➡ Initiativbewerbung Bürokauffrau ✔

Eine initiative Bewerbung lohnt immer dann, wenn keine konkrete Stellenausschreibung vorliegt. Worauf ihr achten musst, ist Thema in diesem Forum.
Antworten
HouseMouseW
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2007, 15:34

➡ Initiativbewerbung Bürokauffrau ✔

Beitrag von HouseMouseW » 10.10.2007, 15:40

Hallo,
finde irgendwie keine richtigen Worte für meine Bewerbung!
Hab hier mal zwei Muster... Über Tipps und Korrekturen würde ich mich sehr freuen ;-)
Initiativbewerbung


Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie suchen eine engagierte, kontaktfreudige und kreative Mitarbeiterin im kaufmännischen Bereich? Mit meinen fundierten Fachkenntnissen und meiner Kompetenz sehe ich mich in der Lage, Ihren Anforderungen gerecht zu werden.

Seit dem erfolgreichen Abschluss meiner Berufsausbildung zur Bürokauffrau im Juli 2005 bei der Firma XXX werde ich als Elternzeitvertretung bis 31.04.2008 im Service XXXX eingesetzt.

Schon während der Ausbildung zur Bürokauffrau habe ich das Arbeiten mit SAP R/3, Lotus Notes, VESUV und Informationsverarbeitungsprogrammen (Word, Excel, Outlook, Powerpoint) erlernt.

Diese Kenntnisse konnte ich in meiner Anstellung als Sachbearbeitung in der Back Office vertiefen. Zu meinen Aufgaben gehören hier im Wesentlichen die Kassenführung, die Kreditoren-Rechnungsbearbeitung, allgemeiner Schriftverkehr mit Kreditoren, Telefonzentrale, die Rechnungserstellung und Rechnungsablage sowie die Postein- und –ausgangbearbeitung.

Erfahrungen konnte ich auch in den Abteilungen Ersatzteillager sowie in der Lohn- und Personalabteilung sammeln.

Kommunikation, Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen gehören zu meinen Stärken, die ich in konstruktive Projekte umzusetzen weiß. Als Mitarbeiterin im kaufmännischen Bereich möchte ich Sie beim laufenden Tagesgeschäft unterstützen und Ihre interne und externe Kommunikation mit gestalten.

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie mir die Möglichkeit geben, mich in einem persönlichen Gespräch vorzustellen. Da ich mich aus einer ungekündigten Position heraus bewerbe, bitte ich Sie meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.

Mit freundlichen Grüßen,



Hier auch die zweite:

Initiativbewerbung

Sehr geehrter Herr,

ich bin auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung, in der ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten gezielt einsetzen kann. Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen initiativ um einen Arbeitsplatz im kaufmännischen Bereich Ihres Unternehmens.

Sie benötigen eine motivierte Mitarbeiterin, die nicht nur mit Fachwissen, sondern auch mit persönlichen Einsatz und Ehrgeiz zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen kann? Dann möchte ich mich Ihnen vorstellen.

Schon während der Ausbildung zur Bürokauffrau habe ich das Arbeiten mit SAP R/3, Lotus Notes, VESUV und Informationsverarbeitungsprogrammen (Word, Excel, Outlook, Powerpoint) erlernt.

Diese Kenntnisse konnte ich in meiner Anstellung als Sachbearbeitung in der Back Office vertiefen. Zu meinen Aufgaben gehören hier im Wesentlichen die Kassenführung, die Kreditoren-Rechnungsbearbeitung, allgemeiner Schriftverkehr mit Kreditoren, Telefonzentrale, die Rechnungserstellung und Rechnungsablage sowie die Postein- und –ausgangbearbeitung.

Erfahrungen konnte ich auch in den Abteilungen Ersatzteillager sowie in der Lohn- und Personalabteilung sammeln.

Ich bin eine flexible, verantwortungsvolle und engagierte Mitarbeiterin, die nach kurzer Einarbeitungszeit in der Lage ist, die geforderten Aufgaben, eigenständig oder im Team, gewissenhaft zu erfüllen.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen



Vielen Dankf ür Eure Hilfe ;-)
Grüßli

Nevermind85
Bewerbungshelfer
Beiträge: 276
Registriert: 21.08.2007, 14:13

Beitrag von Nevermind85 » 10.10.2007, 17:10

Sehr geehrte Damen und Herren,
Seit dem erfolgreichen Abschluss meiner Berufsausbildung zur Bürokauffrau im Juli 2005 bei der Firma XXX werde ich als Elternzeitvertretung bis 31.04.2008 im Service XXXX eingesetzt. (welche Aufgaben hast du da? oder sind das die die unten stehen?! wenn ja dann fass es zusammen!)

Mit freundlichen Grüßen, (kein Komma)
ich bin auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung, in der ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten gezielt einsetzen kann. Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen initiativ um einen Arbeitsplatz im kaufmännischen Bereich Ihres Unternehmens.

Sie benötigen eine motivierte Mitarbeiterin, die nicht nur mit Fachwissen, sondern auch mit persönlichen Einsatz und Ehrgeiz zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen kann? Dann möchte ich mich Ihnen vorstellen.

(ich würde mich für einen Abschnitt entscheiden. Das sind (so geschrieben) zwei Einleitungsabschnitte)

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen (besser: freue ich mich).

Mit freundlichen Grüßen
Warum willst du denn wechseln? "Neue berufliche Herausforderung" schreibt so ziemlich jeder... weitere Tipps: https://www.bewerbung-forum.de/bewerbun ... ffrau.html

Benutzeravatar
Missyle
Beiträge: 16
Registriert: 01.09.2004, 20:32

Initiativbewerbung Bürokauffrau - Verbesserungsvorschläge?

Beitrag von Missyle » 11.03.2009, 19:34

Hallo, ich kenne mich mit Bewerbung nicht gut aus, daher brauche ich eure Kritik und Verbesserungsvorschläge. Und ich bin taub, es liegt oft dran, dass ich Problem mit deutsche Grammatik habe. Ich würde mich auf eure Hilfe sehr freuen..

So, hier ist mein Anschreiben:
  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    nachdem ich meine Ausbildung zur Bürokauffrau im Januar 2009 erfolgreich abgeschlossen habe, bin ich nun auf Suche nach einer neuen Beschäftigung in einem zukunftssicheren Unternehmen und nach einer neuen Möglichkeit mein derzeitiges Wissen weiter auszubauen sowie durch berufliche Erfahrungen zu festigen. Aufgrund der wirtschaftlichen Lage sieht es mit der Übernahme nach meine Ausbildungsabschluss trotz meiner sehr guter Leistungen eher schlecht aus.

    Der Stadt xxx (Rathaus gemeint) hat mich schon immer beeindruckt, in der ich genau diese Voraussetzungen sehe und bin daher an einer Mitarbeit in Ihrem Haus als kaufmännische Angestellte sehr interessiert. Da ich die deutsche und internationale Gebärdensprache beherrsche, freue ich mich, hörgeschädigten Bewohnern und Reisenden mit meinen Fähigkeiten hilfreich zur Seite zu stehen.

    Seit meiner Geburt bin ich gehörlos und bin mit Gebärdensprache aufgewachsen. Während meiner Ausbildungszeit und Praktikum hatte ich kein Problem mit meinen Verhalten gegenüber Führungskräften und Kollegen.

    Durch die Ausbildung bei zwei verschiedenen Firmen XXX und YYY bringe ich bereits sehr gute Kenntnisse sowohl in den kaufmännischen Bereichen als auch auf dem Gebiet der EDV und SAP mit. Auch in andere Software arbeite ich mich schnell und gewissenhaft ein. Sowohl in der selbstständigen als auch in der Arbeit im Team fühle ich mich gut aufgehoben. Dank Hilfsmittel von TeSS Relay-Dienste kann ich mit den Leute telefonieren.* Meine Stärken sehe ich vor allem in absoluter Zuverlässigkeit, Flexibilität, Genauigkeit und Selbstständigkeit und bin offen für neue Herausforderungen.

    Ich bin deshalb der Ansicht, dass meine Fähigkeiten und Kenntnisse Ihren Anforderungen entsprechen. Gerne würde ich Ihnen auch ein 2-wöchiges Probearbeiten anbieten, damit Sie sich von meinen Fähigkeiten und Kenntnissen überzeugen können.

    Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch mit einer Gebärdensprachdolmetscher/in freue ich mich sehr, bei dem ich Ihnen mehr über meine Fähigkeiten berichten kann.

    Freundliche Grüße
* = das bin ich noch nicht zufrieden mit diesen Satz.. falls ihr das nicht kennt, das ist eine Programm (Hilfsmittel) für die Hörgeschädigte, mit dem kann man per PC telefonieren. Also ich tippe sogenannten chatte mit einen Dolmetscher und er voict für mich, was ich schreibe und ebenfalls er spricht zu Dolmetscher, dann übersetzt Dolmetscher mir im Text, was er sagt..

habt ihr vielleicht bessere Formulierung dafür? Und ansonst ist alles okay mit meinen Anschreiben?

typisch_ich
Beiträge: 3
Registriert: 10.03.2009, 18:47

Beitrag von typisch_ich » 11.03.2009, 21:30

Deine Bewerbung spricht mich an. Jedoch wird der Personaler mit "TeSS Relay-Dienste" recht wenig anfangen können. Vielleicht hilft dir diese Formulierung weiter - mit Sicherheit noch ausbaufähig ;)

Dank einer speziell für Hörgeschädigte entwickelten Software bin ich zur akustischen Kommunikation fähig, sodass ich mich auch um den Telefondienst kümmern kann.

Benutzeravatar
Missyle
Beiträge: 16
Registriert: 01.09.2004, 20:32

Beitrag von Missyle » 20.03.2009, 19:02

*typisch_ich, vielen dank.. deine vorschlag gefällt mir! habe es geändert.

ansonst alles OK?

oder habt ihr andere meinung?

Diamond90
Beiträge: 1
Registriert: 19.09.2013, 12:47

Initiativbewerbung Bürokauffrau

Beitrag von Diamond90 » 19.09.2013, 12:50

Guten Tag liebe Community,

könntet Ihr bitte über meine Initiativbewerbung schauen und mir sagen was ich verbessern könnte oder evtl. ganz rauslassen sollte?

Sehr geehrte Frau xyz,

im Internet bin ich auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden. Nach sorgfältiger Recherche habe ich mich entschlossen, mich in Ihrem Hause als Bürokauffrau zu bewerben.

Zurzeit befinde ich mich im dritten Lehrjahr meiner Ausbildung als Bürokauffrau bei der Firma xyz, die ich voraussichtlich zum 31.01.2014 erfolgreich beenden werde.

Während meiner Ausbildung habe ich mir umfangreiche Kenntnisse und einschlägiges Fachwissen in den unterschiedlichsten Bereichen als Bürokauffrau angeeignet. Dazu zählen u.a. die Kundenbetreuung, Auftrags- und Rechnungsabwicklung, Wareneingangsbuchung/Lagerhaltung, Buchführung, Datenpflege, und allgemeine Bürotätigkeiten.

Mir übertragene Aufgaben erledige ich stets zuverlässig, selbstständig und zügig, meine Arbeitsweise ist genau, gewissenhaft und pflichtbewusst. Ich verfüge über solide Kenntnisse in den Office-Anwendungen, sowie den gängigen Kommunikationsmitteln.

Als meine persönlichen und beruflichen Stärken empfinde ich Teamfähigkeit und hohe Einsatzbereitschaft. Ich habe gelernt, auch in Stresssituationen oder unter Termindruck erfolgreich zu arbeiten.

Ich bin sicher, mich schnell in neue Aufgabenbereiche und auch die von Ihnen verwendete Software einarbeiten zu können. Ich verfüge über ebenso viel Organisationstalent.
Mein Interesse ist vielfältig, ich bin Neuem gegenüber aufgeschlossen und stelle mich gerne neuen Herausforderungen.

Ich begegne meinen Mitmenschen offen und wertungsfrei, bin flexibel, belastbar und kritikfähig.

Ihrem Unternehmen könnte ich nach einem positiven Verlauf meiner Bewerbung ab dem 01.02.2014 zur Verfügung stehen.

Auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen

...


Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das zu viel Text für eine Initiativbewerbung ist oder ist das so in Ordnung?

Schon mal vielen Dank für eure Mithilfe!

LG Diamond :)

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8972
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 20.09.2013, 11:39

im Internet bin ich auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden. Nach sorgfältiger Recherche habe ich mich entschlossen

Du solltest schreiben, was die Recherche ergeben hat, dass du dich unbedingt dort gerne arbeiten möchtest.
Ich begegne meinen Mitmenschen offen und wertungsfrei, bin flexibel, belastbar und kritikfähig.

Du hast vor allem zu viele Stärken im Anschreiben drin. Das wirkt unglaubwürdig.

Carol
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2016, 14:35

Initiativbewerbung Muster als Bürokauffrau / admininstrativ

Beitrag von Carol » 08.11.2016, 13:30

Liebe Helfer im Bewerbungsforum,

ich schreibe gerade meine erste Initiativbewerber für eine Personalvermittler. Ich habe Interesse an einer organisatorischen Tätigkeit als Bürokauffrau in handwerklichem Umfeld.

Ich habe folgenden Text verfasst und ich denke, er ist zu lang und etwas unstrukturiert. Danke vorab fürs Drüberschauen!


Sehr geehrte x,

sie suchen für ihre Kunden ein Administrationstalent? Hier bin ich als ihr fleißiges Bienchen im Officemanagement aus der Zeitungs-Anzeige.
Mein Traum ist es, einen mittelständischen Betrieb mit handwerklicher Ausrichtung zu managen denn ich möchte gerne meiner Affinität als Hobbyheimwerkerin Rechnung tragen und auch beruflich Handwerker und deren Kunden betreuen.
Dort möchte ich die kompetente Ansprechpartnerin für die Kundenberatung sein und Ordnung in Papierkrieg, Aufträge und Geschäftszahlen bringen.
Als ausgebildete Bürokauffrau bin ich in meiner aktuellen Position bei der x-Versicherung Ort x alleinverantwortlich für die gesamte kaufmännische Abwicklung der Abteilung Konzerngastronomie und ich bin es gewohnt, Veranstaltungen zu planen und deren Abläufe zu koordinieren. Die erfolgreiche und termingerechte Planung aller Aufträge ist bei mir in geübten Händen!
Ich betreue die gastronomische Abrechnungen und Statistiken von mehreren deutschen Standorten und bringe daher Übung mit Excel-Pivot-Tabellen und Begeisterung für Zahlen und Budgetplanung mit - die sichere Anwendung von MS-Office-Software ist meine Stärke.
Schnell kann ich in der Korrespondenz mit Kunden und Kollegen deren Vertrauen gewinnen -sei es persönlich, im Telefongespräch oder per Mailkontakt.
Mir bereitet es Freude, Gästen bei der Planung ihrer Veranstaltung zur Seite zu stehen, der einfühlsame Umgang mit unterschiedlichen Kunden ist bereits jetzt mein Tagesgeschäft und nun möchte ich dabei helfen, die Projekte eines Handwerksbetriebes Gestalt annehmen zu lassen und die Kundenträume zu verwirklichen.

Liebend gerne arbeite ich mich in neue und täglich wechselnde Aufgaben ein – ‚geht nicht‘ gibt es bei mir nicht und ‚kann ich noch nicht‘ macht mich neugierig auf die Lösung der Aufgabe.
Meine Gehaltsvorstellung liegt bei einem Brutto-Jahresgehalt im Bereich von x bis x €.
Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Quartalsende und so kann ich im Januar oder April neu starten.
Gerne möchte ich morgens zu einer Arbeitsstelle im Umland radeln, um dort erfrischt und aufgeweckt als neues Organisationstalent in allen brenzligen Situationen zur Stelle zu sein.
Nehmen sie mich in ihre Bewerberdatenbank für die direkte Personalvermittlung auf.
Ich freue mich auf ein neues Gesicht für meine Freude an administrativem Einsatz und darauf, den Service von Firma x kennen zu lernen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12117
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Initiativbewerbung Muster als Bürokauffrau / admininstra

Beitrag von TheGuide » 08.11.2016, 16:02

Carol hat geschrieben:Sehr geehrte x,

sie suchen für ihre Kunden ein Administrationstalent?
Grundsätzlich korrekt, dass du nach der Anrede klein weiter schreibst, Anreden schreibt man aber groß.
Hier bin ich als ihr fleißiges Bienchen im Officemanagement aus der Zeitungs-Anzeige.
Du bist nicht aus der Zeitungsanzeige. Zudem... Bienchen ist se xuell konnotiert.
Mein Traum ist es, einen mittelständischen Betrieb mit handwerklicher Ausrichtung zu managenKOMMA denn ich möchte gerne meiner Affinität als Hobbyheimwerkerin Rechnung tragen und auch beruflich Handwerker und deren Kunden betreuen.
Das finde ich jetzt wenig überzeugend. Deine Affinität zum Heimwerken hat ja nun wenig damit zu tun, Handwerker zu managen.

Als ausgebildete Bürokauffrau bin ich in meiner aktuellen Position bei der x-Versicherung Ort x alleinverantwortlich für die gesamte kaufmännische Abwicklung der Abteilung Konzerngastronomie und ich bin es gewohnt, Veranstaltungen zu planen und deren Abläufe zu koordinieren. Die erfolgreiche und termingerechte Planung aller Aufträge ist bei mir in geübten Händen!
Warum willst du eigentlich aus dem sicheren Job heraus?
Ich betreue die gastronomische Abrechnungen und Statistiken von mehreren deutschen Standorten und bringe daher Übung mit Excel-Pivot-Tabellen und Begeisterung für Zahlen und Budgetplanung mit - die sichere Anwendung von MS-Office-Software ist meine Stärke.
Schnell kann ich in der Korrespondenz mit Kunden und Kollegen deren Vertrauen gewinnen -sei es persönlich, im Telefongespräch oder per Mailkontakt.
Mir bereitet es Freude, Gästen bei der Planung ihrer Veranstaltung zur Seite zu stehen, der einfühlsame Umgang mit unterschiedlichen Kunden ist bereits jetzt mein Tagesgeschäft und nun möchte ich dabei helfen, die Projekte eines Handwerksbetriebes Gestalt annehmen zu lassen und die Kundenträume zu verwirklichen.
Was davon ist wirklich für die Arbeit beim Adressatenn von Bedeutung?
Liebend gerne arbeite ich mich in neue und täglich wechselnde Aufgaben ein – ‚geht nicht‘ gibt es bei mir nicht und ‚kann ich noch nicht‘ macht mich neugierig auf die Lösung der Aufgabe.
Zu viel Verneinungen!
Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Quartalsende und so kann ich im Januar oder April neu starten.
Zahlen ausschreiben! Es wirkt faul dies nicht zu tun.
Gerne möchte ich morgens zu einer Arbeitsstelle im Umland radeln, um dort erfrischt und aufgeweckt als neues Organisationstalent in allen brenzligen Situationen zur Stelle zu sein.
Nehmen sie mich in ihre Bewerberdatenbank für die direkte Personalvermittlung auf.
Der Satz wirkt etwas forsch.
Ich freue mich auf ein neues Gesicht für meine Freude an administrativem Einsatz und darauf, den Service von Firma x kennen zu lernen.
Lass das mal mit dem neuen Gesicht...

Ernab.
Beiträge: 1
Registriert: 05.05.2017, 21:29

Bürokauffrau Initiativbewerbung Anschreiben so ok?

Beitrag von Ernab. » 05.05.2017, 21:40

Hallo,
könnt ihr euch mal mein Anschreiben durchlesen und habt ihr evtl. Verbesserungsvorschläge?

Ich bin gerade noch in Elternzeit, bewerbe mich aber gerade hier bei mir im Ort, um nicht mehr soweit fahren zu müssen.. Da nicht gerade viele Stellen ausgeschrieben sind, wollte ich ganz gerne ein paar Initiativbewerbungen schicken...

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe...

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der Suche nach einer neuen Herausforderung möchte ich mich bei Ihnen initiativ als Bürokauffrau bewerben.

Seit Ende 2007 bin ich in einer isländischen Reederei als Bürokauffrau/Assistentin der Geschäftsführung beschäftigt. Zu meinen Aufgaben gehören die Kassenführung, die Rechnungsprüfung, der Empfang und die Telefonzentrale, die Büromaterialbestellung und die Pflege des Zeiterfassungssystems. Des Weiteren unterstütze ich das gesamte Team in der Sachbearbeitung der Seeschifffahrt und die Geschäftsführung in der Büroorganisation.

Ich konnte stets zeigen, dass ich gewissenhaft und teamorientiert arbeite und mich schnell in neue Aufgaben einarbeite.

Meine Bewerbungsunterlagen sind auch zum Verbleib und zur Berücksichtigung bei späteren Besetzungen gedacht, sofern derzeit keine meiner Position entsprechende Vakanz vorhanden sein sollte. Zurzeit bin ich noch bis zum .... in Elternzeit.

Gerne vervollständige ich Ihre ersten Eindrücke aus meinen Bewerbungsunterlagen in einem persönlichen Gespräch. Über eine Einladung freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12117
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bürokauffrau Initiativbewerbung Anschreiben so ok?

Beitrag von TheGuide » 06.05.2017, 00:31

Geh mal anders heran. Beantworte folgend Fragen:

Warum willst du für die Firma X arbeiten?
Was bringst du an Fachkompetenzen mit?
Welche Charaktereigenschaften setzt du erfolgreich bei der Arbeit ein?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8972
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Re: Bürokauffrau Initiativbewerbung Anschreiben so ok?

Beitrag von Romanum » 08.05.2017, 11:08

Ernab. hat geschrieben:auf der Suche nach einer neuen Herausforderung möchte ich mich bei Ihnen initiativ als Bürokauffrau bewerben.

Worin soll denn die neue Herausforderung bestehen?

Auch eine Initiativbewerbung muss durchdacht sein und auf den jeweiligen AG zugeschnitten sein. Mit so einem Anschreiben vergibst du aber viel Potential, den für dich am besten geeigneten AG zu finden.

Wenn du dir weitere Geschäftsführungs-Assistenz-Bewerbungen durchliest, dann kannst du aus den Fehlern, Formulierungen und Hinweisen schon vieles lernen:

bewerbung-assistenz-der-geschaeftsfuehrung-t56496.html

bewerbung-managementassistentin-t48860.html

bewerbung-als-assistentin-der-geschaeft ... 60863.html

anschreiben-assistent-der-gl-t53952.html

assistentin-der-geschaeftsleitung-bewer ... 46940.html

bewerbung-als-assistent-der-geschaeftsf ... 41310.html

assistentin-geschaeftsfuehrung-bewerbun ... 24817.html

bewerbung-als-assistentin-der-geschaeft ... 60732.html

assistenz-der-geschaeftsfuehrung-bewerbung-t53024.html



Antworten