Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zweitausbildung Bewerbung schreiben für zweite Ausbildung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Gesunheitsmanagement Bewerbung Ausbildungsplatz << Zurück :: Weiter >> Tourismus BWL Bewerbungsschreiben für duales Studium  
Autor Nachricht
Oldnastyguy86



Anmeldungsdatum: 18.09.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18.09.2013, 20:52    Titel: Zweitausbildung Bewerbung schreiben für zweite Ausbildung

Halle liebe User vom Bewerbung-Forum,

ich bin Stefan 27 Jahre alt und gelernter Holzmechaniker.
Der Beruf erfüllt nicht meine Erwartungen.
Im Winter ist man arbeitslos und die Bezahlung ist auch miserabel.
Zur Zeit bin ich dabei die Fachhochschulreife zu erlangen. Wirtschaftliche Abläufe interessieren mich sehr.

Die geforderten Stärken sind in der Bewerbung wiederzufinden.
Mein Anliegen ist nun, ob die Bewerbung persönlich genug ist und ob die Gründe zur Zweitausbildung ausreichen?

------

Bewerbung um eine Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellter - Rentenversicherung
Ihre Ausschreibung auf Arbeitsagentur.de - Standort Musterstadt


Sehr geehrte Frau Mustermann,

schon seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit einer beruflichen Neuorientierung. Als ich dann ihre Stellenausschreibung las, wusste ich sofort: Das passt! Die modernen Ausbildungsmethoden sowie der betrieblich theoretische Unterricht und die guten Aufstiegsmöglichkeiten haben mich sofort begeistert.

Derzeit besuche ich die Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung am Standort Musterstadt, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachhochschulreife abschliessen werde.

Im Jahr 2009 habe ich bereits eine Ausbildung zum Holz-Mechaniker erfolgreich abgeschlossen. Durch die schlechten Arbeitsmarktbedingungen und Aufstiegschancen in dem Beruf habe ich mich dazu entschlossen, einen höheren Schulabschluss zu erwerben und mich beruflich neu zu orientieren.

Für eine Ausbildung im Bereich der Sozialversicherung habe ich mich entschieden, da ich gerne mit Gesetzestexten und Zahlen umgehe. Das spiegelt mein grosses Interesse in den Fächern der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre wieder. Den Umgang mit modernen Informationssystemen beherrsche ich sicher. Um dort meine Fähigkeiten zu erweitern, belege ich zur Zeit zwei Kurse in EDV. Ich bin ein offener und kontaktfreudiger Mensch mit planmäßiger und effizienter Arbeitsweise. Aus meiner früheren Tätigkeit bring ich die Erfahrung zur Teamarbeit und Sozialkompetenz hervor. Das hat mir das Arbeiten auf einer Baustelle mit mehreren Gewerken erleichtert. Dazu gehörte auch die Beratung von Kunden und das realisieren individueller Kundenwünsche.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch, in dem ich Ihnen mehr von meinen Erfahrungen und Fähigkeiten erzählen darf, freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen
--------

Liebe Grüsse Stefan Winken
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 19.09.2013, 12:05    Titel:

Lies dich unbedingt ins Bewerbungsthema ein: http://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html

Zitat:
Als ich dann ihre Stellenausschreibung las, wusste ich sofort: Das passt! Die modernen Ausbildungsmethoden sowie der betrieblich theoretische Unterricht und die guten Aufstiegsmöglichkeiten haben mich sofort begeistert.

Das überzeugt mich als Leser aber nicht. Denn das Wichtigste ist erst mal die Motivation für diesen speziellen Beruf, mit den jeweiligen fachlichen Anforderungen.


Zitat:
Derzeit besuche ich die Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung am Standort Musterstadt, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachhochschulreife abschliessen werde.

Darauf eingehen, was du dort für die Ausbildung lernst.



Zitat:
Im Jahr 2009 habe ich bereits eine Ausbildung zum Holz-Mechaniker erfolgreich abgeschlossen. Durch die schlechten Arbeitsmarktbedingungen und Aufstiegschancen in dem Beruf habe ich mich dazu entschlossen, einen höheren Schulabschluss zu erwerben und mich beruflich neu zu orientieren.

Nichts Negatives im Anschreiben schreiben.
Nach oben
Oldnastyguy86



Anmeldungsdatum: 18.09.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 19.09.2013, 14:19    Titel:

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe das Anschreiben bearbeitet.
-----------------

Bewerbung um eine Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellter - Rentenversicherung
Ihre Ausschreibung auf Arbeitsagentur.de - Standort Musterstadt


Sehr geehrte Frau Mustermann,

meine erste Ausbildung zum Holzmechaniker absolvierte ich im Jahr 2009 erfolgreich. Aus diesem Beruf bringe ich die Fähigkeiten wie Lernbereitschaft, schnelle Auffassungsgabe, freundliches Auftreten und Kreativität mit. Ich interessiere mich schon seit längerem für die Arbeitsabläufe der Sachbearbeitung und den Umgang mit Rechtsvorschriften.
Mit dem großen Wunsch mich beruflich neu zu orientieren, stelle ich mich Ihnen vor.

Derzeit besuche ich die Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung am Standort Musterstadt, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachhochschulreife abschliessen werde. Ich erlerne dort die Grundlagen im Rechnungswesen, der betriebs-, und volkswirtschaftlichen Abläufe sowie den Umgang mit Gesetzestexten. Um meine Fähigkeiten in der EDV zu erweitern belege ich zwei Kurse jeweils in Tabellenkalkulation und Datenbanken.

Für eine Ausbildung im Bereich der Sozialversicherung habe ich mich entschieden, da ich gerne mit Gesetzestexten und Zahlen umgehe. Das spiegelt mein grosses Interesse in den Fächern der Mathematik, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre wieder. Den Umgang mit modernen Informationssystemen beherrsche ich sicher. Ich bin ein offener und kontaktfreudiger Mensch mit planmäßiger und effizienter Arbeitsweise, was Bestandteil meines Berufes war.
Aus meiner früheren Tätigkeit bring ich die Erfahrung zur Teamarbeit und Sozialkompetenz hervor. Das hat mir das Arbeiten auf einer Baustelle mit mehreren Gewerken erleichtert. Dazu gehörte auch die Beratung von Kunden und das realisieren individueller Kundenwünsche.

Die modernen Ausbildungsmethoden sowie der betrieblich theoretische Unterricht und die guten Aufstiegsmöglichkeiten der Musterfirma haben mich sofort begeistert.
Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch, in dem ich Ihnen mehr von meinen Erfahrungen und Fähigkeiten erzählen darf, freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen
----------

Hab bedenken das die Einleitung zu lang ist.
Lg Stefan
Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 20.09.2013, 11:45    Titel:

Ich würde es so anordnen:

Zitat:
Sehr geehrte Frau Mustermann,

ich interessiere mich schon seit längerem für die Arbeitsabläufe der Sachbearbeitung und den Umgang mit Rechtsvorschriften. Für eine Ausbildung im Bereich der Sozialversicherung habe ich mich entschieden, da ich gerne mit Gesetzestexten und Zahlen umgehe. Das spiegelt mein großes Interesse in den Fächern der Mathematik, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre wider. Mit dem großen Wunsch mich beruflich neu zu orientieren, stelle ich mich Ihnen vor.

Derzeit besuche ich die Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung am Standort Musterstadt, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachhochschulreife abschließen werde. Ich erlerne dort die Grundlagen im Rechnungswesen, der betriebs-, und volkswirtschaftlichen Abläufe sowie den Umgang mit Gesetzestexten. Um meine Fähigkeiten in der EDV zu erweitern, belege ich zwei Kurse jeweils in Tabellenkalkulation und Datenbanken. Den Umgang mit modernen Informationssystemen beherrsche ich sicher. Ich bin ein offener und kontaktfreudiger Mensch mit planmäßiger und effizienter Arbeitsweise, was Bestandteil meines Berufes war.

Meine erste Ausbildung zum Holzmechaniker absolvierte ich im Jahr 2009 erfolgreich. Aus diesem Beruf bringe ich die Fähigkeiten wie Lernbereitschaft, schnelle Auffassungsgabe, freundliches Auftreten und Kreativität mit. Aus meiner früheren Tätigkeit bring ich die Erfahrung zur Teamarbeit und Sozialkompetenz hervor. Das hat mir das Arbeiten auf einer Baustelle mit mehreren Gewerken erleichtert. Dazu gehörte auch die Beratung von Kunden und das realisieren individueller Kundenwünsche.

Die modernen Ausbildungsmethoden sowie der betrieblich theoretische Unterricht und die guten Aufstiegsmöglichkeiten der Musterfirma haben mich sofort begeistert. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch, in dem ich Ihnen mehr von meinen Erfahrungen und Fähigkeiten erzählen darf, freue ich mich daher sehr.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Oldnastyguy86



Anmeldungsdatum: 18.09.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20.09.2013, 14:10    Titel:

Vielen Dank, so gefällts mir auch besser Smilie
Liebe Grüsse und einen guten Start ins Wochenende Winken
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10426

BeitragVerfasst am: 21.09.2013, 18:15    Titel:

Oldnastyguy86 hat Folgendes geschrieben:
Ich interessiere mich schon seit längerem für die Arbeitsabläufe der Sachbearbeitung und den Umgang mit Rechtsvorschriften.

Wodurch kannst du das dokumentieren?

Zitat:
Derzeit besuche ich die Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung am Standort Musterstadt, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit der Fachhochschulreife abschliessen werde.

Wenn du nicht aus der Schweiz bist: <ß>.
Zitat:

Um meine Fähigkeiten in der EDV zu erweitern, belege ich zwei Kurse jeweils in Tabellenkalkulation und Datenbanken.


Zitat:
Das spiegelt mein grosses Interesse in den Fächern der Mathematik, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre wieder.

Widerspiegeln wird mit -i-, nicht -ie- geschrieben.


Zitat:
Den Umgang mit modernen Informationssystemen beherrsche ich sicher. Ich bin ein offener und kontaktfreudiger Mensch mit planmäßiger und effizienter Arbeitsweise, was Bestandteil meines Berufes war.


Ist?

Zitat:
Aus meiner früheren Tätigkeit bring ich die Erfahrung zur Teamarbeit und Sozialkompetenz hervor.


Der Satz ist ungünstig formuliert. "Teamarbeit und Sozialkompetenz sind Stärken von mir, wie ich schon in meiner bisherigen Tätigkeit z.B. in der Situation X zeigen konnte." Das ist auch noch nicht so spruchreif.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum