ᐅ Bewerbung für ein Praktikum bei einem Radiosender

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Domingo94
Beiträge: 3
Registriert: 23.02.2010, 18:15

ᐅ Bewerbung für ein Praktikum bei einem Radiosender

Beitrag von Domingo94 »

Hallo, ich möchte mich in der Zeit vor dem Studium für ein Praktikum bei einem Radiosender bewerben. Da die Formulierung einer solchen Bewerbung jedoch komplizierter ist als gedacht, bitte ich euch mal um Hilfe :-)

Erst ein paar Infos warum ich die Bewerbung schreibe: Ich mache zur Zeit Zivildienst bis Ende April, will danach ein Praktikum machen um bis zum Studienbeginn Anfang Oktober Erfahrungen im Bereich Medien und Kommunikation zu sammeln, weil ich Medien-/Kommunikationswissenschaften studieren möchte.
Die ausschweifende Darstellung meiner Fähigkeiten fällt mir ziemlich schwer, weil ich nicht auf frühere Tätigkeiten verweisen kann und bis letztes Jahr Schüler war und der Zivildienst meine erste längere Anstellung ist.
Wenn ihr da Tipps habt, dann bitte her damit :-)

So und jetzt die Bewerbung (so will ich sie noch nicht abschicken, aber ich weiß nicht so recht weiter, ist sie schon gut genug oder ist etwas daran ganz schlecht?):

Bewerbungsschreiben um einen Praktikumsplatz



"Sehr geehrter Herr XXX,

Sie suchen für ein Praktikum eine kreative, aufgeschlossene Person, die sich für das Leben und die aktuellen Themen in der Region ABC interessiert. Da ich diesen Anforderungen entspreche und mich sehr für dieses Berufsfeld interessiere, bewerbe ich mich bei Ihnen für den Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September um die Stelle eines Pratikanten in Ihrer Redaktion.

Nachdem ich im letzten Jahr erfolgreich mein Abitur bestanden habe, bin ich zurzeit als Zivildienstleistender in einem privaten Pflegeheim angestellt. Bei dieser Tätigkeit gefallen mir besonders die Arbeit im Team mit den festangestellten Mitarbeitern und der Kontakt zu den Bewohnern. Hierbei ist es mir möglich, gezielt auf Menschen zuzugehen, mich auf ihre individuellen Bedürfnisse einzustellen und darauf einzugehen.

Zum 1. Oktober dieses Jahres strebe ich ein Studium im Bereich Medien- und Kommunikationswissenschaften an. Zur Vorbereitung auf dieses Studium bin ich sehr daran interessiert, Einblicke in den Arbeitsalltag einer Redaktion und in die Arbeitsprozesse des Mediums Radio zu erlangen. Besonders interessieren mich die Vorgänge bei der Entstehung und Vermittlung von Nachrichten sowie die Programmgestaltung und die Möglichkeiten der Hörerbindung.

Habe ich Ihr Interesse geweckt, laden Sie mich bitte zu einem Vorstellungsgespräch ein, bei dem Sie sich einen persönlichen Eindruck von mir verschaffen können. Über eine Einladung freue ich mich daher ganz besonders. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne vorab telefonisch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen"



Was haltet ihr davon?

Schon mal danke für eure Antworten und Tipps :-)
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13502
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley »

Ich finde das Anschreiben schon recht ordentlich, würde aber den 2. und 3. Absatz miteinander vertauschen.

Hier findest du noch ein paar andere Radio-Bewerbungen:

Volontariat bei einem Radiosender

Praktikum bei einem großen Radiosender

Bewerbung um ein Volontariat in der Redaktion
Domingo94
Beiträge: 3
Registriert: 23.02.2010, 18:15

Beitrag von Domingo94 »

"Sehr geehrter Herr XXX,

Sie suchen für ein Praktikum eine kreative, aufgeschlossene Person, die sich für das Leben und die aktuellen Themen in der Region ABC interessiert. Da ich diesen Anforderungen entspreche und mich sehr für dieses Berufsfeld interessiere, bewerbe ich mich bei Ihnen für den Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September um die Stelle eines Pratikanten in Ihrer Redaktion.

Zum 1. Oktober dieses Jahres strebe ich ein Studium im Bereich Medien- und Kommunikationswissenschaften an. Zur Vorbereitung auf dieses Studium bin ich sehr daran interessiert, Einblicke in den Arbeitsalltag einer Redaktion und in die Arbeitsprozesse des Mediums Radio zu erlangen. Besonders interessieren mich die Vorgänge bei der Entstehung und Vermittlung von Nachrichten sowie die Programmgestaltung und die Möglichkeiten der Hörerbindung.

Nachdem ich im letzten Jahr erfolgreich mein Abitur bestanden habe, bin ich zurzeit als Zivildienstleistender in einem privaten Pflegeheim angestellt. Bei dieser Tätigkeit gefallen mir besonders die Arbeit im Team mit den festangestellten Mitarbeitern und der Kontakt zu den Bewohnern. Hierbei ist es mir möglich, gezielt auf Menschen zuzugehen, mich auf ihre individuellen Bedürfnisse einzustellen und darauf einzugehen.

Habe ich Ihr Interesse geweckt, laden Sie mich bitte zu einem Vorstellungsgespräch ein, bei dem Sie sich einen persönlichen Eindruck von mir verschaffen können. Über eine Einladung freue ich mich daher ganz besonders. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne vorab telefonisch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen"

So ich habe jetzt mal den zweite und dritten Absatz getauscht, da war ich mir nicht ganz sicher, danke für die Hilfe und für die Links =)

Muss ich noch deutlicher persönliche Stärken hervor heben und wenn ja wie mache ich das am besten? Oder soll ich noch weitere Gründe nennen, warum ich das Praktikum bei diesem Sender machen will?

Freue mich auf eure Anregungen und Hilfe =)
Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12151
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN »

Hallo Domingo94!

Ich finde auch, dass Du als Gesamtperson einen guten Eindruck machst. Was mir fehlt, ist Dein persönlicher Bezug zum Thema "Kommunikation" bzw. "Medien". Mich würde interessieren, worin Dein Impuls liegt, überhaupt die Fühler in diese Richtung auszustrecken... und worin Du ggf. Deine diesbezügliche Befähigung oder Begabung siehst. Dass dies derzeit nicht mehr als begründete Hinweise sein können, wird auch dem Leser klar sein... aber die will er halt auch sehen.

Aktuelle Tätigkeiten auf inhaltliche Überschneidungen abzuklopfen und diese ggf. zu nennen, ist im Grundsatz zwar selten verkehrt... genügt in Deinem Fall allerdings nicht. Dafür unterscheiden sich Pflegeheim und Redaktion zu sehr... ;-)
Domingo94
Beiträge: 3
Registriert: 23.02.2010, 18:15

Beitrag von Domingo94 »

Hallo und danke für deine Tipps =)
Ich habe ein paar Aspekte zu meiner Bewerbung hinzugefügt und natürlich wieder neue Fragen an, bei denen ihr mir hoffentlich weiterhelfen könnt =)

Bewerbungsschreiben um einen Praktikumsplatz

Sehr geehrter Herr XXX,

Sie suchen für ein Praktikum eine kreative, aufgeschlossene Person, die sich für das Leben und die aktuellen Themen in der Region interessiert. Da ich mich sehr für dieses Berufsfeld interessiere und den Anforderungen entspreche, bewerbe ich mich bei Ihnen für den Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September um die Stelle eines Pratikanten in Ihrer Redaktion.
Nachdem ich im letzten Jahr erfolgreich mein Abitur bestanden habe, bin ich zurzeit als Zivildienstleistender in einem privaten Pflegeheim angestellt. Bei dieser Tätigkeit gefallen mir besonders die Arbeit im Team mit den festangestellten Mitarbeitern und der Kontakt zu den Bewohnern. Hierbei ist es mir möglich, gezielt auf Menschen zuzugehen, mich auf ihre individuellen Bedürfnisse einzustellen und darauf einzugehen. Zu meinem Tätigkeitsbereich gehören zudem die Freizeitgestaltung der Bewohner und die Betreuung eines Kindes mit geistiger Behinderung. Bei diesen Aufgaben konnte ich bereits meine Kreativität und mein Verantwortungsbewusstsein unter Beweis stellen. (1)
Zum 1. Oktober dieses Jahres möchte ich ein Studium im Bereich Medien- und Kommunikationswissenschaften beginnen, weil ich ein großes Interesse an Sprache und den Möglichkeiten und damit verbundenen Schwierigkeiten von Kommunikation, sowie an den Möglichkeiten der Medien, zu informieren und zu unterhalten, habe. (2) Zur Vorbereitung auf dieses Studium bin ich sehr daran interessiert, Einblicke in den Arbeitsalltag einer Redaktion und in die Arbeitsprozesse des Mediums Radio zu erlangen. Besonders interessieren mich die Vorgänge bei der Entstehung und Vermittlung von Nachrichten sowie die Programmgestaltung und die Möglichkeiten der Hörerbindung. (3)


(1) Hier hab ich noch ein paar eigene Fähigkeiten eingebracht (Kreativität, Verantwortungsbewusstsein) und sie anhand meiner aktuellen Tätigkeit belegt, um sie anschaulicher zu machen.
Was haltet ihr von der Formulierung "unter Beweis stellen"? Wäre "Die dafür notwendige Kreativität und das Verantwortungsbewusstsein bringe ich mit." eurer Meinung nach eher besser oder schlechter?

(2) Da hab ich zwei mal hintereinander "Möglichkeiten" geschrieben, weil mir noch keine andere Formulierung eingefallen ist. Sollte ich das verbessern oder ist das noch in Ordnung? Und reicht das aus, um mein Interesse an diesem Gebiet darzustellen oder sollte ich noch Beispiele anführen? Ich will ja auch nicht, dass das Bewerbungsschreiben zu lang wird.

(3) Noch mal "Möglichkeiten"... und ganz oft "Interesse"... auch dazu sind mir noch keine Alternativen eingefallen.

Über eure Meinungen und Verbesserungsvorschläge freue ich mich seeehr =)

Danke schon mal und ich weiß, das sind viele Fragen, aber es geht ja auch um viel ;-)
Antworten