⇒ Anschreiben nach telefonischer Absprache ⇔ Formulierung ✔

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
brce84
Beiträge: 2
Registriert: 20.01.2011, 14:30

⇒ Anschreiben nach telefonischer Absprache ⇔ Formulierung ✔

Beitrag von brce84 » 20.01.2011, 14:46

Halli Hallo *in die Runde wink*,

ich brauche bitte einen guten Rat was mein Anschreiben per e-mail angeht. :roll:

Erstmal ganz kurze Erläuterung:

Ich habe bis Januar xxx in einem sehr großen Unternehmen gearbeitet. Nachdem wir wegen dem Job meines Mannes nach Mittelfranken gezogen sind und ich endlich meinen Führerschein habe möchte ich mich wieder bei dem gleichen Unternehmen in einer anderen Filiale bewerben.
Ich habe heute angerufen, der Filialleitung die Situation und alles geschildert. Sie war sehr interessiert und sehr nett. Sie möchte dass ich ihr mein Firmenzeugnis und meinen Lebenslauf per e-mail zuschicke.
Wie sollte das Anschreiben in der e-mail aussehen? Vielleicht ganz kurz:

Sehr geehrte Frau ....,

nach telefonischer Absprache sende ich Ihnen wie abgemacht meine Bewerbungsunterlagen.
Für eventuelle Rückfragen stehe ich selbstverständlich auch telefonisch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


oder ist das zu knapp? Aber was soll ich denn noch reinschreiben? Wir haben eigentlich alles am Telefon besprochen.

Vielen Dank schonmal für eure Mühen.

Liebe Grüße aus dem schönen Bayernland :)

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8973
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 20.01.2011, 18:13

So sollte es reichen.

brce84
Beiträge: 2
Registriert: 20.01.2011, 14:30

Beitrag von brce84 » 20.01.2011, 19:35

@ Romanum: Vielen Dank :)

Antworten