Bewerbung als Bürosachbearbeiterin im öffentlichen Dienst

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Alora
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2015, 10:36

Bewerbung als Bürosachbearbeiterin im öffentlichen Dienst

Beitrag von Alora » 23.06.2015, 10:49

Vielen Dank, für deine Hilfe The_Guide :)

Anschreiben siehe unten
Zuletzt geändert von Alora am 24.06.2015, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12078
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung als Bürosachbearbeiterin im öffentlichen Diens

Beitrag von TheGuide » 23.06.2015, 12:29

Alora hat geschrieben:Sollte man eigentlich irgendwie darauf eingehen, dass man durch Arbeitslosigkeit und anschl. Elternzeit schon ein paar Jährchen raus ist (zumindest auf dem Papier), ich aber nichts verlernt habe oder lieber nicht?
Es geht darum, positives hervorzuheben und negatives in den Hintergrund sinken zu lassen.

Sie suchen nach einer überdurchschnittlich belastbaren und teamfähigen Bürosachbearbeiterin für das Asylverfahrenssekretariat. Ich konnte mit Freude feststellen, dass sich meine Qualifikationen mit Ihren Anforderungen decken.
Wenn du im Betreff die Ausschreibung nennst, wissen die, auf welche Stellenanzeige du dich beziehst und du musst das nicht wiederholen.Der zweite Satz ist die Grundvoraussetzung für die Bewerbung. ergo ist beides überflüssig, ergo beides zu streichen.
Das von Ihnen beschriebene Aufgabenfeld wirkt ausgesprochen interessant auf mich.
*gähn*

Der Umgang mit Menschen – ob mit oder ohne Migrationshintergrund – bereitet mir große Freude und die Aussicht beruflich auch einmal an meine Grenzen zu stoßen reizt mich sehr.
Riskant!
Durch ein Praktikum, welches ich im Rahmen einer Fortbildung absolvieren durfte, erhielt ich viele Einblicke in die Aufbau- und Ablauforganisation des öffentlichen Dienstes.
absolvierte! Dürfen ist ein noch schlimmerer Weichmacher als können!
Erhalten ist ein Verb mit einer passivischen Bedeutung.
In einem Praktikum, welches ich ... absolvierte, erwarb ich mir zahlreiche Einblicke in...
Auch der Umgang mit moderner Informationstechnologie stellt für mich dank meiner Technikaffinität kein Problem dar.
Negationen und Negativa vermeiden! ...fällt mir leicht.


Ich bin davon überzeugt
, den persönlichen und fachlichen Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle gerecht zu werden und freue mich darauf, von Ihnen zu hören.
Weichmacher!

Alora
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2015, 10:36

Beitrag von Alora » 23.06.2015, 12:58

Meine Intention war halt, dass ich sowas in der Art wie "Trotz meiner längeren Berufspause habe ich nach wie vor nichts verlernt und verfüge noch immer über alle notwendigen Fähigkeiten" ....


Sie suchen nach einer überdurchschnittlich belastbaren und teamfähigen Bürosachbearbeiterin für das Asylverfahrenssekretariat. Der Umgang mit Menschen – ob mit oder ohne Migrationshintergrund – bereitet mir große Freude. Die Aussicht, dies mit meiner täglichen Arbeit verbinden zu können reizt mich daher sehr. Ich biete Ihnen gerne meine Mitarbeit ab 20.07.2015 an.

So besser? Fand den Einleitungssatz eigentlich schon gut, daher lasse ich einfach "Ihre Stellenanzeige vom blabla" weg...

In einem Praktikum, welches ich im Rahmen einer Fortbildung absolvierte, erwarb ich mir zahlreiche Einblicke in die Aufbau- und Ablauforganisation des öffentlichen Dienstes.

Erwarb ich MIR? richtig? das klingt so komisch

Den persönlichen und fachlichen Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle werde ich somit gerecht und ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12078
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 23.06.2015, 13:42

Alora hat geschrieben:Sie suchen nach einer überdurchschnittlich belastbaren und teamfähigen Bürosachbearbeiterin für das Asylverfahrenssekretariat.
Meine Antwort:
TheGuide hat geschrieben:
Alora hat geschrieben:Sie suchen nach einer überdurchschnittlich belastbaren und teamfähigen Bürosachbearbeiterin für das Asylverfahrenssekretariat. Ich konnte mit Freude feststellen, dass sich meine Qualifikationen mit Ihren Anforderungen decken.
Wenn du im Betreff die Ausschreibung nennst, wissen die, auf welche Stellenanzeige du dich beziehst und du musst das nicht wiederholen. Der zweite Satz ist die Grundvoraussetzung für die Bewerbung. Ergo ist beides überflüssig, ergo beides zu streichen.
Der Umgang mit Menschen – ob mit oder ohne Migrationshintergrund – bereitet mir große Freude. Die Aussicht, dies mit meiner täglichen Arbeit verbinden zu können reizt mich daher sehr. Ich biete Ihnen gerne meine Mitarbeit ab 20.07.2015 an.
Nun ja... das plätschert bei dir so dahin, als sei das eine ganz unproblematische Aufgabe. Ein wenig Smalltalk mit In- und Ausländern. Tatsächlich geht es da aber um ganz handfeste Entscheidungen, die mit dem Lebensglück von Menschen zusammenhängen. Du wirst zum einen mit Asylbetrügern in Berührung kommen, zum anderen mit Menschen, die womöglich ins Nichts oder prekäre Situationen abgeschoben werden, um mal nur die Extreme abzudecken. Du musst diese Entscheidungen nicht fällen aber womöglich vor diesen Menschen vertreten.
In einem Praktikum, welches ich im Rahmen einer Fortbildung absolvierte, erwarb ich mir zahlreiche Einblicke in die Aufbau- und Ablauforganisation des öffentlichen Dienstes.

Erwarb ich MIR? richtig? das klingt so komisch
Ist aber richtig. Du kannst das mir auch weglassen.

Alora
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2015, 10:36

Beitrag von Alora » 23.06.2015, 14:51

Nun ja... das plätschert bei dir so dahin, als sei das eine ganz unproblematische Aufgabe. Ein wenig Smalltalk mit In- und Ausländern. Tatsächlich geht es da aber um ganz handfeste Entscheidungen, die mit dem Lebensglück von Menschen zusammenhängen. Du wirst zum einen mit Asylbetrügern in Berührung kommen, zum anderen mit Menschen, die womöglich ins Nichts oder prekäre Situationen abgeschoben werden, um mal nur die Extreme abzudecken. Du musst diese Entscheidungen nicht fällen aber womöglich vor diesen Menschen vertreten.
Mhm, vernünftiger Ansatz. So soll es natürlich nicht rüberkommen. Ganz außer acht lassen möcht ich den umstand jedoch trotzdem nicht. Hast du ne idee, wie ich das vllt. sinnvoller verpacken kann? Ich hab grad nur noch Luft im Kopf :(

LG

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12078
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 23.06.2015, 16:02

Überleg doch mal, welche Eigenschaften du in solchen Situationen benötigst und welche du guten Gewissens bestätigen kannst, dass du sie hast.

Alora
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2015, 10:36

Beitrag von Alora » 23.06.2015, 16:42

Ich nochmal.

überdurchschnittliche Belastbarkeit, nicht zuletzt auf mentaler Ebene, eine gesunde Portion Selbstsi-cherheit und der Blick fürs Wesentliche sind nur einige der Grundvoraussetzungen, um in einer solch verantwortungsvollen Tätigkeit seine Arbeit für alle Beteiligten zufriedenstellend erledigen zu können.
Glücklicherweise treffen diese Eigenschaften auf mich zu, weshalb ich dem Aufgabengebiet mit gro-ßer Neugier und Motivation entgegenblicke. Ich biete Ihnen meine Mitarbeit in Vollzeit ab dem 20.07.2015 an.


Doof oder nicht?

Nachtrag: Mir fiel Menschenkenntnis heute früh noch ein... hab letztens gelesen, man kann als eine Art Eyecatcher ein Post Scriptum (PS) am Ende des Anschreibens einfügen, in dem man eine Eigenschaft von sich besonders hervorhebt. Könnte ich doch mit solch einem Text machen:

PS: Im Laufe meines privaten und beruflichen Lebens konnte ich viele unterschiedliche Menschen kennenlernen und verfüge dadurch über eine ausgesprochen gute Menschenkenntnis.

So oder so ähnlich.

Alora
Beiträge: 10
Registriert: 14.04.2015, 10:36

Beitrag von Alora » 24.06.2015, 08:36

Guten Morgen,

hier nun mein abgeändertes Schreiben im Ganzen:

Bewerbung um eine Stelle als Bürosachbearbeiterin im Asylverfahrenssekretariat in Vollzeit


Sehr geehrter Herr xxx,

überdurchschnittliche Belastbarkeit, nicht zuletzt auf mentaler Ebene, eine gesunde Portion Selbstsicherheit und der Blick fürs Wesentliche sind nur einige der Grundvoraussetzungen, um in einer solch verantwortungsvollen Tätigkeit seine Arbeit für alle Beteiligten zufriedenstellend erledigen zu können.
Glücklicherweise treffen diese Eigenschaften auf mich zu, weshalb ich dem Aufgabengebiet mit großer Neugier und Motivation entgegenblicke. Ich biete Ihnen meine Mitarbeit in Vollzeit ab dem 20.07.2015 an.

Als gelernte Kauffrau für Bürokommunikation bin ich bestens vertraut mit allen anfallenden Sekretari-atsaufgaben. Mein ausgeprägtes Organisationsgeschick zählt zu meinen größten Stärken. Es ermöglicht mir, strukturiert und effizient zu arbeiten. Freundlichkeit ist für mich persönlich ein sehr wichtiger Faktor. Engagiert und empathisch bin ich eine kompetente Ansprechpartnerin, sowohl im Team als auch Kunden und Geschäftspartnern gegenüber. Ich verfüge über eine hohe Lernbereitschaft und freue mich bereits jetzt, mir benötigtes Fachwissen schnellstmöglich anzueignen.

In einem Praktikum, welches ich im Rahmen einer Fortbildung absolvierte, erwarb ich mir zahlreiche Einblicke in die Aufbau- und Ablauforganisation des öffentlichen Dienstes. Auf Grund dessen ist mir die Arbeit nach Dienstanweisungen bereits sehr gut bekannt. Im Umgang mit moderner Informationstechnologie kann ich meine Technikaffinität unter Beweis stellen.

Die Betreuung meiner Kinder ist durch Schul- und Kindergartenbesuch gewährleistet, sodass ich zeitliche Flexibilität bieten kann.

Den persönlichen und fachlichen Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle werde ich somit gerecht und ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen Anlagen

xxx

PS: Im Laufe meines privaten und beruflichen Lebens konnte ich bereits die unterschiedlichsten Menschen kennenlernen und mir daher eine sehr gute Menschenkenntnis aneignen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12078
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 24.06.2015, 10:29

Alora hat geschrieben:überdurchschnittliche Belastbarkeit, nicht zuletzt auf mentaler Ebene, eine gesunde Portion Selbstsicherheit und der Blick fürs Wesentliche sind nur einige der Grundvoraussetzungen, um in einer solch verantwortungsvollen Tätigkeit seine Arbeit für alle Beteiligten zufriedenstellend erledigen zu können.
Da du die Arbeit vorher noch nicht nennst, ist das solch natürlich hier fehl am Platz. Zudem kommst selber im ersten Satz überhaupt nicht vor, was du dann freilich mit dem zweiten Satz auffängst. Trotzdem, ganz glücklich ist das nicht.
Glücklicherweise treffen diese Eigenschaften auf mich zu, weshalb ich dem Aufgabengebiet mit großer Neugier und Motivation entgegenblicke. Ich biete Ihnen meine Mitarbeit in Vollzeit ab dem 20.07.2015 an.
Immer noch keine Hard Skills. Die sind wichtiger als die Soft Skills, kommen bei dir aber erst im dritten Absatz.
Was motiviert dich genau an der Stelle?
Im Umgang mit moderner Informationstechnologie kann ich meine Technikaffinität unter Beweis stellen.

Antworten