Accountmanger Bewerbung im Vertrieb

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Kofferfish
Beiträge: 5
Registriert: 07.08.2015, 15:15

Accountmanger Bewerbung im Vertrieb

Beitrag von Kofferfish » 07.08.2015, 15:23

Hallo alle zusammen,

ich bin langsam am verzweifeln ... Ich bekomme leider keine Einladungen zu Vorstellungsgespräche mehr. Langsam glaube ich, dass es an meinem Anschreiben liegt. Könntet ihr bitte mal darüber schauen und mir evtl. Tipps geben?

Hier mein Anschreiben:

_____________________________________________________________________

Firma Muster GmbH Mein Ort, 07.05.2015
Herrn Max Muster
Musterstraße 2
0815 Musterstadt



Bewerbung als Accountmanger


Sehr geehrter Herr Muster,

sind Sie aktuell auf der Suche nach einem motivierten und erfahrenen Vertriebler, der nicht nur ein Profi im Vertrieb ist - sondern auch noch Menschenkenntnisse, Führungserfahrung, Kontakte und Einfühlungsvermögen besitzt? Dann suchen Sie bitte nicht weiter! Kundenberatung von Privat- und Geschäftskunden, Erfahrungen im Außendienst sowie ein seriöses Auftreten, das gehört zu meinen Stärken (die ich gerne in ihrem Unternehmen einbringen möchte). Aus diesem Grunde bewerbe ich mich hiermit um eine Stelle als Accountmanager.

Während meiner langjährigen Tätigkeit in der Vertriebsbranche konnte ich mir, unterstützt durch verschiedene Fortbildungen, umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Verkaufstechnik, Akquise und Kundenbindung aneignen. Erfahrungen im Außendienst, Ausstellungen, Gewerbeshows und Messen gehörten ebenfalls zu meinen Aufgaben. Sehr gute EDV-Kenntnisse runden mein Profil ab. Neben meinem Organisationstalent zählt ein hohes Maß an Engagement, Kollegialität und Belastbarkeit zu meinen Stärken.

Von 2010 - 2013 war ich als Kundenberater in der XY Bank beschäftigt. In dieser Zeit lernte ich das Banken-, Kredit- und Finanzierungsgeschäft kennen. Zu meinen Aufgaben gehörten der Vertrieb von Kredit-, Vorsorge- und Anlageprodukten. Dank meines Vertriebstalentes konnte ich mir schnell einen Namen erarbeiten und mir wurde die Aufgabe andere Kundenberater anzulernen übertragen. Da diese Mitarbeiter dann ebenfalls schnell schwarzen Zahlen schrieben, sehe ich meine Fähigkeiten auch in der Mitarbeiterführung.

Im Jahr 2014 entschied ich dann diese Fähigkeit im Personalbereich zu vertiefen. Aus diesem Grunde wechselte ich dann nach einer Fortbildung ins Personalwesen.

Ich bin davon überzeugt, dass mein seriöses Auftreten sowie meine Erfahrungen im Vertrieb mich zu ihren idealen Accountmanager macht.

Ich freue mich wenn ich Ihr Interesse erweckt habe und stehe Ihnen für ein persönliches Gespräch gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Unterschrift
_____________________________________________________________________

Was denkt ihr?
VIELEN DANK!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11984
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Accountmanger Bewerbung im Vertrieb

Beitrag von TheGuide » 07.08.2015, 16:32

Kofferfish hat geschrieben:sind Sie aktuell auf der Suche nach einem motivierten und erfahrenen Vertriebler, der nicht nur ein Profi im Vertrieb ist - sondern auch noch Menschenkenntnisse, Führungserfahrung, Kontakte und Einfühlungsvermögen besitzt?
Sollte es sich um eine Reaktivbewerbung handeln, musst du nur in die Stellenausschreibung schauen, um zu sehen, was gesucht wird. Die Aussage einer solchen Frage bei einer Reaktivbewerbung ist: Ich war zu faul oder zu dumm, in die Stellenausschreibung zu schauen.
Dann suchen Sie bitte nicht weiter!
Nicht betteln!
Aus diesem Grunde bewerbe ich mich hiermit um eine Stelle als Accountmanager.
Steht schon im Betreff, streichen!
Während meiner langjährigen Tätigkeit in der Vertriebsbranche konnte ich mir, unterstützt durch verschiedene Fortbildungen, umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Verkaufstechnik, Akquise und Kundenbindung aneignen.

...eignete ich mir...
Erfahrungen [...] gehörten ebenfalls zu meinen Aufgaben.

Der Satz auf seine Essenz zusammengeschmolzen... ...ergibt keinen Sinn.
Sehr gute EDV-Kenntnisse runden mein Profil ab. Neben meinem Organisationstalent zählt ein hohes Maß an Engagement, Kollegialität und Belastbarkeit zu meinen Stärken.
Über deine Stärken (obwohl es mehrheitlich Erfahrungen waren) hast du oben schon geschrieben.
Von 2010 - 2013 war ich als Kundenberater in der XY Bank beschäftigt.
Steht im Lebenslauf. Streichen und Nachfolgesatz anpassen:
In meiner Zeit bei der X-Bank lernte ich das Banken-, Kredit- und Finanzierungsgeschäft kennen.
Die Aussage an sich ist vielleicht noch ein wenig zu dünn.

Zu meinen Aufgaben gehörten der Vertrieb von Kredit-, Vorsorge- und Anlageprodukten. Dank meines Vertriebstalentes konnte ich mir schnell einen Namen erarbeiten und mir wurde die Aufgabe andere Kundenberater anzulernen übertragen.
Statt dir wurde übertragen (Passiv!) könntest du die Verantwortung übernommen haben (Aktiv!)
Dopplungen und konnte raus.
Im Jahr 2014 entschied ich dann diese Fähigkeit im Personalbereich zu vertiefen. Aus diesem Grunde wechselte ich dann nach einer Fortbildung ins Personalwesen.
Nicht den Entscheidungsprozess nacherzählen. Nebenbei: Ist Fähigkeit hier die richtige Vokabel?
Da ich meine Fähigkeit[?] in der Mitarbeiteführung (statt Personalbereich?) vertiefen wollte, wechselte ich nach einer Fortbildung ins Personalwesen.
Jahreszahl steht dann im LL.


Ich bin davon überzeugt, dass mein seriöses Auftreten sowie meine Erfahrungen im Vertrieb mich zu ihren idealen Accountmanager macht.
Mit dem Hauptsatz schwächst du die Aussage des Nebensatzes nur ab.

Dadurch, dass manche Formulierungen etwas unpassend sind, bekommt man stellenweise den Eindruck, dass nur schöne Stichworte in ein Schreibprogramm eingegeben wurden, welches dann eigenständig Sätze daraus gebildet hat. Das ist womöglich der Grund, warum du nicht eingeladen wirst, weil man an diesen Stellen dein Eindruck von Gedankenlosigkeit gewinnt.

Kofferfish
Beiträge: 5
Registriert: 07.08.2015, 15:15

Beitrag von Kofferfish » 07.08.2015, 17:49

Hallo TheGuide,

vielen Dank für deine Anregungen. Leider sehe ich selbst meine Fehler nicht mehr. Aus diesem Grunde bin ich über so ein Forum dankbar.

Ich habe mein Anschreiben jetzt doch um einiges Verändert. Könntest du jetzt nochmal darüber schauen? Danke!

_____________________________________________________________________

Muster GmbH Musterstadt, 07.05.2015
Herrn Max Muster 
Musterstraße 2 
0815 Musterstadt



Bewerbung als Accountmanger


Sehr geehrter Herr Muster,

sie sind aktuell auf der Suche nach einem motivierten und erfahrenen Vertriebler, der nicht nur ein Profi im Vertrieb ist - sondern auch noch Menschenkenntnisse, Führungserfahrung, Kontakte und Einfühlungsvermögen besitzt. Suchen Sie nicht weiter! Kundenberatung von Privat- und Geschäftskunden, Erfahrungen im Außendienst sowie ein seriöses Auftreten, das gehört zu meinen Stärken (die ich gerne in ihrem Unternehmen einbringen möchte). (Hier gehe ich auf die Anforderungen aus dem Stellenangebot ein)

Mein Wissen und Können im Vertrieb habe ich in meiner mehr als 15 Jahre langen Tätigkeit als Kundenberater, Selbstständiger und Accountmanager unter Beweis gestellt.

In meiner Zeit bei der X-Bank lernte ich das Banken-, Kredit- und Finanzierungsgeschäft kennen. Zu meinen Aufgaben gehörten der Vertrieb von Kredit-, Vorsorge- und Anlageprodukten. Dank meines Vertriebstalentes erarbeitete ich mir schnell einen Namen. Schon kurze Zeit später übernahm ich die Aufgabe andere Kundenberater anzulernen. (anlernen oder ausbilden? Ich habe Bänker zu Vertrieblern gemacht) Da diese Mitarbeiter dann schnell schwarzen Zahlen schrieben, sehe ich meine Fähigkeiten auch in der Mitarbeiterführung.

Ich entschied meine Erfahrungen in der Mitarbeiterführung zu vertiefen. Aus diesem Grunde wechselte ich nach einer Fortbildung ins Personalwesen.

Während meiner langjährigen Tätigkeit in der Vertriebsbranche eignete ich mir, unterstützt durch verschiedene Fortbildungen, umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Verkaufstechnik, Akquise und Kundenbindung an. Erfahrungen im Außendienst, Ausstellungen, Gewerbeshows und Messen gehörten ebenfalls zu meinen Aufgaben.

Auf dieser Grundlage bin ich überzeugt, auch in Ihrem Unternehmen erfolgreich als Accountmanager tätig sein zu können.

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11984
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 07.08.2015, 18:54

Kofferfish hat geschrieben:sie sind aktuell auf der Suche nach einem motivierten und erfahrenen Vertriebler, der nicht nur ein Profi im Vertrieb ist - sondern auch noch Menschenkenntnisse, Führungserfahrung, Kontakte und Einfühlungsvermögen besitzt.
Das wird der Herr X wissen, wenn er die Anzeige veröffentlich hat.


Mein Wissen und Können im Vertrieb habe ich in meiner mehr als 15 Jahre langen Tätigkeit als Kundenberater, Selbstständiger und Accountmanager _unter Beweis gestellt.
Zahlen ausschreiben, wirkt sonst faul!
In meiner Zeit bei der X-Bank lernte ich das Banken-, Kredit- und Finanzierungsgeschäft kennen. Zu meinen Aufgaben gehörten der Vertrieb von Kredit-, Vorsorge- und Anlageprodukten. Dank meines Vertriebstalentes erarbeitete ich mir schnell einen Namen.
Schon kurze Zeit später übernahm ich die Aufgabe andere Kundenberater anzulernen.
Immer noch die Dopplung von Vertrieb.

Erfahrungen im Außendienst, Ausstellungen, Gewerbeshows und Messen gehörten ebenfalls zu meinen Aufgaben.

Der Satz geht immer noch nicht. Er lautet immer noch Erfahrungen gehörten zu meinen Aufgaben.
Auf dieser Grundlage bin ich überzeugt, auch in Ihrem Unternehmen erfolgreich als Accountmanager tätig sein zu können.

Das wirkt immer noch abschwächend, umstellen ist hier nicht die Lösung. Ich bin überzeugt/sicher markiert Subjektivität und drückt damit genau das Gegenteil von Sicherheit aus. Ein Versprechen wäre Ich werde auf dieser Grundlage erfolgreich für Ihr Unternehmen tätig sein.

Kofferfish
Beiträge: 5
Registriert: 07.08.2015, 15:15

Beitrag von Kofferfish » 07.08.2015, 20:43

Hallo und danke!
Ich habe nochmal einiges umgestellt.

Aber den Einleitungssatz finde ich immer noch gut ... Das ist kein so Standard ...
sie sind aktuell auf der Suche nach einem motivierten und erfahrenen Vertriebler, der nicht nur ein Profi im Vertrieb ist - sondern auch noch Menschenkenntnisse, Führungserfahrung, Kontakte und Einfühlungsvermögen besitzt? Suchen Sie nicht weiter! Kundenberatung von Privat- und Geschäftskunden, Erfahrungen im Innen- und Außendienst sowie ein seriöses Auftreten, das gehört zu meinen Stärken.
Hier das ganze Anschreiben:

_______________________________________________________________________

Bewerbung als Accountmanger


Sehr geehrter Herr Muster,

sie sind aktuell auf der Suche nach einem motivierten und erfahrenen Vertriebler, der nicht nur ein Profi im Vertrieb ist - sondern auch noch Menschenkenntnisse, Führungserfahrung, Kontakte und Einfühlungsvermögen besitzt? Suchen Sie nicht weiter! Kundenberatung von Privat- und Geschäftskunden, Erfahrungen im Innen- und Außendienst sowie ein seriöses Auftreten, das gehört zu meinen Stärken.

Mein Wissen und Können im Vertrieb habe ich in meiner mehr als fünfzehn Jahre langen Tätigkeit als Kundenberater, Selbstständiger und Accountmanager unter Beweis gestellt.

In meiner Zeit bei der X-Bank lernte ich das Banken-, Kredit- und Finanzierungsgeschäft kennen. Zu meinen Aufgaben gehörten der Vertrieb von Kredit-, Vorsorge- und Anlageprodukten. Dank meines Geschicks erarbeitete ich mir schnell einen Namen. Schon kurze Zeit später übernahm ich die Aufgabe andere Kundenberater anzulernen.
Was denken Sie? anlernen oder ausbilden, was ist das richtige Wort?

Da diese Mitarbeiter dann schnell schwarzen Zahlen schrieben, sehe ich meine Fähigkeiten auch in der Mitarbeiterführung.

Ich entschied meine Erfahrungen in der Mitarbeiterführung zu vertiefen. Aus diesem Grunde wechselte ich nach einer Fortbildung ins Personalwesen.

Während meiner langjährigen Tätigkeit in der Vertriebsbranche eignete ich mir, unterstützt durch verschiedene Fortbildungen, umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Verkaufstechnik, Akquise und Kundenbindung an.

Ich liebe Herausforderungen und ich möchte mein Wissen gerne in Ihre Firma mit einbringen und zu Ihrem Erfolg beitragen. Ich arbeite gerne in einem Team und ich arbeite mich sehr schnell in neue Arbeitsgebiete ein, aus diesem Grund würde ich gerne für Sie in Ihrem Unternehmen arbeiten

Sollte ich Ihr Interesse mich näher kennen zu lernen geweckt haben, dann sollten wir uns in einem persönlichen Gespräch kennen lernen, ich freue mich auf jeden Fall Sie und Ihre Firma näher kennen lernen zu können

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11984
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 07.08.2015, 21:23

Kofferfish hat geschrieben:Aber den Einleitungssatz finde ich immer noch gut ... Das ist kein so Standard ...
Dann lies dich mal hier durchs Forum, dann wirst du feststellen, dass die Wiedergabe der Ausschreibung im ersten Satz eine gar nicht so seltene Variante ist. Wenn du den Satz aber unbedingt beibehalten möchtest, dann schreib wenigstens das Sie groß!
Bewerbung als Accountmanger


Sehr geehrter Herr Muster,

sie sind aktuell auf der Suche nach einem motivierten und erfahrenen Vertriebler, der nicht nur ein Profi im Vertrieb ist - sondern auch noch Menschenkenntnisse, Führungserfahrung, Kontakte und Einfühlungsvermögen besitzt?
Warum hast du denn jetzt die Frage wieder drin?! Ich denke, es handelt sich um eine Reaktivbewerbung?!
TheGuide hat geschrieben: Die Aussage einer solchen Frage bei einer Reaktivbewerbung ist: Ich war zu faul oder zu dumm, in die Stellenausschreibung zu schauen.
Was denken Sie? anlernen oder ausbilden, was ist das richtige Wort?

Gehoppst wie gesprungen.
Da diese Mitarbeiter dann schnell schwarzen Zahlen schrieben, sehe ich meine Fähigkeiten auch in der Mitarbeiterführung.
Sehe ich markiert wieder Subjektivität.
Da die von mir angelernten Mitarbeiter schnell Erfolge vorzuweisen, sind meine Fähigkeiten auch in der Mitarbeiterführung evident.
...meine Fähigkeiten auch in der Mitarbeiterführung.

Ich entschied meine Erfahrungen in der Mitarbeiterführung zu vertiefen. Aus diesem Grunde wechselte ich nach einer Fortbildung ins Personalwesen.
2x Mitarbeiterführung
Ich liebe Herausforderungen und ich möchte mein Wissen gerne in Ihre Firma mit einbringen und zu Ihrem Erfolg beitragen.
Warum? Welchen Bezug hast du denn zur Firma?
Ich arbeite gerne in einem Team und ich arbeite mich sehr schnell in neue Arbeitsgebiete ein, aus diesem Grund würde ich gerne für Sie in Ihrem Unternehmen arbeitenPUNKT
Satzstringenz überzeugt mich nicht.
Sollte ich Ihr Interesse mich näher kennen zu lernen geweckt haben, dann sollten wir uns in einem persönlichen Gespräch kennen lernen, ich freue mich auf jeden Fall Sie und Ihre Firma näher kennen lernen zu können
2x kennen lernen. Nebenbei kennen lernen ist zwar laut Duden auch erlaubt, aber ich halten kennenlernen für besser und das wird auch im Duden so bevorzugt.

Kofferfish
Beiträge: 5
Registriert: 07.08.2015, 15:15

Beitrag von Kofferfish » 08.08.2015, 17:07

Hallo,

also FINAL sollte jetzt mein schreiben so aussehen ...



Bewerbung als Accountmanger


Sehr geehrter Herr Muster,

Sie sind aktuell auf der Suche nach einem motivierten und erfahrenen Vertriebler, der nicht nur ein Profi im Vertrieb ist - sondern auch noch Menschenkenntnisse, Führungserfahrung, Kontakte und Einfühlungsvermögen besitzt. Suchen Sie nicht weiter! Kundenberatung von Privat- und Geschäftskunden, Erfahrungen im Innen- und Außendienst sowie ein seriöses Auftreten, das gehört zu meinen Stärken.

Mein Wissen und Können im Vertrieb habe ich in meiner mehr als fünfzehn Jahre langen Tätigkeit als Kundenberater, Selbstständiger und Accountmanager unter Beweis gestellt.

In meiner Zeit bei der X-Bank lernte ich das Banken-, Kredit- und Finanzierungsgeschäft kennen. Zu meinen Aufgaben gehörten der Vertrieb von Kredit-, Vorsorge- und Anlageprodukten. Dank meines Geschicks erarbeitete ich mir schnell einen Namen. Schon kurze Zeit später übernahm ich die Aufgabe andere Kundenberater anzulernen. Da die von mir angelernten Mitarbeiter schnell Erfolge vorzuweisen, sind meine Fähigkeiten auch in der Mitarbeiterführung evident.

Ich entschied meine Erfahrungen weiter zu vertiefen. Aus diesem Grunde wechselte ich nach einer Fortbildung ins Personalwesen.

Während meiner langjährigen Tätigkeit in der Vertriebsbranche eignete ich mir, unterstützt durch verschiedene Fortbildungen, umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Verkaufstechnik, Akquise und Kundenbindung an.

Da ich Herausforderungen liebe möchte ich mein Wissen gerne in Ihre Firma mit einbringen und zu Ihrem Erfolg beitragen. Ich arbeite gerne in einem Team und ich arbeite mich sehr schnell in neue Arbeitsgebiete ein, aus diesem Grund würde ich gerne für Sie in Ihrem Unternehmen arbeiten.

Ich freue mich wenn ich Ihr Interesse erweckt habe und stehe Ihnen für ein persönliches Gespräch gerne zur Verfügung.

Wenn Sie Interesse an meiner engagierten Mitarbeit haben, dann freue ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen


Ich suche da noch etwas anderes für "angelernte" sowas wie ausgebildete, verbesserte, irgendetwas in der Art, Ideen?

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 258
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Beitrag von theodor111 » 08.08.2015, 21:52

Ich finde wie THEGUIDE den Einleitungssatz nicht gut.

An Deiner Stelle würde ich da versuchen 2 Punkte aus der Ausschreibung aufzugreifen und in Bezug zu Deinen Fähigkeiten zu setzen.

z.B.

Sehr geehrter Herr X,

mit meiner mehrjährigen Erfahrung im Bereich Y und einer Weiterbildung im Segment Z kann ich sicher schnell und effektiv in Zukunft für Ihre Firma neue Kunden gewinnen und profitable Geschäfte anbahnen.

Kofferfish
Beiträge: 5
Registriert: 07.08.2015, 15:15

Beitrag von Kofferfish » 08.08.2015, 22:04

Wau, klingt gut .... Danke ....

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 09.08.2015, 10:26

Für mich klingt das ganze Schreiben ja nicht so, als wäre es explizit auf eine Accountmanager-Stelle hin formuliert worden. Es ist eher so eine Art ausformulierter Lebenslauf... bei dem das besondere Augenmerk auf dem Thema "Personalführung" liegt. Und ausgerechnet DAS ist hier wohl völlig irrelevant.
Da ich Herausforderungen liebe möchte ich mein Wissen gerne in Ihre Firma mit einbringen und zu Ihrem Erfolg beitragen. Ich arbeite gerne in einem Team und ich arbeite mich sehr schnell in neue Arbeitsgebiete ein, aus diesem Grund würde ich gerne für Sie in Ihrem Unternehmen arbeiten.
Diese Passage erscheint mir vollkommen sinnfrei... als hätte man ohne jegliches Nachdenken einfach so viele "schöne" Satzfragmente aneinander gereiht, bis rein von der Zeichenanzahl her die Länge eines Absatzes erreicht war... :-)

Ich würde den nächsten Anlauf gewissermassen um zwei Fragen herum aufbauen:

1) Was kann ich als Account-Manager (und als nichts sonst)?
2) Warum möchte ich in DIESER Firma arbeiten?

Nur diese beiden Punkte - so geradlinig wie möglich - in eigenen Worten... ohne irgendwelche vorgefundenen Redewendungen...

Antworten