➡ Bewerbung als Krankenschwester

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Gesperrt
SchwesterK
Beiträge: 1
Registriert: 16.05.2009, 13:39

➡ Bewerbung als Krankenschwester

Beitrag von SchwesterK »

Hallo!
In ein paar Monaten beende ich meine Ausbildung und würde mich freue wenn ihr meine Bewerbung kurz einmal querlesen könntet. Hab mich hier schon nach einigen Formulieren umgesehen und auch "geklaut" Allerdings bin ich mir unsicher ob ich es so stehen lassen kann/soll.
Danke im Voraus.


Bewerbung als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin


Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie suchen zur Verstärkung Ihres Teams eine kooperative, zuverlässige und aufgeschlossene Mitarbeiterin? Dann möchte ich mich gerne bei Ihnen für eine Vollzeitstelle ab 01.Oktober 2009 als Gesundheits- und Krankenpflegerin bewerben.

Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin im XX und beende diese mit dem Examen im September dieses Jahres. Aus betrieblichen Gründen ist eine Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis nicht möglich.

Während meiner dreijährigen Ausbildung habe ich verschiedene Abteilungen des Krankenhauses durchlaufen und viele Erfahrungen im Umgang mit der Behandlung kranker Menschen gesammelt.

Den Bedürftigen die Pflege und Aufmerksamkeit zu übermitteln die sie benötigen bereitet mir große Freude und erfüllt mich mit Stolz täglich etwas Gutes geleistet zu haben.
Zu meinen weiteren wesentlichen Persönlichkeitsmerkmalen gehören ein breites Interessenspektrum, ausgeprägte Kommunikations- und Begeisterungsfähigkeit sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative, Belastbarkeit und Flexibilität. An selbstständiges Arbeiten bin ich gewohnt und stehe neuen Anforderungen und Arbeitsbereichen offen gegenüber.

Ein persönliches Gespräch würde mir die Gelegenheit geben, Sie davon zu überzeugen, dass Sie in mir eine freundliche, engagierte und teamfähige Mitarbeiterin finden.
Über eine positive Berücksichtigung meiner Bewerbungsunterlagen würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen

XY
Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12151
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN »

Guten Morgen, SchwesterK!

Das ist soweit schon gar nicht schlecht. Streichen würde ich den ersten und den letzten Satz. Den ersten, weil er sich allzu leicht mit "Nein" beantworten lässt (sodass das Weiterlesen Deiner eigenen Formulierung nach schon sinnlos wäre), den letzten, weil er die Zusage vor das Gespräch stellt... dem Leser also quasi die Entscheidung aus der Hand zu nehmen versucht... ;-)

Den (bisher) zweiten Satz (streng genommen nichts weiter als eine Wiederholung der Betreff-Zeile) würde ich dann entweder ganz weglassen oder ans Ende des ersten Abschnitts setzen. Den finde ich übrigens gut so!

Was danach kommt, klingt soweit zwar nicht verkehrt... wirkt allerdings etwas irritierend in der Schwerpunktsetzung. Soft Skills zu fachlichen Fähigkeiten gewichten sich bei Dir ziemlich genau im Verhältnis 3:1. Zu Deiner Ausbildung findet sich im Grund nur ein Satz... und der ist ziemlich allgemein gehalten. Ich würde gucken, dass ich die beruflichen Kenntnisse und Erfahrungen mindestens auf "Gleichstand" bringe... allermindestens...
alina78
Beiträge: 67
Registriert: 06.04.2009, 22:58

Beitrag von alina78 »

Hallo SchwesterK!

Gerade im dritten Absatz solltest du kurz anreißen, in welchen Abteilungen du gearbeitet hast, z.B. im OP-Bereich. Das erleichtert dem Personaler, sich ein genaueres Bild von dir zu machen, als wenn du deinen Tätigkeitsbereich nur oberflächlich beschreibst.

Bitte lies auch noch den Anschreiben-Artikel durch, dann bist du bestens informiert.

Gruß, Alina.
Kroete0401
Beiträge: 1
Registriert: 28.07.2009, 22:50

Guten Abend,

Beitrag von Kroete0401 »

ich bin neu hier. Es sei mir also bitte verziehen, dass ich nicht alles lesen konnte, was sich hier zu meinem speziellen Thema anbieten würde. Obwohl ich direkt leider nichts finden konnte. Daher mein Anliegen.
Ich bin examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, arbeite derzeit noch in Leipzig möchte aber nach Berlin ziehen. Nun weiß ich nicht wie ich mein Anschreiben diesbezüglich gestalten kann. Bis dato konnte ich leider nichts finden, was mich zufriedenstellen könnte. Zur Orientierung hier meine Rohfassung: (Es liegt keine konkrete Stellenausschreibung vor/Initiativbewerbung)

Bewerbung um eine Stelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin

Sehr geehrter Damen und Herren,

aufgrund meines Ortswechsels von Leipzig nach Berlin bin ich auf der Suche nach einer Stelle in einem Krankenhaus, welches sich die optimale Patientenversorgung, sowie die ganzheitliche Betrachtung des Patienten zum Ziel gesetzt haben. Ich bin eine engagierte Gesundheits- und Krankenpflegerin mit hoher Einsatzbereitschaft und Empathie im Umgang mit Patienten. Ich habe Ihre Homepage besucht und kann mich sehr gut mit dem Leitbild Ihres Klinikums, sowie Ihren Visionen, identifizieren.

Während meiner Ausbildung am Universitätsklinikum Leipzig (AöR) wurde es mir ermöglicht ein breites Spektrum an Fachbereichen zu durchlaufen. Dazu zählten unter anderem die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, die Gastroenterologie/Hepatologie, Orthopädie, Psychiatrie, sowie das Fachgebiet der Hämatologie/Onkologie. Auf der zuletzt genannten Station bin ich seit dem erfolgreichen Abschluss meiner Ausbildung im Februar 2009 tätig.

In meiner derzeitigen Position als Gesundheits- und Krankenpflegerin in einer selbstständigen Abteilung für Hämatologie, internistische Onkologie und Hämostaseologie ist es notwendig empathisch und mit Geduld auf den Patienten einzuwirken. Diese Fähigkeiten zähle ich zu meinen Stärken. Eigenschaften wie Pünktlichkeit, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind für mich Grundvoraussetzung für diesen Beruf und spiegeln sich in meiner Tätigkeit als Gesundheits- und Krankenpflegerin wider.

Besonders attraktiv an Ihrer Klinik ist für mich die Möglichkeit interdisziplinär und nach neuesten medizinischen Erkenntnissen zu arbeiten, sowie die hohe medizinische Qualität, die sich daraus ergibt.
Da ich in ungekündigter Stellung beschäftigt bin, könnte ich die Arbeit bei Ihnen nach der Kündigungsfrist, die 14 Tage beträgt, aufnehmen.

Daher freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch, für welches ich Ihnen zeitnah zur Verfügung stehe.



Mit freundlichen Grüßen
Mandy ...
Gesperrt