Anschreiben Dialyse - Gesundheits- und Krankenpflegerin

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Gesperrt
patrizia1985
Beiträge: 28
Registriert: 15.11.2007, 11:47

Anschreiben Dialyse - Gesundheits- und Krankenpflegerin

Beitrag von patrizia1985 » 25.08.2008, 17:52

HALLO!
Ich bin gelernte Krankenschwester und war 3 monate in der dialyse eingesetzt und möcht emich initiativ weiter bewerben in dieser richtung!
könnt ihr evtl. meine bewerbung lesen und evtl. korrigiren??
danke schon mal!

Bewerbung um eine Arbeitsstelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin


Sehr geehrter …….

ich finde hier fehlt ein pepiger satz,wie z.b sie benötigen ein hochmotivierten mitarbeiter, hier bin ich! aber ich finde kein guten der dazu passt!oder lieber weg lassen??

Am 31.03.2007 beendete ich die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erfolgreich und arbeitete danach im ambulanten Pflegedienst und in der Dialyse.

Während meiner Zeit in Dialyse sammelte ich Erfahrungen im Bereich der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge einer HD,-HF und HDF Dialyse.
Selbstständig konnte ich, verschiedene Shunts punktieren, wie z.B den Arteriovenösen- oder den Künstlichenshunt(Gore-Tex) aber auch über den Demerskatheter die Dialyse Anschließen/Durchfüheren. Desweiteren kenne ich mich mit den Geräten wie die Braun Dialog oder die Nikkiso aus.
Außerdem legte ich viel Wert auf eine gute Beziehung zu Patienten und deren Angehörige.

Um eine Stelle bewerbe ich mich bei Ihnen, weil ich sehr intressiert bin weiterhin in der Dialyse arbeiten zu können, da mir die Arbeit sehr gefallen hat, ich aber nicht die Chance bekommen habe noch mehr Erfahrungen zu sammeln und noch selbstständiger zu werden, welche ich aber ändern möchte.
Ich bin Teamfähig und würde gerne zukünftig meine Fähigkeiten wie Lernbereitschaft, Einsatzbereitschaft, Kritikfähigkeit und Flexibilität unter Beweis stellen.

Von meiner Einsatzbereitschaft und meinem Lernwillen überzeuge ich Sie gerne im Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

und was meint ihr???

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 25.08.2008, 21:15

Am 31.03.2007 beendete ich die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erfolgreich und arbeitete danach im ambulanten Pflegedienst und in der Dialyse.

Während meiner Zeit in Dialyse sammelte
Kann man das überhaupt so schreiben, "In Dialyse"? Oder müsste es nicht eher "in der Dialyse-Station" heißen?
HD,-HF und HDF Dialyse.
:?: Ob das so korrekt geschrieben ist?

Hier sind auch einige Fehler:
Selbstständig konnte ich, verschiedene Shunts punktieren, wie z.B den Arteriovenösen- oder den Künstlichenshunt(Gore-Tex) aber auch über den Demerskatheter die Dialyse Anschließen/Durchfüheren. Desweiteren kenne ich mich mit den Geräten wie die Braun Dialog oder die Nikkiso aus.
-

Insgesamt solltest du konzentrierter arbeiten und nicht so umgangssprachlich schreiben.

patrizia1985
Beiträge: 28
Registriert: 15.11.2007, 11:47

Beitrag von patrizia1985 » 25.08.2008, 21:52

aber was ist den genau nicht so gut??
ich weiß es nicht!!!
welcher satz hört sich schlecht an??
danke patrizia

patrizia1985
Beiträge: 28
Registriert: 15.11.2007, 11:47

Beitrag von patrizia1985 » 26.08.2008, 09:21

schade das keiner helfen kann?!!!
müsste konkret wissen was falsch ist, weil für mich hört sich das ja gut an!

patrizia1985
Beiträge: 28
Registriert: 15.11.2007, 11:47

Beitrag von patrizia1985 » 26.08.2008, 18:38

schade das keiner antwortet ,muss die berwerbung bals möglichst abschicken!
:cry:

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2481
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 26.08.2008, 19:02

Fass dich kürzer und geh genau auf das ein was für die Stelle von Bedeutung ist. Streich alle Fakten und Argumente in deiner Bewerbung rot an... alles drum rum solltest du so kurz wie möglich halten.

Ganz einfach: Was kannst du? Warum? Und was ist deine Motivation?

patrizia1985
Beiträge: 28
Registriert: 15.11.2007, 11:47

Beitrag von patrizia1985 » 01.09.2008, 16:06

Besser so???


Bewerbung um eine Arbeitsstelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin

Sehr geehrter …….,

hiermit bewerbe ich mich bei ihnen um eine Stelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin, da ich sehr interessiert daran bin weiterhin in der Dialyse zu arbeiten.

Am 31.März 2007 beendete ich meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erfolgreich und arbeitete danach im ambulanten Pflegedienst und in der Dialyse.

Während dieser Zeit konnte ich Erfahrungen im Bereich der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge einer Dialyse sammeln.
Außerdem lernte ich selbstständig verschiedene Shunts zu punktieren, wie z.B den arteriovenösen oder den künstlichen Shunt. Des Weiteren lernte ich die Dialyse über den Demerskatheter anzuschließen. Auch mit Geräten wie die Braun Dialog oder die Nikkiso konnte ich mich vertraut machen.
Außerdem lege ich viel Wert auf eine gute Beziehung zu Patienten und deren Angehörigen.

Die Arbeit in der Dialyse hat mir sehr gut gefallen. Deswegen möchte ich mehr Erfahrungen in diesem Beruf sammeln und noch selbstständiger werden.
Ich bin teamfähig und würde zukünftig gerne meine Fähigkeiten wie Lernbereitschaft, Einsatzbereitschaft, Kritikfähigkeit und Flexibilität unter Beweis stellen.

Von meiner Einsatzbereitschaft und meinem Lernwillen überzeuge ich Sie gerne in einem persönlichen Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen
.......

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 01.09.2008, 22:16

Leerzeichen vor dem ausgeschriebenen Monat:
Am 31. März 2007 beendete ich meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erfolgreich und arbeitete danach im ambulanten Pflegedienst und in der Dialyse.
Während dieser Zeit konnte ich Erfahrungen im Bereich der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge einer Dialyse sammeln. Diesen Satz direkt anschließen und nicht automatisch in einer neuen Zeile beginnen. Außerdem lernte ich selbstständig verschiedene Shunts zu punktieren, wie z.B den arteriovenösen oder den künstlichen Shunt. Des Weiteren lernte ich die Dialyse über den Demerskatheter anzuschließen. Auch mit Geräten wie die Braun Dialog oder die Nikkiso konnte ich mich vertraut machen. Diesen Satz direkt anschließen und nicht automatisch in einer neuen Zeile beginnen. Außerdem lege ich viel Wert auf eine gute Beziehung zu Patienten und deren Angehörigen.
Die Arbeit in der Dialyse hat mir sehr gut gefallen. Deswegen möchte ich mehr Erfahrungen in diesem Beruf sammeln und noch selbstständiger werden. Diesen Satz direkt anschließen und nicht automatisch in einer neuen Zeile beginnen. Ich bin teamfähig und würde zukünftig gerne meine Fähigkeiten wie Lernbereitschaft, Einsatzbereitschaft, Kritikfähigkeit und Flexibilität unter Beweis stellen.

patrizia1985
Beiträge: 28
Registriert: 15.11.2007, 11:47

Beitrag von patrizia1985 » 01.09.2008, 22:24

vielen dank!
gruß patrizia

patrizia1985
Beiträge: 28
Registriert: 15.11.2007, 11:47

Beitrag von patrizia1985 » 08.09.2008, 16:45

wie findet ihr den einleitungssatz?

Sie benötigen einen hochmotivierten und zuverlässigen Mitarbeiter, der nicht nur Fachbuchwissen beherrscht und anwendet, sondern auch persönlichem Einsatz und Ehrgeiz mit bringt? Dann bin ich die Richtige.

oder doch lieber der alte??
ich finde den besser, der andere ist so langweillig!

danke für die antwort schon mal!!

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4184
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 09.09.2008, 01:38

Die alte finde ich dann doch besser.

Gesperrt