Anschreiben für Bewerbung während Probezeit

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
PieWie83
Beiträge: 2
Registriert: 26.10.2016, 20:23

Anschreiben für Bewerbung während Probezeit

Beitrag von PieWie83 » 26.10.2016, 20:39

Hallo zusammen,

im Titel ist es ja schon kurz beschrieben.

Ich habe vor 3 Monaten die Stelle gewechselt und gehofft etwas passendes gefunden zu haben. Aber leider war dem dann doch nicht so. Daher bin ich nun erneut auf der Suche.

Nun tue ich mich mit dem umschreiben meines Anschreibens etwas schwer. Die Frage ist, wieviel von meiner derzeitigen Stelle packe ich mit in das Anschreiben oder lasse ich es gar ganz weg und erwähne ich meine vorherige Stelle?

Mögliche Muster oder Anhaltspunkte kann ich nicht wirklich finden, daher würde ich mich freuen wenn ihr ein paar Anregungen für mich hättet.

So sieht mein derzeitiges Anschreiben aus:
Sehr geehrte XXXX,

eine sehr hohe Eigenmotivation, hohe Zuverlässigkeit und eine schnelle Auffassungsgabe - laut Ihrem Stellenprofil sind dies die Ansprüche, die Sie an Ihre Mitarbeitern stellen. Da ich diese Fähigkeiten zu meinem persönlichen Stärken zähle, möchte ich die Chance wahrnehmen und mich auf die Stelle als XXX in Ihrem Unternehmen bewerben.

Durch meine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation, welche ich in einem Logistikunternehmen absolviert habe, konnte ich bereits frühzeitig feststellen, dass mir dieser Bereich sehr liegt und ich hier meine erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse am besten einsetzen kann. Nach Abschluss meiner Ausbildung schloss ich ein nebenberufliches Studium zum staatlichen geprüften Betriebswirt mit dem Schwerpunkt BWL/Rechnungswesen ab, um mich auch im kaufmännischen Bereich weiterentwickeln zu können.

In meiner derzeitigen Anstellung als XXX der Muster GmbH, bin ich verantwortlich für die Platzierung und Bearbeitung von Kundenaufträgen und deren Bestellung sowie die nachträgliche Lieferterminkontrolle und Abrechnung.

Leider musste ich feststellen, dass mein derzeitiger Aufgabenbereich alleine nicht meiner mit Qualifikation und den vereinbarten Tätigkeiten deckt. Aus diesem Grund bin ich nun auf der Suche nach einer neuen Position, in der ich meine Vielseitigkeit unter Beweis stellen und neue interessante Aufgaben übernehmen kann.

Engagement und Verantwortungsbewusstsein zählen ebenso zu meinen Stärken, wie die Fähigkeit im Team als auch eigenverantwortlich zu arbeiten. Auch der sichere Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen, SAP und verhandlungssichere Englischkenntnisse sind für mich selbstverständlich.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, würde ich mich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch nochmals näher vorstellen und von meiner Person überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen


Max Mustermann
Für jede Hilfestellung und Anregung bin ich dankbar.

Grüße
PieWie

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 659
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 26.10.2016, 22:44

Kann ich ohne die dazugehörige Stellenbeschreibung nicht wirklich beurteilen. Stell die doch mal ein.

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 258
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Beitrag von theodor111 » 27.10.2016, 10:17

Hallo,

ich würde grundsätzlich das mit dem Grund für den Wechsel weglassen und mich darauf konzentrieren, Gründe anzuführen, die für eine Einstellung Deiner Person sprechen.

Habe selber jetzt den Job gewechselt, den ich am 01.01.2016 angefangen habe (zum 01.01.2017 neuer AG). In die Bewerbung habe ich das nicht einfließen lassen, warum, sondern nur, was ich da tue und welchen Bezug es zu der Stellenanforderung hat.

Letztendlich will der AG sehen, wie Du zu ihm passt. Nach dem "Warum" in der Probezeit wieder aufhören, wird er dann im Vorstellungsgespräch eh zu sprechen kommen.

PieWie83
Beiträge: 2
Registriert: 26.10.2016, 20:23

Beitrag von PieWie83 » 27.10.2016, 19:49

@blackdaimond

Das war erstmal nur ein grundsätzlicher Entwurf. Eine detailierte Stellenbeschreibung gibt es noch nicht :)

@theodor111

also lasse ich den Satz am besten raus und baue lieber noch etwas anderes ein. Hast du denn von der vorherigen Stelle auch noch etwas dazugepackt?

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 258
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Beitrag von theodor111 » 27.10.2016, 23:49

Hast du denn von der vorherigen Stelle auch noch etwas dazugepackt?
Das was branchentechnisch im Zusammenhang mit der neuen Aufgabe stand.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 30.10.2016, 09:44

PieWie83 hat geschrieben:Das war erstmal nur ein grundsätzlicher Entwurf. Eine detailierte Stellenbeschreibung gibt es noch nicht :)
Das heisst, Du bist mit einer Firma in Kontakt, die aktuell plant, eine zu Dir passene Stelle zu schaffen? Oder bereitest Du gerade eine komplette Blindbewerbung an *irgendwen* vor?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 01.11.2016, 18:46

Ich habe vor 3 Monaten die Stelle gewechselt und gehofft etwas passendes gefunden zu haben. Aber leider war dem dann doch nicht so. Daher bin ich nun erneut auf der Suche.

Hoffnung ist ein sehr schlechter Ratgeber.

Warum bist du denn von der alten Firma weg und was hast du dir vom neuen Job versprochen?

Außerdem solltest du natürlich analysieren, wie es zu deiner Fehlentscheidung kommen konnte, und welche Infos notwendig gewesen wären, um diese Fehlentscheidung zu verhindern. Daraus kannst du doch nur lernen, um es beim nächsten Mal besser zu machen.


Nun tue ich mich mit dem umschreiben meines Anschreibens etwas schwer. Die Frage ist, wieviel von meiner derzeitigen Stelle packe ich mit in das Anschreiben oder lasse ich es gar ganz weg und erwähne ich meine vorherige Stelle?

Umschreiben ist schon mal für sich eine ganz schlechte Idee.

Es kommt doch auch auf die Zeiträume und Inhalte deiner bisherigen Beschäftigungen und deiner potentiellen Beschäftigung an.

Antworten