Einleitungssätze und weitere Formulierungsbeispiele

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 03.08.2014, 15:58

Computerfreak hat geschrieben:kann ich die Einleitung nicht einfach weglassen und gleich mit dem eigendlichen Anschreiben loslegen?.
Ich habe ja seit Wochen gehofft, dass Du eines Tages darauf kommen würdest... ;-)

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 03.08.2014, 16:12

FRAGEN hat geschrieben:Ich habe ja seit Wochen gehofft, dass Du eines Tages darauf kommen würdest... :wink:
Aber gehört denn ein guter Einleitungssatz wenn man denn einen hat nicht in jede Bewerbung um erstmal ein gewisses Interesse beim Personaler für die Bewerbung zu erwecken?

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 03.08.2014, 16:52

Computerfreak hat geschrieben:
FRAGEN hat geschrieben:Ich habe ja seit Wochen gehofft, dass Du eines Tages darauf kommen würdest... :wink:
Aber gehört denn ein guter Einleitungssatz wenn man denn einen hat nicht in jede Bewerbung um erstmal ein gewisses Interesse beim Personaler für die Bewerbung zu erwecken?
Ich fürchte, die Antwort wird jetzt wieder spitzfindig... aber ich versuch's:

Selbstverständlich geht es darum, "erst einmal ein gewisses Interesse für die Bewerbung zu erwecken". Und ebenso selbstverständlich steht am Anfang die "Einleitung". Die Verwirrung kommt daher, dass so viele Bewerber (einschliesslich Dir) unter einer "Einleitung" eine Art sinnfreien Puffer verstehen, der über eine mehr oder minder raffinierte Wiederholung des Betreffs den interessanten Teil des Schreibens einfach nur nach hinten schiebt. Das ist genau der Weg, KEIN Interesse zu wecken!

Eine INTERESSANTE Einleitung (d. h. eine, die dem Leser bereits vom ersten Wort an Fakten liefert, die er bisher NICHT kannte!) bestünde aus Sätzen, die Du schon als "Hauptteil" betrachten würdest. Daher die Verwirrung... ;-)

Logische Folgerung aus diesen Gedanken wäre, dass grundsätzlich KEINE vorgefertigte Einleitung, die Du auf irgendeiner Homepage finden kannst, Deiner Überzeugungskraft helfen wird. Keine. Niemals.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 05.08.2014, 12:29

So, ich habe mir über eine ausschlagkräftige Einleitung doch nochmal ein paar gedanken gemacht, und finde das der Satz jetzt auch mehr bezug zu dem Mittelteil meines Schreibens hat. Sollte ich teamorientiert u. motiviert lieber durch zuverlässig u. engagiert ersetzen?

Sie suchen einen teamorientierten und motivierten Lager- und Transportarbeiter, der neben sein Fachwissen auch handwerkliches Geschick mit einbringt. Dann möchte ich mich auf die ausgeschriebene Arbeitsstelle bewerben.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 07.08.2014, 12:11

Also ursprünglich sollte der Satz ja so ausgesehen. Aber kann ich das wirklich so schreiben wenn ich da nur eine Weiterbildung habe?

Sie suchen einen teamorientierten und motivierten Lager- und Transportarbeiter. Ich bin ausgebildete Lagerfachkraft, der neben seinen Fachwissen auch sein handwerkliches Geschick mit einbringt. Dann möchte ich mich um die offerierte Arbeitsstelle bewerben.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 15.08.2014, 12:44

So, ich habe mein Lageranschreiben noch einmal gepostet. Oder sollte ich den Teil in schwarz lieber weglassen, weil eine Ausbildung in dem sinne habe ich im Lager ja nicht?


Sie suchen einen teamorientierten und motivierten Lager- und Transportarbeiter. Ich bin ausgebildete Lagerfachkraft, der neben seinen Fachwissen auch sein handwerkliches Geschick mit einbringt. Dann möchte ich mich um die offerierte Arbeitsstelle bewerben

Aufgrund meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Dekra Akademie habe ich mir fundierte Kenntnisse, unter anderem auch in der Arbeitsweise im Hochregallager angeeignet. Diese bringe ich gerne in Ihr Unternehmen ein und bin bestrebt sie weiter auszubauen. Die gängigen Flurförderfahrzeuge kann ich ebenfalls bedienen. Zusätzlich habe ich mir durch verschiedene EDV Kurse gute Kenntnisse im Umgang mit den MS Office-Anwendungen angeeignet.

Neben meiner hohen Bereitschaft mich neuen Aufgaben zu stellen, bin ich ein verantwortungsbewusster und leistungsbereiter Mensch. Ich habe große Freude daran im Team zu arbeiten und dort neue Erfahrungen zu sammlen.


Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben und daher ganz besonderes über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Gerne überzeuge ich sie während einer Probearbeit auch von meinen Fähigkeiten

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 16.08.2014, 22:59

Na dann muss ich wen anders Fragen. Trotzdem Danke :?

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 17.08.2014, 11:15

Computerfreak hat geschrieben:Na dann muss ich wen anders Fragen.
Vielleicht hilft es ja, wenn Du DEM dann zuhörst...

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 17.08.2014, 11:35

FRAGEN hat geschrieben:Vielleicht hilft es ja, wenn Du DEM dann zuhörst...
Ich wollte eigendlich nur wissen ob meine neue Einleitung gut ist.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 28.08.2014, 16:40

FRAGEN hat geschrieben:
Computerfreak hat geschrieben:Na dann muss ich wen anders Fragen.
Vielleicht hilft es ja, wenn Du DEM dann zuhörst...
Also im Jobcenter meinte meine Fallmangern heute die Einleitung hier währe gut.


Sie suchen einen teamorientierten und motivierten Lager- und Transportarbeiter, der neben seinen Fachwissen auch sein handwerkliches Geschick mit einbringt. Dann wird sie mit sicherheit meiner Bewerbung interessieren.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 28.08.2014, 16:43

FRAGEN hat geschrieben:Vielleicht hilft es ja, wenn Du DEM dann zuhörst...

Also meine Sachbearbeiterin im Jobcenter meinte heute das meine neue Einleitung für Lager Anschreiben gut währ


Sie suchen einen teamorientierten und motivierten Lager- und Transportarbeiter, der neben sein Fachwissen auch handwerkliches Geschick mit einbringt. Dann wird Sie meine Bewerbung mit Sicherheit interessieren[/quote]
Zuletzt geändert von Computerfreak am 28.08.2014, 16:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11501
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 28.08.2014, 16:45

Computerfreak hat geschrieben:Also im Jobcenter meinte meine Fallmangern heute die Einleitung hier währe gut.


Sie suchen einen teamorientierten und motivierten Lager- und Transportarbeiter, der neben seinen Fachwissen auch sein handwerkliches Geschick mit einbringt. Dann wird sie mit sicherheit meiner Bewerbung interessieren.
Kann ich kaum glauben. Inhaltlich ist der grün markierte Teil sinnvoll. Der Rest eben nicht. Zudem distanzierst du dich von dir selbst, indem du von dir in der dritten anstatt in der ersten Person sprichst. Es wäre auch falsch zu glauben, Fallmanager in der ARGE wären automatisch gute Bewerbungshelfer... deren Aufgabe ist es, die Arbeitslosen zu verwalten.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 28.08.2014, 16:52

TheGuide hat geschrieben:Kann ich kaum glauben. Inhaltlich ist der grün markierte Teil sinnvoll. Der Rest eben nicht. Zudem distanzierst du dich von dir selbst, indem du von dir in der dritten anstatt in der ersten Person sprichst. Es wäre auch falsch zu glauben, Fallmanager in der ARGE wären automatisch gute Bewerbungshelfer... deren Aufgabe ist es, die Arbeitslosen zu verwalten
Was könnte ich denn stattdessen für das in rot schreiben? Oder anders gefragt, was würde besser für sie suchen passen?
Zuletzt geändert von Computerfreak am 28.08.2014, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11501
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 28.08.2014, 16:54

Wieso stattdessen? Lass den Blödsinn weg.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 28.08.2014, 16:59

TheGuide hat geschrieben:Wieso stattdessen? Lass den Blödsinn weg.
Sorry, ich glaube du hast mich gerade falsch verstanden ich meinte wie könnte ich denn anstatt mit Sie suchen anzufangen sonst den Satz starten?.

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 28.08.2014, 20:29

@The Guide

Danke natürlich nochmal für dein Feedback. Aber wie könnte ich den Satz denn in der ich Form formulieren. Kannst du mir da vieleicht helfen?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11501
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 29.08.2014, 12:13

Computerfreak hat geschrieben:
TheGuide hat geschrieben:Wieso stattdessen? Lass den Blödsinn weg.
Sorry, ich glaube du hast mich gerade falsch verstanden ich meinte wie könnte ich denn anstatt mit Sie suchen anzufangen sonst den Satz starten?
Ad hoc fällt mir auch nur folgendes ein, aber das ist ziemlich einfallslos:

Sehr geehrte/r Herr/Frau X,

als teamorientierter und motivierter Lager- und Transportarbeiter, der neben seinen Fachwissen auch sein handwerkliches Geschick mit einbringt, möchte ich Ihr Team verstärken

Computerfreak
Bewerbungshelfer
Beiträge: 271
Registriert: 12.08.2007, 15:26

Beitrag von Computerfreak » 30.08.2014, 00:47

TheGuide hat geschrieben:Ad hoc fällt mir auch nur folgendes ein, aber das ist ziemlich einfallslos:

Sehr geehrte/r Herr/Frau X,

als teamorientierter und motivierter Lager- und Transportarbeiter, der neben seinen Fachwissen auch sein handwerkliches Geschick mit einbringt, möchte ich Ihr Team verstärken
Das ist aber aufjedenfall schonmal besser als mit sie suchen anzufangen :wink:

OrangeMan
Beiträge: 15
Registriert: 05.11.2014, 22:52

Beitrag von OrangeMan » 05.11.2014, 23:09

Meine Einleitung wäre ähnlich wie im Beispiel der Strangeröffnerin - ich bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich optimal ist:

"Für die Position X suchen Sie jemanden mit Qualifikation X und Y. Deswegen bewerbe ich mich bei Ihnen."

bzw.:

"Sie suchen jemanden mit Fähigkeit X usw. Deswegen bewerbe ich mich bei Ihnen."

Was haltet ihr davon? Schlecht, weil es vorgaukelt, es ginge einem in erster Linie um die Wünsche des Unternehmens? Überflüssig, weil es Informationen aus dem Stellenangebot wiedergibt? Oder gut, weil es zeigt, dass man die Anliegen des Personalers/Unternehmens verstanden und berücksichtigt hat?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11501
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 06.11.2014, 08:26

OrangeMan hat geschrieben:Überflüssig, weil es Informationen aus dem Stellenangebot wiedergibt?
Genau das. Und nebenbei keine besonders seltene Form der Einleitung. Mein Vorschlag ist, es mal ganz ohne Einleitung zu versuchen. Die zwei wichtigsten Fakten in den ersten Satz. Das ist adressatengerecht gedacht.

OrangeMan
Beiträge: 15
Registriert: 05.11.2014, 22:52

Beitrag von OrangeMan » 06.11.2014, 14:58

Danke, das macht Sinn, werde es versuchen.

MarcoMN1
Beiträge: 24
Registriert: 02.05.2015, 16:03

Einleitung Anschreiben

Beitrag von MarcoMN1 » 27.05.2015, 20:49

Servus...

Welche Einleitung im Anschreiben würdet Ihr nehmen?

1.

Sehr geehrte Frau ....,

wenn Sie mein breit gefächertes Fachwissen, meine Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft sowie Kommunikationsfreudigkeit zum Wohle Ihrer Kunden nutzen wollen, dann wird Ihnen meine Bewerbung sehr entgegenkommen.


2.

Sehr geehrte Frau ....,

nicht nur, weil Ihre Anforderungen genau auf mein Profil passen, sondern es zudem für mich persönlich von großem Interesse ist bei einem zukunftsorientierten und international tätigen Unternehmen zu arbeiten, stößt das ausgeschriebene Stellenangebot auf Ihrer Karriereseite bei mir auf sehr großes Interesse.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8945
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 27.05.2015, 21:46

Die 1. Einleitung solltest du als Ansatz weiterverfolgen. Weitere Tipps für den ersten Absatz: http://www.bewerbung-forum.de/einleitungssaetze.html

MarcoMN1
Beiträge: 24
Registriert: 02.05.2015, 16:03

Beitrag von MarcoMN1 » 27.05.2015, 21:57

Als Ansatz? Was könnte man noch zufügen?

MarcoMN1
Beiträge: 24
Registriert: 02.05.2015, 16:03

Beitrag von MarcoMN1 » 27.05.2015, 22:00

Sehr geehrte Frau ....,

wenn Sie mein umfangreiches Fachwissen, meine mehrjährigen Erfahrungen im weltweiten Systemservice und die damit verbundene Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft zum Wohle Ihrer Kunden nutzen wollen, dann wird Ihnen meine Bewerbung sehr entgegenkommen.

Klingt das gut? Ich drehe bald durch...Da kann man sich ja zu Tode formulieren
:shock:

Antworten