▷ Empfangsmitarbeiterin Hotel Bewerbung als Hotelfachfrau

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
crypto99
Beiträge: 2
Registriert: 24.11.2010, 18:22

▷ Empfangsmitarbeiterin Hotel Bewerbung als Hotelfachfrau

Beitrag von crypto99 »

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und habe mir schon ein paar Tipps zu Nutze gemacht.

Meine Freundin sitzt gerade an einer Bewerbung und gern möchten wir eure Meinung zum Anschreiben hören.
Bewerbung um die Stelle als Empfangsmitarbeiterin


Sehr geehrte XXX,

bei meiner Recherche im Internet las ich mit Freude Ihre Stellenausschreibung auf dem Portal von Hotelcareer. Derzeit arbeite ich im Hotel XXX am Front Office und konnte hier erste berufliche Erfahrungen sammeln. Da mein Vertrag zum 15.02.2011 endet und ich aus betrieblichen Gründen nicht verlängert werde, möchte ich gern in Ihrem leistungsorientierten und erfolgreichen Unternehmen eine neue Herausforderung suchen und meinen beruflichen Horizont erweitern.

Mein Aufgabenbereich an der Rezeption erstreckt sich u.a. über den klassischen Check in und Check out, der Führung der Hotelkasse, das Bearbeiten von Debitoren sowie die Bearbeitung von Tagungsumläufen. Eigenständig arbeite ich im Schichtsystem am Empfang und bin daher flexibel einsetzbar.

Der intensive Umgang mit den Gästen und die enge Teamarbeit bereiten mir sehr viel Freude. In Stresssituationen bewahre ich Ruhe und es fällt mir nicht schwer auch mit anspruchsvollen Gästen umzugehen.

Ich bin in meiner Arbeitsweise fleißig und zuverlässig. Auf Gäste und Kollegen gehe ich aufgeschlossen und mit angemessen Umgangsformen zu. Meine Aufgaben erledige ich mit Einsatzbereitschaft und Begeisterung. Meine fehlenden Berufserfahrungen gleiche ich mit Motivation und Lernbereitschaft aus.

Gern bin ich bereit Sie in einem Probearbeiten von mir zu überzeugen.
Vielleicht könnt Ihr uns ein paar gute Tipps geben.

Danke
Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8988
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum »

Bitte informiere dich hier schon mal über die grundlegenden Regeln zum Anschreiben: https://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html
Sehr geehrte XXX,

bei meiner Recherche im Internet las ich mit Freude Ihre Stellenausschreibung auf dem Portal von Hotelcareer. Der Stellenfundort gehört in den Betreff. Derzeit arbeite ich im Hotel XXX am Front Office und konnte hier erste berufliche Erfahrungen sammeln. Man könnte auch gleich genauer schreiben, um was für Erfahrungen es sich handelte. Da mein Vertrag zum 15.02.2011 endet und ich aus betrieblichen Gründen nicht verlängert werde Das sollte man weglassen, da das nicht für das angeschriebene Unternehmen spricht., möchte ich gern in Ihrem leistungsorientierten und erfolgreichen Unternehmen eine neue Herausforderung suchen und meinen beruflichen Horizont erweitern.
Mein Aufgabenbereich an der Rezeption erstreckt sich u.a. über den klassischen Check in und Check out, der Führung der Hotelkasse, das Bearbeiten von Debitoren sowie die Bearbeitung von Tagungsumläufen. Eigenständig arbeite ich im Schichtsystem am Empfang und bin daher flexibel einsetzbar.
Aber wie arbeitest du: mit welchem Nutzen für die Gäste und das Hotel?

Die restlichen Sätze sind leider eher nichtssagend.

Schaue dir auch noch diese Bewerbung als Anregung an:

Bild
Zuletzt geändert von Romanum am 21.11.2016, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.
crypto99
Beiträge: 2
Registriert: 24.11.2010, 18:22

Beitrag von crypto99 »

Danke für deine Anregungen.
Wir haben das Anschreiben entsprechend abgeändert mit Hilfe von Bsp-Anschreiben und hoffen einen großen Schritt in die Richtung gemacht zu haben :roll:

Wir haben allerdings noch keine Idee zum Datum gefunden. Wir haben uns gedacht, es mit zu erwähnen um dem Arbeitgeber mitzuteilen ab wann es losgehen würde. Vielleicht eine Idee?

Bewerbung als Empfangsmitarbeiterin
Ihre Stellenausschreibung auf Hotelcareer.de


Sehr geehrte Frau XXX,

sie suchen eine engagierte und kontaktfreudige Mitarbeiterin und ich eine neue Herausforderung zur Erweiterung meines beruflichen Horizonts.

Derzeit arbeite ich im XXX am Front Office und konnte dabei erste berufliche Erfahrungen sammeln. Da mein Vertrag zum 15.02.2011 endet und ich aus betrieblichen Gründen nicht verlängert werde, möchte ich gern in Ihrem leistungsorientierten und erfolgreichen Unternehmen mitwirken.

Mein Aufgabenbereich an der Rezeption erstreckt sich u.a. über den klassischen Check-In und Check-Out, der Führung der Hotelkasse, das Bearbeiten von Debitoren sowie die Bearbeitung von Tagungsumläufen. Diese Tätigkeiten führe ich mit Einsatzbereitschaft und Begeisterung sehr gerne aus, dennoch strebe ich an, in Zukunft mehr Verantwortung zu übernehmen und meine Entscheidungskompetenz zu erweitern.

Freundlichkeit gegenüber den Gästen, Kollegen und Vorgesetzten sind für mich genauso eine Selbstverständlichkeit wie ein gepflegtes Erscheinungsbild. In Stresssituationen bewahre ich den Überblick und es fällt mir nicht schwer auch mit anspruchsvollen Gästen umzugehen.

Habe ich Sie neugierig gemacht? Dann zögern Sie nicht mich zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen um sich persönlich von mir zu überzeugen.


DAnke

Grüße
DeXTorix
Beiträge: 5
Registriert: 06.06.2014, 14:48

Empfangsmitarbeiterin Bewerbung Hotelempfang

Beitrag von DeXTorix »

Könnt ihr hier mal drüber schauen?

Bewerbung als Empfangsmitarbeiterin


Sehr geehrte Frau XXX,

auf meiner Suche nach einer neuen Herausforderung, im Bereich Front Office, wurde ich, über XXX, auf Ihre spanische Hotelkette XXX aufmerksam.
Als voraussichtlich gelernte Hotelfachfrau, mit dem Ausbildungsschwerpunkten Front Office, Bankettservice/Bankettbüro, Housekeeping und Restaurant möchte ich mich kurz vorstellen und Ihrem Unternehmen meine Mitarbeit anbieten.

Derzeit absolviere ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau im XXX in XXX, diese werde ich voraussichtlich am 07. Juli 2014 beenden.
Meine derzeitigen Aufgabengebiete umfassen das Check In und Out, die Annahme und Bearbeitung von Reservierungen, das Erstellen von Rechnungen, sowie die tägliche Nutzung des Reservierungssystems Opera.

Meine Stärken zeichnen sich durch Zuverlässigkeit, Aufmerksamkeit, Lernbereitschaft und meine Fremdsprachenkenntnis aus. Ich bin ein ehrlicher und kommunikationsstarker Mensch, arbeite teamorientiert wie auch selbständig und lege viel Wert auf einen strukturierten und ordentlichen Arbeitsplatz. Ein gepflegtes Äußeres und sehr gute Umgangsformen sind für mich ebenso wie Pünktlichkeit selbstverständlich.

Sehr gern werde ich Ihr Team mit meinen bisherigen Kenntnissen unterstützen und kann Ihnen ab den 08.07.14 zur Verfügung stehen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich ganz besonders.


Mit freundlichen Grüßen
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12638
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Empfangsmitarbeiterin Bewerbung Hotelempfang

Beitrag von TheGuide »

DeXTorix hat geschrieben:auf meiner Suche nach einer neuen Herausforderung, im Bereich Front Office, wurde ich, über XXX, auf Ihre spanische Hotelkette XXX aufmerksam.
Ist das wichtig, dass die Hotelkette spanisch ist? Ist XXX wichtig?
Sollte es sich bei XXX um ein Publikationsorgan handeln, dann übernimmst du das mit in den Betreff:

Bewerbung auf eine Stelle im Bereich Front Office
Ihre Stellenanzeige bei/in/auf XXX


Dass du aufmerksam wurdest, kann man dem Umstand entnehmen, dass du dich bewirbst.
Als voraussichtlich gelernte Hotelfachfrau,
Was soll das heißen? (Also ich verstehe dich schon, aber so kann man das nicht ausdrücken.)
mit dem Ausbildungsschwerpunkten Front Office, Bankettservice/Bankettbüro, Housekeeping und Restaurant möchte ich mich kurz vorstellen und Ihrem Unternehmen meine Mitarbeit anbieten.
Überflüssige Phrase.
Derzeit absolviere ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau im XXX in XXX, diese werde ich voraussichtlich am 07. Juli 2014 beenden.
Kürzen!
Meine Ausbildung zur HFF bei XXX (ggf. aber nicht zwingen die Nennung des Ortes) findet am 7. Juli 2014 ihr Ende.
Meine derzeitigen Aufgabengebiete umfassen das Check In und Out, die Annahme und Bearbeitung von Reservierungen, das Erstellen von Rechnungen, sowie die tägliche Nutzung des Reservierungssystems Opera.
Das Check in/out? Ich würde, rein vom Gefühl her den Check in/out schreiben (und wie du merkst in/out klein), aber das musst du als Fachfrau selber wissen.
Meine Stärken zeichnen sich durch Zuverlässigkeit, Aufmerksamkeit, Lernbereitschaft und meine Fremdsprachenkenntnis aus.
Fremdsprachenkenntnis ist keine Stärke sondern eine Kenntnis. Du solltest aber die Fremdsprache nennen, mindestens indem du sie in Klammern hinter die Fremdsprachenkenntnis setzt.
DeXTorix
Beiträge: 5
Registriert: 06.06.2014, 14:48

Beitrag von DeXTorix »

Danke für die Tipps.
Die Bewerbung ist von meiner Freundin, wir haben diese eben mal zusammen bearbeitet.

Kurz noch etwas zur Erklärung.
Ihre Muttersprache ist spanisch und sie hat auch 1 1/2 Jahre in Spanien und 2 Jahre in Amerika gelebt. Daher dachte ich, koennt man die Fremdsprachen etwas hervor heben. Deshalb haben wir auch die spanische Hotelkette erwähnt, zeigt evtl. das sie sich darüber informiert hat.

Die Personalleitung betreut 2 Hotels in der Stadt.
Für das bessere von beiden, findet man aber keine Stellenanzeige. Trotzdem möchte sie es lieber erstmal bei diesem Hotel probieren, doch wäre auch mit dem anderen Zufrieden.

Kann man einfach eine Bewerbung, an eine Personalleitung schicken, für beide Hotels? Leider erreicht sie dort telefonisch niemanden.

Hier nochmal die Bearbeitung:

Bewerbung als Empfangsmitarbeiterin


Sehr geehrte Frau XXX,

auf meiner Suche nach einer neuen Herausforderung, im Bereich Front Office, wurde ich auf Ihre spanische Hotelkette XXX aufmerksam. Als angehende Hotelfachfrau, mit dem Ausbildungsschwerpunkten Front Office, Bankettservice/Bankettbüro, Housekeeping und Restaurant, erfülle ich die optimalen Voraussetzung für Ihr Unternehmen.

Meine Ausbildung zur Hotelfachfrau, im XXX, findet am 07. Juli 2014 ihr Ende. Meine derzeitigen Aufgabengebiete umfassen den Check in/out, die Annahme und Bearbeitung von Reservierungen, das Erstellen von Rechnungen, sowie der tägliche Umgang mit dem Reservierungssystem Opera. Parallel unterstütze ich das Bankettbüro durch die Ausarbeitung der Veranstaltungsverträge, das Erstellen von Function Sheets und die Organisation unterschiedlichster Veranstaltungen.

Meine Stärken zeichnen sich durch Zuverlässigkeit, Aufmerksamkeit, Lernbereitschaft und Belastbarkeit aus. Ich bin ein ehrlicher und kommunikationsstarker Mensch, verfüge über erweiterte Sprachkenntnisse (Englisch und Spanisch), arbeite teamorientiert wie auch selbständig und lege viel Wert auf einen strukturierten und ordentlichen Arbeitsplatz. Ein gepflegtes Äußeres und sehr gute Umgangsformen sind für mich ebenso wie Pünktlichkeit selbstverständlich.

Sehr gern werde ich Ihr Team mit meinen bisherigen Kenntnissen unterstützen und kann Ihnen ab den 08.07.14 zur Verfügung stehen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich ganz besonders.


Mit freundlichen Grüßen
Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8988
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum »

sie suchen eine engagierte und kontaktfreudige Mitarbeiterin und ich eine neue Herausforderung zur Erweiterung meines beruflichen Horizonts.

Was der AG sucht, weiß er alleine.

Und "neue Herausforderung" ist wirklich ausgelutscht. Das glaubt eh kein Personaler. Man sollte entweder "neue Herausforderung" als Motivation näher bestimmen oder so eine absolute Standardformulierung einfach weglassen, weil sie nicht aussagekräftig ist. Wie man eine bessere Einleitung gestalten kann: https://www.bewerbung-forum.de/einleitungssaetze.html


Derzeit arbeite ich im XXX am Front Office und konnte dabei erste berufliche Erfahrungen Bloß was für welche? Der Bezug zum AG fehlt komplett, da nur aus Ich-Perspektive. Solche Egozentrik kann kein Personaler mehr ab. sammeln. Da mein Vertrag zum 15.02.2011 endet und ich aus betrieblichen Gründen nicht verlängert werde, möchte ich gern in Ihrem leistungsorientierten und erfolgreichen Unternehmen mitwirken.

Es werden einfach als Motivation keine Gründe im Anschreiben genannt, die den Bewerber von einem AG wegziehen. Das ist komplett falsch.

Eine Frau kommt doch auch nicht mit einem neuen Mann zusammen, wenn diese ihm erzählt, warum sie den Ex verlassen hat/musste.


Diese Tätigkeiten führe ich mit Einsatzbereitschaft und Begeisterung sehr gerne aus, dennoch strebe ich an, in Zukunft mehr Verantwortung zu übernehmen und meine Entscheidungskompetenz zu erweitern.

Hier hätte man eben schreiben müssen, was "Verantwortung" und "Entscheidungskompetenz" nun genau bedeuten.

Freundlichkeit gegenüber den Gästen, Kollegen und Vorgesetzten sind für mich genauso eine Selbstverständlichkeit wie ein gepflegtes Erscheinungsbild.

Solche Selbstverständlichkeiten haben in einem Anschreiben auch nichts zu suchen.

Gucke dir bitte auch andere Bewerbungsschreiben an, um von den dortigen Hinweisen zu lernen:

anschreiben-rezeptionistin---einleitung ... 45559.html

empfangsmitarbeiterin-bewerbung-als-emp ... 56304.html

empfangsassistentin-bewerbung-muster-em ... 59039.html

musterbewerbung-als-assistentin-der-ges ... 60732.html

rezeptionistin-bewerbung---wiedereinsti ... 33433.html

https://www.bewerbung-forum.de/hotelfac ... rbung.html
Antworten