2. Ausbildung Bewerbungsschreiben

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
Carmen1452
Beiträge: 2
Registriert: 24.11.2015, 17:34

2. Ausbildung Bewerbungsschreiben

Beitrag von Carmen1452 » 24.11.2015, 17:42

Hi,

ich habe ein Problem. Ich will mich auf einen Ausbildungsplatz als Fachangestellte für Medien und Informationsdienste Fachrichtung Archiv bewerben. Nur weiß ich nicht wie ich das Anschreiben aufbauen soll. Soll ich als erstes schreiben wieso ich mich auf diesen Ausbildungsplatz bewerben möchte oder soll ich erst was über meine erste Ausbildung schreiben.

Zu meiner Person ich bin 31 Jahre alt und habe 2007 eine Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen. Weil ich mich durch meine Interessen und Hobbys für das Archivwesen interessiere und ich in dem Bereich auch schon ein Praktikum gemacht habe möchte ich jetzt die Ausbildung anfangen. Vielleicht hat ja jemand Tipps.

Mfg Carmen

Bates
Beiträge: 34
Registriert: 14.11.2015, 19:25

Beitrag von Bates » 25.11.2015, 22:02

Du könntest dich danach richten: karrierebibel.de/bewerbungsanschreiben-muster-beispiele/

Wenn du ein wenig weiter nach unten schaust, dann findest du eine kleine Checkliste, dort findest du eine schöne Gliederung. Ob das jetzt ein Erfolgsrezept ist, kann ich dir nicht sagen, aber für den Anfang ist das optimal. Ein Anschreiben, und das habe ich selbst gelernt, ist dann erfolgsversprechend, wenn man es individuell gestaltet. Heißt nicht, dass du zu provokant oder zu unsicher dein Anschreiben verfassen sollst.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 25.11.2015, 22:12

Carmen1452 hat geschrieben: Soll ich als erstes schreiben wieso ich mich auf diesen Ausbildungsplatz bewerben möchte

Genau, der Großteil deines Anschreibens sollte sich auf deine gewünschte Ausbildung fokussieren.

Wenn du auf deine Bürokauffrau-Ausbildung eingehen willst, dann nur in der Art, dass du eine Verbindung zwischen den erworbenen Kenntnissen und der möglichen Anwendung bei der Ausbildung zur Fachangestellten für Medien und Informationsdienste Fachrichtung Archiv herstellst.


Carmen1452
Beiträge: 2
Registriert: 24.11.2015, 17:34

Beitrag von Carmen1452 » 26.11.2015, 15:06

Hi,

also ich habe so ungefähr zwei Zeilen über meine erste Ausbildung jetzt am Anfang also nach dem Bezug auf die Ausschreiben geschrieben. Danach noch mal so zwei Zeilen über meine Berufserfahrung. Denke das sollte schon rein weil ich 2,5 Jahre im öffentlichen Dienst gearbeitet habe. Und ich bewerbe mich bei der Ausbildung ja wieder beim Öffentlichen Dienst. Danach habe ich so 7 Zeilen warum ich diese Ausbildung machen möchte geschrieben. Und dann noch meine Stärken also was mich aus macht.

Denke eigentlich das es so weit geht.

Mfg Carmen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11984
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 26.11.2015, 16:27

Hallo Carmen,

die Ausschreibung kommt mit in den Betreff, du musst sie nicht weiter thematisieren. Geh das Anschreiben danach an, was für deine Einstellung relevant ist:

1.) Motivation
2.) Stellenspezifische Fachkenntnisse (Kompetenzen)
3.) Stellenspezifische Stärken (positiv wirkende Charaktereigenschaften)

Alles andere interessiert den Adressaten nicht.

Antworten