"Abgeschnittener Kopf" ein no-Go ?

Hier wird über die Größe, die Farbe, die Anzahl, die ausgewählte Kleidung, die Mimik, die Befestigung und die richtige Platzwahl für Bewerbungsfotos und Passbilder bei einer Bewerbung diskutiert.
Antworten
GrafMotz
Beiträge: 8
Registriert: 04.12.2012, 23:47

"Abgeschnittener Kopf" ein no-Go ?

Beitrag von GrafMotz » 06.02.2013, 02:09

Hallo zusammen.

In einem professionellen Fotostudio habe ich mir Bilder anfertigen lassen.
Derzeit sitze ich in einer Bewerbungsmaßnahme, die Dozentin ist der Meinung, dieses Bild ginge mal gar nicht.

Auf der Homepage des Unternehmens werden aber auch solche Bilder präsentiert.

( Darf man hier den Link zum Fotostudio einfügen )


Sie möchte mich jetzt in Sakko vor einer weißen Rauhfasertapete fotografieren, weil sie meint ich müsse ein neues Bild haben :roll:

Alchimistin
Beiträge: 27
Registriert: 21.01.2013, 11:41

Beitrag von Alchimistin » 06.02.2013, 10:53

Wie - bei den Bildern, die im Fotostudio gemacht wurden, ist der Kopf abgeschnitten???

Wie lange liegt das denn schon zurück. Ich würde hingehen und versuchen, die Bilder zu reklamieren.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 06.02.2013, 11:47

Die Frage ist, was Du genau mit "abgeschnitten" meinst. So ein leichter Beschnitt oben ist momentan tatsächlich recht modern... was allerdings nicht heisst, dass er der einzelnen Person gut steht... und schon gar nicht, dass das Bild ansosnten gut wäre. Am besten, Du stellst es einmal ein, damit man einen konkreteren Eindruck verschaffen kann.

Sicher ist erst einmal nur eins: Ein Amateurfoto vor Rauhfasertapete als Alternative wird ganz bestimmt nicht die Lösung sein... selbst, wenn das Bild tatsächlich schlecht wäre... ;-)

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 06.02.2013, 17:47

Sagen wir so: Ich würde mich SEHR wundern, wenn sie vor ihrer Rauhfasertapete und ohne jegliche Ausrüstung bessere macht... ;-)

Ich finde beide Bilder professionell... und der Beschnitt des oberen ist tatsächlich so, "wie man das jetzt macht". Aber genau wie jede andere Mode auch steht auch die nicht jedem gleich gut. In Deinem Fall z. B. halte ich sie für keine Verbesserung. Du bist halt ein etwas voluminöserer Typ... und wenn man da ohne Not "Höhe" wegnimmt, geht der optische Eindruck zwangsläufig noch ein bisschen weiter in die Breite... ;-)

Sehr gut finde ich auf diesem Bild allerdings die Körperhaltung; weniger gut wiederum dieses etwas konstrastlose "Hell-in-Hell".

Beim zweiten Bild denke ich, dass die vertikale Ausrichtung Dir grundsätzlich entgegen kommt... nur würde ich den Ausschnitt viel stärker auf das Gesicht fokussieren. Besser finde ich hier auch das Zusammenspiel der Farben. Insgesamt wäre mein Favorit somit eine Mischung aus den beiden: Bildformat und Farbgebung wie unten, Körperhaltung wie oben... und wenn Deine Betreuerin etwas Besseres abliefert, fresse ich einen Besen... ;-)

GrafMotz
Beiträge: 8
Registriert: 04.12.2012, 23:47

Beitrag von GrafMotz » 06.02.2013, 18:26

Danke für die Antwort :)

Bin halt etwas breiter als andere.... Mir gefallen beide Bilder gut.

GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer
Beiträge: 339
Registriert: 04.01.2013, 10:03

Beitrag von GutOderSchlecht » 06.02.2013, 22:42

Die erste Version in der Breite etwas gekürzt. (Geschätzt würde ich sagen, etwa die Schulternaht links als ansatz. Dann dürfte es etwas besser wirken).

Die Haltung beim ersten ist definitiv besser.

Ob besser in Farbe oder Schwarz-Weiß würde ich davon abhängig machen, worauf die Augen besser wirken. Wenn du eine schöne Augenfarbe hast, dann würde ich es eher in Farbe lassen. (Bei einem warmen Braun z.B. sieht es dann sehr dunkel aus in Schwarz-Weiß, während das Farbige vermutlich etwas sympatischer wäre).
Ist natürlich auch eine Frage des Jobs.

GrafMotz
Beiträge: 8
Registriert: 04.12.2012, 23:47

Beitrag von GrafMotz » 07.02.2013, 00:31

Danke Dir.

Ich setze ja eher auf die farbliche Variante

mizupizu
Beiträge: 18
Registriert: 12.04.2012, 15:37

Beitrag von mizupizu » 07.02.2013, 12:22

hallo zusammen,
ich habe meine bilder auch in einem Studio mit größerem Zeit und Geldaufwand machen lassen.
Ich bin das erste mal richtig zufrieden mit den Bewerbungsfotos, da sich die fotographin mit mir und meinen vorstellungen auseinander gesetzt hat.

Das ergebnis sind fotos, wie von dir beschrieben und gezeigt. in einem breiteren format und mit leicht "angeschnittenem" kopf :)

Alchimistin
Beiträge: 27
Registriert: 21.01.2013, 11:41

Beitrag von Alchimistin » 07.02.2013, 18:25

GrafMotz hat geschrieben:Oder hat tatsächlich meine "Dozentin" recht, dass alle Bilder kacke sind ?
Die Bilder sind überhaupt nicht "kacke".

Und ich stimme zwar mit "Fragen" überein, dass Dich das Format des zweiten Bildes schlanker darstellt, intuitiv gefiel mir aber dennoch das erste Bild besser. Das zweite wirkt irgendwie etwas "düster", auch wenn tatsächlich mehr Kontrast gegeben ist.
(Edit: obwohl - auf den zweiten Blick muss ich sagen, dass Du auf dem zweiten Bild viel freundlicher lächelst)

Die s/w Version gefällt mir auch nicht so gut.

Aber Du siehst schon: jeder hat einen anderen Geschmack. Beide Bilder sehen professionell aus, insofern kannst Du gar kein falsches wählen. Jedenfalls wird sicherlich weder das eine noch das andere ein Grund für eine schlechte Meinung sein.

GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer
Beiträge: 339
Registriert: 04.01.2013, 10:03

Beitrag von GutOderSchlecht » 09.02.2013, 11:33

Ich muss dazu auch noch kurz was sagen.

Das zweite Bild hat keine vorteilhafte Haltung für dich.
Da siehst du nicht so breit aus, dafür aber auch wie ein "schlaffer Sack". Dadurch, dass der Brustkorb einfach flach abfällt, wirkt das sehr träge.
Das kann man vielleicht bei einer Kontaktanzeige benutzen, da du "lieber" aussiehst. Aber nicht für einen Job.

Die leicht vorgebeugte Haltung (lass mich raten. vorderer Arm hing vor dem bein und du solltest "ein wenig nach vorne Fallen") im ersten wirkt dynamsicher und kraftvoller.

GrafMotz
Beiträge: 8
Registriert: 04.12.2012, 23:47

Beitrag von GrafMotz » 10.02.2013, 00:43

Danke für Deine Meinung.

Die haltung war auf dem zweiten Bild ungefähr:

Rechter Fuß auf einer Kiste, leicht schräg sitzen, linker Arm ablegen.

Zumindest ist das zweite Bild auch etwas kontrastreicher

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 10.02.2013, 10:55

Wie gesagt: Die Haltung vom ersten mit den Farben vom zweiten, im aufrechten Format mit Fokus auf Gesicht, aber ohne Beschnitt... wäre perfekt... ;-)

hg58x
Beiträge: 3
Registriert: 10.02.2013, 12:39

Beitrag von hg58x » 10.02.2013, 14:02

Prinzipiell würde ich die Finger von selbstgemachten Fotos lassen es sei den deine Dozentin hat Ahnung davon. Mein Tip dazu. Du kannst es ja mal versuchen mit den selbtgemachten Bildern und sie dann selbst beurteilen.
Ich habe bei meinen letzten Bewerbungsfotos auch erst einen Selbstversuch gestartet derhat mich ja nur etwas Zeit gekostet und ihn dann aber auch sofort verworfen. Den schließlich will man mit seiner Berwerbung ja auch etwas erreichen. Von deinen beiden Fotos gefällt mir persönlich das erste besser da es freundlicher wirkt. Aber ich finde es in deinem Fall nicht so gut das dein Kopf abgeschnitten ist. Notfalls mußt du halt nochmals in die Tasche greifen und neue Fotos machen lassen.
Welches Foto du benutztwürde ich aber auch abhängig davon machen um was für eine Stelle und was für eine Firma es sich handelt.
Der Anwalr in einer alteingesessene Kanzlei wird ein anderes Bild benutzten als der Marketingexperte in einer jungen Werbefirma.

Antworten