Bewerbung Konstrukteur Berufserfahrener

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Bloop28
Beiträge: 14
Registriert: 02.06.2017, 16:48

Bewerbung Konstrukteur Berufserfahrener

Beitrag von Bloop28 » 11.02.2019, 17:30

Hallo, ich bin mit meinem jetzigen Arbeitgeber leider nicht so zufrieden. Aus diesem Grund strebe ich einen Jobwechsel an.

Ich habe vorhin mal ein Anschreiben erstellt, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn jemand über mein Anschreiben drüber schauen könnte.

Sehr geehrte Frau ........,

nach meiner nun knapp vierjährigen Abstinenz aus der ........-Industrie, ist mein Bestreben groß, in dem Bereich erneut Fuß zu fassen.

In meiner aktuellen Funktion als Konstrukteur bei der Firma ....... GmbH in ......., entwickle ich Maschinen für die .......- und ......industrie. Mein Tätigkeitsfeld umfasst das CAD modellieren mit Hilfe des Programms Solid Works, rechnerisches Auslegen der einzelnen Maschinenkomponenten, Rücksprache mit Kunden und Lieferanten sowie Erstellung von Zeichnungsableitungen und Stücklisten. Dank zufriedenstellender Arbeit meinerseits, wurde mir innerhalb kürzester Zeit das Vertrauen geschenkt, zwei Projekte eigenständig zu leiten. Dieses Vertrauen konnte ich mit vollem Erfolg zurückzahlen.

Während meiner Tätigkeit bei der Firma ...... konnte ich mir ein fundiertes Wissen im Bereich .......-Industrie aneignen. Meine Aufgabe war es eine neu entwickelte ........-Maschine sowie einen ........... in Betrieb zu nehmen, Verbesserungen einzuleiten, Dokumentation der Verbesserungsmaßnahmen sowie Schulungen auf Deutsch und Englisch von Kunden und Mitarbeitern.

Durch meine vorherige Tätigkeit als Mechatroniker und meiner anschließenden Weiterbildung zum staatlich geprüften Maschinenbautechniker, konnte ich mir das nötige Know-how aneignen um Maschinen fachgerecht zu konstruieren. Auch im privaten Alltag nimmt Maschinenbau einen großen Platz in meinem Leben ein. Meine Arbeitskollegen und Freunde schätzen meine kreative Art, sowie das zusammen arbeiten im Team mit mir.

Die Kündigungsfrist bei meinem derzeitigen Arbeitgeber beträgt ein Monat. Nach Rücksprache ist möglicherweise auch ein früherer Beginn bei Ihrer Firma möglich. Ich freue mich sehr auf das Vorstellungsgespräch.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11270
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Konstrukteur Berufserfahrener

Beitrag von TheGuide » 11.02.2019, 20:26

Bloop28 hat geschrieben:nach meiner nun knapp vierjährigen Abstinenz aus der ........-Industrie, ist mein Bestreben groß, in dem Bereich erneut Fuß zu fassen.
Damit stellst du ein Manko natürlich ganz prominent heraus.
Dank zufriedenstellender Arbeit meinerseits, wurde mir innerhalb kürzester Zeit das Vertrauen geschenkt, zwei Projekte eigenständig zu leiten.
Bitte keine Passivkonstruktionen!
Mit guten Ergebnissen erarbeitete ich mir in kürzester Zeit das Vertrauen, zwei Projekte eigenständig zu leiten.


Während meiner Tätigkeit bei der Firma ...... konnte ich mir ein fundiertes Wissen im Bereich .......-Industrie aneignen. Meine Aufgabe war es eine neu entwickelte ........-Maschine sowie einen ........... in Betrieb zu nehmen, Verbesserungen einzuleiten, Dokumentation der Verbesserungsmaßnahmen sowie Schulungen auf Deutsch und Englisch von Kunden und Mitarbeitern.

Durch
meine vorherige Tätigkeit als Mechatroniker und meiner anschließenden Weiterbildung zum staatlich geprüften Maschinenbautechniker, konnte ich mir das nötige Know-how aneignenKOMMA um Maschinen fachgerecht zu konstruieren. Auch im privaten Alltag nimmt Maschinenbau einen großen Platz in meinem Leben ein._ Meine Arbeitskollegen und Freunde schätzen meine kreative Art, sowie das zusammen arbeiten im Team mit mir.
Die Kündigungsfrist bei meinem derzeitigen Arbeitgeber beträgt ein Monat.
das Zusammenarbeiten oder besser die Zusammenarbeit
Dopplungen vermeiden!
Staatlich geprüfter X ist ein Titel, daher muss Staatlich, obwohl es ein Adjektiv ist, groß geschrieben werden.

Bloop28
Beiträge: 14
Registriert: 02.06.2017, 16:48

Beitrag von Bloop28 » 11.02.2019, 21:17

Schon mal recht herzlichen Dank für die Hilfe.

Was meinst du mit dem ersten Absatz, dass ich mein erstes Manko direkt hervorhebe?

Die restlichen Ratschläge werde ich noch abändern.

Ist mein Anschreiben bis auf die Punkte denn so weit okay?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11270
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 11.02.2019, 21:56

Naja, das bist halt seit einigen Jahren aus dem Beruf, in dem du eine Stelle suchst, raus. Du solltest mehr Argumente finden, warum du aus Unternehemssicht ein attraktiver Stelleninhaber wärest.

Bloop28
Beiträge: 14
Registriert: 02.06.2017, 16:48

Beitrag von Bloop28 » 12.02.2019, 10:57

Nein nein nein! Ich habe in dieser Branche als Mechatroniker schon mal gearbeitet. Bei einem direkten Konkurrenten, zwei Straßen weiter.

2015 habe ich bei meinem damaligen Arbeitgeber gekündigt um meinen Techniker zu machen. Den hab ich 2017 erfolgreich bestanden. 2017 ist mein damaliger Arbeitgeber leider Insolvent gegangen. Ich hab eine Stelle bei meinem jetzigen Arbeitgeber gefunden.

Ich will aber gerne als Konstrukteur in die Branche zurück, deswegen der Satz "Nach meiner 4 jährigen Abstinenz".

Ich arbeite derzeit schon als Konstrukteur! Nur in einer anderen Branche.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11270
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 12.02.2019, 17:42

Okay, ich würde aber trotzdem nicht die Abstinenz so herausstreichen, sondern eher die Erfahrungssammlung in einer Nachbarbranche.

Bloop28
Beiträge: 14
Registriert: 02.06.2017, 16:48

Beitrag von Bloop28 » 12.02.2019, 21:22

Was hälst du von der Version? Klingt das besser?

Sehr geehrte Frau Mustermann,



nach meiner nun knapp vierjährigen Abstinenz aus der Muster-Industrie, ist mein Bestreben groß in dem Bereich erneut Fuß zu fassen und meine bisher gesammelte Erfahrung zu erweitern.



In meiner aktuellen Funktion als Konstrukteur bei der Firma Muster GmbH in Musterstadt, entwickle ich Maschinen für die Muster- und Musterindustrie. Mein Tätigkeitsfeld umfasst das CAD modellieren mit Hilfe des Programms Solid Works, rechnerisches Auslegen der einzelnen Maschinenkomponenten, Rücksprache mit Kunden und Lieferanten sowie Erstellung von Zeichnungsableitungen und Stücklisten. Mit guten Ergebnissen erarbeitete ich mir in kürzester Zeit das Vertrauen, zwei Projekte eigenständig zu leiten. Dieses Vertrauen konnte ich mit vollem Erfolg zurückzahlen.



Während meiner Tätigkeit bei der Firma Mustervorher konnte ich mir ein fundiertes Wissen im Bereich Muster-Industrie aneignen. Meine Aufgabe war es eine neu entwickelte Muster-Maschine sowie einen -Drucker in Betrieb zu nehmen, Verbesserungen einzuleiten, Dokumentation der Verbesserungsmaßnahmen sowie Schulungen auf Deutsch und Englisch von Kunden und Mitarbeitern.



Durch meine vorherige Tätigkeit als Mechatroniker und meiner anschließenden Weiterbildung zum Staatlich geprüften Maschinenbautechniker, konnte ich mir das nötige Know-how aneignen, um Maschinen fachgerecht zu konstruieren. Auch im privaten Alltag nimmt Maschinenbau einen großen Platz in meinem Leben ein. Meine Arbeitskollegen und Freunde schätzen meine kreative Art, sowie die Zusammenarbeit mit mir.



Die Kündigungsfrist bei meinem derzeitigen Arbeitgeber beträgt ein Monat. Nach Rücksprache ist möglicherweise auch ein früherer Beginn bei Ihrer Firma möglich. Ich freue mich sehr auf das Vorstellungsgespräch

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11270
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 12.02.2019, 22:03

Bloop28 hat geschrieben:nach meiner nun knapp vierjährigen Abstinenz aus der Muster-Industrie, ist mein Bestreben groß in dem Bereich erneut Fuß zu fassen und meine bisher gesammelte Erfahrung zu erweitern.
Nach wie vor: Abstinenz klingt immer negativ.
Mein Tätigkeitsfeld umfasst das CADBINDESTRICHmodellieren mit Hilfe des Programms Solid Works,
Besser vielleicht: die Modellierung mit CAD
Mit guten Ergebnissen erarbeitete ich mir in kürzester Zeit das Vertrauen, zwei Projekte eigenständig zu leiten. _Dieses Vertrauen konnte ich mit vollem Erfolg zurückzahlen.
Während meiner Tätigkeit bei der Firma Mustervorher konnte ich mir ein fundiertes Wissen im Bereich Muster-Industrie aneignen.
Streich das Wort können aus deinem Wortschatz. Zumindest, wenn du anstatt des eigentlichen Verbs (zurückzahlen, aneignen) können konjugierst.
Verbesserungen einzuleiten, Dokumentation der Verbesserungsmaßnahmen sowie Schulungen auf Deutsch und Englisch von Kunden und Mitarbeitern.
Im letzten Satzteil fehlt ein Verb. Wiederholungen vermeiden!
Durch meine vorherige Tätigkeit als Mechatroniker und meiner anschließenden Weiterbildung zum Staatlich geprüften Maschinenbautechniker, konnte ich mir das nötige Know-how aneignen, um Maschinen fachgerecht zu konstruieren.

Falsches Komma.

Auch im privaten Alltag nimmt Maschinenbau einen großen Platz in meinem Leben ein.
Wie?

Meine Arbeitskollegen und Freunde schätzen meine kreative Art, sowie die Zusammenarbeit mit mir.
Die Kündigungsfrist bei meinem derzeitigen Arbeitgeber beträgt einEN Monat. Nach Rücksprache ist möglicherweise auch ein früherer Beginn bei Ihrer Firma möglich. Ich freue mich sehr auf das Vorstellungsgespräch

Bloop28
Beiträge: 14
Registriert: 02.06.2017, 16:48

Beitrag von Bloop28 » 13.02.2019, 10:12

Ich hatte sowieso die falsche Version hier hochgeladen, ich hatte das gestern Abend noch mal abgeändert.

Bewerbung als Konstrukteur


Sehr geehrte Frau Muster,

durch meine Tätigkeit bei der Firma Muster als Mechatroniker habe ich meine Leidenschaft für die Hygiene-Industrie entdeckt. Besonders beeindruckend finde ich nach wie vor die vielen einzelnen Arbeitsschritte in so kurzer Zeit von solchen Maschinen. Während meiner Beschäftigung bei der Firma Muster konnte ich mir ein fundiertes Wissen in diesem Bereich aneignen. Meine Aufgabe war es diese Maschinen in Betrieb zu nehmen, Verbesserungen einzuleiten, Dokumentation dieser Maßnahmen sowie Schulungen auf Deutsch und Englisch von Kunden und Mitarbeitern.

In meiner aktuellen Funktion als Konstrukteur bei der Firma Musterneu GmbH in Musterstadt, entwickle ich Maschinen für die H- und industrie. Mein Tätigkeitsfeld umfasst das CAD-modellieren mit Hilfe des Programms Solid Works, rechnerisches Auslegen der einzelnen Maschinenkomponenten, Rücksprache mit Kunden und Lieferanten sowie Erstellung von Zeichnungsableitungen und Stücklisten. Durch meine selbstständige und analytische Arbeitsweise erarbeitete ich mir in kürzester Zeit das Vertrauen, zwei Projekte eigenständig zu leiten. Dieses Vertrauen zahlte ich mit vollem Erfolg zurück.

Durch meine vorherige Tätigkeit als Mechatroniker und meiner anschließenden Weiterbildung zum Staatlich geprüften Maschinenbautechniker eignete ich mir das nötige Know-how an, um Maschinen fachgerecht zu konstruieren. Durch meine Leidenschaft für die Restauration von Motorrädern sowie anderen kleineren Projekten, nimmt Maschinenbau auch im Alltag einen großen Platz in meinem Leben ein. Meine Arbeitskollegen und Freunde schätzen meine kreative Art, sowie die Zusammenarbeit mit mir.

Die Kündigungsfrist bei meinem derzeitigen Arbeitgeber beträgt einen Monat. Nach Rücksprache ist möglicherweise auch ein früherer Beginn bei Ihrer Firma möglich. Ich freue mich sehr auf das Vorstellungsgespräch.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11270
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 13.02.2019, 16:46

Bloop28 hat geschrieben: durch meine Tätigkeit bei der Firma Muster als Mechatroniker habe ich meine Leidenschaft für die Hygiene-Industrie entdeckt. Besonders beeindruckend finde ich nach wie vor die vielen einzelnen Arbeitsschritte in so kurzer Zeit von solchen Maschinen.
Das klingt ein bisschen naiv.

Während meiner Beschäftigung bei der Firma Muster konnte ich mir ein fundiertes Wissen in diesem Bereich aneignen. Meine Aufgabe war es diese Maschinen in Betrieb zu nehmen, Verbesserungen einzuleiten, Dokumentation dieser Maßnahmen sowie Schulungen auf Deutsch und Englisch von Kunden und Mitarbeitern.
Ich hatte drei Anmerkungen zu diesem Absatz gemacht, davon sind zwei nicht umgesetzt worden. Lediglich um die Wiederholung hast du dich gekümmert. Es fehlt immer noch ein Verb im letzten Satzteil und immer noch verwendest du das Verb können. Mehr als es mit der Signalfarbe rot markieren kann ich nicht.

In meiner aktuellen Funktion als Konstrukteur bei der Firma Musterneu GmbH in Musterstadt, entwickle ich Maschinen
Falsches KOmma.
für die H- und industrie. Mein Tätigkeitsfeld umfasst das CAD-modellieren mit Hilfe des Programms Solid Works, rechnerisches Auslegen der einzelnen Maschinenkomponenten, Rücksprache mit Kunden und Lieferanten sowie Erstellung von Zeichnungsableitungen und Stücklisten.
Welche Relevanz hat das für den zukünftigen Arbeitgeber?
Rechtschreibung!
Durch meine selbstständige und analytische Arbeitsweise erarbeitete ich mir in kürzester Zeit das Vertrauen, zwei Projekte eigenständig zu leiten. Dieses Vertrauen zahlte ich mit vollem Erfolg zurück.

Durch
meine vorherige Tätigkeit als Mechatroniker und meiner anschließenden Weiterbildung zum Staatlich geprüften Maschinenbautechniker eignete ich mir das nötige Know-how an, um Maschinen fachgerecht zu konstruieren. Durch meine Leidenschaft für die Restauration von Motorrädern sowie anderen kleineren Projekten, nimmt Maschinenbau auch im Alltag einen großen Platz in meinem Leben ein. Meine Arbeitskollegen und Freunde schätzen meine kreative Art, sowie die Zusammenarbeit mit mir.
Gewöhn dir das Wort durch ab. Du vier Satzanfänge mit durch und nur bei einem lenkt das Wort nicht von dir ab.
Auch Wiederholungen kann ich immer wieder nur durch gleiche Farben markieren. Es liegt an dir, das abzustellen. Wiederholungen gelten im Deutschen als schlechter Stil.

Bloop28
Beiträge: 14
Registriert: 02.06.2017, 16:48

Beitrag von Bloop28 » 13.02.2019, 20:20

TheGuide hat geschrieben:
Bloop28 hat geschrieben: durch meine Tätigkeit bei der Firma Muster als Mechatroniker habe ich meine Leidenschaft für die Hygiene-Industrie entdeckt. Besonders beeindruckend finde ich nach wie vor die vielen einzelnen Arbeitsschritte in so kurzer Zeit von solchen Maschinen.
Das klingt ein bisschen naiv.

Während meiner Beschäftigung bei der Firma Muster konnte ich mir ein fundiertes Wissen in diesem Bereich aneignen. Meine Aufgabe war es diese Maschinen in Betrieb zu nehmen, Verbesserungen einzuleiten, Dokumentation dieser Maßnahmen sowie Schulungen auf Deutsch und Englisch von Kunden und Mitarbeitern.
Ich hatte drei Anmerkungen zu diesem Absatz gemacht, davon sind zwei nicht umgesetzt worden. Lediglich um die Wiederholung hast du dich gekümmert. Es fehlt immer noch ein Verb im letzten Satzteil und immer noch verwendest du das Verb können. Mehr als es mit der Signalfarbe rot markieren kann ich nicht.

In meiner aktuellen Funktion als Konstrukteur bei der Firma Musterneu GmbH in Musterstadt, entwickle ich Maschinen
Falsches KOmma.
für die H- und industrie. Mein Tätigkeitsfeld umfasst das CAD-modellieren mit Hilfe des Programms Solid Works, rechnerisches Auslegen der einzelnen Maschinenkomponenten, Rücksprache mit Kunden und Lieferanten sowie Erstellung von Zeichnungsableitungen und Stücklisten.
Welche Relevanz hat das für den zukünftigen Arbeitgeber?
Rechtschreibung!
Durch meine selbstständige und analytische Arbeitsweise erarbeitete ich mir in kürzester Zeit das Vertrauen, zwei Projekte eigenständig zu leiten. Dieses Vertrauen zahlte ich mit vollem Erfolg zurück.

Durch
meine vorherige Tätigkeit als Mechatroniker und meiner anschließenden Weiterbildung zum Staatlich geprüften Maschinenbautechniker eignete ich mir das nötige Know-how an, um Maschinen fachgerecht zu konstruieren. Durch meine Leidenschaft für die Restauration von Motorrädern sowie anderen kleineren Projekten, nimmt Maschinenbau auch im Alltag einen großen Platz in meinem Leben ein. Meine Arbeitskollegen und Freunde schätzen meine kreative Art, sowie die Zusammenarbeit mit mir.
Gewöhn dir das Wort durch ab. Du vier Satzanfänge mit durch und nur bei einem lenkt das Wort nicht von dir ab.
Auch Wiederholungen kann ich immer wieder nur durch gleiche Farben markieren. Es liegt an dir, das abzustellen. Wiederholungen gelten im Deutschen als schlechter Stil.
Vielen Dank nochmal für deine Hilfe.

Inwiefern findest du den ersten Absatz naiv? Tatsächlich entspricht das der Warheit, dass ist kein Satz nur damit ich irgendwas habe.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11270
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 13.02.2019, 21:50

Beeindurckend findet man nichts, was man versteht sondern eher die Dinge, die man nicht versteht. Etwas beeindruckend zu finden hat mehr etwas mit einer Zuschauer- den mit einer Anpackerrolle zu tun.

Antworten