Anschreiben (Mitarbeiter werben Mitarbeiter)

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
Pascal_W
Beiträge: 1
Registriert: 02.03.2016, 15:46

Anschreiben (Mitarbeiter werben Mitarbeiter)

Beitrag von Pascal_W » 02.03.2016, 18:59

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.
Es geht um folgendes:

Bei der Firma, bei der ich mich bewerben möchte, gibt es eine Aktion "Mitarbeiter werben Mitarbeiter". Mein Vater hat mir davon erzählt und ich würde es auch gerne in die Bewerbung mit einbringen.
Leider fällt mir dazu kein sonderlich "toller" Satz ein.


Sehr geehrte Damen und Herren,
die Aussicht der beruflichen Verwirklichung in Ihrem Unternehmen weckt in mir großes Interesse. Auf Empfehlung meines Vaters, Max Mustermann, der seit 28 Jahren als Gruppenkoordinator in Ihrem Unternehmen tätig ist, bewerbe ich mich bei Ihnen als Elektrotechniker im Bereich Hardwarekonstruktion oder Automatisierungstechnik.
Meine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik habe ich in einem mittel-ständischen Handwerksunternehmen im Februar 2013 erfolgreich abgeschlossen. Während meiner Ausbildung habe ich unterschiedliche Bereiche im Handwerk sowie in der Industrie kennengelernt.

Um meine Kenntnisse in der Elektrotechnik zu vertiefen und zu erweitern, habe ich mich dazu ent-schlossen, eine Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker in der Fachrichtung Elektrotechnik zu absolvieren.

Derzeit besuche ich die Max Mustermann Schule 1 in Musterstadt und werde diese im Juni 2016 erfolgreich abschließen. Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt im Bereich elektrische und elektronische Systeme, informationstechnische sowie automatisierte Anlagen. Ein weiterer Bestandteil der Weiterbildung war eine dreimonatige Projektarbeit. Diese wurde in Kooperation mit der XY-Universität Musterstadt, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, durchgeführt. Im Rahmen dieser Projektarbeit habe ich mit EPLAN einen Stromlaufplan sowie detaillierte Aufbaupläne für die Anlage erstellt. Die benötigten Betriebsmittel wurden von mir dimensioniert und anschließend in Stücklisten dokumentiert.
Eine Einstellung bei Max Mustermann GmbH bedeutet für mich, mein Wissen und mein Engagement einzubringen und meine Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Gerne würde ich Sie von meinen Kompetenzen und Fähigkeiten persönlich überzeugen. Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch.


Ich hoffe ihr könnt mir mit meinem Problem weiterhelfen.
Konstruktive Kritik an der Bewerbung nehme ich gerne an.

Schönen Abend und Vielen danke schon mal

Mit freundlichen Grüßen
PW

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12152
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Anschreiben (Mitarbeiter werben Mitarbeiter)

Beitrag von FRAGEN » 05.03.2016, 21:32

Pascal_W hat geschrieben:Bei der Firma, bei der ich mich bewerben möchte, gibt es eine Aktion "Mitarbeiter werben Mitarbeiter". Mein Vater hat mir davon erzählt und ich würde es auch gerne in die Bewerbung mit einbringen.
Was ist das denn für eine Aktion? Wäre Dein Vater quasi der "Mitarbeiter", der Dich "wirbt"? Ist es dann überhaupt richtig, dass Du jetzt so eine Bewerbung verfasst? Wie sollte der offizielle "Aktionsablauf" denn sein?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8973
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 07.03.2016, 12:36

Das würde mich auch mal interessieren. Bekommt der Werber dann eine Prämie oder einen Bonus?

Unabhängig davon solltest du für dich selbst entscheiden, ob du dort überhaupt arbeiten möchtest, und ein Engagement nicht nur von einer Aktion abhängig machen. Denn der Vater wird dir ja sicherlich auch bisher immer mal wieder von seiner Arbeit berichtet haben. :?:

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1973
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 07.03.2016, 16:19

In meinem alten Betrieb gab es nach einem Jahr Betriebszugehörigkeit des geworbenen MA für den Werber €200 Prämie.

Antworten