Hobbys und Interessen im Lebenslauf?

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
onlinearndt
Beiträge: 7
Registriert: 13.07.2005, 00:17

Hobbys und Interessen im Lebenslauf?

Beitrag von onlinearndt » 14.07.2005, 10:56

hi

ich bin fast 24, sollte ich in meinen lebenslauf noch hobbys und interessen hinzufügen?

gruss thomas

Juel
Beiträge: 10
Registriert: 13.07.2005, 11:00

Beitrag von Juel » 14.07.2005, 14:21

Ich bin 25 und beginne im August meine Ausbildung.

Ich habe immer in meinen Lebensläufen Hobby/Interessen angegeben. (Bei mir waren es immer Fernreisen, Theater, Kunst, schwimmen und PC/Internet) Ich denke, damit kann man nicht viel falsch machen, wenn man das macht. Also nur zu! :)

http://www.bewerbung-forum.de/bewerbung ... obbys.html

onlinearndt
Beiträge: 7
Registriert: 13.07.2005, 00:17

Beitrag von onlinearndt » 14.07.2005, 16:00

ich hab aber meine ausbildung schon weg.

viele sagen das man das vor der lehre machen kann/soll (wie eltern im lebenslauf unter 21 oder 18). aber danach sei es unnötig. wenn die das interessiert können sie fragen...

gruss thomas

Juel
Beiträge: 10
Registriert: 13.07.2005, 11:00

Beitrag von Juel » 14.07.2005, 23:29

ach so, ich dachte, es geht um eine bewerbung für eine ausbildungsstelle...

onlinearndt
Beiträge: 7
Registriert: 13.07.2005, 00:17

Beitrag von onlinearndt » 15.07.2005, 07:17

nein, hab ich glücklicherweise schon weg... :D

blonderangel
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2006, 17:35

Beitrag von blonderangel » 14.01.2006, 14:52

Ich (21 J.) bewerbe mich jetzt auch um eine Arbeitsstelle (nicht Ausbildung, die hab ich auch hinter mir) als Büroauffrau und mein Bewerbungsberater hat mir geraten meine Hobbys mit rein zuschreiben, dann sieht derjenige der sich deine Bewerbung anguckt das du auch was mit deiner Freizeit anfangen kannst. Außerdem nehmen die Chefs gerne das Thema Hobbys um ein Gespräch anzufangen.... :D

blonderangel
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2006, 17:35

Beitrag von blonderangel » 14.01.2006, 14:53

ooops.... bin wohl etwas spät darn!!!!

menwi
Beiträge: 1
Registriert: 11.08.2006, 10:25

Interessen/Hobbys im Lebenslauf schreiben

Beitrag von menwi » 14.08.2006, 12:35

Ich möchte mich als Bürokauffrau bewerben. Jetzt habe ich ein paar Probleme bei meinem Lebenslauf. Kann ich als Interesse schreiben: Planung und Organisation?
Ich plane wirklich sehr gerne, aber ich weis nicht genau ob das ein Interesse ist und ob es nicht auch blöd klingt wenn ich so etwas bei meinen Interessen schreibe.

Marina
Beiträge: 92
Registriert: 19.07.2005, 17:10

Beitrag von Marina » 14.08.2006, 18:15

vielleicht könntest du so etwas in dein anschreiben hineinbringen.

Halt, dass du ein organisatorisches Talent hast... 8) Im Text lässt es sich wohl besser erklären, und auch eventuell mit dem Beruf verbinden.

Benutzeravatar
TanteEmma
Beiträge: 92
Registriert: 26.06.2006, 21:34

Beitrag von TanteEmma » 14.08.2006, 20:27

Interessen gehören nicht mehr zwangsläufig in den Lebenslauf, es sei denn, sie kommen irgendwie dem Job zu Gute! Ich würde dies in dein Anschreiben bringen oder als dritte Seite im Bereich der Softskills.
Gruß Emma

fairplay
Beiträge: 39
Registriert: 30.10.2007, 14:17

Interessen / Hobbys im Lebenslauf

Beitrag von fairplay » 30.10.2007, 20:58

Bewerbe mich bei Eventagenturen und überlege welche Interessen ich angeben soll. Die erste Empfängerin der Bewerbung ist im übrigen eine Frau. Habe folgende aufgenommen:

"Schach, Schafkopf, Profifußball, moderne Kunst"

Was meint ihr?

Holger
Bewerbungshelfer
Beiträge: 358
Registriert: 28.02.2007, 16:45

Beitrag von Holger » 30.10.2007, 23:17

moderne Kunst
kann vieles sein, denke ich.
So würde ich vielleicht auch 'Gesellschaftsspiele' schreiben statt
Schach, Schafkopf
Der Zusammenhang moderne Kunst zu eventagentur klingt jedenfalls besser als der Rest und ne Frau liest es bestimmt auch lieber... :wink:

fairplay
Beiträge: 39
Registriert: 30.10.2007, 14:17

Beitrag von fairplay » 31.10.2007, 11:29

vielen dank für die hinweise :-)

karstenkurt
Beiträge: 55
Registriert: 07.10.2007, 23:58

Re: Interessen / Hobbys im Lebenslauf

Beitrag von karstenkurt » 02.11.2007, 00:02

fairplay hat geschrieben:Bewerbe mich bei Eventagenturen und überlege welche Interessen ich angeben soll.
Alter? Bisherige Position.

Wenns nicht als Berufsanfänger ist undoder zum Unternehmen/Stelle passt, und das tut es nicht -- weglassen!
fairplay hat geschrieben:Die erste Empfängerin der Bewerbung ist im übrigen eine Frau.
Eigenes aktuelles Geschlecht?

fairplay
Beiträge: 39
Registriert: 30.10.2007, 14:17

Beitrag von fairplay » 02.11.2007, 03:10

Bin M / 34 und in dem Bereich Berufseinsteiger. Werde wohl berufsrelevante Interessen drinlassen. Gruß & Dank!

MadeInNL
Beiträge: 14
Registriert: 06.12.2007, 15:18

Kampfsport als Hobby

Beitrag von MadeInNL » 12.12.2007, 13:07

Ich übe Taekwondo aus, aber ich zögere sehr es in meinem Lebenslauf zu erwähnen, weil Kampfsportarten hier in den Niederlanden oft als Sporte für aggressive Idiote betrachtet werden. Bestimmt nicht wahr für Taekwondo, aber man kann das leider nicht ändern. Wie werden Kampfsportarten betrachtet von deutschen Arbeitgebern?

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 12.12.2007, 14:33

Ich würde es ruhig reinnehmen, obwohl es dazu auch unterschiedliche Meinungen bei den Arbeitgebern geben dürfte.

Aber den meisten Leuten dürfte hier schon geläufig sein, dass Kampfsportarten nicht nur offensive Aggressivität ist, sondern viel mehr. Es bedeutet auch: Disziplin, Fairness, Motivation, Köpfchen...

sumi06
Beiträge: 5
Registriert: 07.01.2008, 20:26

Beitrag von sumi06 » 07.01.2008, 20:40

hehe ich habe einen problem ich weiß eigentlich garnicht was mein hobby ist :oops: :oops: ich möchte aber nicht lesen schreiben weil es voll standart geworden ist hehe jeder schreibt fast lesen obwohl sie es garnicht machen :D :D hmm weiß immer noch nicht genau was ich schreiben soll...
habt ihr villt tipps für mich was ich schreiben kann damit ich nichts falschen hinschreibe... :D:D

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 08.01.2008, 01:15

Wenn du keine Hobbys hast, dann hast du eben keine... Wie sollen wir dir da jetzt konkret weiterhelfen?

KSHuskieGirl
Beiträge: 7
Registriert: 09.03.2008, 22:35

Beitrag von KSHuskieGirl » 09.03.2008, 23:15

Ich habe von einigen Seiten gehört, dass man Hobbys wie Freunde oder Musik hören nicht rein schrieben soll, weil jeder Freunde hat und auch mal Musik hört.
Sondern solche woraus besondere Eigenschaften hervorgehen, wie zb Feuerwehr, weil man da sieht das jemand Teamfähig ist ;)

berkay26
Beiträge: 23
Registriert: 08.07.2008, 17:03

Bereich Hobbys in den Lebenslauf?

Beitrag von berkay26 » 06.08.2008, 19:34

Hi an alle!!

Sagtmal müssen/sollen eigentlich die Hobbys in einen Lebenslauf???? :?:
Kommt mir kindisch vor wenn ich das reinschreibe!!

Aber was soll das soll!!

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2103
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 06.08.2008, 20:13

In deinem Alter müssen Hobbys nicht mehr in den LL. :lol:

berkay26
Beiträge: 23
Registriert: 08.07.2008, 17:03

Beitrag von berkay26 » 06.08.2008, 21:23

Ist das ernst gemeint oder eher ironisch???? :?:

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2103
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 06.08.2008, 21:34

Im Ernst: Hobbys gehören nicht in den LL.
LG

Dafür
Beiträge: 126
Registriert: 30.07.2008, 09:50

Beitrag von Dafür » 06.08.2008, 21:57

Die einen sagen so, die anderen so. ;-)

Ich als für Einstellungen Verantwortlicher habe es immer genossen, wenn etwas persönliches im Lebenslauf war. Und ja, es stimmt: Ab einem gewissen Alter sollte man es nicht mehr machen. Und Du, mit 29, hast das Alter überschritten.
Dennoch: Wenns passt und es gute Hobbies sind, würde ich es noch mit 50 oder 60 hineinschreiben.
Fakt ist: Die Chance, ab 25 durch die Angabe von Hobbies zu verlieren, steigt überproportional an. Es ist aber immer vom Job abhängig und vom Hobby. Es gibt Konstellationen, wo es förderlich ist. Diese En tscheidung sollte jedoch jeder für sich selber treffen.

Und es gilt: Im Zweifel, Hobbies rauslassen!

Grüße

Antworten