Pädagogin Musterbewerbung für Nachmittagsangebot bewerten

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
alleb112
Beiträge: 1
Registriert: 27.08.2014, 13:12

Pädagogin Musterbewerbung für Nachmittagsangebot bewerten

Beitrag von alleb112 » 27.08.2014, 13:56

Hallo :)
Ich bewerbe mich um eine Stelle als Pädagogin für ein Nachmittagsprojekt. Ich bin allerdings noch total unerfahren, was Bewerbungsschreiben angeht, da ich bis auf ein Praktikum eig nur studiere. Vor allem hab ich so gar keinen Plan, wie meine derzeitige Bewerbung einzustufen ist und ob ich auf das Anzeigenprofil überhaupt genügend eingegangen bin.


Anforderungen:
Das Projekt „xxxx“ ist ein Nachmittagsangebot, das sich vorwiegend an Kinder mit Migrationshintergrund und/oder erhöhtem Bedarf an Lernunterstützung richtet. Im Rahmen dieses Projektes wird Lern- und Sozialbetreuung für die Zielgruppe der 6 bis 12-Jährigen mit einer maximalen Gruppengröße von 22 Kindern angeboten.

In der Position als Pädagogin/Pädagoge sind Sie für die Betreuung der Kinder bei den Hausaufgaben und die Vorbereitung auf Tests und Schularbeiten durch gezielte Lernhilfe zuständig. Sie unterstützen bei der Vorbereitung und Durchführung des Spiel- und Ausflugsangebotes und pflegen den Kontakt zu den Eltern und den Austausch mit dem Lehrpersonal in den Schulen. Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung, der Geschicklichkeit und der individuellen Begabungen der Kind

- Pädagogische Ausbildung oder Ausbildung im Sozialbereich (Pädagogik, Sozialarbeit, PÄDAK, Horterziehung, Sozialpädagogik, o.ä.)
- Erfahrung in der Arbeit mit 6 bis 12-Jährigen
- Erfahrung in der didaktischen Aufbereitung und Vermittlung des Schulstoffes
- Freude an der Arbeit mit Jugendlichen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund
- Erfahrung in der Elternarbeit und im Umgang mit Konflikten
- Verlässlichkeit, Teamfähigkeit und Reflexionsfähigkeit
- Erfahrung im Migrationsbereich wünschenswert

Bewerbung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich um die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als Pädagogin für das Nachmittagsprojekt „xxxx“.

Mein Studium der Bildungswissenschaft (ehemals Pädagogik) habe ich im Frühjahr 2014 erfolgreich mit dem Bachelor abgeschlossen und suche nun neue berufliche Herausforderungen parallel zu meinem Master Studium. Die Schwerpunkte meines Studiums liegen im Bereich der theoretischen Erziehungswissenschaft, der psychoanalytischen Pädagogik sowie der Schul- und Bildungsforschung.

Das Projekt „xxxx“ und die damit verbundenen Aufgabenbereiche sprechen mich sehr an, da ich Freude daran habe, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, sie in schulischen Belangen zu unterstützen und sie in ihrer persönlichen Entwicklung fördern möchte.

Praktische Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund konnte ich bereits im Zuge meines Praktikums beim Verein xxxx (Unterstützungskomitee zur Integration von MigrantInnen) sammeln. Im Vorbereitungslehrgang für den Hauptschulabschluss für Jugendliche mit Migrationshintergrund und Flüchtlinge stand das Kennenlernen des Arbeitsalltages von SozialarbeiterInnen bzw. die Unterstützung der TrainerInnen innerhalb des Projektes im Vordergrund.
Mein Aufgabengebiet umfasste sowohl die Lernhilfe bzw. Lernunterstützung, Vorbereitung für Schularbeiten als auch die Begleitung bei Workshops und freizeitlichen Unternehmungen. Ebenso war die Teilnahme an Teambesprechungen und Supervisionssitzungen Teil des Praktikums.

Desweiteren bin ich seit einigen Jahren parallel zum Studium in der privaten Kinderbetreuung und Nachhilfe tätig und konnte mir zudem auch durch zahlreiche Erweiterungscurricula in Psychologie wichtige Inhalte im Bereich der Sozial- und Entwicklungspsychologie aneignen. Das kommt mir insbesondere im Umgang mit Heranwachsenden zugute.

Aufgrund meiner offenen Art, der Geduld und dem Verständnis, das ich den Kindern und Jugendlichen entgegenbringe, konnte ich immer sehr schnell einen Zugang finden und hoffe, diese Kompetenzen auch in Ihrer Einrichtung einbringen zu können.

Ich freue ich mich darauf in einem professionellen Team zu arbeiten, in dem ein offener Austausch der eigenen Sichtweisen erwünscht und gefördert wird, um meine pädagogische Kompetenz weiter zu professionalisieren.

Gerne möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Anbei finden Sie meinen Lebenslauf, dem Sie genauere Informationen über meine Person entnehmen können.

In freudiger Erwartung Ihrer Antwort,
xxxxx



So. :? Ich bin für jeden Ratschlag dankbar!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11973
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Pädagogin Musterbewerbung für Nachmittagsangebot bewerte

Beitrag von TheGuide » 27.08.2014, 15:31

alleb112 hat geschrieben:hiermit bewerbe ich mich um die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als Pädagogin für das Nachmittagsprojekt „xxxx“.
Das gehört in den Betreff und muss im Anschreiben nicht mehr erwähnt werden.
Mein Studium der Bildungswissenschaft (ehemals Pädagogik)
Not really, oder?
habe ich im Frühjahr 2014 erfolgreich mit dem Bachelor abgeschlossen und suche nun neue berufliche Herausforderungen parallel zu meinem Master Studium.
Bitte wähle zwischen
- Master
- Masterstudium oder
- Master-Studium
(wobei ich Varianten 1 und 2 bevorzugen würde). Ohne Bindestrich ist es aber definitiv falsch!
da ich Freude daran habe, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, sie _in schulischen Belangen zu unterstützen und sie in ihrer persönlichen Entwicklung fördern möchte.
Bleib in der Satzstruktur: ...und sie in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern.

Desweiteren bin ich seit einigen Jahren parallel zum Studium _in der privaten Kinderbetreuung und Nachhilfe tätig und konnte mir zudem auch durch zahlreiche Erweiterungscurricula in Psychologie wichtige Inhalte im Bereich der Sozial- und Entwicklungspsychologie aneignen.
Ich freue ich mich darauf in einem professionellen Team zu arbeiten, in dem ein offener Austausch der eigenen Sichtweisen erwünscht IST und gefördert wird, um meine pädagogische Kompetenz weiter zu professionalisieren.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Pädagogin Musterbewerbung für Nachmittagsangebot bewerte

Beitrag von FRAGEN » 31.08.2014, 09:09

alleb112 hat geschrieben:Vor allem hab ich so gar keinen Plan [...] ob ich auf das Anzeigenprofil überhaupt genügend eingegangen bin.
Hmmmmm... das klingt so, als würdest Du das "Eingehen auf das Anzeigenprofil" als einen Punkt unter Vielen halten... den man quasi lediglich nicht vergessen dürfe. M. E. ist es umgekehrt: Das Profil ist das Maß aller Dinge... und der Rechtfertigung bedarf eher jedes Wort, was sich NICHT unmittelbar daraus ableitet. Entscheidend ist hierbei, nicht einfach nur die dort genannten Schlagworte zu wiederholen, sondern diese individuell mit Leben zu füllen... also zu zeigen, INWIEFERN all dies der Fall ist.

Wichtig finde ich in Deinem Fall auch, es mit der "Wissenschaftlichkeit" in Deiner Schreibweise (angefangen bei Satzlänge und -komplexität) nicht zu übertreiben. Deine Ansprechpartner im "wahren Leben" werden keine Professoren, sondern jugendliche Migranten sein. Man sollte der Verfasserin im Idealfall bereits bei der Bewerbung intuitiv abnehmen, dass sie gegenüber DENEN den passenden Ton findet...

Antworten