Chemiker Bewerbung Muster TOP ✓

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
neroray
Beiträge: 3
Registriert: 28.10.2019, 10:41

Chemiker Bewerbung Muster TOP ✓

Beitrag von neroray » 28.10.2019, 20:30

Hallo zusammen,

ich bin jetzt kurz davor meinen Master abzuschließen. Leider habe ich bisher nicht so wirklich häufig Bewerbungen geschrieben und mir fehlt einfach das Wissen/Gefühl dafür. Ich habe vor mich auf Chemielaborantenstellen zu bwerben, welche eine Form der Protein-Analytik beinhalten und "ähnliche Qualifikationen/Ausbildungen" miteinschließen.

Beschreibung der Stelle:
  • Sie führen eigenständig und termingerecht chromatographische Analysen von Lebens- und Futtermitteln durch.
  • Ihr Schwerpunkt liegt in dem Bereich der Analytik Lebensmittelkontaminanten mittels LC-MS-MS. Dazu zählen insbesondere die Probenvorbereitung, Gerätebedienung und -wartung sowie die Rohdatenauswertung.
  • Sie setzen erforderliche Maßnahmen zur Qualitätssicherung um (Durchführung von Blindwert- und Referenzmessungen, Verwendung geeigneter Kalibriermethoden, Führen von Regelkarten, Ermitteln von Verfahrenskenndaten).
  • Die notwendigen Kalibrierungs- und Wartungsarbeiten führen Sie an den von Ihnen genutzten Prüfmitteln durch.
  • Abschließend sind Sie für die Durchführung von Tätigkeiten im Rahmen der laborinternen Probenlogistik zuständig.
Und die Qualifizierung:
  • Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Chemiker, Chemotechniker, Chemielaborant, Chemisch-technischer Assistent, Biologisch-technischer Assistent oder verfügen über eine vergleichbare Qualifikation.
  • Idealerweise konnten Sie bereits Erfahrung mit den praktischen Tätigkeiten in einem analytisch- chemischen Laboratorium sammeln.
  • Mit den MS Office-Programmen sind Sie vertraut und Sie besitzen neben der deutschen Sprache Grundkenntnisse der englischen Sprache.
Sehr geehrte Frau xxxx,

ich schließe dieses Jahr mein Master-Studium der Chemie erfolgreich ab und bin sehr interessiert an der Position als XXX, da ich eine Affinität für die Durchführung systematischer Untersuchungen habe und an dem Entschlüsseln von Stoffzusammensetzungen fasziniert bin. Zudem ist mir die Wichtigkeit und Verantwortung für die Sicherstellung der Lebensmittelqualität bewusst. Daher möchte ich dieses Interesse weiterverfolgen und sehe dafür die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als ausgezeichnete Möglichkeit.

Bereits innerhalb der Bachelorarbeit, aber auch durch diverse Laborpraktika während des Masterprograms habe ich mich mit der Isolation und Charakterisierung von diversen Proteinen mit Hilfe von LC-MS/MS auseinandergesetzt. Zu meinen Untersuchungen gehörten die chromatographische und spektroskopische Analyse der Pankreas-Amylase und des Haptoglobins. Des Weiteren habe ich das Proteom von Krebsgewebe näher untersucht.

In meiner langjährigen Nebentätigkeit als Hilfswissenschaftler bei XXX habe ich viel Erfahrung mit der Arbeit in einem internationalen Team gesammelt, sowie bei der Unterstützung und Organisation von Projekten. Sie können daher herausragende organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, in Deutsch als auch Englisch erwarten.

Diese Erfahrungen und Fähigkeiten machen mich zu einem passenden Kandidaten für eine analytische Position in Ihrem Team. Ab Januar kann ich Ihnen zur Verfügung stehen. Für ein persönliches Gespräch stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ich habe jedoch noch eine Frage:

Meine Masterarbeit behandelte Materialwissenschaftliche Tättigkeitsfelder und komplett andere Analysemethoden. Daher nehme ich an, dass ich die Masterarbeit nicht Erwähne?

Wie detailliert sollten die Tätigkeiten beschrieben werden bzw. sollte man Informationen aus dem Lebenslauf nochmals erwähnen?

Vielen Dank schonmal.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11634
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Chemiker Bewerbung Muster TOP ✓

Beitrag von TheGuide » 30.10.2019, 00:58

Ich habe den EIndrcuk, dass du dich überqualifiziert bewirbst.
neroray hat geschrieben:
28.10.2019, 20:30
ich schließe dieses Jahr mein Master-Studium der Chemie erfolgreich ab und bin sehr interessiert an der Position als XXX, da ich eine Affinität für die Durchführung systematischer Untersuchungen habe und an dem Entschlüsseln von Stoffzusammensetzungen fasziniert bin.
Du bist interessiert, weil du fasziniert bist? Das sind zwei nicht ganz, aber doch ziemlich kongruente Begriffe. Und Affinität ist auch nicht ganz weit davon weg. Ums mal auf die Spitze zu treiben: weil du interessiert bist, hast du Interesse, denn du bist interessiert.
Woher weißt du, dass du dein Studium erfolgreich abschließen wirst? Glaskugel? Kaffeesatz? Prüfer bestochen?

Sehr geehrte Frau X,

aufgrund meiner Begeisterung an der Entschlüsselung von Stoffzusammensetzungen und meines Interesses an der Sicherstellung von Lebensmittelqualität...

Zudem ist mir die Wichtigkeit und Verantwortung für die Sicherstellung der Lebensmittelqualität bewusst. Daher möchte ich dieses Interesse weiterverfolgen und sehe dafür die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als ausgezeichnete Möglichkeit.
Subjektiv, ohne Mehrwert für den Adressaten.
Bereits innerhalb der Bachelorarbeit, aber auch durch diverse Laborpraktika während des Masterprograms habe ich mich mit der Isolation und Charakterisierung von diversen Proteinen mit Hilfe von LC-MS/MS auseinandergesetzt.
In meiner Bachelorarbeit und während diverser Laborpraktika im Master [schreib nicht so bürokratisch geschwollen, du darfst natürlich schreiben] setzte ich mich mit der Charakterisierung und Isolotaion von Proteinen mit HIlfe.... auseinander. [Nutzen für den Adressaten fehlt].
In meiner langjährigen Nebentätigkeit als Hilfswissenschaftler bei XXX habe ich viel Erfahrung mit der Arbeit in einem internationalen Team gesammelt, sowie bei der Unterstützung und Organisation von Projekten. Sie können daher herausragende organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, in Deutsch als auch Englisch erwarten.
Vor sowie kein Komma bitte.
Meine Masterarbeit behandelte Materialwissenschaftliche Tättigkeitsfelder und komplett andere Analysemethoden. Daher nehme ich an, dass ich die Masterarbeit nicht Erwähne?
NImm den Titel ggf. in den Lebenslauf auf. Im Anschreiben hat er - das siehst du wohl richtig - offenbar wenig verloren. Aber ich habe keine Ahnung von Chemie.

Wie detailliert sollten die Tätigkeiten beschrieben werden bzw. sollte man Informationen aus dem Lebenslauf nochmals erwähnen?
Das Anschreiben dient der Argumentation, nicht der Lebenslaufnacherzählung. Warum sollen die dich einstellen? Was bringst du an Fähigkeiten oder Stärken mit? Die Fähigkeit und Stärke belegst du mit Lebenslaufstationen, legst den Fokus dabei aber auf Kompetenz oder positive Eigenschaft, nicht auf die Station.

neroray
Beiträge: 3
Registriert: 28.10.2019, 10:41

Re: Chemiker Bewerbung Muster TOP ✓

Beitrag von neroray » 30.10.2019, 21:44

Vielen Dank für Deine Tipps. Ich habe das nun noch mal überarbeitet und ein-zwei Sätze noch mit eingebaut. Wie liest sich das nun?
Sehr geehrte Frau xxxx,

ich schließe dieses Jahr mein Master-Studium der Chemie erfolgreich ab und bin sehr interessiert an der Position als XXX. Aufgrund meiner Begeisterung an der Entschlüsselung von Stoffzusammensetzungen, meiner Affinität für die Durchführung systematischer Untersuchungen und meines Interesses an der Sicherstellung von Lebensmittelqualität möchte ich dieses Interesse vertiefen und weiterverfolgen.

In meiner Bachelorarbeit und während diverser Laborpraktika im Master setzte ich mich mit der Charakterisierung und Isolation von Proteinen mit Hilfe von LC-MS/MS auseinandergesetzt. Zu meinen Untersuchungen gehörten die chromatographische und spektroskopische Analyse der Pankreas-Amylase und des Haptoglobins. Des Weiteren habe ich das Proteom von Krebsgewebe näher untersucht. Mit diesem analytischen Verständnis möchte ich meine Kenntnisse gerne in Ihrer Qualitätsabteilung einsetzen und weiterentwickeln.

In meiner langjährigen Nebentätigkeit als Hilfswissenschaftler bei XXX habe ich viel Erfahrung mit der Arbeit in einem internationalen Team gesammelt sowie bei der Unterstützung und Organisation von Projekten.

Sie können daher herausragende organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, in Deutsch als auch Englisch erwarten. Zusammen mit meinem Chemischenwissen bringe ich das Selbstbewusstsein mit, um Verantwortung zu übernehmen und mich neuen Herausforderungen zu stellen.
Diese Erfahrungen und Fähigkeiten machen mich zu einem passenden Kandidaten für eine analytische Position in Ihrem Team. Ab Januar kann ich Ihnen zur Verfügung stehen. Für ein persönliches Gespräch stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Ich hatte noch mal mit einem Bekannten gesprchen, welcher in einem HR Abteil einer mittelständischen Firma arbeitet, und dieser hatte mir gesagt, ich solle ein oder zwei Sätze "geschleime" mit einbringen. Einfach weil man das obligatorisch "so mache". Wie wäre deine Meinung dazu?
Ich habe den EIndrcuk, dass du dich überqualifiziert bewirbst.
Ich bin mir nicht sicher, was du damit meinst. Ich dachte aber, als Berufseinsteiger sollte man nicht so wählerisch sein. Da ich auch dazu noch bereits Ende-20 bin, will ich eigentlich jegliche Chance einen Fuß in die Arbeitswelt zusetzen, nutzen. Hoffe natürlich, dass mich die Firmen/Unternehmen dabei nicht zu seltsam anschauen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11634
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Chemiker Bewerbung Muster TOP ✓

Beitrag von TheGuide » 31.10.2019, 07:19

neroray hat geschrieben:
30.10.2019, 21:44
Ich habe den Eindruck, dass du dich überqualifiziert bewirbst.
Ich bin mir nicht sicher, was du damit meinst. Ich dachte aber, als Berufseinsteiger sollte man nicht so wählerisch sein. Da ich auch dazu noch bereits Ende-20 bin, will ich eigentlich jegliche Chance einen Fuß in die Arbeitswelt zusetzen, nutzen. Hoffe natürlich, dass mich die Firmen/Unternehmen dabei nicht zu seltsam anschauen.
Wenn ich die Ausschreibung richtig verstehe, suchen die keine Universitätsabsolventen sondern Leute mit einer bodenständigen Ausbildung. Damit wärest du überqualifiziert.
Die Firma sucht vielleicht jemanden, der sie 1.400 €/Monat kostet, du wärest aber vielleicht bei 2.200 € anzusetzen (Gehälter sind beide aus den Fingern gesogen, also bitte keine Vorstellungen darauf aufbauen).
Ich hatte noch mal mit einem Bekannten gesprchen, welcher in einem HR Abteil einer mittelständischen Firma arbeitet, und dieser hatte mir gesagt, ich solle ein oder zwei Sätze "geschleime" mit einbringen. Einfach weil man das obligatorisch "so mache". Wie wäre deine Meinung dazu?
Meine Meinung dazu? Ein angewidertes Njät!

Einsteigen solltest du mit deiner Motivation, für die Firma zu arbeiten, das wird häufig als Aufforderung zum Schleimen missverstanden. Dabei geht es eigentlich um plausible Gründe, warum du da arbeiten willst. Also nicht, was du denkst, erwartet dein zukünftiger Chef von dir zu hören, sondern eher die Erklärung, warum du dich für die Stelle begeistest gegenüber deinem besten Freund, der sich für Chemie nicht die Bohne interessiert oder deine Oma, die "dieses ganze Wissenschaftszeug" für viel zu verkopft hält. Wie würdest du diese beiden von deiner Motivaton überzeugen?

neroray hat geschrieben:
30.10.2019, 21:44
ich schließe dieses Jahr mein Master-Studium der Chemie erfolgreich ab
Immer noch dieses "erfolgreich".... Der Abschluss liegt in der Zukunft, du weißt also doch noch gar nicht, ob er erfolgreich ist. Zudem solltest du mit deiner Motivation ensteigen, alles, was irgendwie wie Lebenslaufnacherzählung aussieht, lass mal weg.
Warum willst du für die Firma arbeiten und denke an deine Oma und deinen besten Freund dabei.
und bin sehr interessiert an der Position als XXX.

Das ist ja eigentlich ziemlich nichtssagend.
Aufgrund meiner Begeisterung an der Entschlüsselung von Stoffzusammensetzungen, meiner Affinität für die Durchführung systematischer Untersuchungen und meines Interesses an der Sicherstellung von Lebensmittelqualität möchte ich dieses Interesse vertiefen und weiterverfolgen.
Aufgrund deines Interesses willst du dein Interesse vertiefen?
Der Satz ist (nicht nur die letzte Passage) unsinnig. Oder sagen wir mal besser das erste Verb. Das zweite Verb ist schon ganz brauchbar, aber müsste argumentativ besser eingesetzt werden. Was genau willst du bei der Firma machen und warum?
In meiner Bachelorarbeit und während diverser Laborpraktika im Master setzte ich mich mit der Charakterisierung und Isolation von Proteinen mit Hilfe von LC-MS/MS auseinandergesetzt. Zu meinen Untersuchungen gehörten die chromatographische und spektroskopische Analyse der Pankreas-Amylase und des Haptoglobins. Des Weiteren habe ich das Proteom von Krebsgewebe näher untersucht. Mit diesem analytischen Verständnis möchte ich meine Kenntnisse gerne in Ihrer Qualitätsabteilung einsetzen und weiterentwickeln.
Dieser Abschnitt liest sich für mich, der ich keine Ahnung von Chemie habe, gut. Nur der letzte Satz "mit diesem analytischen Verständnis" passt nicht. Von Verständnis war bisher nicht die Rede. Das Demonstrativpronnomen behauptet aber genau das. Irritation beim Leser ist nicht gut.
In meiner langjährigen Nebentätigkeit als Hilfswissenschaftler bei XXX habe ich viel Erfahrung mit der Arbeit in einem internationalen Team gesammelt sowie bei der Unterstützung und Organisation von Projekten.
Langjährig kann negativ verstanden werden und du musst die Tätigkeit als HiWi nicht durch das Neben- klein machen. Du kannst im Übrigen durchaus HiWi schreiben. Das klingt nicht so nach Stock im ...äh ... verlängerten Rücken.

und Organisation von Projekten.
Sie können daher herausragende organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, in Deutsch als auch Englisch erwarten.
Ab Januar kann ich Ihnen zur Verfügung stehen
Ab Januar stehe...
Ab Januar kann ich Ihnen zur Verfügung stehen.
Für ein persönliches Gespräch stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

neroray
Beiträge: 3
Registriert: 28.10.2019, 10:41

Re: Chemiker Bewerbung Muster TOP ✓

Beitrag von neroray » 31.10.2019, 21:35

Danke noch mal, dass du dir die Zeit nimmst. Einmal habe ich es noch versucht umzuschreiben. Es fällt mir teilweise wirklich schwierig. Habe den Eindruck man bräuchte eine Ausbildung um einen vernünftigen Lebenslauf zuschreiben.
Sehr geehrte Frau xxxx,

aufgrund meiner Begeisterung an der Entschlüsselung von Stoffzusammensetzungen, meiner Affinität für die Durchführung systematischer Untersuchungen und meines Interesses an der Sicherstellung von Lebensmittelqualität sehe ich die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als ausgezeichnete Möglichkeit meinen Studienschwerpunkt der analytischen Chemie weiter zu vertiefen.

In meiner Bachelorarbeit und während diverser Laborpraktika im Master setzte ich mich mit der Charakterisierung und Isolation von Proteinen mit Hilfe von LC-MS/MS auseinander. Zu meinen Untersuchungen gehörten die chromatographische und spektroskopische Analyse der Pankreas-Amylase und des Haptoglobins aus komplexen Probenmatricen. Des Weiteren habe ich das Proteom von Krebsgewebe näher untersucht. Diese analytischen Erfahrungen möchte ich gerne in Ihrer Qualitätsabteilung einsetzen und weiterentwickeln.

In meiner Tätigkeit als Hilfswissenschaftler bei XXX habe ich viel Erfahrung mit der Arbeit in einem internationalen Team gesammelt. Zudem habe ich bei der Vorbereitung und Durchführung von Projekten geholfen. Sie können daher herausragende organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, in Deutsch als auch Englisch erwarten. Zusammen mit meinen Kenntnissen der Chemie bringe ich das Selbstbewusstsein mit, um Verantwortung zu übernehmen und mich neuen Herausforderungen zu stellen.

Diese Erfahrungen und Fähigkeiten machen mich zu einem passenden Kandidaten für eine analytische Position in Ihrem Team.
Ich schließe dieses Jahr mein Master-Studium der Chemie ab und stehe Ihnen ab Januar zur Verfügung. Gerne stelle ich mich bei Ihnen vor, um Sie auch im persönlichen Gespräch von meinen Qualitäten zu überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen
Beim ersten Abschnitt (...meinen Studienschwerpunkt der analytischen Chemie weiter zu vertiefen) bin ich mir immer noch Unsicher. Ich will natürlich zum Ausdruck bringen, dass mein "analytisches Denken" bzw Arbeiten natürlich Grund ist, dass ich mich auf eine analytische Stelle bewerbe.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11634
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Chemiker Bewerbung Muster TOP ✓

Beitrag von TheGuide » 01.11.2019, 10:52

neroray hat geschrieben:
31.10.2019, 21:35
aufgrund meiner Begeisterung an der Entschlüsselung
Begeisterung FÜR (und dann folgt natürlich Akkusativ und nicht mehr Dativ)
sehe ich die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als ausgezeichnete Möglichkeit meinen Studienschwerpunkt der analytischen Chemie weiter zu vertiefen.
Der ganze Satz erscheint mir nicht logisch zu sein. Deine Begeisterung/Affinität/Interesse ist das eine, hat aber mit den mit der Stelle verbundenen Möglichkeiten nichts zu tun, zumal sehe ich Subjektivität signalisiert, was ich in Bewerbungen tunlichst vermeiden würde.

Antworten