Bürokauffrau Musterbewerbung für Ausbildung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
iconi
Beiträge: 8
Registriert: 02.12.2015, 20:38

Bürokauffrau Musterbewerbung für Ausbildung

Beitrag von iconi » 02.12.2015, 21:21

Hallo,
also kurz zu meiner Person ....
Ich bin 24, habe eine Ausbildung zur Friseurin gemacht, die ich auch sehr erfolgreich abgeschlossen habe. Nun ja..der Beruf war einfach nichts für mich, ich habe nach der Ausbildung 2 Jahre im Einzelhandel gearbeitet mit dem Ziel irgendwann eine neue Ausbildung zu starten. .

Ich hoffe Ihr habt ein paar Tipps für mich :-)





Sehr geehrte Frau...,


Die Aufgabenfelder der Bürokauffrau setzen eine flexible, Kommunikationsstarke, empathische und eigenständig arbeitende Auszubildende mit Engagement und Überzeugungskraft voraus.

In der von Ihnen veröffentlichten Stellenanzeige auf der Homepage der …., habe ich mich exakt wiedergefunden und möchte mit jungem Arbeitselan meine Fähigkeiten in Ihrem Team zum Einsatz bringen.

Da ich aus persönlichen Gründen wieder nach …… zurückkehre, will ich mich auch beruflich verändern und weiterentwickeln. Aus diesem Grund möchte ich meine Erfahrung, die ich bereits während meiner Ausbildung zur Friseurin bei ……. sammeln konnte, einbringen und in Ihrem Team ausbauen.

In der Ausbildung bei…. und weiteren Tätigkeiten im Einzelhandel konnte ich einschlägige Erfahrungen im Bereich der Kundenbetreuung sammeln. Desweiteren verfüge Ich Durch meine mehrjährige berufliche Erfahrung eine große Sicherheit im direkten Kundenservice.
Soziale Kompetenz ist hierbei eine wesentliche Grundlage für den Umgang und das Sinn bringende Arbeiten miteinander.

Auf Grund meiner Kenntnisse, meiner Erfahrungen, meiner bisher wertgeschätzten Teamfähigkeit und meines persönlichen Engagements bin ich mir sicher, dass Sie in mir die richtige Besetzung für diese Stelle finden werden.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue Ich mich sehr.
Natürlich stehe ich Ihnen für weitere Fragen auch gern telefonisch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von iconi am 05.12.2015, 14:27, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11468
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bürokauffrau Musterbewerbung für Ausbildung

Beitrag von TheGuide » 04.12.2015, 00:17

Wie du mit deiner Krankheit umgehen sollst, weiß ich auch nicht.
In deinem Anschreiben redest du aber viel zu sehr um den heißen Brei drumherum. Es zählen:
1.) deine Motivation
2.) dein Kenntnisse (okay, die hast du dann noch nicht)
3.) deine Stärken (=positive Charaktereigenschaften, die dich in deiner Arbeit unterstützen)
Ach ja: Nach der Anrede geht es natürlich klein weiter.

iconi
Beiträge: 8
Registriert: 02.12.2015, 20:38

Beitrag von iconi » 05.12.2015, 17:52

Also, ich versuche mich nun nochmal und bin gerade etwas am verzweifeln.

Nun scheitert es am ersten Satz. Könnte ich das so schreiben:



Sehr geehrte Frau xxx,

Ich freue mich Ihnen meine Bewerbung zusenden zu dürfen.

Neben einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zu Friseurin bei xxx sowie praktischen Erfahrungen im Einzelhandel, habe ich einen großen Ehrgeiz die angebotene Stelle mit großem Engagement auszufüllen und Ihr Team tatkräftig zu unterstützen.


oder

Neben einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zu Friseurin bei xxx sowie praktischen Erfahrungen im Einzelhandel möchte ich mich beruflich verändern und weiterentwickeln.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11468
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 05.12.2015, 23:15

Sätze die auf können oder dürfen enden, schätze ich gar nicht. In deinem Fall ist der erste Satz sehr unterwürfig. Wir leben im 21. Jhdt., du darfst deinem Arbeitgeber erhobenen Hauptes entgegentreten. Du hast etwas, was er will und er hat etwas, was du willst.

Im zweiten Satz passt das neben nicht.

iconi
Beiträge: 8
Registriert: 02.12.2015, 20:38

Beitrag von iconi » 06.12.2015, 10:26

Danke für deine Hilfe :-)

Ich möchte irgendwie nicht mit der Tür in Haus fallen indem ich gleich anfange von mir zu schreiben.
Was ist, wenn ich den Satz umschreibe?
Oder soll er lieber komplett weg?

Ich freue mich ihnen meine Bewerbungen zuzusenden.

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zu Friseurin bei xxx sowie praktischen Erfahrungen im Einzelhandel, möchte Ich mich nun weiterentwickeln und habe ich einen großen Ehrgeiz die angebotene Stelle mit großem Engagement auszufüllen und Ihr Team tatkräftig zu unterstützen.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12161
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 06.12.2015, 14:50

Die große Frage heisst immer noch: WARUM?

Was treibt die Friseurin und Einzelhandelskauffrau plötzlich ins Büro?

iconi
Beiträge: 8
Registriert: 02.12.2015, 20:38

Beitrag von iconi » 06.12.2015, 21:23

So, auf ein neues.


Sehr geehrte Frau xxx,

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Friseurin bei xxx sowie praktischen Erfahrungen im Einzelhandel, möchte ich meinem Berufsleben eine neue Richtung geben, in welcher ich meine Fähigkeiten ausbauen kann und meine stete Bereitschaft zum Lernen und meine Offenheit für neue Aufgabengebiete mitbringe.

Das wirkt auch sehr schwammig und erklärt jetzt auch nicht wieso ich nicht mehr beim Friseur arbeiten möchte, aber ich weiß einfach nicht wie ich es umschreiben soll.

iconi
Beiträge: 8
Registriert: 02.12.2015, 20:38

Beitrag von iconi » 06.12.2015, 21:29

Außerdem hat es auch gesundheitliche Hintergründe wieso ich nicht mehr beim Friseur arbeiten möchte aber das hat ja nichts in der Bewerbung verloren.

Habt Ihr denn vllt eine Idee?? :D

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11468
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 07.12.2015, 01:09

iconi hat geschrieben: Sehr geehrte Frau xxx,

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Friseurin bei xxx sowie praktischen Erfahrungen im Einzelhandel, möchte ich meinem Berufsleben eine neue Richtung geben, in welcher ich meine Fähigkeiten ausbauen kann und meine stete Bereitschaft zum Lernen und meine Offenheit für neue Aufgabengebiete mitbringe.
Warum erwähnst du die Friseurausbildung überhaupt? Sie hat keinerlei Relevanz mehr! Und nach der Anrede klein weiter!


Sag doch bitte einfach, warum du die Arbeitsstelle antreten willst (außer weil du Geld verdienen möchtest).

Karriere22
Beiträge: 2
Registriert: 05.02.2019, 11:19

Bürokauffrau Bewerbungsschreiben Muster Ausbildung

Beitrag von Karriere22 » 05.02.2019, 14:43

Hallo zusammen,

ich habe mein Anschreiben verfasst und würde mich auf euer Feedback und Optimierungsvorschläge sehr freuen.

Vielen lieben Dank!

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Bürokauffrau zum 01.08.2019

Sehr geehrter Herr Mustermann,

ich habe von der freien Ausbildungsstelle bei Ihnen übers Internet erfahren und möchte mich gerne für diese bewerben. Sie bieten eine fundierte Ausbildung, die mir die Möglichkeit zu besten Leistungen meinerseits bietet und dahinzu scheint das Betriebsklima optimal zu sein.

Die Entscheidung für die Ausbildung zur Bürokauffrau fiel vor allem auf Grund ihrer Vielseitigkeit. Mich interessieren Büro- und Verwaltungsarbeiten, der Umgang mit Daten und Zahlen sowie kaufmännisches Denken in gleichem Maße, wie kundenorientiertes Handeln und Wirtschaftsfragen.

Den Eintritt in Ihr Unternehmen erkenne ich als Chance für meinen beruflichen Neuanfang. Deshalb bin ich besonders entschlossen, diese Absicht mit nachhaltiger Konsequenz an Lern- und Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamgeist zu verfolgen, um somit meinen Teil zum Geschäftserfolg beizutragen

In meinem Studium der xy eignete ich mir neben fachlichen Kenntnissen auch methodische Kenntnisse an, die ich zukünftig gerne in einer Ausbildung anwenden werde. Ich bin in der Lage, meine Arbeit sowohl im Team, als auch selbstständig zu erledigen. Diese und weitere Eigenschaften erwarb ich während meines Studiums durch Gruppenarbeiten.

Während meines Praktikums bei xy war ich für die Betreuung von Praktikanten zuständig. Durch mein Praktikum habe ich herausgefunden, dass mir verwaltende Arbeiten viel Freude bereiten.

Zurzeit arbeite ich als Assistentin bei xy. Dabei ist eigenverantwortliches Arbeiten sowie serviceorientiertes Denken für mich selbstverständlich.

Zu meinen Stärken zähle ich analytische Denkweise, kommunikative Fähigkeiten und strukturierte Arbeitsweise, die ich während meines Studiums, Praktikums und Jobs unter Beweis gestellt habe. Auch die Arbeit mit verschiedenen Komponenten von Microsoft Office, beispielsweise Word, Excel und Powerpoint, bin ich gewohnt.

Über die Gelegenheit mich Ihnen persönlich vorstellen zu dürfen, freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11468
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 05.02.2019, 17:56

Karriere22 hat geschrieben: ich habe von der freien Ausbildungsstelle bei Ihnen übers Internet erfahren und möchte mich gerne für diese bewerben.
Dass und worauf du dich bewirbst, steht im Betreff. Wiederholung unnötig.
Sie bieten eine fundierte Ausbildung, die mir die Möglichkeit zu besten Leistungen meinerseits bietet und dahinzu scheint das Betriebsklima optimal zu sein.
Abgesehen von der Wiederholung: Die wissen, was sie bieten, benötigen also die Info nicht. Aber woher weißt du das?
Außerdem kommt ein wenig gönnerhaft rüber, was du über das Betriebsklima schreibst. Ein gutes Betriebsklima ist wichtig, aber nichts, was in dein Anschreiben gehört.

Deshalb bin ich besonders entschlossen, diese Absicht mit nachhaltiger Konsequenz an Lern- und Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamgeist zu verfolgen, um somit meinen Teil zum Geschäftserfolg beizutragen
Belastbarkeit und Flexibilität sind keine Dinge, die man beschließen kann: "Ab morgen bin ich belastbar, flexibel und teamfähig" - das geht nicht!
In meinem Studium der xy eignete ich mir neben fachlichen Kenntnissen auch methodische Kenntnisse an, die ich zukünftig gerne in einer Ausbildung anwenden werde.
Ich bin in der Lage, meine Arbeit sowohl im Team, als auch selbstständig zu erledigen.
Zwischen sowohl x als auch y gehört kein Komma.
Ich bin in der Lage = wenn ich Lust habe. Wenn nicht, dann halt nicht.

Diese und weitere Eigenschaften erwarb ich während meines Studiums durch Gruppenarbeiten.
Während meines Praktikums bei xy war ich für die Betreuung von Praktikanten zuständig. Durch mein Praktikum habe ich herausgefunden, dass mir verwaltende Arbeiten viel Freude bereiten.

Du warst als Praktikantin für die Praktikantenbetreuung zuständig?
Zu meinen Stärken zähle ich analytische Denkweise, kommunikative Fähigkeiten und strukturierte Arbeitsweise, die ich während meines Studiums, Praktikums und Jobs unter Beweis gestellt habe. Auch die Arbeit mit verschiedenen Komponenten von Microsoft Office, beispielsweise Word, Excel und Powerpoint, bin ich gewohnt.
Du reitest insgesamt sehr auf deinem Studium herum. Handelt es sich um eine postgraduale Ausbildung oder bist du Studienabbrecherin? Im zweiten Fall solltest du es stärker zurückfahren!
Über die Gelegenheit mich Ihnen persönlich vorstellen zu dürfen, freue ich mich sehr.
Modalverben bitte streichen!

Karriere22
Beiträge: 2
Registriert: 05.02.2019, 11:19

Beitrag von Karriere22 » 06.02.2019, 13:33

Herzlichen Dank für dein Feedback. Also ich habe den Text geändert . Auf die Anregungen würde ich mich sehr freuen! :oops:

Ihr Ausbildungsangebot meine Aufmerksamkeit erregt, weil mich der breit gefächerte kaufmännische Tätigkeitsbereich anspricht und meinen beruflichen Interessen sehr entgegenkommt. In Ihrem Unternehmen sehe ich hervorragende Chancen,die Ausbildung erfolgreich zu absolvieren und meine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Mich interessieren Büro- und Verwaltungsarbeiten, der Umgang mit Daten und Zahlen sowie kaufmännisches Denken in gleichem Maße, wie kundenorientiertes Handeln und Wirtschaftsfragen.

Den Eintritt in Ihr Unternehmen erkenne ich als Chance für meinen beruflichen Neuanfang. Ich möchte gern große Einsatz-und Lernbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamgeist in meine Ausbildung einbringen, um somit meinen Teil zum Geschäftserfolg beizutragen.

In meinem Studium der xy habe ich sowohl im Team als auch selbstständig an verschiedenen Themen aus den Bereich xy gearbeitet, die ich zukünftig gerne in einer Ausbildung anwenden werde.
Während meines Praktiums bei xy habe ich Wekrstundenten betreut. Durch mein Praktikum habe ich herausgefunden, dass mir verwaltende Arbeiten viel Freude bereiten.

Zurzeit arbeite ich als Assistentin bei xy. Dabei ist eigenverantwortliches Arbeiten sowie serviceorientiertes Denken für mich selbstverständlich.

Zu meinen Stärken zähle ich analytische Denkweise, kommunikative Fähigkeiten und strukturierte Arbeitsweise, die ich während meines Studiums, Praktikums und Jobs unter Beweis gestellt habe. Auch die Arbeit mit verschiedenen Komponenten von Microsoft Office, beispielsweise Word, Excel und Powerpoint, bin ich gewohnt.

Über die Gelegenheit mich Ihnen persönlich vorzustellen, freue ich mich sehr.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11468
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 06.02.2019, 18:29

Karriere22 hat geschrieben: Ihr Ausbildungsangebot meine Aufmerksamkeit erregt,
Schon klar, streichen!
weil mich der breit gefächerte kaufmännische Tätigkeitsbereich anspricht und meinen beruflichen Interessen sehr entgegenkommt.
Warum bzw. inwiefern?
In Ihrem Unternehmen sehe ich hervorragende Chancen,_die Ausbildung erfolgreich zu absolvieren und meine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.
Wie kommst du darauf?
Den Eintritt in Ihr Unternehmen erkenne ich als Chance für meinen beruflichen Neuanfang.
Absolut nichtssagend!
Ich möchte gern große Einsatz-und Lernbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamgeist in meine Ausbildung einbringen, um somit meinen Teil zum Geschäftserfolg beizutragen.
Welches Interesse hast du zum jetzigen Zeitpunkt am Erfolg des Unternehmens?

Während meines PraktiKums bei xy habe ich Wekrstundenten betreut. Durch mein Praktikum habe ich herausgefunden, dass mir verwaltende Arbeiten viel Freude bereiten.
Zurzeit arbeite ich als Assistentin bei xy. Dabei ist eigenverantwortliches Arbeiten sowie serviceorientiertes Denken für mich selbstverständlich.

Zu meinen Stärken zähle ich analytische Denkweise, kommunikative Fähigkeiten und strukturierte Arbeitsweise, die ich während meines Studiums, Praktikums und Jobs unter Beweis gestellt habe. Auch die Arbeit mit verschiedenen Komponenten von Microsoft Office, beispielsweise Word, Excel und Powerpoint, bin ich gewohnt.

Antworten