ᐅ Gerontopsychiatrie Praktikum Bewerbungsschreiben

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Huepow
Beiträge: 2
Registriert: 10.06.2018, 13:41

ᐅ Gerontopsychiatrie Praktikum Bewerbungsschreiben

Beitrag von Huepow »

Lebenslauf Kurzform: Abitur, 14 Semester Germanistik und evangelische Theologie auf Gymnasiallehramt (ohne Abschluss), jetzt im 2. Semester evangelische Theologie und Gerontologie auf BA mit Lehramtsoption + 2. Ausbildungsjahr Altenpflege.

Würde mich sehr über konstruktives Feedback zu meiner Bewerbung freuen:


Bewerbung um einen Praktikumsplatz


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich um einen Praktikumsplatz im Bereich der Pflege in ihrer Klinik für Gerontopsychiatrie.

Im Zusammenhang mit meinem BA-Studium in der Fachrichtung Gerontologie, Gesundheit und Care am IFG in Heidelberg würde ich gerne einen mindestens 100 Stunden umfassenden Außeneinsatz im Zeitraum von XX.XX.18 bis XX bei Ihnen absolvieren.

Die analog verlaufende pflegerische Berufsausbildung absolviere ich bereits seit zwei Jahren im X Senioren Pflege Zentrum in X.

In meinen beiden Ausbildungsjahren als Altenpfleger konnte ich bereits erste Erfahrungen im Umgang mit dem psychisch auffälligen Verhalten von Menschen in Grenzsituationen, sowie mit demenziell erkrankten Personen machen. Hierbei war mir vor allem an einer wertschätzenden, der Situation angepassten bedürfnisorientierten Kommunikation gelegen. Hierbei konnte ich Wissen aus meinem Germanistikstudium nutzen, um Gesprächssituationen besser zu verstehen, bzw. Ursachen für ein Scheitern der Verständigung auszumachen. Die im Theologiestudium erworbenen Kompetenzen helfen mir auch unter schwierigen Umständen sensibel für eine ganzheitliche Wahrnehmung der Menschen zu bleiben und sie gegebenenfalls seelsorgerisch zu unterstützen. Die Seminare am Institut für Gerontologie ermöglichten es mir mein pflegerisches Handeln auf der Grundlage der neusten sozial- und verhaltenswissenschaftlichen Forschung auf diesem Gebiet zu hinterfragen und zu optimieren.

In meinem letzten Außeneinsatz in einem mobilen Pflegedienst lobten meine Arbeitskollegen vor allem mein praxisnahes „ausgezeichnetes Fachwissen“, sowie die „schnelle Auffassungsgabe“ in schwierigen Situationen (Zitat Arbeitszeugnis).

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir dir Chance geben würden, selbiges auch bei ihnen unter Beweis zu stellen.


Mit freundlichen Grüßen
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12401
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Gerontopsychiatrie Praktikum Bewerbungsschreiben

Beitrag von TheGuide »

Huepow hat geschrieben:hiermit bewerbe ich mich um einen Praktikumsplatz im Bereich der Pflege in ihrer Klinik für Gerontopsychiatrie.
Steht doch im Betreff.
Im Zusammenhang mit meinem BA-Studium in der Fachrichtung Gerontologie, Gesundheit und Care am IFG in Heidelberg würde ich gerne einen mindestens 100 Stunden umfassenden Außeneinsatz im Zeitraum von XX.XX.18 bis XX bei Ihnen absolvieren.
Reicht doch als erster Satz.
Die analog verlaufende pflegerische Berufsausbildung absolviere ich bereits seit zwei _Jahren im X Senioren Pflege Zentrum in X.
Lebenslauf?
In meinen beiden Ausbildungsjahren als Altenpfleger konnte ich bereits erste Erfahrungen im Umgang mit dem psychisch auffälligen Verhalten von Menschen in Grenzsituationen, sowie mit demenziell erkrankten Personen machen.
Und jetzt mal ohne können.
Hierbei war mir vor allem an einer wertschätzenden, der Situation angepassten bedürfnisorientierten Kommunikation gelegen. Hierbei konnte ich Wissen aus meinem Germanistikstudium nutzen, um Gesprächssituationen besser zu verstehen, bzw. Ursachen für ein Scheitern der Verständigung auszumachen. Die im Theologiestudium erworbenen Kompetenzen helfen mir auch unter schwierigen Umständen sensibel für eine ganzheitliche Wahrnehmung der Menschen zu bleiben und sie gegebenenfalls seelsorgerisch zu unterstützen.

Die Seminare am Institut für Gerontologie ermöglichten es mirKOMMA mein pflegerisches Handeln auf der Grundlage der neusten sozial- und verhaltenswissenschaftlichen Forschung auf diesem Gebiet zu hinterfragen und zu optimieren.
Bewirbst du dich oder die Seminare?
Huepow
Beiträge: 2
Registriert: 10.06.2018, 13:41

Verbesserung

Beitrag von Huepow »

Vielen lieben Dank! Hier mein Versuch die Vorschläge zu beherzigen:

Bewerbung um einen Praktikumsplatz (Pflege, Gerontopsychiatrie)


Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Zusammenhang mit meinem BA-Studium in der Fachrichtung Gerontologie, Gesundheit und Care am IFG in Heidelberg würde ich gerne einen mindestens 100 Stunden umfassenden Außeneinsatz im Zeitraum von X bis X bei Ihnen absolvieren.

In meinen beiden Ausbildungsjahren als Altenpfleger machte ich bereits erste Erfahrungen im Umgang mit dem psychisch auffälligen Verhalten von Menschen in Grenzsituationen, sowie mit demenziell erkrankten Personen. Hierbei war mir vor allem an einer wertschätzenden, der Situation angepassten bedürfnisorientierten Kommunikation gelegen. Das Wissen aus meinem Germanistikstudium setze ich ein, um Gesprächssituationen besser zu verstehen, bzw. Ursachen für ein Scheitern der Verständigung auszumachen. Die im Theologiestudium erworbenen Kompetenzen helfen mir, auch unter schwierigen Umständen sensibel für eine ganzheitliche Wahrnehmung der Menschen zu bleiben und sie gegebenenfalls seelsorgerisch zu unterstützen. Die Seminare am Institut für Gerontologie ermöglichten es mir, mein pflegerisches Handeln auf der Grundlage der neusten sozial- und verhaltenswissenschaftlichen Forschung auf diesem Gebiet zu hinterfragen und zu optimieren.

In meinem letzten Außeneinsatz in einem mobilen Pflegedienst lobten meine Arbeitskollegen vor allem mein praxisnahes „ausgezeichnetes Fachwissen“, sowie die „schnelle Auffassungsgabe“ in schwierigen Situationen (Zitat Arbeitszeugnis).

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir dir Chance geben würden, selbiges auch bei ihnen unter Beweis zu stellen.


Mit freundlichen Grüßen
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12401
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Verbesserung

Beitrag von TheGuide »

Huepow hat geschrieben:Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Zusammenhang ...
Das Wissen aus meinem Germanistikstudium setze ich ein, um Gesprächssituationen besser zu verstehen,
Vielleicht genauer formulieren, um was für ein Wissen es sich da eigentlich handelt.
Die Seminare am Institut für Gerontologie ermöglichten es mir,
Nein, hier sind die Seminare das Subjekt. Du sollst das Subjekt sein. Dementsprechend musst du natürlich auch ein anderes Verb wählen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir dir Chance geben würden, selbiges auch bei ihnen unter Beweis zu stellen.
Mit freundlichen _Grüßen
Antworten