Anschreiben Ausbildung Kfz-Mechatroniker großes Unternehmen

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
siguelo
Beiträge: 8
Registriert: 07.07.2016, 01:39

Anschreiben Ausbildung Kfz-Mechatroniker großes Unternehmen

Beitrag von siguelo » 07.07.2016, 01:43

Mein Kopf hat aufgehört zu arbeiten. Mir fällt nichts neues mehr ein. Was meint ihr könnte man an diesem Anschreiben verbessern?

Sehr geehrte Damen und Herren,

als großer Automobil Enthusiast ist es mein Wunsch die Leidenschaft mit der beruflichen Zukunft zu verbinden. Durch einen Verwandten in Ihrem Unternehmen konnte ich viel positives über die Auto GmbH lernen und seitdem strebe ich eine Ausbildung in Ihrem Umfeld an.

Mein Interesse an Kfz-Technik begann mit der Erlangung meines Führerscheins. Ich beschäftige mich seitdem stets mit Automobilen aller Art und versuche praktisch als auch theoretisch mein Wissen über mechanische Zusammenhänge und Komponenten zu erweitern. Ich bin in der Lage mit einer breiten Facette von Menschen umzugehen da seit meiner Kindheit mein Umfeld so aufgebaut ist. Ich möchte mein Potential während einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen ausschöpfen.

Ich bin überzeugt dass ich gute Leistungen an den Tag legen kann denn an Kenntnissen als auch Qualifikationen oder persönlichen Eigenschaften mangelt es mir nicht.

danke an jeden der mir hilft

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Ausbildung Kfz-Mechatroniker großes Unterneh

Beitrag von TheGuide » 07.07.2016, 07:08

siguelo hat geschrieben:als großer Automobil Enthusiast ist es mein Wunsch die Leidenschaft mit der beruflichen Zukunft zu verbinden.
Automobilenthusiast
Hm... Was ist diesem Satz effektiv zu entnehmen? Eigentlich nur, dass du vorgibst ein Automobilenthusiast zu sein, was du zwei Sätze später zumindest in Teilen wieder dadurch infrage stellst, dass du angibst, erst mit dem Führerschein Interesse an Autos gefunden zu haben.
Die Info ist also noch zu dünn.
Die Frage ist doch a) warum du Mechatroniker werden möchtest und b) ob du die Eignung für diesen Beruf mitbringst.
Durch einen Verwandten in Ihrem Unternehmen konnte ich viel positives über die Auto GmbH lernen
Völlig irrelevant für das Unternehmen.
und seitdem strebe ich eine Ausbildung in Ihrem Umfeld an.
Wiederholt eigentlich nur den ersten Satz, dessen Aussagekraft bereits fragwürdig war.
Ich beschäftige mich seitdem stets mit Automobilen aller Art und versuche praktisch als auch theoretisch mein Wissen über mechanische Zusammenhänge und Komponenten zu erweitern.
Sowohl X als auch Y ist eine feststehende Wendung, als auch alleine geht nicht.
Dass du etwas versuchst, ist zwar löblich, sagt aber nichts über den Erfolg der Wissenserweiterung aus. Daher statt versuche ich zu erweitern lieber erweitere ich.
Ich bin in der Lage mit einer breiten Facette von Menschen umzugehen da seit meiner Kindheit mein Umfeld so aufgebaut ist. Ich möchte mein Potential während einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen ausschöpfen.
Einen erkennbaren inhaltlichen Zusammenhang zwischen diesen beiden Sätzen gibt es nicht. Vor allen Dingen aber: Was willst du eigentlich mit dem ersten Satz sagen?
Statt Facette meintest du wohl eher Palette (feststehender Ausdruck: breite Palette); eine Facette ist immer nur ein Detail, also das Gegenteil von etwas, das als breit charakterisiert werden könnte. Aber auch dann, wenn du das korrigiert hast, ist die Aussageabsicht des Satzes auch in Hinblick auf den angestrebten Beruf noch fragwürdig.
Man hat den Eindruck, dass du das einfach mal hingeschrieben hast, weil du glaubst, dass das gut klingt oder in eine Bewerbung gehört.
Die Frage, die du dir aber bei allem stellen und dem Adressaten beantworten solltest ist die: Warum ist das bei diesem Beruf wichtig?
Wirst du als Mechatroniker mit einer breiten Palette von Menschen zusammenarbeiten? Wie und wann?
Ich bin überzeugt dass ich gute Leistungen an den Tag legen kannKOMMA denn an Kenntnissen als auch Qualifikationen oder persönlichen Eigenschaften mangelt es mir nicht.
Ich bin überzeugt bedeutet nicht, dass du es genau weißt, sondern zunächst einmal nur, dass du spekulierst. (Dasselbe gilt kurioserweise für "ich bin mir sicher".)
können + Verb hat in einem Anschreiben nichts zu suchen.
Anstatt ich kann machen immer ich mache!
Negativformulierungen (mangeln, nicht) vermeiden! Immer positiv formulieren.

Du schreibst sehr geschwollen:
Automobil statt Auto
breite Facette/Palette von Menschen
So redest du nicht und so redet auch dein Adressat nicht. Be natural.

Warum willst du Mechatroniker werden?
Warum bist du für diesen Beruf geeignet?

Wenn es von der angeschriebenen Firma keine Ausschreibung gibt, lies doch mal welche von anderen Unternehmen, die Mechatronikerausbildungsplätze anbieten. Was erwarten die von ihren angehenden Lehrlingen? Also dass du nicht einfach irgendwas hinschreibst, was dir gerade in den Sinn kommt sondern klar angibst, was du von dem mitbringst, was du als Mechatronik-Azubi benötigst.

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1979
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 07.07.2016, 09:32

Kannst Du gut mit Elektronikkram umgehen? Eine Bohrmaschine benutzt?
Hast Du schon mal ein Fahrrad repariert? Oder ein Radio? Eine Lampe angeschlossen?

Bist Du körperlich fit? Kannst Du schwere Sachen heben?
Hast Du Interesse an Physik? Mathe?

Was fasziniert Dich an Autos?

siguelo
Beiträge: 8
Registriert: 07.07.2016, 01:39

Beitrag von siguelo » 07.07.2016, 18:34

katerfreitag hat geschrieben:Kannst Du gut mit Elektronikkram umgehen? Eine Bohrmaschine benutzt?
Hast Du schon mal ein Fahrrad repariert? Oder ein Radio? Eine Lampe angeschlossen?

Bist Du körperlich fit? Kannst Du schwere Sachen heben?
Hast Du Interesse an Physik? Mathe?

Was fasziniert Dich an Autos?
ich bejahe alles außer das radio.

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1979
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 07.07.2016, 23:23

Dann schreib das doch. :)

Ganz ehrlich, Du musst dem AG schon klar machen, dass Du mathematisch-räumliches Vorstellungsvermögen hast, dass Du handwerklich/technisch begabt und geübt bist, dass Du Anweisungen umsetzen kannst, dass Du körperlich fit bist und Reifen wuppen kannst.

Und das schreibst Du nicht einfach so hin, sondern belegst das mit Beispielen.

Also: Was glaubst/weißt Du, was muss ein Kfz-Mechatroniker können? Woran muss er Spaß haben? Was muss ihm wichtig sein? Wie passt das auf Dich? Wie passt Du mit dem Unternehmen zusammen?

siguelo
Beiträge: 8
Registriert: 07.07.2016, 01:39

Beitrag von siguelo » 07.07.2016, 23:38

Erstmal danke an beide für die Antwort Hilfe kann ich gerade sehr gut gebrauchen :roll:
TheGuide: Du meinst ja ich soll den Inhalt meines Anschreibens mehr nach den Vorraussetzungen in der Stellenanzeige richten ich weiß aber leider nicht wie ich das mit

Interesse an Technik
Handwerkliches Geschick
Gute Leistungen in Mathematik
Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
Gute Zusammenarbeit im Team

anstellen soll. Interesse an Technik besteht einfach ohne irgendeinen Hintergrund wie z.B. dass ich in der coolen Werkstatt meines Vaters schon als 2 jähriger Flugzeuge gebaut habe oder so. Genauso mit handwerklichem Geschick ich kann jetzt aber keine unwichtigen Geschichten aus meinem Kopf herauskratzen und die als Beweis verwenden. Ich hänge da einfach fest. Ich kriege dieses Problem jedes mal wenn ich ein Anschreiben mache und deswegen komme ich immer mit irgendeinem anderen Zeug um die Ecke und versuche irgendwelche persönlichen Eigenschaften einzubringen also kurz gesagt ich habe 0 Ahnung wie ein Anschreiben auszusehen hat. Kannst du mir weiterhelfen TheGuide? Ich würde deinen Rat sehr schätzen.

Charlie Schmidt
Bewerbungshelfer
Beiträge: 352
Registriert: 25.02.2016, 09:55

Beitrag von Charlie Schmidt » 08.07.2016, 23:19

siguelo hat geschrieben:
katerfreitag hat geschrieben:Kannst Du gut mit Elektronikkram umgehen? Eine Bohrmaschine benutzt?
Hast Du schon mal ein Fahrrad repariert? Oder ein Radio? Eine Lampe angeschlossen?

Bist Du körperlich fit? Kannst Du schwere Sachen heben?
Hast Du Interesse an Physik? Mathe?

Was fasziniert Dich an Autos?
ich bejahe alles außer das radio.
Dann versuche doch mal, uns hier Situationen zu schildern, in denen Du aufgrund dieser Tätigkeiten ein Erfolgserlebnis hattest. Vielleicht kannst Du auch beschreiben, was Du besonders gern machst. Also ob Du zum Beispiel den Aspekt der Fehlersuche magst oder vielleicht doch erst froh bist, wenn das Problem behoben ist. Aber mach dich nicht mit Formulierungen verrückt, sondern schreib es für uns. Frei Schnauze, wie man so schön sagt. ;)

siguelo
Beiträge: 8
Registriert: 07.07.2016, 01:39

Beitrag von siguelo » 11.07.2016, 17:36

Hi sry für die späte Antwort.
Ich weiß ehrlich nicht wie ich auf eines dieser Dinge jetzt ein Erlebnis in meinem Leben finden soll ich weiß es ist so und so z.B. Interesse an Technik aber da ist einfach kein Ereignis oder so das mir jetzt einfällt. Ich informiere mich sehr gerne über Fahrzeuge und versuche die Funktionen von Komponenten zu verstehen. Ich weiß einfach nicht wie ich dieses Anschreiben machen soll ich kann auch kein biodeutsch deswegen ist es mir überhaupt schwer mich gut auszudrücken. Hast du vllt ein Beispiel Anschreiben irgendwo rumliegen was gut ist?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11985
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 11.07.2016, 19:18

siguelo hat geschrieben:ich weiß es ist so und so z.B. Interesse an Technik aber da ist einfach kein Ereignis oder so das mir jetzt einfällt.
Warum interessierst du dich denn dafür?

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1979
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 11.07.2016, 19:26

Es könnte helfen, wenn Du ein wenig genauer wirst: welche Fahrzeuge interessieren Dich denn besonders? Seit wann liest Du über sie nach und welche Informationsquellen nutzt Du dafür?
Wie versuchst Du, die Komponentenfunktion zu verstehen? Baust Du Motoren auseinander und wieder zusammen?

Ein Angebot:
Wenn Du uns ein bisschen mehr Informationen gibst, dann können wir gemeinsam mit Dir ein Anschreiben formulieren.

siguelo
Beiträge: 8
Registriert: 07.07.2016, 01:39

Beitrag von siguelo » 11.07.2016, 20:06

TheGuide hat geschrieben:
siguelo hat geschrieben:ich weiß es ist so und so z.B. Interesse an Technik aber da ist einfach kein Ereignis oder so das mir jetzt einfällt.
Warum interessierst du dich denn dafür?
weil es uns unseren Alltag und alles mögliche erleichtert. Ich finde es heftig wie Menschen verschiedene Dinge erfunden haben dazu gehört halt auch alles vom Auto. Ich möchte verstehen wie diese Menschen etwas so komplexes erfinden konnten. Ich habe einfach eine Technik Affinität. Zu Technik gehört meistens auch sich bewegen und ich möchte niemals einen Beruf machen wo ich viel sitzen muss. Natürlich möchte ich auch sehr viel denken es soll nicht pure harte Arbeit sein.

siguelo
Beiträge: 8
Registriert: 07.07.2016, 01:39

Beitrag von siguelo » 11.07.2016, 20:15

katerfreitag hat geschrieben:Es könnte helfen, wenn Du ein wenig genauer wirst: welche Fahrzeuge interessieren Dich denn besonders? Seit wann liest Du über sie nach und welche Informationsquellen nutzt Du dafür?
Wie versuchst Du, die Komponentenfunktion zu verstehen? Baust Du Motoren auseinander und wieder zusammen?

Ein Angebot:
Wenn Du uns ein bisschen mehr Informationen gibst, dann können wir gemeinsam mit Dir ein Anschreiben formulieren.
Deutsche Hersteller und von denen eigentlich nahezu alle Fahrzeuge ob langsam, schnell, alltagstauglich oder für die Rennstrecke. Hat angefangen als ich zuhause immer mehr mit Fahrzeugen konfrontiert war. Der Nachbar hat angefangen bei sich zuhause rumzuschrauben und da schaute ich manchmal vorbei und so entwickelte sich halt diese Leidenschaft dazu. Ich nutze Google wenn ich etwas wissen möchte, frage Freunde und hänge auf Auto News Seiten herum. Mit Funktionen der Komponenten zu verstehen meine ich dass ich mich über Fahrzeugteile die ich nicht kenne informiere durch Google oder Leute fragen.

Ich nehme das Angebot nur zu gerne an. Danke für die Hilfe bisher.

Edit: Ich hab mal in einer Kfz-Werkstatt gearbeitet war aber Jahre her und Bescheinigung gibts auch nicht mehr. Jedenfalls gefiel mir das richtig gut im Gegensatz zu allen anderen Praktika. In meinem Leben gibt es viel Technik und die die mich am meisten interessiert ist das Auto ich meine was könnt ich noch dazu schreiben es ist einfach geil auf so einem Meisterwerk zu sitzen und sich vorzustellen was da alles vor sich geht und noch geiler ist es Probleme zu beheben. Ich hab zwar nur zugeguckt bei sowas aber ich weiß ganz genau ich würde erstmal selber versuchen mein Fahrzeug wieder zum laufen zu bringen nur wenn es außerhalb meiner Kompetenz ist zur Werkstatt bringen mache ich aber auch bei Computern. Ich will mir einfach nicht vorstellen wo anders zu arbeiten als in der Automobilindustrie. Es ist mein Ziel in den Werken zu landen deswegen versuche ich auch das meiste aus dem Anschreiben rauszuholen um wirklich sicherzugehen dass ich meine besten Chancen genutzt habe

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1979
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 11.07.2016, 21:10

Da haben wir doch einen Anfang :)

"...mein Interesse für Technik allgemein und Fahrzeuge im Besonderen entwickelte sich, als ich xxx Jahre alt war und mein Nachbar anfing, in der Auffahrt an seinem neuen Wagen zu schrauben. Und ich habe ihm geholfen."

Wo hast Du Dein Schulpraktikum gemacht?

Was sind Deine Lieblingsfächer?

Bist Du in einem Sportverein? wenn ja, in welchem?

Was sind sonst so Deine Hobbies?

siguelo
Beiträge: 8
Registriert: 07.07.2016, 01:39

Beitrag von siguelo » 11.07.2016, 21:28

katerfreitag hat geschrieben:Da haben wir doch einen Anfang :)

"...mein Interesse für Technik allgemein und Fahrzeuge im Besonderen entwickelte sich, als ich xxx Jahre alt war und mein Nachbar anfing, in der Auffahrt an seinem neuen Wagen zu schrauben. Und ich habe ihm geholfen."

Wo hast Du Dein Schulpraktikum gemacht?

Was sind Deine Lieblingsfächer?

Bist Du in einem Sportverein? wenn ja, in welchem?

Was sind sonst so Deine Hobbies?
Toyota Werkstatt. Geschichte, Politik, Wirtschaft waren meine absoluten Lieblingsfächer. Mathe, Physik und Chemie würden danach kommen. Ich war einige Jahre lang Boxer dann Ringer und dann Kraftsportler zurzeit aus persönlichen Gründen Pause. Ich lese gerne über Geschichte, Politik, Wirtschaft oder auch Biografien und natürlich auch über Fahrzeuge. Ich lerne gerne neue Sprachen habe vor kurzem mit Spanisch angefangen und ich versuche nebenbei auch meine Grundkenntnisse in Russisch zu erweitern und in Englisch fließend zu werden. Sport ist aufjedenfall auch ein Hobby. Vielleicht könnte man die Sache mit den Sprachen irgendwie einbringen z.B. dass ich mich theoretisch auf etwas vorbereite und es dann in die Praxis umsetze Beispiel ich lernte vor einigen Monaten viele Russische Verben und Adjektive und hab dann versucht sie mit Online Lernpartnern einzusetzen im Chat oder klingt dass zu kitschig so etwas einzubringen?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8947
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 13.07.2016, 11:23

Wie alt bist du denn eigentlich und welchen Schulabschluss hast du?

Und welche anderen Ausbildungsberufe kämen noch in Frage? Du interessierst dich zwar für Autos, aber aufgrund deiner anderen Interessen sehe ich eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker nicht gerade als zwangsläufig an.

Leider gibt es im Bereich Sport ja leider nicht viele duale Ausbildungen; die würden für dich wohl auch passen.

Lies dir auch noch andere Bewerbungen für eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker durch und lerne von den Hinweisen:

https://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... 42922.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/kfz ... 36523.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... 14448.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... tml#138287

https://www.bewerbung-forum.de/forum/mus ... 58617.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/kfz ... 40322.html
Zuletzt geändert von Romanum am 19.01.2017, 10:51, insgesamt 2-mal geändert.

siguelo
Beiträge: 8
Registriert: 07.07.2016, 01:39

Beitrag von siguelo » 13.07.2016, 15:28

Romanum hat geschrieben:Wie alt bist du denn eigentlich und welchen Schulabschluss hast du?

Und welche anderen Ausbildungsberufe kämen noch in Frage? Du interessierst dich zwar für Autos, aber aufgrund deiner anderen Interessen sehe ich eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker nicht gerade als zwangsläufig an.

Leider gibt es im Bereich Sport ja leider nicht viele duale Ausbildungen; die würden für dich wohl auch passen.
18 und erweiterten Realschulabschlus. Ich bewerbe mich in größeren Unternehmen für technische Ausbildungen auch Chemie Unternehmen. Ich weiß nicht also Interesse an Sport habe ich nicht und es ist ja nicht nur der Kfz-Mechatroniker sondern einfach alle technische Berufe also sowas wie Industriemechaniker, Produktionsfachkraft für was auch immer so in die Richtung.

Antworten