Arbeiten in der SCHWEIZ als Grenzgänger u Aufenthalter

Welches sind die besten Online-Jobbörsen? Was muss beachtet werden? Lohnen sich kostenpflichtige Einträge? Fragen zur staatlichen (Bundesagentur für Arbeit) und privaten Jobvermittlung.
Antworten
JOHANNES37
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2007, 19:10

Arbeiten in der SCHWEIZ als Grenzgänger u Aufenthalter

Beitrag von JOHANNES37 » 08.05.2007, 20:18

In der SCHWEIZ kann man gut verdienen und ab 01.06.2007 gibt es keine Grenzzonen mehr also aus ganz Deutschland kann man als Grenzgänger oder Aufenthalter sich bewerben ..., Lohn & Gehalt ist zum Deutschland Netto Schweiz = wie bei uns Brutto oder sogar mehr. Es wird auch mehr gearbeitet. Aber es lohnt sich da es 13. Monatsgehalt gibt.

Und wer sich unter www.grenzganger.de oder Grenzgänger SCHWEIZ DEUTSCHLAND im Internet schlau macht weiss mehr. SONST MICH FRAGEN. Falls Ihr Stellen in der Schweiz sucht schaut da nach www.jobs.ch, www.rav.ch, www.zeitung.ch , www.schaffhausen.ch, www.adecco.ch, www.ostjobs.ch www.randstad.ch, www.jobsuchmaschine.ch , www.jobwinner.ch , www.zentra.ch, www.dasteam.ch, www.universal-job.ch


Das gute ist: Wer sich bei Personal Zeitarbeitsfirmen Temporär und Dauerstellen - Agenturen anmeldet und bewirbt und eine Stelle bekommt der wird nicht wie bei uns mit 5 - 8 Euro abegeben.. da kannst Du als Lagermitarbeiter / Lagerist z Bsp 2300 - 2800 Euro brutto verdienen
netteo sind das 1300 mit allen Abzügen. Kommst drauf an ob Du in der SCHWEIZ oder an der Grenze in Deutschland wohnen kannst oder in Frankreich ( wenn Du Job in Basel hast -- musst keine Doppensteuer zahlen und für das Auto auch keine KFZ - STEUER )

Es werden auf jedenfall Fachkräfte und Leute gesucht auch im Verkauf
die gut deutsch, auch französisch oder italienisch und englisch können
kommt auf Firma und Region an Basel, Bern, Wallis , Genf mehr franzöisch , Ostschweiz und Süd TESSIN Italienisch, auch im Hotelfachbereich.

Wer interessiert ist Es lohnt sich. Wer sonst noch Fragen zu Schweiz hat
kann sich bei mir melden. Gruss Johannes --
letemilton@yahoo.de

Bodenseeagentur
Beiträge: 1
Registriert: 30.07.2008, 10:38

Beitrag von Bodenseeagentur » 30.07.2008, 10:41

Wer Tips zur Bewerbung speziell für eine Bewerbung auf eine Stelle in der Schweiz sucht, findet unter www.grenzgaengerseite.de hilfreiche Infos.
Dort findet man auch Infos zur richtigen Krankenversicherung, Aufenthaltsgenehmigung und vielem mehr.
Im Gegensatz zur oben empfohlenen Seite, wo man nur das fragwürdige Modell ÖKK (jetzt Vivao Sympany) oder DKV-Produkte angeboten bekommt, kann man sich hier unabhängiger informieren.[/code]

Sonnenschein_77
Beiträge: 1
Registriert: 19.02.2010, 13:49

Update

Beitrag von Sonnenschein_77 » 21.02.2010, 13:37

Hallo zusammen,

über diesen Link habe ich vor einiger Zeit angefangen Informationen zum Thema "Arbeiten in der Schweiz" zu suchen. Inzwischen arbeite ich in der Schweiz und habe für Freunde mal meine wichtigsten Links herausgesucht. Die bekommt Ihr jetzt auch. :)

http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de ... hweiz.html
Auswärtiges Amt - Länderinformation Schweiz

http://www.konstanz.ihk.de/servicemarke ... /index.jsp
IHK Konstanz - Länderschwerpunkt Schweiz

http://www.ba-auslandsvermittlung.de/la ... __nnn=true
Bundesagentur für Arbeit - Arbeiten in der Schweiz

http://www.grenzgaengerauskunft.de
Informationen zum Thema Sozialversicherung in der Schweiz, Bewilligung, Aufenthaltserlaubnis, Krankenversicherung etc. Kostenlose Broschüre auf der Homepage 8)

http://www.diecityagentur.de
Auch viele Informationen und ein Link auf einen Lohnrechner des schweizerischen Gewerkschaftsbundes

http://www.jobs-ohne-grenzen.org
Grenzüberschreitende Netzwerk EURES BODENSEE mit Links und Informationen auch zum Thema Arbeiten in der Schweiz

acid 303
Beiträge: 1
Registriert: 04.08.2010, 23:01

Beitrag von acid 303 » 04.08.2010, 23:17

Servus,

ich hab ein Angebot von einer CH-Leihfirma. Die bieten mir 27,- € / Stunde. Ist es real ? Und welche Steuern werden mir abgerechnet, wie ist es mit DE-Renten und Arbeitslosen Versicherung ? Hauptwohnsitz ist im DE lassen oder in der CH anmelden ? Und kann man den Zweitenwohnsitz in DE vom Steuer absetzen ?

Wie läuft es ? Weil die CH-Firma hat mir folgendes angeboten:

Der Nettolohn ist abhängig von den geleisteten Arbeitsstunden. Als erfahrene WIG-Schweiss-Fachkraft beträgt Ihr Stundenlohn brutto EURO 26.30. Wenn Sie unser Einsatzbetrieb in den höchsten Tönen lobt, werden wir Ihren Stundenlohn selbstverständlich nach oben anpassen => nach dem Motto „Geben und nehmen“.

Auf Basis von 180 Arbeitsstunden pro Monat beläuft sich Ihr Nettolohn auf EURO 3'690. Wenn Sie 220 Arbeitsstunden pro Monat arbeiten, würde sich Ihr Nettolohn auf EURO 4'528.— belaufen.

Die Berechnung basiert auf dem aktuellen Wechselkurs EURO/CHF 1.33 (Wechselkurse sind nicht fix und können kleineren bis grösseren Schwankungen unterliegen).

Einzig die Unterkunftskosten fallen dann für Sie noch an (wenn Sie möchten, so suchen wir Ihnen sehr gerne eine Unterkunft in der Nähe Ihres Einsatzes => ein Zimmer in einem Gasthof oder ähnlich).

Alle anderen Sozialabzüge (Steuern, Kranken-/Krankentaggeld-/Unfall-/Arbeitslosenversicherungsbeiträge (monatlich) sind da bereits abgezogen.



Die Einsatzdauer ist vor allem von den Fertigkeiten des Mitarbeiters/Monteurs abhängig. Leisten Sie gute/sehr gute Arbeit, so besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit einer Festanstellung. Wir organisieren temporäre Einsätze und/oder Sie werden nach einer gewissen Zeit fest in den Einsatzbetrieb übernommen und/oder wir vermitteln Mitarbeiter direkt in die Festanstellung.

Antworten