EDV-Kenntnisse im Lebenslauf

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
jetzterstrecht
Beiträge: 2
Registriert: 28.03.2012, 13:00

Designpraktikum ohne große, vorherige PS-Kenntnisse o.ä.?

Beitrag von jetzterstrecht » 28.03.2012, 13:06

Hallo.
Ich bin Anna, 25 und habe vor, mich dieses Jahr in Potsdam für Kommunikationsdesign zu bewerben. Dafür habe ich auch schon einen Kunstkurs besucht, um wieder reinzukommen. Da sich das alles aber auch noch hinzieht, möchte ich ab Mitte April noch ein Praktikum in einer Grafikagentur o.ä. machen. Mein Problem ist jetzt, dass die meisten Agenturen erweiterte Kenntnisse in PS, Illustrator usw. fordern. Mein letztes Praktikum in diesem Bereich ist jedoch leider schon einige Jahre her. Ich bin auf alle Fälle sehr lernbereit, aber gibt es vielleicht auch noch andere Wege, seine Chancen auch ohne Kenntnisse in diesem Bereich zu erhöhen?
Für Tipps wäre ich euch sehr dankbar. :)

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 28.03.2012, 14:17

Logischerweise kann man einige mangelnde Kenntnisse durch besonders viel Motivation und Leistungsbereitschaft ausgleichen. Hier bleibt jedoch die Frage wie glaubwürdig das für den Leser erscheint und ob er demjenigen dann trotzdem eine Chance geben will. Falls du das Programm an sich kennst, dich aber neu einarbeiten müsstest, ist das aber immer noch besser, als gar nicht zu kennen.

jetzterstrecht
Beiträge: 2
Registriert: 28.03.2012, 13:00

Beitrag von jetzterstrecht » 28.03.2012, 16:10

ja, also ich kenn mich mit ps schon noch aus, aber ich müsste mich wirklich erst wieder reinarbeiten. mit den anderen programmen hab ich noch so gut wie gar nich gearbeitet. ich würd die sachen aber echt gern lernen.
das die agenturen aber explizit erwähnen, dass sie erweiterte kenntnisse fordern, verunsichert mich halt nur etwas.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 29.03.2012, 22:52

Naja, was Du nicht hast, hast Du halt nicht. Was hast Du denn stattdessen?

Joy1
Beiträge: 4
Registriert: 12.11.2012, 13:54

Bewerbung EDV Kenntnisse

Beitrag von Joy1 » 12.11.2012, 14:07

Hallo in die Runde,

ich bewerbe mich bei einer Akademie. Einmal muss man einen Datenbogen ausfüllen, dann noch einen Lebenslauf anhängen. Nach Sprach- und EDV-Kenntnissen wird schon im Bogen gefragt, also im Lebenslauf weglassen? Bei den EDV-Kenntnissen habe ich nur eine Linie, jedoch viel vorzuweisen. Diverse Programmiersprachen, MS Office, vieles der Adobe CS (aber auch nicht alles), Betriebsysteme...klein hinquetschen? Was weglassen? Will irgendwie auch nicht zu sehr verallgemeinern. Hab recherchiert und überwiegend heißt es, man solle wirklich einzeln MS Word, MS Excel, usw notieren, käme professioneller? Wer kann Erfahrungen dbzgl austauschen?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 12.11.2012, 18:33

Nach Sprach- und EDV-Kenntnissen wird schon im Bogen gefragt, also im Lebenslauf weglassen?

Nicht weglassen.

https://www.bewerbung-forum.de/lebenslau ... slauf.html


Bei den EDV-Kenntnissen habe ich nur eine Linie, jedoch viel vorzuweisen.

Was für eine Linie hast du nur? Das Probelm ist nicht ganz so klar.

Benutzeravatar
therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1945
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 15.11.2012, 23:42

Ich würde auch nach Prioritäten gehen. Wenn du dich für einen kreativen Beruf bewirbst, sollte Adobe CS unbedingt ganz oben stehen. Aber ansonsten kategorisieren und weniger aufdröseln.

Fabulouss
Beiträge: 5
Registriert: 05.02.2013, 04:54

EDV-Kenntnisse einzeln oder im Package?

Beitrag von Fabulouss » 06.02.2013, 12:57

Muss ich Word, Excel, PowerPoint, Access, Photoshop, Illustrator uswusw die Liste ist lang...einzeln aufschreiben (mit Version?) oder reicht MS Office und Adobe Creative Suite zu sagen? Die Kenntnisse sind in allen enthältlichen Softwares "gut", wenn auch nicht Experte.

Alchimistin
Beiträge: 27
Registriert: 21.01.2013, 11:41

Beitrag von Alchimistin » 06.02.2013, 14:35

Ich habe es immer zusammengefasst. Wenn Du da kein einzelnes Programm besonders hervorheben willst (weil es besonder wichtig ist, oder Du dort besondere gute Kenntnisse hast), ist es wesentlich übersichtlicher so.

GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer
Beiträge: 339
Registriert: 04.01.2013, 10:03

Beitrag von GutOderSchlecht » 06.02.2013, 15:33

Wenn du eines der Pakete vollständig beherrscht, dann kannst du das Paket aufführen. Die meisten beherrschen aber z.B. Access und/oder Outlook oder Publisher nicht. Dann muss man die entsprechend angeben.

Ich würde sie Thematisch unterteilen: https://www.bewerbung-forum.de/lebenslau ... slauf.html

Microsoft Word, Excel (inkl. Makro), PowerPoint und Access----fortgeschritten
Photoshop, Illustrator, usw---------------------------------------fortgeschritten
C++, Java, HTML--------------------------------------------------fortgeschritten

usw.

Donkey
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2015, 19:20

EDV-Kenntnisse im Lebenslauf mit Einstufungen angeben

Beitrag von Donkey » 15.04.2015, 19:27

Hallo,

aktuell möchte ich mich auf ein Praktikum bewerben. Daher bringe ich meine Bewerbungsunterlagen wieder auf Vordermann.
Im Lebenslauf habe ich meine EDV-Kenntnisse aufgelistet. Aktuell sind dies 15 Programme/Programmiersprachen etc.. Hier könnte ich noch ein paar mehr auflisten, leider wird dadurch jetzt schon etwas mehr wie 1/4 Seite belegt. Da ich Wirtschaftsinformatik studiere, bin ich der Meinung, dass sich ein potentieller Arbeitgeber für meine IT-Fähigkeiten interessiert.

Macht das überhaupt noch Sinn weitere anzuführen? Sollte ich das weglassen, was ich nur als "Grundkenntnis" angegeben habe?

Hier mal meine Liste:
Microsoft Word - Sehr gute Kenntnis
Microsoft Excel - Sehr gute Kenntnis
Microsoft PowerPoint - Sehr gute Kenntnis
Microsoft Outlook - Gute Kenntnis
SQL - Gute Kenntnis
SAP ERP - Grundkenntnisse
Java - Gute Kenntnis
HTML - Sehr gute Kenntnis
CSS - Sehr gute Kenntnis
JavaScript - Gute Kenntnis
JQuery - Gute Kenntnis
Wordpress - Gute Kenntnis
PHP - Grundkenntnisse
XLCubed - Sehr gute Kenntnis
Tagetik - Gute Kenntnis
Photoshop - Gute Kenntnis


mfg
Christoph

Holger
Bewerbungshelfer
Beiträge: 358
Registriert: 28.02.2007, 16:45

Beitrag von Holger » 15.04.2015, 23:14

Hallo,

warum nicht so?:

Sehr gute Kenntnisse: Microsoft Word, .....
Gute Kenntnise: Java, Javascript, ....

und schon sind es nur ein paar Zeilen :wink:

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11969
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 16.04.2015, 10:15

Du kannst ja MS Office zusammenfassen oder aber ganz weglassen. Es wär' schon seltsam, wenn jemand 15 Programmiersprachen könnte, aber mit so selbsterklärenden Programmen wie denen von MS nicht zurechtkäme...

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 16.04.2015, 10:33

Hier könnte ich noch ein paar mehr auflisten, leider wird dadurch jetzt schon etwas mehr wie 1/4 Seite belegt.

Inwiefern ist das jetzt ein Problem? Die EDV-Kenntnisse sind schließlich deine Qualifikation, also solltest diesen auch ausreichend Platz im Lebenslauf einräumen.

Da ich Wirtschaftsinformatik studiere, bin ich der Meinung, dass sich ein potentieller Arbeitgeber für meine IT-Fähigkeiten interessiert.

Im Idealfall guckst du dir an, was der jeweilige AG für Anforderungen stellt, und gestaltest dementsprechend deine Angaben zu den EDV-Kenntnissen.

Du solltest vielleicht überlegen, deine Klassifizierung nicht nur auf drei Stufen zu beschränken bzw. u.U. andere Begrifflichkeiten zu verwenden. Lies dazu auch hier weiter: https://www.bewerbung-forum.de/lebenslau ... slauf.html

Donkey
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2015, 19:20

Beitrag von Donkey » 16.04.2015, 12:15

Hallo,

danke für die Antworten. Ich habe es jetzt mal etwas überarbeitet und wollte gerne wissen, ob ich das mit den Kenntnis Angaben so machen kann.

Bild

Bild

mfg
Christoph

punki
Beiträge: 31
Registriert: 22.02.2011, 17:16

Anschreiben: Software-Kenntnisse auffrischen?

Beitrag von punki » 21.12.2015, 16:49

In der Ausschreibung steht, dass Erfahrungen in einer bestimmten Software (CAD-Software) von Vorteil sind. Ich möchte im Anschreiben darauf hinweisen, dass ich an der Uni mehrere Kurse hatte, bei denen wir mit dieser Software gearbeitet haben. In den letzten drei Jahren (bei meinem jetzigen Arbeitgeber) habe ich mit dieser Software allerdings nicht mehr gearbeitet. Wie könnte man das formulieren?
"Nachdem ich bereits erste wertvolle Erfahrungen mit "Name der CAD-Software" in meiner Ausbildung u.a. in den Vorlesungen Konstruktion I-IV und einem Konstruktionsprojekt gesammelt habe, wird es mir schnell gelingen, meine Kenntnisse wieder aufzufrischen und weiter zu vertiefen"
Oder zum Schluss schreiben:
"Ich hab bereits angefangen meine Kenntnisse in "CAD-Software" aufzufrischen und freue mich auf ein persönliches Gespräch."
Bei der letzten Variante fehlt allerdings der Bezug zu den Kursen... (ich kann das ja mit den Übungscheinen belegen)

Sorry, vielleicht ist das auch totaler Blödsinn. Bin für Vorschläge offen...

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11969
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 21.12.2015, 17:17

Du nennst einfach deine Kenntnisse und nicht, wie alt sie sind.

punki
Beiträge: 31
Registriert: 22.02.2011, 17:16

Beitrag von punki » 21.12.2015, 17:24

Ok, dann könnte ich das ja im Anschreiben komplett weglassen und nur im CV erwähnen (was ich ja tue)... ?!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11969
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 21.12.2015, 21:46

Normalerweise sage ich den Leuten immer, was im LL auftaucht, muss nicht ins Anschreiben. Bei den in der Ausschreibung explizit eingeforderten Dingen aber solltest du diese vielleicht doch aufführen. Aber du musst doch nicht sagen, dass dein Wissensstand durch mangelnde Praxis und durch ältere Versionen eines Programms vielleicht überholt und überhaupt fraglich ist. Damit machst du dir doch selbst dein Argument kaputt. Das heißt wohlbemerkt nicht, dass du lügen sollst.

punki
Beiträge: 31
Registriert: 22.02.2011, 17:16

Beitrag von punki » 22.12.2015, 13:05

Danke erstmal für Deine Hilfe! Vielleicht ganz am Ende bei den Sprachkenntnisse unterbringen?! (in der Ausschreibung werden sehr gute Englisch Kenntnisse in Wort & Schrift explizit gefordert)
Selbstverständlich bringe ich die notwendigen Englischkenntnisse in Wort und Schrift mit, nicht zuletzt deshalb, weil [...]. Zudem habe ich erste Erfahrungen im Umgang mit "Name der CAD Software".

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11969
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 22.12.2015, 13:31

Ja.

X-Ray
Beiträge: 3
Registriert: 03.05.2010, 16:27

IT-Kenntnisse im Lebenslauf auflisten

Beitrag von X-Ray » 18.07.2016, 14:21

Hallo liebe Comunity,

ich wollte mal fragen ob ich im Lebenslauf meine IT-Kenntnisse auflisten sollte? Das wären halt ganz schön viele wenn ich jedes OS, Firewall usw usw auflisten würde. Mir geht es darum, ich möchte evtll mein Arbeitgeber wechseln, die ausgeschriebene Stell wird VMWare unter Vorraussetzungen aufgeführt. Ich habe VMWare Zertifikate aber halt nicht für alles, kann jedoch mehr in VMWare handhaben als ich Zertifikate habe. Danke im Voraus

emschau
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2016, 16:21

Beitrag von emschau » 20.07.2016, 13:36

Hi X-Ray,

liste alle relevanten Fähigkeiten/Softwarekenntnisse, die für die beworbene Stelle und die für die Tätigkeit wesentlich sind.
Es könnte ggf. sinnvoll sein, Deine Computer- und Softwarekenntnisse auf einer gesonderten, dritten Seite aufzulisten.

Gruß, emschau

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Re: IT-Kenntnisse im Lebenslauf auflisten

Beitrag von Romanum » 26.07.2016, 11:21

X-Ray hat geschrieben:ich wollte mal fragen ob ich im Lebenslauf meine IT-Kenntnisse auflisten sollte? Das wären halt ganz schön viele wenn ich jedes OS, Firewall usw usw auflisten würde.

Und "ganz schön viele" sind wie viele genau?

Du solltest dich auf diejenigen IT-Kenntnisse konzentrierten, die für die Stelle wichtig sind und die über das übliche Maß hinaus gehen (Grundkenntnisse). Du gibst ja sonst im Lebenslauf auch nicht an, dass du rechnen und schreiben kannst.

Gucke dir auch noch andere Threads zu IT-Kenntnissen hier an:

Ausführlicher Artikel zu der Darstellung der IT-Kenntnisse

Angabe der EDV-Kenntnisse

Einstufung der EDV-Kenntnisse

EDV-Kenntnisse nur Office bzw. Software oder auch Hardwarekenntnisse?

Lebenslauf als Informatiker

Beispiel für die Auflistung von IT-Kenntnissen



lukas4711
Beiträge: 1
Registriert: 01.01.2018, 22:27

Lebenslauf mit Bewertung der EDV-Kenntnisse

Beitrag von lukas4711 » 01.01.2018, 23:19

Hallo,

ich bin gerade dran an einem Bewerbungschreiben für ein Berufspraktikum und habe mir gerade einen neu designten Lebenslauf erstellt.

Da ich mich für die Stelle als Softwareentwickler bewerbe, muss ich viele spezielle Kenntnisse der Informatikbranche haben, was mich zu folgendem Problem führt:


Für jedes Teilgebiet möchte ich mein Niveau der Fähigkeiten explizit angeben, doch meiner Meinung nach würde das den Lebenslauf unnötig in die länge ziehen und ich möchte die Textdichte recht hoch halten, um alles relevante auf eine Seite zu bekommen.

Auf mein Problem möchte ich hier nicht näher eingehen, da ich dann eure subjektive Wahrnehmung beeinflussen würde. Das Problem ist dabei für jeden sofort erkennbar.
Bitte schreibt mir ob das was ich gemacht habe zu Unklarheiten bei euch geführt hat, und/oder gebt mir Verbesserungsvorschläge mit.

Hier geht es zu dem gerade erklärten Problemfall:
hier Klicken

[spoiler]Bild[/spoiler]

Ich danke euch für euer Bemühen!


Mit freundlichen Grüßen

Lukas

Antworten