bewerbung und würde mich freuen, wenn ich mich persönlich bei ihnen vorstellen kann.


Vorschlag 3:

Zu meinen Stärken gehören Teamfähigkeit und Durchsetzungvermörgen. Beides habe ich in jahrelangem Mannschaftssport im Verein und durch meine Tätigkeit als Fussball-schiedsrichter gelernt und beweisen können. Desweiteren verfüge ich über gute Kenntnisse im Bereich EDV, speziell MS Office, ich erlerne jedoch auch schnell neue Anwendungen. Diese Eigenschaft habe ich vorallem im Informatikunterricht, aber auch bei meinem Zivildienst gelernt, bei dem ich unter anderem in der Disposition gearbeitet habe. Während dieser Arbeit habe ich das Arbeiten am Computer und die Kommunikation mit Kunden am Telefon, aber vorallem auch den persönlichen Kontakt verbessert.

Ich werde diese und weitere Stärken in die Ausbildung und das Studium einbringen, sofern ihnen diese Bewerbung zusagt und sie mir die Chance einräumen, mich bei einem Vorstellungsgespräch persönlich zu beweisen.

asd99
Beiträge: 12
Registriert: 21.06.2010, 13:51

Beitrag von asd99 » 21.06.2010, 22:53

an "FRAGEN" :

hab mir meien vorschläge gerade nach ein bisschen fussball gucken noch einmal durchgelesen und muss sagen, dass mir der 2. vorschlag jetzt doch am besten gefällt. was könnte ich denn da an der strukturierung ändern? das mit dem knackiger trifft auf jeden fall zu?

asd99
Beiträge: 12
Registriert: 21.06.2010, 13:51

Beitrag von asd99 » 22.06.2010, 12:49

So, diese sollte es jetz meiner meinung nach sein !!! Falls ihr etwas auszusetzen habt bitte posten ! würde mir sehr helfen !

Vielen Dank schonmal !






Bewerbung zur Ausbildung als Kaufmann für Versicherung und Finanzen kombiniert mit einem dualen Studium im Bereich Versicherungswirtschaft zum

Sehr geehrte Frau XXXXX, sehr geehrte Frau XXXXXXX,
Nachdem ich ihre Stellenanzeige auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit gelesen habe und mich der Beruf als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen sehr interessiert, bewerbe ich mich hiermit um den Ausbildungsplatz.

.............

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12161
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 22.06.2010, 13:17

Du hast die Varianten 2 und 3 jetzt gemischt? M. E. ist das mit Abstand die beste Lösung, die Du bisher hattest. Jetzt kann man sich auch mal die anderen Teile des Anschreibens ansehen... die Du m. E. bislang sträflich vernachlässigt hast. Man hat den Eindruck, als hättest Du Dich vollständig auf die "allgemeinen" Stärken konzentriert... frisch und fröhlich nach dem Motto "Wenn der Typ so toll ist, spielt der Job doch keine Rolle!"... ;-)

Was ist denn das für ein "Betreff"?
asd99 hat geschrieben:Bewerbung zur Ausbildung als Kaufmann für Versicherung und Finanzen kombiniert mit einem dualen Studium im Bereich Versicherungswirtschaft zum
Mal abgesehen vom fehlenden Ende: Ist das deren Bezeichnung des Ausbildungsgangs? Ausbildung zum Sowieso kombiniert mit einem dualen Studium? Ich dachte immer, das Duale Studium wäre das Ganze?!?
asd99 hat geschrieben:Nachdem ich ihre Stellenanzeige auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit gelesen habe und mich der Beruf als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen sehr interessiert, bewerbe ich mich hiermit um den Ausbildungsplatz.
Das sind nicht nur mehrere Zeilen, in denen sich keine relevante Information findet... sondern hört sich darüber hinaus so an, als wäre Dein Interesse an diesem Beruf erst beim Lesen der Anzeige entstanden. Begründet wird dieses Interesse wiederum nicht. Viel unvorteilhafter kann man kaum einsteigen... und wenn doch, dann zumindest klein hinter dem Komma... und dann die Anrede wieder gross... ;-)
asd99 hat geschrieben:Nach Ende meines Zivildienstes im April dieses Jahres, war es mein Wunsch ein Studium im Bereich Wirtschaft zu absolvieren.
Noch so ein ungegründeter Spontan-Wunsch... im Grunde hört sich eigentlich alles bis zu dem Stärken-Abschnitt entweder zufällig oder selbstverständlich an. Man hat nicht den Eindruck, dass sich hier jemand ernsthaft mit einem Berufsbild auseinander gesetzt hätte... "Kundenberatung, Computerarbeiten und Rechenaufgaben" klingt so, als würde ein Grundschüler anderen den Teilzeitjob seiner Mutter beschreiben... ;-)

asd99
Beiträge: 12
Registriert: 21.06.2010, 13:51

Beitrag von asd99 » 22.06.2010, 14:14

also den teil nochmal machen. ok habsch verstanden. mehr auf den beruf eingehen und das mit dem zufällig weglassen. lieber schreiben ich war auf der suche nach einem dualstudium im bereich versicherungswirtschaft und als ich ihre anzeige gelsen habe war mir klar, dass ich mein dualstudium bei ihnen absolvieren möchte.

besser?

und dann schreiben, was mir genau am beruf gefällt und warum ich mich für diese firma entschieden habe.

dann den anderen teil dran und das passt oder?

Benutzeravatar
Bennie
Bewerbungshelfer
Beiträge: 765
Registriert: 23.10.2009, 13:55

Beitrag von Bennie » 22.06.2010, 16:42

Ach, du wolltest ja wissen, warum mir der Teil Nr. 2 am besten gefiel? FRAGEN hatte Recht, er gefiel mir deshalb, weil er knackiger, also überzeugender formuliert war. Und von einem 'Kaufmann für Versicherungen und Finanzen' hat man ja so ein bestimmtes Bild im Kopf und das stimmte eben mit dem Teil Nr. 2 am besten überein. Es klingt einfach stimmiger als Nr. 1 und Nr. 2. Auch fand ich es einleuchtender, erst von Teamfähigkeit zu schreiben und später von Durchsetzungsvermögen. Beides zusammen in einem Atemzug zu nennen, finde etwas widersprüchlich.

Gruß Bennie

asd99
Beiträge: 12
Registriert: 21.06.2010, 13:51

Beitrag von asd99 » 22.06.2010, 18:14

also doch den 2. teil nehmen oder geht das in deinen augen so wie ichs jetzt oben geschrieben habe?

und was für tipps habt ihr für mich im bezug auf den ersten teil?

gibts denn hier irgendwo ein anschreiben das perfekt bzw nahezu perfekt ist, damit ich mir das angucken kann? hab leider nicht zeit alle durchzulesen.
muss weiterschreiben und nebenbei noch zu arbeit

Benutzeravatar
Bennie
Bewerbungshelfer
Beiträge: 765
Registriert: 23.10.2009, 13:55

Beitrag von Bennie » 22.06.2010, 18:57

Hehe, mir persönlich gefiel Nr. 2 nur besser, der gute FRAGEN hat aber mehr Erfahrung. Ich bin nur deshalb Bewerbungshelfer, weil ich hier im Forum so viele Beiträge geschrieben habe. Und nebenbei: Ich bin 17 Jahre alt. :wink: Aber ich kann gute, d.h. erfolgreiche Anschreiben verfassen und ich habe immerhin einen tollen Ausbildungsplatz ergattert.

Du hättest gern eine Vorlage eines Anschreibens zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen? Okay, ich stelle hier einmal mein eigenes hinein. Allerdings war nun genau dieses Anschreiben nicht erfolgreich, d.h. ich erlerne einen ganz anderen kaufmännischen Beruf, das da unten war eine Initiativbewerbung. Dieser Betrieb, an den dieses Anschreiben gerichtet war, bildet gar nicht aus. Und noch etwas: Es ist auch nicht das Anschreiben allein, was dir einen Ausbildungsplatz beschert, sondern das Gesamtpaket. Und das muss passen. Zu dir und zu dem Unternehmen. Denk dran: Das Anschreiben da unten ist die Bewerbung eines 17-jährigen Schülers ist. Das habe ich vor einem halben Jahr geschrieben und würde es heute auch anders verfassen. Dein Anschreiben muss auch zu dir passen. Nur dann ist es erfolgreich. Aber du kannst dich ja inspirieren lassen.

Code: Alles auswählen

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen zum 01.08.2010



Sehr geehrter Herr XXX,

der sehr gute Ruf Ihres Unternehmens und die sehr interessante Internetpräsenz haben mich davon überzeugt, dass mir eine Ausbildung bei Ihnen beste Chancen bietet und ich sehr gerne meine berufliche Laufbahn bei Ihnen beginnen will.

Ich bin 17 Jahre alt und besuche die einjährige Berufsfachschule Wirtschaft (Schwerpunkt Handel) für Realschulabsolventen, die frühere Höhere Handelsschule, an den Berufsbildenden Schulen in XXX. Meine Lieblingsfächer sind Politik, EDV und Rechnungswesen.

Durch meine Praktika bei einem Hörgeräteakustiker und in einem Autohaus habe ich erfahren, dass mir die Arbeit im Büro, der Umgang mit Zahlen und Daten, besonders aber die Beratung von Kunden sehr liegen. Ich bin mir sicher, dass ich meine persönlichen Stärken wie Kontaktfreudigkeit und Verhandlungsgeschick im Beruf des Kaufmannes für Versicherungen und Finanzen erfolgreich einsetzen kann.  

Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und Leistungsbereitschaft stelle ich in meiner Freizeit bei der Jugendfeuerwehr XXX und beim American Football jederzeit unter Beweis. An den Wochenenden arbeite ich regelmäßig als Hallenaufsicht im Autohaus XXX. Da ich gerade den Führerschein Klasse BF ab 17 mache, wäre ich kurz nach Beginn der Ausbildung auch mobil. 

Gerne stelle ich mich persönlich bei Ihnen vor. Ich freue mich auf Ihre Einladung. 


Mit freundlichen Grüßen 

asd99
Beiträge: 12
Registriert: 21.06.2010, 13:51

Beitrag von asd99 » 23.06.2010, 00:42

vielen dank für das beispiel, es hat mir sehr geholfen.

nun aber mein neuester vorschlag, den ich nach reiflicher bearbeitung vostellen möchte:




Die Firma
Frau Inge Mustermann
XXXXXXXXXXXXX
00000 Beispielstadt


Bewerbung für ein integriertes Studium nach dem XXXXXXX Modell im Fach Versicherungswirtschaft ab dem 01.08.2010


..................


was sagt ihr dazu? hab mir echt mühe gegeben, auch wenn vllt noch kleine grammatik bzw rechtschreibfehler drin sind. wenn ihr welche findet bitte bescheidsagen. ich selber finde keine mehr bzw nach 2 stunden arbeit nicht mehr ^^

ich weiß soll ich so etwas vllt noch einbauen?
Zuletzt geändert von asd99 am 30.06.2010, 02:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bennie
Bewerbungshelfer
Beiträge: 765
Registriert: 23.10.2009, 13:55

Beitrag von Bennie » 23.06.2010, 14:45

Bewerbung für ein integriertes Studium nach dem XXXXXXX Modell im Fach Versicherungswirtschaft ab dem 01.08.2010


Sehr geehrte Frau XXXXX, sehr geehrte Frau XXXXXXX,

durch den sehr guten Ruf Ihres Unternehmens, das einer der wichtigsten Verbundpartner innerhalb der XXXXXXXX ist und darüber hinaus eine traditionsbewusste Firma, die seit der Gründung ihren Sitz in XXXXXX hat, bin ich überzeugt, dass mir ein duales Studium kombiniert mit der Ausbildung in ihrem Unternehmen beste Möglichkeiten bzw. Voraus-setzungen für einen guten Start in das Berufsleben ermöglicht (oder "bietet" ?). Das 'ist' würde ich hinter Firma setzen oder ein zweites 'ist' einfügen. Dann ist mir der Satz aber auch zu lang. Etnweder kürzt du ihn noch oder du bildest zwei Sätze.
Darüber hinaus ist es seit längerem mein Wunsch ein duales Studium im Bereich Versicherungswirtschaft zu absolvieren, da es durch das breite Spektrum an Grundlagen und die Vermittlung verschiedener Sparten des Versicherungswesens, eine hohe Vielfalt an Input bietet. Diese Herausforderung würde ich gerne annehmen. Ich würde hier einen anderen Begriff wählen. Input passt nicht in eine Bewerbung.

Zu meinen Stärken, die ich sehr gerne in das duale Studium einbringen möchte und werde, gehören Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen. Beides habe ich bei jahrelangem Mannschaftssport im Verein und durch meine Tätigkeit als Fußballschiedsrichter, bei der ich schwierige Entscheidungen treffen und diese rechtfertigen muss, lernen und beweisen können. Desweiteren verfüge ich über gute Kenntnisse im Bereich EDV, speziell MS Office, erlerne jedoch auch schnell andere Anwendungen. Diese Eigenschaft habe ich vor allem im Informatikunterricht, aber auch bei meinem Zivildienst gelernt, bei dem ich unter anderem in der Disposition gearbeitet habe. Während dieser Arbeit habe ich das Arbeiten am Computer und den persönlichen Kontakt mit dem Kunden, sowie die Kommunikation per Telefon, geschult. Auch meine mathematischen Fähigkeiten habe ich in der Schule während des Mathematik LKs bewiesen.

Ich hoffe auf eine positive Rückmeldung meiner Bewerbung und würde mich freuen, wenn ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen darf. Keinen Konjunktiv wählen, klingt aus insgesamt etwas zu unterwürfig.

Mit freundlichen Grüßen
Sonst finde ich es überzeugend!
Gruß Bennie :wink:

asd99
Beiträge: 12
Registriert: 21.06.2010, 13:51

Beitrag von asd99 » 26.06.2010, 01:40

jop danke für eure hilfe, wurde vorvorgestern von mir abgeschickt und heute kam die einladung zum gespräch !

Benutzeravatar
Bennie
Bewerbungshelfer
Beiträge: 765
Registriert: 23.10.2009, 13:55

Beitrag von Bennie » 26.06.2010, 08:58

Na, das ist ja toll! Dann drück ich dir die Daumen! Und melde dich dann wieder, wenn es geklappt hat!

asd99
Beiträge: 12
Registriert: 21.06.2010, 13:51

Beitrag von asd99 » 17.01.2011, 22:56

hey leute,
bin durch zufall wieder hier drauf. hab die stelle übrigens bekommen und hab jetzt schon ein halbes jahr rum !!!! Vielen Dank nochmal

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 17.01.2011, 23:07

Und wie läuft es so in der Ausbildung?

Exacop
Beiträge: 1
Registriert: 19.11.2018, 10:38

Kaufmann Versicherung und Finanzen Ausbildungsbewerbung

Beitrag von Exacop » 19.11.2018, 10:42

Bitte einmal drüberlesen und Vebesserungsvorschläge darlassen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Durch ein Online-Ausbildungsportal bin ich darauf Aufmerksam geworden, dass in Ihrem Unternehmen Auszubildende gesucht werden. Aus diesem Grund bewerbe ich mich bei Ihnen Als Auszubildender zum Kaufmann für Versicherung und Finanzen


Die XXX Versicherungen als größter regionaler Versicherer in Niedersachsen interessiert mich sehr. In Ihrem Unternehmen kann ich meine Stärken in Betriebswirtschaftslehre und Mathematik optimal nutzen und unter Beweis stellen

Derzeit arbeite ich als Helfer in der Lagerwirtschaft bis ich im Februar 2019 eine Südostasien Reise antretten werde, welche 3 Monate andauern wird. Die Fähigkeit und Erfahrung in der Kundenbetreuung, die ich während meiner Arbeit als Kaufmann im Einzelhande bei der XXX eG erweben konnte, wären in meiner Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen sicher hilfreich.

Mit mir gewinnt ihr Unternehmen einen Auszubildenden der flexibel, verlässlich und ergebnisorientiert ist. Besonders hervorheben möchte ich mein unternehmerisches Denken, meine Kundenorientierung und meine Überzeugungskraft. Ich besitze sehr gute IT-Kenntnisse und bin erfahren mit Microsoft Office. Meinen neuen Aufgaben und Herausforderungen widme ich mir stets mit großer Motivation und vollem Einsatz.

Ich freue mich sehr auf ein persönliches Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11454
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 19.11.2018, 11:22

Exacop hat geschrieben: Sehr geehrte Damen und Herren,

Durch ein Online-Ausbildungsportal bin ich darauf Aufmerksam geworden, dass in Ihrem Unternehmen Auszubildende gesucht werden. Aus diesem Grund bewerbe ich mich bei Ihnen Als Auszubildender zum Kaufmann für Versicherung und Finanzen
Ist dir Groß- und Kleinschreibung irgendwie ein Begriff? Sollte man als Kaufmann echt drauf haben!

Satz 1: Fundort in den Betreff, das reicht, der muss nicht im Text auftauchen.
Satz 2: Du bewirbst dich nicht, weil Auszubildende gesucht werden. Du bewirbst dich, weil du Finanz- und Versicherungskaufmann werden willst.
Dass du dich bewirbst, steht nebenbei im Betreff und bedarf keiner Wiederholung im Text.
Sätze werden mit einem Punkt beendet.

Die ersten beiden Sätze streichen wir also schon mal ersatzlos!
Die XXX Versicherungen als größter regionaler Versicherer in Niedersachsen interessiert mich sehr. In Ihrem Unternehmen kann ich meine Stärken in Betriebswirtschaftslehre und Mathematik optimal nutzen und unter Beweis stellenPUNKT
Es ist völlig unerheblich, ob die X Versicherung der größte regionale Versicherer ist.
Woher weißt du um deine Kompetenzen in BWL und Mathe? Wo hast du die schon mal bewiesen, wie hast du sie erworben?
Derzeit arbeite ich als Helfer in der Lagerwirtschaft bis ich im Februar 2019 eine Südostasien_Reise antretten werde, welche 3 Monate andauern wird.

Die Lagertätigkeit steht im Lebenslauf, sie ist kein Argument für deine Einstellung. Die Südostasienreise (so schreibt man das!) _dauert drei Monate. Wir sind doch nicht faul, wir schreiben Zahlen bis zwanzig aus. Warum ist die Reise in diesem Zusammenhang wichtig?
Die Fähigkeit und Erfahrung in der Kundenbetreuung, die ich während meiner Arbeit als Kaufmann im EinzelhandeL bei der XXX eG erweRben konnte, wären in meiner Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen sicher hilfreich.
Mit mir gewinnt ihr Unternehmen einen Auszubildenden der flexibel, verlässlich und ergebnisorientiert ist.
Meinen neuen Aufgaben und Herausforderungen widme ich mir MICH stets mit großer Motivation und vollem Einsatz.

Antworten