Erfahrungsbericht Einstellungstest Reiseverkehrskauffrau

Fragen zum Einstellungstest: Welche Art von Tests können gestellt werden? Welche Rückschlüsse bieten solche Einstellungstests?
Antworten
Stella.2802
Beiträge: 92
Registriert: 11.08.2008, 14:08

Erfahrungsbericht Einstellungstest Reiseverkehrskauffrau

Beitrag von Stella.2802 » 18.09.2008, 18:31

Hallo!

Ich hatte heute Eignungstest bei Lufthansa City Center Bühler und fand den extrem schwer - mich würde mal Eure Meinung dazu interessieren bitte.
Es wurde gefragt:

1. Bundesländer und ihre Hauptstädte
2. auf der Route von Stadt X nach Stadt Y, welche Städte könnte man besuchen?
3. auf dem Flug von Stadt A nach Stadt B, über welche Städte könnte man fliegen?
4. Hauptstädte weltweit (darunter Südafrika, Kanada, Neuseeland, Bulgarien, aber auch Frankreich)
5. Währungen weltweit
6. für Passagierschiffe befahrbare Flüsse/Kanäle weltweit
7. welches Gebirge liegt auf welchem Erdteil
8. welcher Fluss liegt auf welchem Erdteil
9. EU-Länder und ihre Hauptstädte (alle bitte)
10. Kopfrechen (z.B. 2678454,25 : 80,125)
11. Dreisatz und Prozentrechnen
12. Währungen umrechnen
13. Definitionen zu Wörtern finden (z.B. was ist ein Charterflug)
14. Wöter so kurz wie möglich definieren
15. Konzentrationsaufgabe: bestimmte Buchstaben in Zeilen zählen
16. drei klassische Komponisten und je ein Werk von ihnen benennen
17. Werke der Literaturgeschichte den Autoren zuordnen
18. Länderbeschreibungen zuordnen ("Land der tausend Seen")
19. in welchem Meer liegt welches Land
20. fünf bedeutende Zeitungen der Weltpresse
21. drei aktuelle politische Themen
22. Fragenkatalog für ein Beratungsgespräch entwerfen
23. fünf deutsche Reiseveranstalter
24. fünf Fluggesellschaften

ich schätze, dass ich die Hälfte der Aufgaben mindestens geschafft habe, eher deutlich mehr, aber bei einigen war ich überfragt, zum Beispiel:
- Währungen von Tunesien und Russland
- Hauptstadt von Brasilien, Afghanistan, Südafrika
- fünf bedeutende Zeitungen der Weltpresse (drei hab ich)
- das Atlasgebirge habe ich versetzt (die drei anderen hab ich richtig)
- Kopfrechnen in superschwer (ca 2 von 14/15 Aufgaben sind falsch)
- bei den klassischen Komponisten und den Länderbeschreibungen litt ich unter Blackout (Mozart hat leider AIDA nicht geschrieben, Beethoven hieß nicht Johannes, Wagner und seine Nibelungen sind nicht klassisch; Reich der Mitte ist immernoch China, Land der aufgehenden Sonne Japan - macht hier die Hälfte richtig....)

Meint Ihr, ich bin durch das Ding durchgefallen? *schäm*
UNd findet Ihr den Test nicht auch superschwer?

Grüße

juba
Beiträge: 42
Registriert: 28.07.2007, 11:18

Beitrag von juba » 18.09.2008, 21:24

kann man da denn überhaupt durchfallen...

ich habe letztes jahr auch mehrere tests mitgemacht... und ausgerechnet den, von dem ich dachte, dass ich ihn total schlecht gemacht hätte, da hab ich dann eine Einladung bekommen.

Im Grunde wird doch nur Allgemeinwissen abgefragt. Und da weiss man nie alles, weil einem das eine Gebiet halt besser liegt, als dass andere.
Und je größer die Bewerberzahl, umso schwerer der Test, ist doch klar.

Ich kann z.B. Kopfrechnen gar nicht, aber die "kulturellen" Fragen wären für mich nicht schwer gewesen.

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Re: Erfahrungsbericht Einstellungstest Reiseverkehrskauffrau

Beitrag von Knightley » 18.09.2008, 21:32

Schwer ist immer relativ. Als Reiseverkehrskauffrau sollte man ja Interesse an Geographie haben. Und inwieweit das vorhanden ist, wird mit so einem Eignungstest geprüft. Um dann eben die geeigneten Kandidaten auszuwählen. Durchfallen im eigentlichen Sinne kann man wohl nicht, da die Testergebnisse 1. in eine Reihenfolge gebracht werden und man 2. wahrscheinlich eine Mindestpunktzahl erreichen muss. Und dann kommen weitere Kriterien dazu.
- Währungen von Tunesien und Russland
- Hauptstadt von Brasilien, Afghanistan, Südafrika
- fünf bedeutende Zeitungen der Weltpresse (drei hab ich)
- das Atlasgebirge habe ich versetzt (die drei anderen hab ich richtig)
Das hast du doch jetzt bestimmt schon nachgeguckt. :wink:
- Kopfrechnen in superschwer (ca 2 von 14/15 Aufgaben sind falsch)
Nur zwei falsche finde ich gut.

Stella.2802
Beiträge: 92
Registriert: 11.08.2008, 14:08

Beitrag von Stella.2802 » 19.09.2008, 09:27

Hi!

Haben denn diese ganzen Fragen noch mit Interesse an Geografie zu tun? Habe ich nur Interesse an Geografie, wenn ich die Hauptstädte und Währungen jedes Landes weltweit weiß? *grübel*

Natürlich hab ich das andere alles schon nachgeschlagen.

Aber ich finde diesen Schweregrad sehr abschreckend - ich weiß, dass ich vieles richtig habe, aber wenn man dazu dann noch aufgeregt ist, dann haut man einige Sachen durcheinander (Blackout eben)....

Viele Grüße

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8945
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 19.09.2008, 14:16

Stella.2802, es geht nicht darum alles zu wissen, aber es ist schon ein Unterschied, ob man davon überhaupt keinen Plan hat oder ob man einiges weiß. Die keinen Plan davon haben, werden dann aussortiert, auch wenn sie bspw. gute Noten oder Fremdsprachenkenntnisse haben.

Benutzeravatar
Eauvive
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1297
Registriert: 06.08.2007, 15:01

Beitrag von Eauvive » 19.09.2008, 16:20

Schließe mich Romanum an.

Solche Tests sind in der Regel gar nicht darauf ausgelegt, dass irgendjemand alle Fragen richtig beantwortet. Für mich klingt es als wärst du recht zuverlässig in der nächsten Runde nach dem, was du so berichtest.

Das ist bei vielen Massenausbildern in diesem Stil angelegt. Dazu gehören alle Unternehmen, die >10 Auszubildende pro Lehrjahr ausbilden.

Als ich damals den Einstellungstest für meine Ausbildung absolviert habe, dachte ich auch: Was ist denn bitte das?
Besagter Test wurde damals vom Chef persönlich explizit im Hinblick auf die Ausbildung in diesem Betrieb entworfen. Bei diversen Fragestellungen konnte ich gar nicht konkret antworten sondern habe stattdessen in kleinen Romanen die Fragestellung in Frage gestellt :roll:

Genau das brachte mir z.B. bei diesen Fragen volle Punktzahl.

Nach der Einstellung habe ich die Bewerbungen und Testergebnisse meiner Konkurentinnen gesehen - ich lag 20% über dem nächstbesten Testergebnis. Und diese Dame lag mit abgebrochenem Studium bei 60%...

Gruß
Eauvive

Stella.2802
Beiträge: 92
Registriert: 11.08.2008, 14:08

Beitrag von Stella.2802 » 16.12.2008, 11:34

Hallo!

Ich will dann mal schnell berichten wie es weiterging:
2 Wochen nach dem Test bekam ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch, die ich erst letzte Woche wahrnehmen konnte weil ich länger im Krankenhaus war....
86% hatte ich richtig - die waren ziemlich angetan von mir, meinten dass sie in der Regel schon mit über 50% zufrieden sind, jedenfalls hat ihnen mein Testergebnis sehr zugesagt.

Also hätte ich mir gar nicht so den Kopf machen müssen :oops:

Grüße
Stella.2802

Patty1995
Beiträge: 1
Registriert: 10.09.2010, 09:47

TUI Eignungstest als Reiseverkehrskauffrau

Beitrag von Patty1995 » 03.10.2010, 21:43

Hallo ihr Lieben,

hat jemand von euch schon mal einen Einstellungstest bei TUI Leisure Travel als Reiseverkehrkauffrau gemacht?
Was wird dort schwerpunktmässig getestet?

Liebe Grüße, Patty

Hanami
Beiträge: 19
Registriert: 03.07.2010, 00:40

Beitrag von Hanami » 09.11.2010, 16:41

Huhu,

die Antworten würden mcih auch sehr interessieren.
Bin zwar bei einer anderen Reisekette eingeladen, aber allgemeine Informationen würden mir auch helfen.
Hab schon etwas gegoogelt.

Währungen, Kopfrechnen, geografische Kenntnisse, die meistens über das Allgemeinwissen hinausgehen (noch mal Atlas büffeln!), Hauptstädte der Bundesländer von Deutschland, allgemein Hauptstädte der Welt, logische Tests, Rechtschreibtests, Synonyme für Länder z.B. das Land der aufgehenden Sonne und so (wenn dazu mal jemand Informationen posten könnte...!), Fachwörter zum Beispiel Charterflug etc.

Weiß jemand noch mehr?
Mein Einstlelungstest ist erst im Februar 2011 aber ich bin schon total am Büffeln, da Reiseverkehrskauffrau wirklich einer meiner absoluten Traumberufe ist und ich noch nie so nah dran war ^^

Antworten