schlechtes Abi - letzte 4 Zeugnisse schicken? - Bewerbung

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
Marco3726
Beiträge: 2
Registriert: 12.07.2017, 01:27

schlechtes Abi - letzte 4 Zeugnisse schicken? - Bewerbung

Beitrag von Marco3726 » 12.07.2017, 01:46

Moin, bin jetzt 19 Jahre alt und gehe seit 2 Jahren auf ein berufliches Gymnasium. Vorher war ich auf der Realschule mit einem Schnitt von 2.0. Anschließend habe ich mich immer mehr verschlechtert. In der 11. war es noch ok, ca. 2.7. Nun in den letzten beiden Semestern nur 3.5 und noch schlechter. Englisch, Deutsch und Mathe im Schnitt 5.5 Punkte. Da ich bisher nie wusste, was ich machen wollte nach der Schule, habe ich nie was für die Schule getan. Nun merke ich (leider) und so dumm wie ich vorher war erst, dass ich mal lieber hätte was tun sollen. Ich würde gerne Industriekaufmann lernen, hier wird aber meistens mind(!!) ein 3er Schnitt in den Hauptfächern erwartet. Nebenbei arbeite ich seit einem Jahr in einem Einzelhandelsunternehmen auf 450€ Basis. Mein Chef ist sehr zufrieden mit mir. Nun wollte ich wissen ob ich überhaupt eine Chance habe, auf einen Ausbildungsplatz als Industriekaufmann finde? Sollte ich meine letzten 4 Zeugnisse mitschicken, oder lieber nicht, da eine stetige Verschlechterung sichtbar. Außerdem würde ich gerne wissen, wie viel es zählt, dass ich nebenbei arbeite? Würde sich ein Arbeitszeugnis lohnen mitzuschicken?(welches sehr gut ausfallen würde)

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 12.07.2017, 13:20

Hallo Marco,

natürlich hast du Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Wenn du weißt, woran die schlechten Noten lagen, dann wirst du ja hoffentlich deine Lehren daraus ziehen.

Schicke immer auch dein Realschulabschluss-Zeugnis mit. Meines Erachtens reicht dann noch das Versenden deines Abi-Zeugnisses aus, aber nicht die letzten vier Zeugnisse. Entweder der AG sieht, dass es auf dem Gymnasium schwerer für dich war oder eben nicht. Du kannst nicht jeden überzeugen.

Wichtiger ist doch deine Argumentation für den gewünschten Beruf. Natürlich zählt dann auch deine Arbeitserfahrung. Vielleicht kann dir der Chef ja mal ein Zwischenzeugnis ausstellen.

Außerdem wäre es nicht schlecht, wenn du dich auch um ein Praktikum als Industriekaufmann bemühen würdest.

Marco3726
Beiträge: 2
Registriert: 12.07.2017, 01:27

Ausbildung, schlechtes Abi

Beitrag von Marco3726 » 18.07.2017, 02:23

Okay danke erstmal. Was genau meinst du mit "Abi Zeugnis?" mein letztes Zeugnis also der 4 Semester zusammen? Aber dies bekomme ich ja erst nächstes Jahr, wenn ich mein Abi habe, bewerben muss ich mich jetzt. Oder war das Zeugnis von Klasse 11 gemeint?

Jameson
Beiträge: 122
Registriert: 10.04.2017, 12:22

Beitrag von Jameson » 18.07.2017, 13:56

Das Abschlusszeugnis der Realschule und das aktuellste Gymnasialzeugnis wird man erwarten, wenn du deine Unterlagen damit aufwerten kannst dann lege noch ein Arbeitszeugnis bzw. Zwischenzeugnis aus dem Minijob dazu.

Antworten