Bewerbung bei Berufsfeuerwehr - Muster für Brandmeister

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
Spyke
Beiträge: 20
Registriert: 30.01.2007, 16:50

Bewerbung bei Berufsfeuerwehr - Muster für Brandmeister

Beitrag von Spyke » 30.01.2007, 17:05

Hallo
wäre sehr nett wenn hier mir jemand Helfen könnte .
habe momentan voll die Blokade was das Bewerbungsschreiben angeglangt .Sitze schon paar Stunden vor dem Pc und weis nicht wie ich anfangen soll eine Bewerbung zu schreiben .

Zu mir : Bin Kfz-Mechantroniker und arbeite im öffentlichen Dienst ,
bei uns gibt es immer interne Stellenauschreibungen und da habe ich jetzt entdeckt das die Berufsfeuerwehr leute zu Ausbildung als Brandmeister einstellt was mich sehr Interessiert da ich mich Beruflich verändern möchte .

habe mal bißchen angefangen dann hänge ich :


Stellenausschreibung Brandmeister zur Anstellung.


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Interesse habe ich in der internen stellenausschreibung der XXXX gelesen, das sie Brandmeister zur ausbildung im mittleren feuerwehrtechnichen
dienst suchen.




vieleicht kann mir jemand einen gedankenstoss geben wie ich weiter machen soll !!!!!

Benutzeravatar
hubi
Beiträge: 80
Registriert: 12.09.2006, 13:13

Beitrag von hubi » 30.01.2007, 17:15

Hallo Spyke,
frag dich doch selbst einmal folgende Fragen:
Warum möchtest Du gerade zum Brandmeister ausgebildet werden?
Hast du bisher schon irgendwelche ähnlichen Tätigkeiten verrichtet: warst du in einer freiwilligen Feuerwehr, beim DRK, DLRG oder ähnliches?
Woher rührt dein Interesse an der Ausbildung (vielleicht gibt es einen inhaltlichen Bezug zu deinem erlernten Beruf? Technisches Verständnis o.ä.)
Ich denke, wenn du die Fragen für dich beantwortest, kommst du auch weiter.
Noch zwei kleine Tipps: wenn es eine interne Ausschreibung ist, kennst du doch bestimmt den Ansprechpartner. Dann sprich ihn/sie doch auch direkt an. Sehr geehrte Damen... ist so unpersönlich. Und der Eingangssatz "mit Interesse..." ist so unspektakulär, dass man denkt, du wärst fast dazu gezwungen, dich zu bewerben. Lass mal deinen Gefühlen etwas mehr freien Lauf. Mach einfach in der ganzen Bewerbung klar, dass das dein Traumjob ist.
Ist doch einfach, oder :wink: ? Nee, im Ernst. Fang erst einmal richtig an und poste dann das Ergebnis noch mal.

Nimm diese Bewerbung auch als Anregung:

Bild

Gucke dir auch noch unbedingt diese Bewerbungstipps an http://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html Dann verbesserst du dein Anschreiben schon ganz automatisch.

Spyke
Beiträge: 20
Registriert: 30.01.2007, 16:50

Beitrag von Spyke » 30.01.2007, 22:17

So habe mal was zusammengezimmert ;)


Sehr geehrter XXXXXXXXXX ,

In der Internen Stellenausschreibung der XXXXXX konnte ich lesen das sie Nachwuchskräfte als Brandmeister zur Ausbildung im mittleren Feuerwehrtechnischen Dienst suchen die sich der besonderen Anforderung des Einsatzdienstes stellen möchten,
Ich suche eine berufliche Herausforderung in einem spannenden Umfeld, die mich gleichermaßen fordert und mir Raum zur Weiterentwicklung gibt.

Durch meine Ausbildung zum Kraftfahrzeugelektriker und meiner mehrjähriger Berufserfahrung als Servicemechaniker konnte ich mir viel techniches Verständis aneignen
was ich gerne mit dem Beruf des Brandmeisters ergänzen würde .Zu meinen jetztigen Aufgabengebiete bei den XXXXXXXXXX gehören alle anfallende Reparaturen von
Pkw / Lkw /Landmaschinen und Kleingeräten .Außerdem bin ich für unterstüzende Tätigkeiten in den Bereichen Ersatzteil Beschaffung tätig.

Am Beruf des Feuerwehrmannes faziniert mich vorallem die vielseitigkeit menschen in not zu helfen und die gute Ausbildung in verschiedenen Bereichen .
Über die Aufgabengebietes des Feuerwehrmannes habe ich mich bereits neugierig Informiert, wobei ich dort meine Eigenschaften gut einbringen könnte.

.
Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich Belastbarkeit, ebenso wie Teamfähigkeit und mein Talent, mich schnell in neue Aufgaben einzuarbeiten.
Fehlende Kenntnisse kann ich mir schnell und gezielt aneignen und besitze die dafür nötige Lernbereitschaft .


Gerne vervollständige ich ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch .
Über eine Einladung freue ich mich daher sehr .


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
hubi
Beiträge: 80
Registriert: 12.09.2006, 13:13

Beitrag von hubi » 31.01.2007, 16:51

Na, das ist doch ein viel versprechender Anfang! Ich gehe mal davon aus, dass ich nicht auf die Rechtschreibung eingehen muss, weil es noch ein Entwurf ist.
Ein kleines Problem habe ich mit der einfachen Behauptung, du seist teamfähig. Dieser Begriff wird in meinen Augen äußerst inflationär gebraucht. Und wer behauptet schon in seinem Anschreiben, dass er ein eigenbrödlerischer Nörgler ist!? Gibt es vielleicht etwas in deinem Job oder auch in deiner Freizeit, was diese Teamfähigkeit "beweist"? So nach dem Motto: "Auch in meiner jetzigen Position weiß ich, was es bedeutet, dass Kollegen sich auf mich verlassen können und ich mich auf sie. Diese Eigenschaften halte ich auch in der Ausbildung zum SBM für unabdingbar und möchte sie voll mit einbringen." So ungefähr. Ähnliches gilt auch für den Begriff der Belastbarkeit.
Über die Aufgabengebietes des Feuerwehrmannes habe ich mich bereits neugierig Informiert,
Damit hast du dich bereits intensiv auseinandergesetzt / hast dich darüber näher informiert. Hört sich besser an.

Spyke
Beiträge: 20
Registriert: 30.01.2007, 16:50

Beitrag von Spyke » 31.01.2007, 19:24

und nochmal :) habe auch einwenig die rechtschreibfehler Korigiert


Sehr geehrter XXXXXXXXXX ,

In der Internen Stellenausschreibung der XXXXXX konnte ich lesen das sie Nachwuchskräfte als Brandmeister zur Ausbildung im mittleren Feuerwehr technischen Dienst suchen die sich der besonderen Anforderung des Einsatzdienstes stellen möchten,
Ich suche eine berufliche Herausforderung in einem spannenden Umfeld, die mich gleichermaßen fordert und mir Raum zur Weiterentwicklung gibt.

Durch meine Ausbildung zum Kraftfahrzeugelektriker und meiner mehrjähriger Berufserfahrung als Servicemechaniker konnte ich mir viel technisches Verständnis aneignen
was ich gerne mit dem Beruf des Brandmeisters ergänzen würde .Zu meinen jetzigen Aufgaben gebiete bei den XXXXXXXXXX gehören alle anfallende Reparaturen von
Pkw / Lkw /Landmaschinen und Kleingeräten .Außerdem bin ich für unterstützende Tätigkeiten in den Bereichen Ersatzteil Beschaffung tätig.

Am Beruf des Feuerwehrmannes fasziniert mich vor allem die Vielseitigkeit Menschen in Not zu helfen und die gute Ausbildung in verschiedenen Bereichen .
Über die Aufgaben gebiete des Feuerwehrmannes habe ich mich bereits intensiv auseinander gesetzt , wobei ich dort meine Eigenschaften gut mit einbringen könnte.

Auch in meiner jetzigen Position weiß ich, was es bedeutet, dass Kollegen sich auf mich verlassen können und ich mich auf sie.
Diese Eigenschaften halte ich auch in der Ausbildung zum Brandmeister im mittleren Feuerwehr technischen Dienst für unabdingbar und möchte sie voll mit einbringen.


Gerne vervollständige ich ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch .
Über eine Einladung freue ich mich daher sehr .


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
hubi
Beiträge: 80
Registriert: 12.09.2006, 13:13

Beitrag von hubi » 01.02.2007, 07:41

Spyke hat geschrieben:und nochmal :) habe auch einwenig die rechtschreibfehler Korigiert


Sehr geehrter XXXXXXXXXX ,

in der Internen Stellenausschreibung der XXXXXX konnte ich lesen, dass sie Nachwuchskräfte als Brandmeister zur Ausbildung im mittleren Feuerwehr technischen Dienst suchen die sich der besonderen Anforderung des Einsatzdienstes stellen möchten.
Ich suche eine berufliche Herausforderung in einem spannenden Umfeld, die mich gleichermaßen fordert und mir Raum zur Weiterentwicklung gibt.

Durch meine Ausbildung zum Kraftfahrzeugelektriker und meiner mehrjähriger Berufserfahrung als Servicemechaniker konnte ich mir viel technisches Verständnis aneignen, das ich gerne mit dem Beruf des Brandmeisters ergänzen würde. Zu meinen jetzigen Aufgabengebieten bei den XXXXXXXXXX gehören alle anfallende Reparaturen von Pkw / Lkw /Landmaschinen und Kleingeräten. Außerdem bin ich für unterstützende Tätigkeiten in den Bereichen Ersatzteil Beschaffung tätig.

Am Beruf des Feuerwehrmannes fasziniert mich vor allem die Vielseitigkeit, Menschen in Not zu helfen und die gute Ausbildung in verschiedenen Bereichen. Über die Aufgabengebiete des Feuerwehrmannes habe ich mich bereits intensiv auseinander gesetzt, wobei ich dort meine Eigenschaften gut mit einbringen könnte.

Auch in meiner jetzigen Position weiß ich, was es bedeutet, dass Kollegen sich auf mich verlassen können und ich mich auf sie.
Diese Eigenschaften halte ich auch in der Ausbildung zum Brandmeister im mittleren Feuerwehr technischen Dienst für unabdingbar und möchte sie voll mit einbringen.


Gerne vervollständige ich ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch.
Über eine Einladung freue ich mich daher sehr.


Mit freundlichen Grüßen
So, ich habe noch einmal ein paar Fehler korrigiert und die Zeichensetzung vervollständigt. Inhaltlich finde ich die Bewerbung jetzt richtig gut! Vorausgesetzt natürlich, dass du hinter all dem aus 100%ig stehst (wovon ich ausgehe). Vielleicht fällt ja anderen noch etwas auf.
Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg!

Blacky
Beiträge: 1
Registriert: 03.04.2007, 21:53

Beitrag von Blacky » 03.04.2007, 21:56

Hallo Spyke,
aus welcher Region kommst du denn?

Benutzeravatar
ghuaji
Beiträge: 8
Registriert: 07.04.2007, 17:30

Beitrag von ghuaji » 07.04.2007, 17:41

Moin, ich bin der neue! :>

Ich hab hier einfach mal so ein wenig rumgeblättert und da ich mich selber grade bei der Feuerwehr beworben habe, ist mir dieser Thread hier natürlich ins Auge gesprungen.

Ich hoffe es ist noch nicht zu spät!

Also es fängt damit an, dass es der "mittlere feuerwehrtechnische Dienst" ist, das sollte schon mal stimmen.
Wenn die Stellenausschreibung "intern" ist, dann ist das ganze ein Adjektiv, also klein.
Anreden werden groß geschrieben.,.
Ach, ich nehm das ganze, so wie es unten steht mal hier rein und korrigier das.
Sehr geehrter XXXXXXXXXX ,

in der internen Stellenausschreibung der XXXXXX konnte ich lesen, dass Sie Nachwuchskräfte als Brandmeister zur Ausbildung im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst suchen, die sich der besonderen Anforderung des Einsatzdienstes stellen möchten.
Ich suche eine berufliche Herausforderung in einem spannenden Umfeld, die mich gleichermaßen fordert und mir Raum zur Weiterentwicklung gibt.

Durch meine Ausbildung zum Kraftfahrzeugelektriker und meiner mehrjährigen Berufserfahrung als Servicemechaniker konnte ich mir viel technisches Verständnis aneignen, das ich gerne mit dem Beruf des Brandmeisters ergänzen würde. Zu meinen jetzigen Aufgabengebieten bei den XXXXXXXXXX gehören alle anfallenden Reparaturen von Pkw, Lkw, Landmaschinen und Kleingeräten. Außerdem bin ich für unterstützende Tätigkeiten im Bereich der Ersatzteilbeschaffung tätig.

Am Beruf des Feuerwehrmannes fasziniert mich, vor allem, die Vielseitigkeit Menschen in Not zu helfen und die gute Ausbildung in verschiedenen Bereichen. Über die Aufgabengebiete des Feuerwehrmannes habe ich mich bereits intensiv informiert, wobei ich dort meine Eigenschaften gut mit einbringen könnte.

Auch in meiner jetzigen Position weiß ich, was es bedeutet, dass Kollegen sich auf mich verlassen können und ich mich auf sie.
Diese Eigenschaften halte ich auch in der Ausbildung zum Brandmeister im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst für unabdingbar und möchte sie voll mit einbringen.


Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch.
Über eine Einladung freue ich mich daher sehr.


Mit freundlichen Grüßen
Was jetzt noch auffällt ist, dass in den letzten 3 Sätzen "gut mit einbringen" und "voll mit einbringen" auf dem Fuße folgt. Das könntest du noch ändern.
Ansonsten viel Erfolg!

Jule-22
Beiträge: 3
Registriert: 11.09.2008, 17:41

Berufsfeuerwehr

Beitrag von Jule-22 » 11.09.2008, 18:09

Hallo,

ich habe da auch mal eine Frage zur Bewerbung zur Berufsfeuerwehr.
Ich würde auch gern den technischen deinst machen.
Ich war auch in der Freiwilligen Feuerwehr und habe da den ersten Teil zum Truppmann gemacht und den Ersthelfer-Paß gemacht. Ich weiß das ich auch noch den zweiten Teil zum Truppmann machen muss und noch maschi. Truppführer und Gruppenleiter machen muss.
Ich bin aber zurzeit in ein anderen Berufsfeld tätig. (Sozialen Bereich)
Ich würde gern was anderes machen, wollte schon immer zur Berufsfeuerwehr.
Aber mein Problem ist, ich weiß nicht wirklich wie ich die Bewerbung schreiben soll.Mir fällt nicht wirklich was ein.

Kann mir bitte jemand helfen????

LG Jule-22

firedp05
Beiträge: 1
Registriert: 16.04.2009, 22:23

Beitrag von firedp05 » 16.04.2009, 22:57

Hallo erstmal an alle fleißigen Bw-schreiber.
Wer sich für solch ein Job bzw. Ausbildungsstelle bewirbt sollt sich vorher gut über diesen Job informieren und natürlich über die Ausbildungsbelange.
Hier einmal vor ab Tipps:

man sollte in einer FF tätig sein ab Truppman
vieleicht schon eine Retungshelferausbildung haben
Führerscheinklasse min. B (3) besser C oder C1 besitzt
keine Vorstrafen haben
min. die Hauptschule / 9. Kl hat
eine für die Feuerwehr nützliche Berufsausbildung hat ( Kfz oder Metall)
schwimmen können (kein Sehpferd)
und eine mindest Körpergröße nicht unterschreitet
deutscher im Sinne des Art.116 ist
und nicht Ü30 ist

weitere Tipps bzw. was Ihr haben müsst steht meistens auf der Hompage der jeweiligen BF

vanderloo
Beiträge: 3
Registriert: 06.04.2010, 17:14

Feuerwehr Bewerbung

Beitrag von vanderloo » 01.10.2010, 11:14

Hallo,

würde auf jeden Fall bei dem zuständigen Einstellungsberater der jeweiligen Berufsfeuerwehr bzw. der jeweiligen Kommune anrufen und all Deine Fragen abklären. Die sind meist sehr hilfsbereit und freundlich.
Die suchen ja schließlich "Nachwuchs". :D

Gesperrt