Assistenz einer Bereichsleitung Bewerbung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Suzuki Gladius
Beiträge: 9
Registriert: 23.09.2016, 07:49

Assistenz einer Bereichsleitung Bewerbung

Beitrag von Suzuki Gladius » 23.09.2016, 08:19

Hallo zusammen,

ich arbeite nunmehr seit 10 Jahren bei einer Dienstleistungs-Firma, habe verschiedene Abteilungen kennengelernt und auch zweimal über den Mutterschutz hinaus sowohl in Teilzeit als auch in Vollzeit wieder hineingefunden. Aktuell ist es Vollzeit, mit einer Wegezeit von einer knappen Stunde für eine Strecke und der häufigen Notwendigkeit für Überstunden. Das ist als Mutter zweier Kinder (Kiga und weiterführende Schule) nicht schön und mein Hauptgrund, eine Änderung herbeizuführen.

Nun habe ich eine Stellenausschreibung in einem großen Unternehmen in meiner Heimatstadt vor mir. Die dort gegebenen Rahmenbedingungen in Verbindung mit der halben Fahrtzeit würden meine Probleme lösen. Da ich schon lange keine Bewerbung mehr geschrieben habe, fällt mir die Formulierung nun nicht leicht. Hier einmal mein erster Versuch:

Assistenz für globale Bereichsleitung xx Standort yy

Sehr geehrte Damen und Herren,

aktuell haben Sie auf Ihrer Homepage die oben genannte Stelle ausgeschrieben und ich möchte mich gerne auf diese Position bewerben.

Meine persönliche Situation erfordert eine Neuorientierung in meinem Job und eine neue Aufgabe in der näheren Umgebung meines Wohnortes.

Ich kann mir sehr gut vorstellen als Assistentin bei xy zu arbeiten, nachdem ich zwischenzeitlich meine Fähigkeiten in der Kommunikation und Organisation optimiert habe. Es reizt mich wieder in den operativen Bereich einzusteigen und zielgerecht die geforderten Aufgaben zu erledigen. Hinzu kommen noch meine Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit die ich jeden Tag beweise, z.B. auch zu Hause als verheiratete Mutter von zwei Kindern. Gerne arbeite ich mit Kollegen zusammen und unterstütze Sie in Ihren Aufgaben.

Da xy - so wie mein jetziger Arbeitgeber yz - ein international agierendes Unternehmen ist, kann ich meine Kenntnisse in Englisch bestens ein- und umsetzen. Ebenso ist es für mich ein Leichtes, mich in mir nicht bekannte Programme und Systeme einzuarbeiten, und deren Handhabung zu erlernen.

Dies alles vereint die von Ihnen ausgeschriebene Stelle und über die Möglichkeit eines persönlichen Gespräches würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Die Basisinformationen des Forums habe ich erst nach diesem Versuch gelesen, daher bitte ich um Nachsicht betreffend der Stellennennung im Text anstelle der Betreffzeile und des Konjunktivs vor der Grußformel.

Danke vorab für Eure Hilfe.

Suzuki Gladius

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11997
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Assistenz einer Bereichsleitung Bewerbung

Beitrag von TheGuide » 23.09.2016, 08:44

Suzuki Gladius hat geschrieben: aktuell haben Sie auf Ihrer Homepage die oben genannte Stelle ausgeschrieben und ich möchte mich gerne auf diese Position bewerben.
Dass du dich bewirbst steht bereits im Betreff, Fundort ebendort hin. Das reicht.
Meine persönliche Situation erfordert eine Neuorientierung in meinem Job und eine neue Aufgabe in der näheren Umgebung meines Wohnortes.
Mag ja sein, aber aus bei Wohfahrtsverbänden wirst du nicht aus Mitleid eingestellt.
Ich kann mir sehr gut vorstellen
Damit weichst du deine Aussagen auf.

z.B. auch zu Hause als verheiratete Mutter von zwei Kindern.
Ob das als Argument gut ankommt, ist fraglich. Mutter von zwei Kindern: Die Kinder stehen immer im Vordergrund (Krankheit, Wehwehchen...)
arbeite ich mit Kollegen zusammen und unterstütze Sie in Ihren Aufgaben.
Wer is mit Sie und Ihnen gemeint, die Kollegen oder der Adressat?
Da xy - so wie mein jetziger Arbeitgeber yz - ein international agierendes Unternehmen ist, kann ich meine Kenntnisse in Englisch bestens ein- und umsetzen.
Informiere nicht über das Unternehmen sondern über dich!
Ebenso ist es für mich ein Leichtes, mich in mir nicht bekannte NEUE Programme und Systeme einzuarbeiten, und deren Handhabung zu erlernen.
Woher wießt du das?
Positiver formulieren!
Dies alles vereint die von Ihnen ausgeschriebene Stelle
Du solltest das Subjekt möglichst jeden Satzes deiner Bewerbung sein. Hier ist es die Stelle.

Suzuki Gladius
Beiträge: 9
Registriert: 23.09.2016, 07:49

Beitrag von Suzuki Gladius » 23.09.2016, 09:20

Danke für das schnelle Feedback. Ich habe den Text unter Berücksichtigung der Tipps komplett überarbeitet:

Assistenz für globale Bereichsleitung xy Standort yz- Stellenausschreibung auf Ihrer Homepage


Sehr geehrte Damen und Herren,

als Assistentin bei xy zu arbeiten, nachdem ich zwischenzeitlich meine Fähigkeiten in der Kommunikation und Organisation optimiert habe, stellt für mich den nächsten logischen Schritt in meinem Lebenlauf dar. Es reizt mich wieder in den operativen Bereich einzusteigen und zielgerecht die geforderten Aufgaben zu erledigen. Hinzu kommen noch meine Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit die ich jeden Tag beweise. Gerne arbeite ich mit Kollegen zusammen und unterstütze sie in Ihren Aufgaben.

Meine Kenntnisse in Englisch kann ich für xy bestens ein- und umsetzen ,da mein jetziger Arbeitgeber yz ebenfalls ein international agierendes Unternehmen ist. Ebenso ist es für mich ein Leichtes, mich in neue Programme und Systeme einzuarbeiten und deren Handhabung zu erlernen, was ich durch System- und Toolwechsel bei meiner aktuellen Anstellung beweisen konnte.

Meine Ausbildung und meine persönlichen Werte passen somit ideal auf die von Ihnen gesuchten Eigenschaften. Ich freue mich auf eine detaillierte Abstimmung in einem persönlichen Gespräch.

Da ich mich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie um vertrauliche Behandlung meiner Bewerbung.

Mit freundlichen Grüßen


katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1976
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 23.09.2016, 09:39

Magst Du noch mal die Anforderungen aus der Ausschreibung hier einstellen? Ohne Namen- und Ortsangaben, bitte ;)

Ich weiß jetzt nicht recht, ob Du auf das Profil passt...

Suzuki Gladius
Beiträge: 9
Registriert: 23.09.2016, 07:49

Beitrag von Suzuki Gladius » 23.09.2016, 09:56

Arbeitsumfeld:

Verwaltung und Erledigung aller anfallenden Aufgaben, z.B Terminplanung/-koordination, Postbearbeitung und Ablageorganisation
Selbständige Führung und Organisation des Sekretariats
Selbständige Erledigung der Geschäftskorrespondenz in deutscher und englischer Sprache
Protokollführung
Erstellung von Präsentationen für das Management
Organisation des Benutzer-Managements und Avisierung ausländischer Besucher für den Bereich
Management des E-Mail-Accounts, Vorbereitung, Betreuung von Veranstaltungen (intern/extern), Besprechungen sowie Telefonkonferenzen
Vor- und Nachbereitung von Geschäftsreisen inklusive Kreditkartenabwicklung und Reisekostenabrechnung

geforderte Eigenschaften

Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Berufserfahrung im Assistenzbereich
Erfahrung in einem internationalen Umfeld und betriebswirtschaftliche Kenntnisse wünschenswert
Hohe Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
Hohes Maß an Planungs- und Organisationsgeschick
Freude am selbständigen Arbeiten und Freude am Arbeiten in einem internationalen Umfeld
Fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Gute Kenntnisse in Lotus Notes, MS Office und SAP-Zeitwirtschaft

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12157
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 24.09.2016, 15:12

Hallo Suzuki Gladius!

Die zweite Variante ist zwar schon besser... aber immer noch mit einiger Luft nach oben. Auffallend finde ich insbesondere die auffallend dünnen Angaben zu Deiner fachlichen Qualifikation.
Suzuki Gladius hat geschrieben:als Assistentin bei xy zu arbeiten, nachdem ich zwischenzeitlich meine Fähigkeiten in der Kommunikation und Organisation optimiert habe, stellt für mich den nächsten logischen Schritt in meinem Lebenlauf dar.
Der Satz wirft so mehr Fragen auf, als er Antworten gibt. Inwieweit es hier eine Logik der Schritte gibt, kann der Leser ja nicht nachvollziehen, solange er nichts von der Vergangenheit weiss. Und was hat es mit der "zwischenzeitlichen Optimierung der Fähigkeiten in der Kommunikation und Organisation" auf sich? Soll das eine hochtrabende Umschreibung für eine längere Elternzeit sein? Eine Fortbildung? Ein Studium? Oder einfach eine gefühlt gut genutzte Phase der Arbeitslosigkeit? Man weiss es nicht...
Suzuki Gladius hat geschrieben:Es reizt mich wieder in den operativen Bereich einzusteigen und zielgerecht die geforderten Aufgaben zu erledigen.
Ähnliches Thema. Was meinst Du mit dem "operativen Bereich"? Was wäre der Gegensatz dazu, der den vorangegangenen Lebensabschnitt prägte? Der zweite Teil des Satzes klingt erstens so, als wäre es für Dich etwas Neues, auch einmal zielgerichtet zu arbeiten... und zweitens so, als würdest Du keinen Schlag mehr tun als Du unbedingt musst. Ein Rätsel und zwei ziemlich kontraproduktive Aussagen in einem Satz... ;-)
Suzuki Gladius hat geschrieben:Hinzu kommen noch meine Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit die ich jeden Tag beweise.
"Noch hinzukommen" klingt so, als hättest Du schon eine Riesenlatte an Argumenten geliefert... und würdest jetzt noch ein ganz besoneres Sahnehäubchen obendrauf setzen. Dabei hast Du bislang nichts weiter als die rätselhaften Stichwörter "Kommunikation" und "Organisation" in den Raum gestellt.
Suzuki Gladius hat geschrieben:Gerne arbeite ich mit Kollegen zusammen und unterstütze sie in Ihren Aufgaben.
Wieder einmal auffallend weiche und unbestimmte Punkte... wie alles bisher...
Suzuki Gladius hat geschrieben:Meine Kenntnisse in Englisch kann ich für xy bestens ein- und umsetzen ,da mein jetziger Arbeitgeber yz ebenfalls ein international agierendes Unternehmen ist.
Das ist eigentlich der erste ernsthafte Punkt des Schreibens... wenngleich in einem nicht ganz logischen Satz. Davon abgesehen sagst Du auch an keiner Stelle, was Deine gegenwärtige Tätigkeit wäre... abgesehen von der indirekten Andeutung, dass es sich wohl um eine "nicht-operative" handelt...
Suzuki Gladius hat geschrieben:Meine Ausbildung und meine persönlichen Werte passen somit ideal auf die von Ihnen gesuchten Eigenschaften.
Weder von einer Ausbildung, noch von "persönlichen Werten" war bislang die Rede.
Suzuki Gladius hat geschrieben:Ich freue mich auf eine detaillierte Abstimmung in einem persönlichen Gespräch.
Grundlage für eine "detaillierte Abstimmung" wären wohl detaillierte Informationen... ;-)
Suzuki Gladius hat geschrieben:Da ich mich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie um vertrauliche Behandlung meiner Bewerbung.
Zu diesem Satz ist hier schon so oft so viel gesagt worden...

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11997
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 24.09.2016, 17:51

Suzuki Gladius hat geschrieben: als Assistentin bei xy zu arbeiten, nachdem ich zwischenzeitlich meine Fähigkeiten in der Kommunikation und Organisation optimiert habe, stellt für mich den nächsten logischen Schritt in meinem Lebenlauf dar.
Lässt sich das wirklich aus deinem LL nachvollziehen? Ist auch die Wahl der Firma zwingend logisch? Das können wir ja nicht beurteilen, da wir weder die Firma und ihr Produkt noch deinen LL kennen, daher einfach die Frage an dich: Ergibt sich das wirklich so logisch? Nur dann solltest du das auch schreiben.
Hinzu kommen noch meine Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit die ich jeden Tag beweise.
Der Satz ist an der Stelle nicht logisch. Du sprichst über deine Motivation und dann kommt etwas, was mit deiner Motivation überhaupt nichts mehr zu tun hat und eigentlich eines der Argumente ist, warum der AG dich einstellen sollte. (Natürlich sollte man auch die Motivation als Einstellungsargument verstehen.)
Meine Kenntnisse in Englisch kann ich für xy bestens ein- und umsetzen_,_da mein jetziger Arbeitgeber yz ebenfalls ein international agierendes Unternehmen ist.

Der Satz ist immer noch nicht logisch. Es ist völlig egal, was dein derzeitiger AG für ein Unternehmen ist, das sagt überhaupt nichts über deine Englischkenntnisse aus. Außerdem vermeide doch bitte Modalverben.
Ebenso ist es für mich ein Leichtes, mich in neue Programme und Systeme einzuarbeiten und deren Handhabung zu erlernen, was ich durch System- und Toolwechsel bei meiner aktuellen Anstellung beweisen konnte.
Hast du die Wechsel vorgenommen oder musstest du wegen der Wechsel deine Kenntnisse anpassen?
Meine Ausbildung und meine persönlichen Werte passen somit ideal auf die von Ihnen gesuchten Eigenschaften.
Wo war den bis hierher von Werten die rede, habe ich da was überlesen?
Da ich mich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie um vertrauliche Behandlung meiner Bewerbung.
Streichen!

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1976
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 24.09.2016, 20:05

Die Bitte um Vertraulichkeit hat zwei entscheidende negative Wirkungen:

zum einen machst Du deutlich, dass Dein jetziger AG nicht weiß, daß Du Dich umorientierst - Du machst das also heimlich ( und wirst im Zweifel genauso unaufrichtig zu allen weiteren AG sein),

zum anderen sagst Du quasi dem Personaler:„Ich traue dir nicht zu, daß Du Deinen Job richtig machst. Ich muss dir beibringen, wie man sich richtig und anständig verhält.“

Das macht Dich beides beim Leser nicht beliebter...

Bei einer Firma, der ich Anstand nicht zutraue, würde ich mich nicht bewerben.

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 658
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 24.09.2016, 21:30

Kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Ich habe auch noch nicht verstanden, in wieweit du das Anforderungsprofil erfüllst und welchen Mehrwert du dem Unternehmen bringst.

Suzuki Gladius
Beiträge: 9
Registriert: 23.09.2016, 07:49

Beitrag von Suzuki Gladius » 29.09.2016, 09:39

Hallo zusammen,

ich habe die Tipps gelesen, vielen Dank. Aufgrund der gut begründeten Kritik habe ich das Schreiben nochmals grundlegend überarbeitet. Bitte kommentiert es nochmal, ich möchte mich auf die Stelle gerne überzeugend bewerben!

Assistenz für globale Bereichsleitung xy Standort zz
Stellenausschreibung auf Ihrer Homepage

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Assistentin bei xx zu arbeiten, stellt für mich den nächsten logischen Schritt in meinem Lebenlauf dar. Es reizt mich, alle meine bisher erlernten Fähigkeiten in der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle zusammenzuführen und zielgerecht die geforderten Aufgaben zu erledigen. Die ausgeschriebene Stelle befindet sich dazu in meinem Wohnort, somit bin ich bei den Wegezeiten nicht von den täglichen Staus betroffen.

Bereits direkt nach meiner Ausbildung wechselte ich in einen rein kaufmännischen Bereich. Ich übernahm allgemeine Verwaltungsaufgaben, betreute das Telefon der Zentrale und organisierte Besprechungen einschließlich der dazu notwendigen Räumlichkeiten und Werkzeugen. Derzeit bearbeite ich bei xx internationale Anfragen zu xx. Englisch beherrsche ich daher fließend in Wort und Schrift. Microsoft Office verwende ich sowohl dienstlich als auch privat, Lotus Notes und SAP-Zeitwirtschaft kenne ich bisher noch nicht. Neue Programme und Systeme sowie deren Handhabung erlerne ich jedoch schnell und kann diese in kürzester Zeit optimal verwenden. Eine gerade durchgeführte Programmumstellung bei meinem aktuellen Arbeitgeber zeigte mir dies erneut. Mein organisatorisches Talent konnte ich bisher nicht nur während der Arbeit, sondern auch in meinen Vereinstätigkeiten einsetzen. Zuletzt habe ich als Hundetrainerin Wettkämpfe im Breitensport geplant und durchgeführt. Meine Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit beweise ich jeden Tag, ich arbeite gerne mit Kollegen zusammen und unterstütze sie in Ihren Aufgaben.

Meine ursprüngliche Ausbildung zur Hotelfachfrau, meine weiteren Anstellungen in kaufmännischen Bereichen und die bisherigen Tätigkeiten im privaten Bereich umfassen somit die von Ihnen gesuchten Eigenschaften.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch, um weitere Details zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1976
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 29.09.2016, 09:50

Ich schreibe meine Kommentare direkt in Deinen Text :)
Suzuki Gladius hat geschrieben:
Assistenz für globale Bereichsleitung xy Standort zz
Stellenausschreibung auf Ihrer Homepage

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Assistentin bei xx zu arbeiten, stellt für mich den nächsten logischen Schritt in meinem Lebenlauf dar. Es reizt mich, alle meine bisher erlernten Fähigkeiten in der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle zusammenzuführen und zielgerecht die geforderten Aufgaben zu erledigen. Die ausgeschriebene Stelle befindet sich dazu in meinem Wohnort, somit bin ich bei den Wegezeiten nicht von den täglichen Staus betroffen.

:( DAS SIND ZWAR ARGUMENTE, ABER LEIDER DIE SCHWÄCHSTEN, DIE DU HAST: VON DEINEM STANDPUNKT AUS ARGUMENTIERT. WÜRDE ICH EHER AN DAS ENDE DES ANSCHREIBENS SETZEN.

Bereits direkt nach meiner Ausbildung

:( ALS WAS?

wechselte ich in einen rein kaufmännischen Bereich. Ich übernahm allgemeine Verwaltungsaufgaben, betreute das Telefon der Zentrale und organisierte Besprechungen einschließlich der dazu notwendigen Räumlichkeiten und Werkzeugen.

:) OK

Derzeit bearbeite ich bei xx internationale Anfragen zu xx. Englisch beherrsche ich daher fließend in Wort und Schrift. Microsoft Office verwende ich sowohl dienstlich als auch privat,

Lotus Notes und SAP-Zeitwirtschaft kenne ich bisher noch nicht. Neue Programme und Systeme sowie deren Handhabung erlerne ich jedoch schnell und kann diese in kürzester Zeit optimal verwenden.

:( ARGUMENTE, DIE ZEIGEN, DASS DU FÜR DIE STELLE GAR NICHT GEEIGNET BIST, SOLLTEST DU GAR NICHT ANFÜHREN. WAS DU NICHT KANNST, DAS LASS LIEBER WEG.

Eine gerade durchgeführte Programmumstellung bei meinem aktuellen Arbeitgeber zeigte mir dies erneut. Mein organisatorisches Talent konnte ich bisher nicht nur während der Arbeit, sondern auch in meinen Vereinstätigkeiten einsetzen.

:( KONNTEST DU NUR ODER HAST DU AUCH? DER UNTERSCHIED IST GROß

Zuletzt habe ich als Hundetrainerin Wettkämpfe im Breitensport geplant und durchgeführt. Meine Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit beweise ich jeden Tag, ich arbeite gerne mit Kollegen zusammen und unterstütze sie in Ihren Aufgaben.

Meine ursprüngliche Ausbildung zur Hotelfachfrau, meine weiteren Anstellungen in kaufmännischen Bereichen und die bisherigen Tätigkeiten im privaten Bereich umfassen somit die von Ihnen gesuchten Eigenschaften.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch, um weitere Details zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Suzuki Gladius
Beiträge: 9
Registriert: 23.09.2016, 07:49

Beitrag von Suzuki Gladius » 29.09.2016, 09:56

Sollte ich den ersten Absatz komplett mit dem vorletzten Satz tauschen?

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1976
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 29.09.2016, 10:22

Mir persönlich ist Dein letzter Satz zu rückwärts gerichtet, von daher würde ich ihn mit Deinem Einstiegssatz austauschen und dann weglassen.

Suzuki Gladius
Beiträge: 9
Registriert: 23.09.2016, 07:49

Beitrag von Suzuki Gladius » 29.09.2016, 10:27

...dann habe ich keine Einleitung mehr. Hast du eine Idee?

Suzuki Gladius
Beiträge: 9
Registriert: 23.09.2016, 07:49

Beitrag von Suzuki Gladius » 29.09.2016, 10:32

eher so? Die Staus sind schon ein Argument, wir sind derzeit umzingelt von Großbaustellen, die beim Pendeln derzeit die Fahrzeit vervierfachen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine ursprüngliche Ausbildung zur Hotelfachfrau, meine weiteren Anstellungen in kaufmännischen Bereichen und die Tätigkeiten im privaten Bereich umfassen die von Ihnen gesuchten Eigenschaften. Es reizt mich, alle meine bisher erlernten Fähigkeiten in der von Ihnen ausgeschriebenen Stelle zusammenzuführen und zielgerecht die geforderten Aufgaben zu erledigen.

...

Als Assistentin bei xx zu arbeiten, stellt für mich also den nächsten logischen Schritt in meinem Lebenslauf dar. Die ausgeschriebene Stelle befindet sich dazu in meinem Wohnort, somit bin ich bei den Wegezeiten nicht von den täglichen Staus betroffen.

...
Zuletzt geändert von Suzuki Gladius am 29.09.2016, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1976
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 29.09.2016, 10:38

Niemand zwingt Dich zu einer Einleitung. ;)

Ich würde mit dem Ist-Zustand beginnen, dicht an dicht alle positiven Argumente (und da die stärksten zuerst) da dranhängen.

Abschließend würde ich eine Zukunftsprognose (ein Versprechen/frommen Wunsch) setzen, etwa:'...werde ich Ihr Team verstärken und blablabla (was die halt so wollen)...'

Bitte entferne doch den Namen der Zielfirma aus Deinem posting im Forum. ;)

Suzuki Gladius
Beiträge: 9
Registriert: 23.09.2016, 07:49

Beitrag von Suzuki Gladius » 29.09.2016, 10:44

katerfreitag hat geschrieben:Bitte entferne doch den Namen der Zielfirma aus Deinem posting im Forum. ;)
Ups, danke. Habe ich erledigt.

Antworten