Praktikumsbewerbung Tierpfleger/Zoo

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
rangiora
Beiträge: 2
Registriert: 23.02.2009, 16:53

Praktikumsbewerbung Tierpfleger/Zoo

Beitrag von rangiora » 23.02.2009, 19:41

Hallo, ich mache nächstes Jahr Abitur und will danach unbedingt einen Beruf mit Tieren ergreifen, weiß jedoch noch nicht ob es in Richtung Ausbildung oder Studium (Tiermedizin) gehen soll. Habe jetzt bei mehreren Tierärzten in meiner Gegend angefragt ob es die Möglichkeit gibt ein Praktikum bei ihnen zu machen leider ohne Erfolg, deshalb versuche ich es jetzt mit schriftlicher Bewerbung im Bereich Zootierpfleger und habe bisher folgendes erstellt:
Bewerbung um einen Praktikumsplatz

Sehr geehrte Frau G.,

wie ich per E-Mail von Ihnen erfahren habe bieten Sie im Zoo D. die Möglichkeit eines zweiwöchigen Praktikums um welches ich mich hiermit bewerbe.

Da ich schon immer ein großes Interesse an Tieren hatte war mir früh klar, dass ich nach meinem Abitur im kommenden Jahr einen Beruf mit Tieren ergreifen möchte.
Verstärkt wurde dieser Wunsch durch viele Erfahrungen die ich im Umgang mit Tieren sammeln konnte. Neben einem eigenen Hund um den ich mich 11 Jahre lang kümmerte, gehörte das Versorgen eines Pflegepferdes, zu dem auch die Stallaufgaben zählten, 3 Jahre lang zu meinen Aufgaben.
Durch ein Praktikum in einer Kleintierpraxis, bei welchem ich bei kleineren Eingriffen assistieren durfte bekam ich einen Einblick in dem Umgang mit kranken und verletzten Tieren was mir sicherlich im Beruf des Tierpflegers sehr hilfreich sein könnte.
Auch vor harter körperlicher Arbeit schrecke ich nicht zurück. Während eines dreimonatigen High School Aufenthaltes in Neuseeland arbeitete ich auf der Farm meiner Gasteltern mit. Zu meinen Aufgaben zählten hierbei das Füttern der 200 Rinder, sowie das Ziehen und Versetzen von Elektrozäunen. Außerdem durfte ich beim Impfen der Kälber assistieren und beim Scheren der Schafe selbst Hand anlegen.

Auf Grund dieser Erfahrungen fühle ich mich den Aufgaben und Ansprüchen an einen Tierpfleger gewachsen.

Durch ein Praktikum in Ihrer Einrichtung erhoffe ich mir einen Einblick in das Berufsleben eines Zootierpflegers und den Umgang mit anderen Tierarten zu gewinnen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn sie mir ein solches im Zeitraum vom xy bis xy ermöglichen könnten.

Mit freundlichen Grüßen
meine Probleme liegen vor allem im Anfang in der Einleitung. Hat jemand einen alternativen Anfang? Da ich ja schon in der Überschrift schreibe, dass ich mich um ein Praktikum bewerbe.

Meine bisherigen Erfahrungen im Umgang mit Tieren habe ich so detailiert beschrieben, da eine ausführliche/aussagekräftige Bewerbung gefordert war (sehr viele Bewerber). jeodch bin ich mir auch hier bei Formulierungen sehr unsicher vor allem bei jenen die meinen Neuseelandaufenthalt beschreiben. Auch bin ich mir nicht sicher ob ich diesen Teil nicht weglassen sollte fürchte aber das dann die Bewerbung in der Masse untergeht und gerade die Erfahrungen die ich dort gemacht habe mir sehr geholfen haben.
wäre euch sehr dankbar über anregungen, tipps und korrekturen

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13521
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 23.02.2009, 21:39

Du könntest die Sätze auch zusammenfassen und dann praktisch so eine Einleitung schreiben:
Sehr geehrte Frau G.,

da ich schon immer ein großes Interesse an Tieren hatte, war mir früh klar, dass ich nach meinem Abitur im kommenden Jahr einen Beruf mit Tieren ergreifen möchte. Durch ein Praktikum in Ihrer Einrichtung erhoffe ich mir, einen Einblick in das Berufsleben eines Zootierpflegers und den Umgang mit verschiedenen Tierarten zu gewinnen. Daher bewerbe ich mich gerne um einen zweiwöchigen Praktikumsplatz bei Ihnen.
Auf die richtige Kommasetzung solltest du noch achten.

rangiora
Beiträge: 2
Registriert: 23.02.2009, 16:53

Beitrag von rangiora » 24.02.2009, 15:16

Hey, o.k. danke für den Vorschlag klingt gut.
Ja Kommas werde ich noch verbessern habe die Bewerbung auch erstmal vor allema auf den Inhalt aufgebaut. Ist das inhaltlich so o.k. oder sollte noch etwas rein bzw. etwas weggelassen werden?

RonjaRicarda
Beiträge: 1
Registriert: 06.03.2020, 10:54

Bewerbung Praktikum Tierpfleger nach Studienabbruch

Beitrag von RonjaRicarda » 06.03.2020, 12:33

Hallo, könntet ihr bitte mal drüber lesen? Ich bin etwas aus der Übung was Bewerbungen angeht.

Bewerbung um einen Praktikumsplatz als Tierpflegerin


Sehr geehrte Damen und Herren,

Vielen Dank für das freundliche Telefonat. Da ich eine Ausbildung zur Tierpflegerin anstrebe, bewerbe ich mich bei Ihnen für ein Praktikum.

Zur Zeit studiere ich Sonderpädagogik auf Lehramt in Oldenburg, ich muss jedoch feststellen, dass ich hier nicht mehr meine berufliche Zukunft sehe. Aus diesem Grund möchte ich mich neu orientieren und nun endlich meinem Herzenswunsch nachgehen, mit Tieren zu arbeiten.
Da ich mit Tieren aufgewachsen bin, prägten die Versorgung von Hunden und Katzen, sowie reiten und die Pflege von Pferden, meine Kindheit. Vor allem Hunde haben bis heute immer eine große Rolle gespielt, zuletzt war dies unsere Hovawart Hündin, die mein Leben 14 Jahre lang treu begleitet hat. Das Zusammenleben mit Tieren hat mich schon immer sehr erfüllt und mir ist klar geworden, dass ich meine Leidenschaft Tiere zu pflegen und zu versorgen nun zu meinem Beruf machen möchte.

Während der letzten Jahre als Mutter konnte ich neue Ressourcen in mir entdecken, die in meinem Arbeitsfeld mit Sicherheit eine Bereicherung darstellen. Zu meinen Stärken gehören unter anderem mein hohes Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit, zugeteilte Aufgaben nehme ich sehr ernst. Ich habe gelernt Prioritäten zu setzen und behalte einen kühlen Kopf in schwierigen Situationen.

Durch meine hohe Motivation mich neuen Herausforderungen zu stellen, bin ich auf Ihren Familienbetrieb gestoßen, vor allem die individuellen Ausbildungsmöglichkeiten in Ihrem Hundeausbildungs- und Therapiezentrum finde ich hoch spannend. Ich würde mich sehr freuen einen genaueren Einblick zu erhalten.

Selbstverständlich werde ich mich nach erfolgreichem Praktikum, auch um einen Ausbildungsplatz für das Jahr 2020 in Ihrem Betrieb bewerben.
Ich hoffe Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Für das Praktikum stehe ich ab sofort zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen,

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11853
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Praktikum Tierpfleger nach Studienabbruch

Beitrag von TheGuide » 06.03.2020, 16:04

RonjaRicarda hat geschrieben:
06.03.2020, 12:33
Sehr geehrte Damen und Herren,

Vielen Dank für das freundliche Telefonat. Da ich eine Ausbildung zur Tierpflegerin anstrebe, bewerbe ich mich bei Ihnen für ein Praktikum.
Grundsätzlich gilt: Nach der Anrede geht es KLEIN weiter.
Dass du dich bewirbst steht im Betreff; sich für das Telefonat bedanken, wenn man daraus keinen weiteren Nutzen zieht, also sich auf das Telefonat beziehend inhaltlich in Erinnerung bringt, ist irgendwie witzlos.
Zur Zeit studiere ich Sonderpädagogik auf Lehramt in Oldenburg, ich muss jedoch feststellen, dass ich hier nicht mehr meine berufliche Zukunft sehe. Aus diesem Grund möchte ich mich neu orientieren und nun endlich meinem Herzenswunsch nachgehen, mit Tieren zu arbeiten.
Das wirft natürlich die Frage auf, warum du deinem Herzenswunsch nicht früher gefolgt bist. Das Sonderpädagogikstudium hat hier eigentlich nichts zu suchen, wer schauen will, was du jetzt machst, kann im Lebenslauf nachschauen.

Da ich mit Tieren aufgewachsen bin, prägten die Versorgung von Hunden und Katzen, sowie reiten und die Pflege von Pferden, meine Kindheit. Vor allem Hunde haben bis heute immer eine große Rolle gespielt, zuletzt war dies unsere Hovawart_Hündin, die mein Leben 14 Jahre lang treu begleitet hat. Das Zusammenleben mit Tieren hat mich schon immer sehr erfüllt und mir ist klar geworden, dass ich meine Leidenschaft Tiere zu pflegen und zu versorgen nun zu meinem Beruf machen möchte.
Wiederholungen. Und du solltest darauf achten, dass du in jedem Satz das aktive Subjekt bist. Zahlen bis zwanzig ausschreiben.
Während der letzten Jahre als Mutter konnte ich neue Ressourcen in mir entdecken, die in meinem Arbeitsfeld mit Sicherheit eine Bereicherung darstellen. Zu meinen Stärken gehören unter anderem mein hohes Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit, zugeteilte Aufgaben nehme ich sehr ernst. Ich habe gelernt Prioritäten zu setzen und behalte einen kühlen Kopf in schwierigen Situationen.
Durch meine hohe Motivation mich neuen Herausforderungen zu stellen, bin ich auf Ihren Familienbetrieb gestoßen,
???
vor allem die individuellen Ausbildungsmöglichkeiten in Ihrem Hundeausbildungs- und Therapiezentrum finde ich hoch_spannend. Ich würde mich sehr freuen einen genaueren Einblick zu erhalten.
Selbstverständlich werde ich mich nach erfolgreichem Praktikum, auch um einen Ausbildungsplatz für das Jahr 2020 in Ihrem Betrieb bewerben.
Ich hoffe Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Für das Praktikum stehe ich ab sofort zur Verfügung.
Das Komma nach Praktikum ist falsch.

Ich würde an deiner Stelle mit meinem Verhältnis zu Tieren anfangen und insgesamt die Tierpflegeerfahrungen noch stärker herauszuarbeiten versuchen.

Gesperrt