Deckblatt und 3. Seite, Bewerbung um Ausbild.pl. als Ind.K.

Einzelne Bewerbungen können sehr umfangreich werden. In dieser Rubrik wird über fakultative Elemente der Bewerbungsunterlagen diskutiert.
Antworten
stousie
Beiträge: 20
Registriert: 25.09.2010, 13:52

Deckblatt und 3. Seite, Bewerbung um Ausbild.pl. als Ind.K.

Beitrag von stousie » 25.09.2010, 14:20

Mein Anschreiben und Lebenslauf habe ich gerad schon hochgeladen :D
http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... 39415.html
und
http://www.bewerbung-forum.de/forum/leb ... tml#154424

Hier habe ich mein Deckblatt
Bild

Kommt beim Absatz "bei" auch die Anschrift zum Unternehmen? :)


Und wichtig für mich: die 3. Seite...
Was sie sonst noch über mich wissen sollten


Wichtig für mich ist es...

… meine Chancen zu nutzen, da ich im Laufe meiner Schullaufbahn erkennen musste, dass diese nicht als selbstverständlich anzusehen sind!

… meinem Alltag auch weiterhin einen Sinn zu geben, der nicht nur für mich von Vorteil ist, sondern auch für Kunden, Kollegen und dem Unternehmen selbst!

… einerseits meine Eigenständigkeit unter Beweis zu stellen und mit meinen Entscheidungen überragende Ziele zu verwirklichen!

… anderseits ein Bestandteil eines Teams zu sein, das als Gemeinschaft fungiert, in der man sich auf die einzelnen Menschen verlassen kann und Probleme miteinander löst!

… ausgelastet zu sein und dadurch meine persönliche Belastbarkeit ständig zu maximieren!


Ich kann nicht...

… aufgeben!

… Probleme ungelöst lassen, weil ich immer feste Ergebnisse von mir selbst verlange!




Ich erhoffe mir...

… die Chance zu bekommen, mich und meine Fähigkeiten in einem persönlichen Gespräch unter Beweis zu stellen und zu zeigen, dass ich die Möglichkeit nutzen werde, meine Ausbildung mit großem Engagement und Interesse abzuschließen.

… eine Zukunft in einem Unternehmen zu verbringen, das internationale Strukturen miteinander vernetzt und diese weiter ausbaut.
1) ist der 1. Punkt bei "Wichtig für mich ist es," ok?! Ich mein, ich kann meine schlechten Noten nicht rechtfertigen, klar. Aber so sieht der Arbeitgeber, dass ich mich ändern will bzw werde... So die Theorie. Würde das der Arbeitgeber auch so sehen? :/
2) Sollte diese 3. Seite überhaupt in der Bewerbung liegen oder gibt es mehr Nach- als Vorteile?

Danke für die Antwort(en) :)

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 26.09.2010, 10:00

Sowohl beim Deckblatt als auch bei der dritten Seite sehe ich in dieser Form ausschließlich Nachteile... ;-)

Beides wirkt schlechten Noten definitiv nicht entgegen, sondern liefert Teile von deren wasserdichter Begründung... ;-)

Wenn ich Du wäre, würde ich all meine Energien auf Anschreiben, Lebenslauf und ein SUPER Foto konzentrieren... ;-)

stousie
Beiträge: 20
Registriert: 25.09.2010, 13:52

Beitrag von stousie » 26.09.2010, 12:58

Darf ich fragen, wo die Nachteile beim Deckblatt sind? :)

3. Seite lass ich dann weg...

Und was unterscheidet ein SUPER Foto von einem Passbild? :D Klar, ich lass es im Fotostudio machen (denk ja mal, die Angestellten kennen sich da aus... ) und rasier mich^^

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 26.09.2010, 13:46

stousie hat geschrieben:Darf ich fragen, wo die Nachteile beim Deckblatt sind? :)
Ich spreche nicht von Deckblättern im Allgemeinen, sondern von diesem einen, ganz bestimmten. Du schaffst es damit irgendwie, sämtliche denkbaren Gestaltungsprinzipien gleichzeitig zu missachten und wirklich jedes Element mit jedem anderen ins Missverhältnis zu setzen... was bei so wenigen Elementen fast schon eine Kunst ist. Der Effekt ist "Disharmonie" in einer Form, die weit jenseits von Geschmacksfragen liegt... und so tatsächlich auf grundlegende Unsortiertheiten im Denken hindeutet. Das war es, was ich vorhin sagen wollte.
stousie hat geschrieben:Und was unterscheidet ein SUPER Foto von einem Passbild? :D Klar, ich lass es im Fotostudio machen (denk ja mal, die Angestellten kennen sich da aus... ) und rasier mich^^
Rein theoretisch kann ein "Passbild" natürlich ein "SUPER Foto" sein... muss aber nicht. Bei Letzterem stimmen die Farben (nicht nur Klamottoen zu Haut und Haaren, sondern auch alles zusammen zum Hintergrund), die Belichtung, die Haltung, der Blick... alles ganz bewusst auf den Zieljob hin optimiert. Studio ist nicht gleich Studio... und die Angestellten verschiedener Studios kennen sich sehr, sehr unterschiedlich gut aus... ;-)

stousie
Beiträge: 20
Registriert: 25.09.2010, 13:52

Beitrag von stousie » 26.09.2010, 14:07

Danke, dass du die Disharmonie meines Deckblattes ausarbeitest... Nur bitte, WAS ist daran so hässlich? :D
Ich fand die Aufteilung ganz gut, was sind denn die Gestaltungsprinzipien? Finde jetzt keinen Thread, in der diese beschrieben sind..

Benutzeravatar
Jazzman1706
Beiträge: 34
Registriert: 16.08.2007, 04:44

Beitrag von Jazzman1706 » 28.09.2010, 15:45

Hallo Stousie...

Ich denke auch, das dein Deckblatt ein wenig unstrukturiert ist... Es beginnt bei der Schriftsatzausrichtung und die unterschiedlichen Schriftgrößen bis hin zur Auswahl, welche Wörter Fettgedruckt wurden....

Wenn ich ganz ehrlich bin erinnert dieses Deckblatt mich fast ein wenig an eine Sterbeamzeige... :wink: Sei mir nich böse...

Hier einfach mal ein Beispiel wie du es vielleicht machen könntest


Bild

LG Jassi

stousie
Beiträge: 20
Registriert: 25.09.2010, 13:52

Beitrag von stousie » 28.09.2010, 21:22

Ja also die grauen Ränder sind nur durch Open Office angezeigt.. Lediglich der schwarze Strich ist auf der fertigen Bewerbung enthalten...

Benutzeravatar
Bennie
Bewerbungshelfer
Beiträge: 765
Registriert: 23.10.2009, 13:55

Beitrag von Bennie » 29.09.2010, 06:46

Es ist der schwarze Strich und die Anordnung, die eben genauso auf Sterbeanzeigen zu sehen sind. Da hat Jazzman schon Recht.

stousie
Beiträge: 20
Registriert: 25.09.2010, 13:52

Beitrag von stousie » 29.09.2010, 17:53

Jau alles klar... Evtl etwas dick :/
Danke für eure Meinungen!

Bild
Das? :)

Will nur wissen, ob ich das mit dem "ab 2011" so lassen kann..

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2103
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 29.09.2010, 17:57

Schon der Text ist falsch. Du bewirbst dich um einen Ausbildungsplatz zum Industriekaufmann.
LG

stousie
Beiträge: 20
Registriert: 25.09.2010, 13:52

Beitrag von stousie » 29.09.2010, 18:04

Ja sorry, mehr an's Layout gedacht... Bisschen chaotisch gerade.. Sorry..

Das Foto bleibt allerdings bei der Größe, oder? 3,5x4,5cm, also normales Passfoto-Format.. Oder sollte man es einscannen und vergrößern?

Muss die gesamte Anschrift des Unternehmens auf das Deckblatt?

Zyro
Beiträge: 172
Registriert: 20.09.2010, 15:58

Beitrag von Zyro » 11.10.2010, 17:58

Fragen:

- Was sollen die Striche genau bezwecken? Was trennen sie? Inhaltlich, Thematisch?

- Wieso steht das Inhalt so weit weg vom Inhalt? Wieso ist DA ein senkrechter Strich dazwischen?

Generell wirkt dieses Blatt nicht mehr so disharmonisch wie das erste, bei dem ich übrigens auch sofort an eine Todesanzeige dachte!
Allerdings sieht es hier mit dem angedeuteten Kreuz kaum besser aus.

Ich würde versuchen das Deckblatt noch mehr aufzuräumen. Weniger Striche (meins kommt ganz ohne aus). Wenn Striche dann so, dass sie einen Zweck ergeben.

WENN du weiterhin dein Deckblatt so trennen willst mit oben WAS (Bewerbung...) und unten WER (Anschrift), dann lass dem oberen Teil mehr Platz. Er ist im Moment sehr eingequetscht oben. Auch wirkt das Wort "als" sehr verloren und nicht stimmig.

Antworten