➡ Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Lako123
Beiträge: 8
Registriert: 09.01.2021, 10:25

➡ Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von Lako123 »

Möchte wissen ob dieses Bewerbungsanschreiben als Gärtner so in Ordnung ist.

Dieses hat einer meiner Betreuer abgeleitet von meinem eigenen Anschreiben geschrieben.

Der Betreuer sagte mir, alles so lassen... Aber ich würde noch einiges hinzufügen, insbesondere zu meine Stärken und Fähigkeiten.
Zum Beispiel Kundenorientiertheit, ich achte immer sehr darauf das der Kunde mit dem Endprodukt zufrieden ist.
Oder als Stärke zum Beispiel, Auffassungsgabe, die ist bei mir sehr ausgeprägt, und ja eigentlich in jedem Beruf gut zu gebrauchen.

Und "handwerkliches Geschick" passt doch garnicht zum Gärtner, oder doch? Hatte ihn auch beim Schreiben direkt darauf hingewiesen...ist doch eher Arbeit mit Holz usw. Schreiner, Bauarbeiter und ähnliches. Richtig?

Danke im Voraus


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich um einen Minijob (450 €) in Ihrer Gärtnerei.
Aufgrund einer bewegten Kindheit und Jugend, ist mein Lebenslauf leider nicht linear und lückenlos ausgefallen.
Nach der Schule habe ich angefangen in der Firma meines Vaters als CAD-Zeichner zu arbeiten. Leider habe ich es nicht geschafft eine Ausbildung in diesem Bereich abzuschließen. Nach einigen krankheitsbedingten Ausfällen stehe ich nun dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung.

Durch frühere Tätigkeiten im Bereich Garten und Landschaftsbau und durch ein vor kurzem absolviertes Praktikum, konnte ich erste Einblicke in diesen Bereich erlangen. Diese Art der Tätigkeit liegt mir sehr und ich würde gerne weiterhin in diesem Bereich tätig sein.

Zu meinen Stärken gehört ein gutes handwerkliches Geschick und eine gute Teamfähigkeit. Darüber hinaus bin ich sehr motiviert einer regelmäßigen Tätigkeit nachzukommen.

Über die Möglichkeit, eines persönliches Vorstellungsgespräch, würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12601
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von TheGuide »

Lako123 hat geschrieben: 11.01.2021, 17:09 Und "handwerkliches Geschick" passt doch garnicht zum Gärtner, oder doch? Hatte ihn auch beim Schreiben direkt darauf hingewiesen...ist doch eher Arbeit mit Holz usw. Schreiner, Bauarbeiter und ähnliches. Richtig?
Natürlich ist für Gärtner handwerkliches Geschick wichtig. Du hantierst doch mit Schaufel, Spitzhacke und Spaten. Du wirst sicher mal als Gärtner etwas basteln müssen.
hiermit bewerbe ich mich um einen Minijob (450 €) in Ihrer Gärtnerei.
Aufgrund einer bewegten Kindheit und Jugend, ist mein Lebenslauf leider nicht linear und lückenlos ausgefallen.
Nach der Schule habe ich angefangen in der Firma meines Vaters als CAD-Zeichner zu arbeiten. Leider habe ich es nicht geschafft eine Ausbildung in diesem Bereich abzuschließen. Nach einigen krankheitsbedingten Ausfällen stehe ich nun dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung.
Dass du dich (und worauf) bewirbst, steht im Betreff. Der Rest geht den Arbeitgeber auch in einer solch abgespeckten Version nichts an. Dass du als CAD-Zeichner gearbeitet hast, kannst du erwähnen, war das, bevor du dich Ausbildung begonnen hast oder war das die Ausbildung? Davon hängt das nämlich ab, wie du das formulierst. Die abgebrochene Ausbildung wird man natürlich im Lebenslauf im sehen. Die Frage ist, warum du als Gärtner arbeiten willst und das solltest du tunlichst von deinem Vorleben trennen. Der CAD-Zeichner kann evtl. - das musst du entscheiden - ein Pluspunkt für deine Einstellung sein.
Denk daran, dass du mit einem 450 €-Job keine Rentenpunkte sammelst!
Durch frühere Tätigkeiten im Bereich Garten und Landschaftsbau und durch ein vor kurzem absolviertes Praktikum, konnte ich erste Einblicke in diesen Bereich erlangen.
Das Komma ist falsch, durch und können streiche doch bitte aus deinem Bewerbungswortschatz. Also, um eine Fähigkeit zu beschreiben, ist können okay, aber als Modalverb (können + ein weiteres Verb im Infinitiv) weicht können die Kernaussage immer auf.
Bei früheren Gelegenheiten und einem vor kurzem absolvierten Praktikum erlangte ich...
Diese Art der Tätigkeit liegt mir sehr und ich würde gerne weiterhin in diesem Bereich tätig sein.

Zu meinen Stärken gehört ein gutes handwerkliches Geschick und eine gute Teamfähigkeit. Darüber hinaus bin ich sehr motiviert einer regelmäßigen Tätigkeit nachzukommen.
4x tätig/Tätigkeit

Zu meinen Stärken gehören handwerkliches Geschick und Teamfähigkeit.

Über die Möglichkeit, eines persönliches Vorstellungsgespräch, würde ich mich sehr freuen.
Beide Kommas sind falsch.

Das mit Kunden und Endprodukt würde ich mit einbauen, das mit der Auffassungsgabe behauptet fast jeder von sich und je standardisierter das Vorkommen einer Eigenschaft in einem Anschreiben ist, desto weniger glauben Personaler dir das. Weil... schreibt halt jeder.
Tutor
Beiträge: 45
Registriert: 08.08.2017, 12:27

Re: Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von Tutor »

Bewerbung um die Stelle als Hilfsgärtner


Sehr geehrte Frau Müller (= CEO),
sehr geehrter Herr Meier (= PV),

als Hilfsgärtner mit zwei Jahren Praxis und zusätzlich einem Praktikum im Landschaftsbau sowie Erfahrung im Führen von Baggern und Autokränen entspreche ich dem verlangten Profil. Ich bewerbe mich deshalb um diese Teilzeitstelle. (...)
Lako123
Beiträge: 8
Registriert: 09.01.2021, 10:25

Re: Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von Lako123 »

Ich habe die Bewerbung mal überarbeitet, und bin auf die Punkte die angesprochen wurden eingegangen.


Für tätig und Tätigkeit habe ich gute Ersatzwörter gefunden.

Das, hiermit bewerbe ich mich, weglassen fällt mir schwer. Das war doch immer Standard bei Bewerbungen, bin aber auch nicht ganz auf dem neuesten Stand. Einfach ohne den Satz anfangen, kommt ein wenig zu direkt, finde ich.

Der letzte Satz bezüglich Vorstellungsgespräch ist korrekt, da sind die Kommazeichen richtig. Habe ich über Rechtschreibprüfung-24 überprüft.

Bei der Formulierung zum Punkt Stärken habe ich Probleme, würde es am liebsten so stehen lassen weil es irgendwie passt im Gesamten.
Hinzugefügt habe ich noch Kundenorientiertheit und Auffassungsgabe.
Wäre gut wenn mir hierbei jemand helfen könnte, also genau erklären wie ich den Abschnitt am besten schreibe.
...wenn ich nur schreibe, zu meinen Stärken gehört handwerkliches Geschick und Teamfähigkeit usw., fällt es denke ich etwas zu kurz aus.



Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich um einen Minijob (450 €) in Ihrer Gärtnerei.

Aufgrund einer bewegten Kindheit und Jugend, ist mein Lebenslauf leider nicht linear und lückenlos ausgefallen.
Nach der Schule habe ich angefangen bei meinem Vater als CAD-Zeichner zu arbeiten. Leider habe ich es nicht geschafft eine Ausbildung in diesem Bereich abzuschließen. Nach einigen krankheitsbedingten Ausfällen stehe ich nun dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung.

Durch frühere Erfahrungen die ich im Bereich Garten- und Landschaftsbau sammeln konnte und durch ein vor kurzem absolviertes Praktikum, konnte ich erste Einblicke in diesen Bereich erlangen. Diese Art der Beschäftigung liegt mir sehr und ich würde gerne weiterhin in diesem Bereich tätig sein.

Zu meinen Stärken gehört ein gutes handwerkliches Geschick und eine gute Teamfähigkeit,
hinzu kommt eine sehr gute Kundenorientiertheit insbesondere hinsichtlich des Endprodukts und eine ausgeprägte Auffassungsgabe, welche sich tagtäglich immer wieder zeigt.
Darüber hinaus bin ich sehr motiviert einer regelmäßigen Tätigkeit nachzukommen.

Über die Möglichkeit, eines persönlichen Vorstellungsgespräches, würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12601
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von TheGuide »

Lako123 hat geschrieben: 25.01.2021, 13:57 Das, hiermit bewerbe ich mich, weglassen fällt mir schwer. Das war doch immer Standard bei Bewerbungen,
Das ist gerade ein Grund, das wegzulassen!
Standard ist ein gelber Löwenzahn auf einer Wiese voller gelbem Löwenzahn. Die einzelne Blüte roter Klatschmohn, die fällt auf.
Lako123 hat geschrieben: 25.01.2021, 13:57 Der letzte Satz bezüglich Vorstellungsgespräch ist korrekt, da sind die Kommazeichen richtig. Habe ich über Rechtschreibprüfung-24 überprüft.
Mich interessiert nicht, was eine privat betriebene Website eines Software-Entwicklers sagt, sondern was die anerkannten deutschen Grammatiken sagen.
In dem fraglichen Satz ist ein Komma an dieser Stelle falsch. Keine Ahnung, mit welchen Algorithmen das Programm da ein Komma als gesetzt sieht.
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12601
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von TheGuide »

Lako123 hat geschrieben: 25.01.2021, 13:57 hiermit bewerbe ich mich um einen Minijob (450 €) in Ihrer Gärtnerei.
Streichen
Aufgrund einer bewegten Kindheit und Jugend, ist mein Lebenslauf leider nicht linear und lückenlos ausgefallen.
Das ist kein Grund, dich als Gärtner einzustellen.

In dem Anschrieben interessieren drei Dinge:
1.) Warum willst du in der Gärtnerei arebiten (außer wegen des Geldes)?
2.) Was bringst du an Erfahrungen/Kenntnissen mit? Wann/wo/wie erworben?
3.) Bist du ein netterTyp? (Also was sind deine positiven Charaltereigneschaften/Stärken?) Wann/wo/wie belegt?

Alles andere hat in der Bewerbung nichts zu suchen.
Nach der Schule habe ich angefangen bei meinem Vater als CAD-Zeichner zu arbeiten. Leider habe ich es nicht geschafft eine Ausbildung in diesem Bereich abzuschließen. Nach einigen krankheitsbedingten Ausfällen stehe ich nun dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung.
Das ist Lebenslaufnacherzählung.

leider...
leider...
leider...
Leider können wir Sie nicht einstellen.

Hör auf dich zu rechtfertigen! Du willst arbeiten. Das ist doch schon mal gut. Du willst in der Gärtnerei arbeiten: Warum gerade da?
Du hast als CAD-Zeichner gearbeitet. Punkt. Scheiß darauf, dass du die Ausbildung nicht beendet hast. Du bewirbst dich schließlich nicht als CAD-Zeichner, sondern als Gärtner. Dein Arbeitgeber weiß, du kannst Zeichnungen lesen.

Negationen (nein, nicht, kein) und Negativa (scheitern, Stress, leider) sind unbedingt zu vermeiden.
Durch frühere Erfahrungen die ich im Bereich Garten- und Landschaftsbau sammeln konnte und durch ein vor kurzem absolviertes Praktikum, konnte ich erste Einblicke in diesen Bereich erlangen. Diese Art der Beschäftigung liegt mir sehr und ich würde gerne weiterhin in diesem Bereich tätig sein.
Wiederholungen vermeiden!
Durch leitet die Aktion von dir weg. Vermeiden!
Können als Modalverb schwächte deine Aussage ab. Vermeiden!
Können als Vollverb: Ich kann Mathematik.
können als Modalverb: Ich kann vielleicht kommen. (Besser: Ich komme.)
Zu meinen Stärken gehört ein gutes handwerkliches Geschick und eine gute Teamfähigkeit,
Zu meinen Stärken gehören handlwerkliches Geschick und Teamfähigkeit.
Wann/wo/wie erworben!?
hinzu kommt eine sehr gute Kundenorientiertheit

...orientierung
Über die Möglichkeit, eines persönlichen Vorstellungsgespräches, würde ich mich sehr freuen.
Beide Kommata sind falsch.
Lako123
Beiträge: 8
Registriert: 09.01.2021, 10:25

Re: Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von Lako123 »

Oh man, da habe ich ja doch noch einiges zu tun :shock:
wollte eigentlich morgen schon alles persönlich abgeben gehen.

Dann setze ich mich nochmal dran und versuche die Bewerbung bestmöglich fertigzustellen.


Danke aber bis hierhin schonmal für die Verbesserungs- und Änderungsvorschläge.

Wirklich toll das es so ein Forum mit professioneller Hilfe gibt :wink:
Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8988
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Re: Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von Romanum »

Hiermit bestätige ich, dass die beiden Kommas im letzten Satz falsch sind. :wink:

Deine Erfahrungen im Bereich Garten- und Landschaftsbau sind am wichtigsten, deswegen solltest du dazu auch mehrere Sätze mit konkreten Tätigkeiten und Schlussfolgerungen für deine Motivation schreiben. Du solltest dich auch nicht davor scheuen, auch eher banale Tätigkeiten zu nennen, wenn du noch keine Bagger und Autokräne geführt oder sonstige Tätigkeiten hast. Denn als nicht-ausgebildete Hilfskraft verlangt niemand Unmögliches, aber als Gärtner solltest du ja körperlich belastbar sein und anpacken können.
Lako123
Beiträge: 8
Registriert: 09.01.2021, 10:25

Re: Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von Lako123 »

So, habe gestern Abend in einem Zug alles Wichtige niedergeschrieben,
nachdem ich mir diesen Beitrag nochmal durchgelesen, das Forum nochmals durchforstet und die Suchmaschine benutzt habe.
Ich finde die Bewerbung als Bewerbung an sich, ist diesmal gelungen. :)

Ist ja hier kein Wunschkonzert, denke ich mir mal, aber wäre super, wenn da nochmal jemand drüber schaut.

Ich bedanke mich schonmal aufrichtig im Voraus. :wink:


Sehr geehrte Damen und Herren,

nach einem Telefonat wurde mir gesagt, Ihnen eine Bewerbung zukommen zu lassen. Aufmerksam auf Ihren Betrieb bin ich durch Suche im Internet geworden. In erster Linie suche ich momentan einen Mini-Job, aber würde auch wenn es möglich ist, eine Ausbildung bei Ihnen machen.

Bis vor mehreren Jahren habe ich noch als CAD-Zeichner gearbeitet. Allerdings war mir der Beruf zu eintönig und bat kaum Abwechslung, weshalb ich kündigte. Daraufhin begann bei mir eine Neuorientierungsphase, welche sich jedoch hinzog. Nun kann ich aber sagen, dass ich Gärtner werden will, und möchte diesen Beruf auch bis zur Rente ausüben. Nach einem Praktikum Ende letzten Jahres hat sich dieser Berufswunsch noch gefestigt.

In der Berufszeit und auch im alltäglichen habe ich folgende Stärken und Fähigkeiten feststellen können. Teamfähigkeit, ich kann gut im Team arbeiten und achte sogar darauf das alle mitmachen bzw. sporne sie dazu an. Kundenorientiertheit, ich achte sehr darauf was ich tue und mache in Bezug zum Endprodukt, so dass der Kunde letztendlich zufrieden ist. Und im Kontakt mit Kunden zeige ich mich immer freundlich, offen und ehrlich. Effizientes Arbeiten, ich arbeite in einem angemessenen Tempo, wenn dem nicht so ist, versuche ich permanent meine Fehler und Schwächen auszugleichen und meine Arbeitsweise anzupassen. Daraus
resultierte meist fehlerloses und schnelles Arbeiten.

Darüber hinaus bin ich stark gebaut, da ich regelmäßig Sport treibe und anderweitig aktiv bin. Hinzu kommt das ich im Laufe meines Lebens ein Gefühl für Pflanzen jeglicher Art entwickeln konnte, ich bin zum Beispiel in einem sehr großen Garten aufgewachsen, und habe später und auch heute immer wieder Zimmerpflanzen gehabt, die ich hegte und pflegte. Dadurch und durch schon erwähntem würde ich, wie ich mir denke, dem Beruf als Gärtner zugutekommen.

Falls ein Vorstellungsgespräch erwünscht ist, würde ich mich sehr auf eine
Einladung freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12601
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von TheGuide »

Lako123 hat geschrieben: 29.01.2021, 19:11 Sehr geehrte Damen und Herren,
Hast du eigentlich keinen konkreten Ansprechpartner?
nach einem Telefonat wurde mir gesagt, Ihnen eine Bewerbung zukommen zu lassen. Aufmerksam auf Ihren Betrieb bin ich durch Suche im Internet geworden.

Kannst du streichen.
Bis vor mehreren Jahren habe ich noch als CAD-Zeichner gearbeitet. Allerdings war mir der Beruf zu eintönig und bat kaum Abwechslung, weshalb ich kündigte. Daraufhin begann bei mir eine Neuorientierungsphase, welche sich jedoch hinzog.
Was soll das? Du meinst wirklich, dass du dich damit als tatkräftge Person, die weiß, was sie will, präsentierst? Das Gegenteil ist der Fall. Du machst deinen Altberuf ("zu eintönig, bot kaum Abwechslung") schlecht, präsentierst dich dabei als jemand, der mit dem Arsch nicht aus der Hose kommt ("Neuorientierungsphase, die sich hinzog")
Nun kann ich aber sagen, dass ich Gärtner werden will, und möchte diesen Beruf auch bis zur Rente ausüben. Nach einem Praktikum Ende letzten Jahres hat sich dieser Berufswunsch noch gefestigt.

In der Berufszeit und auch im alltäglichen habe ich folgende Stärken und Fähigkeiten feststellen können. Teamfähigkeit, ich kann gut im Team arbeiten und achte sogar darauf das alle mitmachen bzw. sporne sie dazu an. Kundenorientiertheit, ich achte sehr darauf was ich tue und mache in Bezug zum Endprodukt, so dass der Kunde letztendlich zufrieden ist. Und im Kontakt mit Kunden zeige ich mich immer freundlich, offen und ehrlich. Effizientes Arbeiten, ich arbeite in einem angemessenen Tempo, wenn dem nicht so ist, versuche ich permanent meine Fehler und Schwächen auszugleichen und meine Arbeitsweise anzupassen. Daraus
resultierte meist fehlerloses und schnelles Arbeiten.
Hier fühle ich mich von dir wirklich auf den Arm genommen. Ich habe dich mehrfach auf Wiederholungen hingewiesen, dass du sie vermeiden sollst, und du machst geradezu eine Wiederholungsorgie daraus.
Darüber hinaus bin ich stark gebaut, da ich regelmäßig Sport treibe und anderweitig aktiv bin. Hinzu kommt das ich im Laufe meines Lebens ein Gefühl für Pflanzen jeglicher Art entwickeln konnte, ich bin zum Beispiel in einem sehr großen Garten aufgewachsen, und habe später und auch heute immer wieder Zimmerpflanzen gehabt, die ich hegte und pflegte. Dadurch und durch schon erwähntem würde ich, wie ich mir denke, dem Beruf als Gärtner zugutekommen.
Lako123
Beiträge: 8
Registriert: 09.01.2021, 10:25

Re: Bewerbung um einen Minijob als Gärtner

Beitrag von Lako123 »

-Nein, habe keinen Ansprechpartner.

-Werde ich streichen.

-Dachte das ich irgendwie doch schon erklären sollte. In den Job hat mich halt mein Vater reingebracht, hat mich zum Teil sogar überredet, vom großen Geld erzählt usw.. Ich konnte halt schon immer gut malen und war gerne am Computer...

-Und, entschuldige bitte, beide Textteile werden überarbeitet.

Habe einfach nicht mehr an das mit der Wiederholungsvermeidung gedacht.
Habe ich aber damals in der Schule durchgenommen, also kein Problem für mich.

-
Aber im großen und ganzen ist dieses Bewerbungsanschreiben wohl schon besser.
Freue mich, und werde dem ganzen noch den letzten Schliff geben ;)

PS: Habe mich mit dem Zitieren versucht, ist mir jetzt zu später Stunde aber etwas zu kompliziert. Aber, ich denke, worauf meine stichpunktartigen Antworten hindeuten, ist nachzuvollziehen.
Antworten