Antworten auf Interesse Bekundung??

Welche anderen Bewerbungsstrategien kennt ihr noch? Fragen dazu bitte hier reinschreiben.
Antworten
Ahanit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 295
Registriert: 30.08.2009, 19:21

Antworten auf Interesse Bekundung??

Beitrag von Ahanit » 17.09.2009, 20:07

Moin Moin

Ich habe die Woche von einer Firma bei der ich mcih beworben haben eine nette Mail erhalten, das sie interesse an mir haben, und sie diese oder Nächste Woche eine Entscheidung über die Kandidaten treffen die sie einladen.... und ich mich noch ein wenig gedulden soll


Ich habe selbstverständlich Artig Danke gesagt und das ich mich freue erneut von Ihnen zu hören....

Nun kam mir der Gedanke... Ich habe nächste Woche Frei Gleitzeit, ausserdem kann ich ggf. eher schon bei meiner derzeitigen FIrma aufhören, da ich noch Abartig viel Überstunden und Urlaub über habe. vorraussichtlich einen ganzen Monat...

Da In der Stellenbeschreibung vor allem für Wochenend und Feiertagsarbeit gesucht wird, sowie Nachtschicht (ALso alles Zeiten wo die Wenigsten gern arbeiten, dacht ich mir ich schick der Personalabteilung noch eine Antwort:
Ich möchte Sie informieren, daß, nach Berechnung aller noch zustehender Gleitzeit und Urlaubstage, evtl. von meiner Seite aus ein früherer Eintrittstermin möglich wäre, wenn gewünscht.

Der frühest mögliche Termin verlagert sich auf Anfang Dezember, besser für mich wäre aber Mitte Dezember wegen des notwendigen Umzugs.

Da Sie bei der Stellenausschreibung ja vor allem für Feiertage, Wochenende etc. suchen, käme es Ihnen ja vielleicht entgegen bereits über die Feiertage eine Unterstützung für ihr Team zu haben.

Des weiteren habe ich nächste Woche frei, ebenfalls zum Abbau meiner Überstunden. Ich hätte Interesse mir Ihre Firma schon einmal vorab und unverbindlich anzusehen.

Wäre es möglich vielleicht eine Besichtigung zu machen?

Auch wenn Sie sich nicht für mich entscheiden sollten, finde ich Ihr Betätigungsfeld hochinteressant und würde mich freuen, ein wenig mehr Informationen zu erhalten als das was im Internet zu finden ist.
Was meint Ihr OK oder dreist? Ich mein warum sollten die Keine Besichtigung machen, jede Firma ist Stolz auf Ihre Leistung und Technik...
ZUmindest in der Biotech und Pharma Branche.. Und wenn sich daraus ganz unverbindlich ein VG entwieckelt wäre es aus meiner Sicht auch nciht verkehrt, muß aber nciht sein, einen Bleibenden EIndruck wird es auf jeden Fall hinterlassen :) ;) Mein ich zumindest.....

Ahanit

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12152
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Antworten auf Interesse Bekundung??

Beitrag von FRAGEN » 18.09.2009, 00:54

Hallo Ahanit!
Ahanit hat geschrieben:und sie diese oder Nächste Woche eine Entscheidung über die Kandidaten treffen die sie einladen.... und ich mich noch ein wenig gedulden soll
M. E. war dies eine höfliche Formulierung der Aussage "Lassen Sie uns in Ruhe, wir melden uns bei IHNEN!" Insofern hat Deine erste Antwort darauf wohl bereits niemand erwartet... wenn sie auch ganz bestimmt nicht geschadet hat. Ein WEITERER "Nachfasser im Voraus" wäre allerdings mit Sicherheit kontraproduktiv...

Unabhängig vom Inhalt würde dies auf mich nervös wirken... und/oder auf einen hohen Druck hindeuten, unter dem die Bewerberin steht... aus welchem Grund auch immer. Beides keine Verbesserungen Deiner Verhandlungsposition. Dass beide Themen Deiner Briefidee auch inhaltlich klassische "zweite Schritte vor dem ersten" sind, kommt erschwerend hinzu.

M. E. kannst Du jetzt im Moment nichts besseres tun, als zu warten... und Deine fachlich sicher eindrucksvollen Unterlagen ganz entspannt einwirken lassen... ;-)

Die sollen ruhig denken, einer solchen Kraft etwas bieten zu müssen... ;-)

Ahanit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 295
Registriert: 30.08.2009, 19:21

Beitrag von Ahanit » 18.09.2009, 03:04

Schade aber wenn du meinst, ein Betriebsrundgang wär nämich wirklich sehr interessant, denn bis vor kurzem wußt ich noch gar nicht das für solche Produkte überhaupt eine eigene FIrmenkultur existiert, und ich bin tierisch neugierig wie das aussieht....

Mal ganz davon abgesehen das ich meine Überstanden irgendwann eh abfeiern muß...

:D

Ahanit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 295
Registriert: 30.08.2009, 19:21

Beitrag von Ahanit » 19.09.2009, 11:25

Tja also, ich hatte das wenn du meinst auf das Nächste mal bezogen, da diese Mail ma wieder vor einer Antwort hier raus, wa und was soll ich sagen.....

Heute morgen find ich in meiner E-Mail ein:

KOmmen sie doch bitte nächste Do oder Fr zum Vorstellungsgespräch vorbei... Von Exakt der Firma

Genau genommen stand da

Da wir engagierte und Interessierte Mitarbeiter suchen, kommen sie doch bitte nächste Woche........

Vieleicht kam es also doch nciht so lästig an wie gedacht... Ich denke mal das Interesse an einem Unverbindlichen Betriebsrundgang um einfach mal mehr über den Job der da Angeboten ist zu erfahren ist ein nicht zu unterschätzender Faktor...

Denn schreiben kann jeder viel, aber seine Freizeit zu nehmen um sich wirklcih aktiv mit der Firma zu beschäftigen scheint mir ein Pluspunkt zu sein.....

An alle Experimentierfreudigen da draußen:

Wenn ihr mal wieder eine "bitte warten sie noch ein Wenig" Mail bekommt, bedankt euch nciht nur Artig sondern fragt doch mal ob Ihr euch die Firma vieleicht mal unverbindlich ansehen könnt... Mehr als nein sagen können sie nciht, und das gezeigte Interesse prägt sich ein, auch wenn es nciht wie bei mir sofort in ein VG mündet, sondern "nur" eine Führung wird, kann man so Kontakte knüpfen und Fürsprecher finden :D

Ja OK ich bin in der Hinsicht auch ein wenig Schmerzbefreit, heißt aber nciht das anderen damit nicht auch Erfolg haben können.....

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12152
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 19.09.2009, 11:41

Tja, Ahanit... was soll man dazu sagen? Du bist ganz offensichtlich eine Person, bei der sämtliche Aspekte auf eine ganz spezielle Weise zusammen passen. Das merkt man hier... und das werden die Empfänger Deiner Bewerbungen ebenfalls merken. Man kann Dir eignentlich nur raten, Dich von Bewerbungsratgebern in jeder Form fernzuhalten. Deine o. g. Mail war nach gängigen Maßstäben noch viel weiter vom "Erwarteten" entfernt als Dein erstes hier vorgestelltes Anschreiben... und trotzdem hast Du auch da offenbar einen Nerv getroffen.

Bleib, wie Du bist - und lass Dir nichts erzählen. Weder hier noch sonstwo... ;-)

Ahanit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 295
Registriert: 30.08.2009, 19:21

Beitrag von Ahanit » 19.09.2009, 17:53

Grins Danke ;)

Vieleicht liegt es auch einfach daran das ich vollkommen locker dran gehe. Ich habe keinen erwartungsdruck nur Wünsche deren Erfüllung ich mir ausmale.....

Kennst du "the Secret"?
Oder "The Law of Attraction"?
Oder die Wunsch Bücher von Pierre Franckh (Ich empfehle "erfolgreich wünschen")

Das ist eigentlich das Haupt- Prinzip das ich wirklich verarbeite, alles andere ist nur Experiment, auf sprachlich kommunikativer Ebene (was ist eine Bewerbung, oder Werbung anderes) :D

Auch noch ehe es diese Bücher auf dem Markt gab habe ich diese Prinzipien angewandt... Und was soll ich sagen

Bis zu dem jetzigen Berwerbungszyklus, den ich nciht mitzähle hatte ich:
3 Bewerbungen 4 Bewerbungsgespräche und immer ein Job angebot

1 war meine Lehrstelle
2 eine Stelle die sich dann als getarnte MLM herausstellte und entsprechend von mir verworfen wurde
3 war die Zeitarbeit
und das 4 war ein VG ohne das ich je ne Bewerbung geschrieben habe, die Firma bewarb sich um mich

und jetzt nach nur wenigen WOchen und gerade mal 5 Bewerbungen die ich kurz hinterienander abgeschickt habe, ohne auf Reaktion zu warten, ein VG bei der Stelle die mich am meisten Fasziniert und die Ich mir wünsche weil die Arbeitszeiten sind einfach genial eine super Herausforderung und viel Verantwortung.... UNd vor allem endlich zurück in eine Großstadt....

Vieleicht liegt es nciht an dem was ich schreibe sondern daran das ich an mich selbst glaube und weiß das ich alles erreichen kann wenn ich es will...

Vieleicht sollten hier mal einige The Law of Attraction von Esther und Jerry Hicks lesen, und Das Video von The Secret ansehen, die Bilder sind extrem inspirierend. Und auch Pierre Frankh wäre für manchen Bewerber ein guter Autor, er schreibt kurz prägnant und einfach. Man kann gar nciht anders als die Welt danach mit anderen Augen zu sehen....

Der Tenor aller ist:

Jeder für sich allein ist Schöpfer seines eigenen Schicksals.

Was natürlich mit meinen Erfahrungen und Forschungen aus den Grenzwissenschaften korreliert...
Auch die Alchemie ist ein Wahrer Schatz, man muß ihn nur zu nutzen wissen :twisted:

Ja ich bin sehr merkwürdig.... Aber was soll man sagen, es scheint die richtige Mischung zu sein, aus Wissenschaft, Esoterik, Magie, gesundem Menschnverstand, Selbstbewußtsein, Fachwissen, Berufserfahrung, Intuition, Risikobereitschaft, Zuversicht, Glück, Lebensfreude und dem Unbändigen Wunsch die Welt in ihren Grundfesten zu verstehen....

Wie heißt es so schön:

Ich bin das, ich bin

:twisted:

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12152
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 19.09.2009, 22:20

Einfach herrlich... von vorn bis hinten! Und mir fällt nichts Besseres ein als eine reine Wiederholung: Hör weder auf mich, noch auf sonst jemanden hier. So gut wie Dein Bauch weiss es niemand... zumindest nicht, wenn es um die magisch-intuitive Ahanit geht... ;-)


... dass ich erkenne, was die Welt
im Innersten zusammenhält!



Kennst Du das? Noch ein Buch für Deine Liste: Der Faust von Goethe... ;-)
Wohl eins der besten Bücher überhaupt... vor allem, wenn man es laut liest...

Ahanit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 295
Registriert: 30.08.2009, 19:21

Beitrag von Ahanit » 20.09.2009, 08:03

OH ja der Faust, böse erinnerung zwangslesen in der Schule...

Aber vieleicht könnt man ihn sich mal wieder zu gemüte führen...

Antworten