Altenpflegerin Bewerbung als examinierte Altenpflegerin

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
NeXi
Beiträge: 1
Registriert: 13.12.2016, 16:55

Altenpflegerin Bewerbung als examinierte Altenpflegerin

Beitrag von NeXi » 13.12.2016, 17:01

Hallo Leute,

ich möchte euch gerne meine Bewerbung präsentieren und gff. nehme ich gerne noch Verbesserungsvorschläge entgegen.

-------------------------------------------------------------------------------------
Intiativbewerbung

Bewerbung als examinierte Altenpflegerin in Vollzeit


Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit bin ich tätig im Alten -und Pflegeheim „Haus XXX“ in XXX XXX. Daher dass dies ein kleines Unternehmen ist, möchte ich mich gerne in einem großen Unternehmen sehen, wo ich meine Fähigkeiten, die ich in der Ausbildung lernte, ausüben kann.

Zu meinen Stärken gehören Teamfähigkeit, psychische Belastbarkeit, Pünktlichkeit, ein freundlich – und äußerst geduldiger Umgang mit den Patienten und ich liebe die Herausforderung meinen Beruf jeden Tag zu perfektionieren. Dennoch ist mir nicht nur die Gewissenhaftigkeit gegenüber meinen Vorgesetzten und Kollegen wichtig, sondern auch die Wertschätzung der Heimbewohner.

Um meine Fertigkeiten und Kenntnisse zu festigen bzw. zu erweitern bin ich an Fort- und Weiterbildungen sehr interessiert.

Gern möchte ich Sie persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen
------------------------------------------------------------------------------------

Ich bin auch kein Experte was Anschreiben angeht. Deshalb hoffe ich dass vielleicht einige von euch noch ein paar Tipps haben für mich.

Edit: Rechtschreib- sowie Formatierungsfehler bitte ich zu entschuldigen. Es geht in den Anschreiben rein um das Inhaltliche.

Vielen Dank im vorraus

lg NeXi

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1979
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Re: Altenpflegerin Bewerbung als examinierte Altenpflegerin

Beitrag von katerfreitag » 13.12.2016, 19:51

Hallo NeXi, ich schreibe meine Kommentare direkt in Deinen Text :)
NeXi hat geschrieben:------------------------
Intiativbewerbung

Bewerbung als examinierte Altenpflegerin in Vollzeit
:( IHRE AUSSCHREIBUNG AUF XYZ.DE


Sehr geehrte Damen und Herren,

:( FINDE DEN NAMEN DES ANSPRECHPARTNERS HERAUS. SO WIRKT ES FAUL.

derzeit bin ich tätig im Alten -und Pflegeheim „Haus XXX“ in XXX XXX.

:( DAS ERKENNT DER LESER AUS DEM LEBENSLAUF.

Daher dass dies ein kleines Unternehmen ist, möchte ich mich gerne in einem großen Unternehmen sehen, wo ich meine Fähigkeiten, die ich in der Ausbildung lernte, ausüben kann.

:( NEGATIVE MOTIVATION. DU REDEST DEINEN AKTUELLEN ARBEITGEBER SCHLECHT. UNLOGISCH IST DER SATZ AUCH. VERSUCH BITTE, DAS ERWÄHNTE POSITIV ZU FORMULIEREN.

Zu meinen Stärken gehören Teamfähigkeit, psychische Belastbarkeit, Pünktlichkeit, ein

:( freundlichER

:( WOHER WEIßT DU, DASS DAS DEINE STÄRKEN SIND? WARUM BETONST DU DIE GEDULD SO SEHR? SIND ALTE LEUTE FÜR DICH SO NERVIG?

– und äußerst geduldiger Umgang mit den Patienten und ich liebe die Herausforderung meinen Beruf jeden Tag zu perfektionieren.

:( KOMISCH. DU PERFEKTIONIERST DEINEN BERUF?

Dennoch ist mir nicht nur die Gewissenhaftigkeit gegenüber meinen Vorgesetzten und Kollegen wichtig, sondern auch die Wertschätzung der Heimbewohner.

:( UNKLAR FORMULIERT. WER SCHÄTZT HIER WEN? UND WARUM?

Um meine Fertigkeiten und Kenntnisse zu festigen bzw. zu erweitern bin ich an Fort- und Weiterbildungen sehr interessiert.

WELCHE HAST DU DENN SCHON GEMACHT? WAS KANNST DU DENN, WAS DER AG BRAUCHT? AM BESTEN, WENN DAS SONST NICHT VIELE KÖNNEN....

Gern möchte ich Sie persönlich von meinen Stärken

:( WELCHE SIND DAS? IST DER LESER NOCH NICHT ÜBERZEUGT, WIRST DU AUCH NICHT EINGELADEN WERDEN. DAS ANSCHREIBEN IST DER BESTE PLATZ UM FÜR SICH SELBST WERBUNG ZU MACHEN.

überzeugen. Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen
------------------------------------------------------------------------------------
Du schreibst nicht, was Du kannst. Du hast auch keinen Bezug zur neuen Stelle. Und was Dir an dem Beruf gefällt, schreibst Du auch nicht. Alles, was der Leser aus seitdem Anschreiben mitnimmt, ist, dass NeXi ihren Arbeitsplatz piefig und klein und doof findet. Schreib doch, was Du an dem Job magst, was Du gut kannst. Zeig, dass Du verstanden hast, was der AG braucht und dass Du das locker machen wirst.

Um es kurz zu machen: werde bitte konkreter. :)

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11972
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Altenpflegerin Bewerbung als examinierte Altenpflegerin

Beitrag von TheGuide » 13.12.2016, 20:09

NeXi hat geschrieben:derzeit bin ich tätig im Alten -und Pflegeheim „Haus XXX“ in XXX XXX.
Das steht im Lebenslauf. Erster Satz der Bewerbung: Motivation + bestes Argument

Daher dass dies ein kleines Unternehmen ist, möchte ich mich gerne in einem großen Unternehmen sehen, wo ich meine Fähigkeiten, die ich in der Ausbildung lernte, ausüben kann.
Negative Bewerbungsmotivation.
Zu meinen Stärken gehören Teamfähigkeit, psychische Belastbarkeit, Pünktlichkeit, ein freundlichER und äußerst geduldiger Umgang mit den PatientenPUNKT und ich liebe die Herausforderung meinen Beruf jeden Tag zu perfektionieren.
Dennoch ist mir nicht nur die Gewissenhaftigkeit gegenüber meinen Vorgesetzten und Kollegen wichtig, sondern auch die Wertschätzung der Heimbewohner.
Wieso dennoch??

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 15.12.2016, 23:13

Intiativbewerbung

Hast du denn Informationen, dass die Initiativbewerbungen gerne gesehen werden?

Daher dass dies ein kleines Unternehmen ist, möchte ich mich gerne in einem großen Unternehmen sehen, wo ich meine Fähigkeiten, die ich in der Ausbildung lernte, ausüben kann.

Die Logik deines Satzes kann man nur erraten. Was genau willst du aussagen???


Zu meinen Stärken gehören Teamfähigkeit, psychische Belastbarkeit, Pünktlichkeit, ein freundlich – und äußerst geduldiger Umgang mit den Patienten

Bis auf die psychische Belastbarkeit sind die Stärken alles Selbstverständlichkeiten, die jede Altenpflegerin mitbringen sollte. Einfach nur durch Nennung im Anschreiben wird die Angabe der Stärken nicht glaubhaft.

Hast du denn eine wirkliche Stärke, die dich von anderen Menschen stark unterscheidet; quasi ein Alleinstellungsmerkmal, um das du von anderen beneidet wirst? Denke mal darüber nach und frage Freunde, Familie und Kollegen.


Um meine Fertigkeiten und Kenntnisse zu festigen bzw. zu erweitern bin ich an Fort- und Weiterbildungen sehr interessiert.

Das liest sich leider nicht so motiviert. Hast du denn schon mal an Fort- und Weiterbildungen teilgenommen?

Schaue dir dann auch noch andere Altenpflege-Bewerbungen hier im Forum an:

https://www.bewerbung-forum.de/forum/pfl ... 42930.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ini ... 47609.html

https://www.bewerbung-forum.de/muster/be ... gerin.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/alt ... 56902.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/tra ... 61485.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/pfl ... 62973.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... 42259.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/alt ... 24513.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/aus ... 32534.html


Sono
Beiträge: 1
Registriert: 06.03.2019, 20:01

Altenpflegerin Bewerbungsschreiben vor Ausbildungsende

Beitrag von Sono » 06.03.2019, 20:14

Hallo ihr lieben Menschen :)

ich hab nach langem mal wieder eine Bewerbung schreiben müssen und fürchte so ganz kann ich meinen Entwurf nicht lassen. Zu verschiedenen Absätzen hab ich zweifel...
Sehr geehrte,

da ich mich voraussichtlich am 01.10.2019 als examinierte Altenpflegerin bezeichnen darf, möchte ich frühzeitig die Möglichkeit nutzen mich in Ihrem Hause als Berufseinsteigerin zu bewerben. Ich bin der Überzeugung, dass Ihr Dienst für mich die perfekte Einrichtung ist, um meine bisherigen Kenntnisse weiter zu vertiefen und auszubauen. ihr dienst =hier wird später eine genaue Einrichtung benannt

Schon während meiner Ausbildung hat mir die Arbeit in der ambulanten Pflege die größte Freude bereitet. Die abwechslungsreichen und vielfältigen Tätigkeiten und insbesondere die Aufgabe Menschen in Ihrem gewohnten Lebensumfeld zu unterstützen, haben mich in dem Wunsch bestärkt in diesem Bereich nach erfolgreicher Ausbildung zu arbeiten. ich wollte gerne durchblicken lassen, dass ich ausschließlich den ambultenten Dienst mag... abwechslungsreich und vielfältig ist doch doppelt oder? Habt ihr hier ne Idee?

Meine Entscheidung zu einem beruflichen Neuanfang in der Altenpflege traf ich nach einem Praktikum im Seniorenhaus xy und meiner gemeinnützigen Tätigkeit bei der Tagespflege xy. Schnell hatte sich bestätigt, dass mir die Arbeit mit Senioren sehr gefiel und ich nie zuvor eine erfüllende Arbeit hatte.
da ich laut Lebenslauf so einiges gemacht habe, aber nichts im sozialen Bereich möchte ich betonen das ich gerne in der Pflege arbeite.
OK so?

Auch wenn in diesem Beruf oft großer Zeitdruck herrscht, ist mir eine persönliche und herzliche Betreuung der Patienten enorm wichtig. Meine Kollegen, ebenso wie meine Ausbilder bescheinigen mir hierbei großes Einfühlungsvermögen, hohe Zuverlässigkeit sowie physische und psychische Belastbarkeit.
Ich freue mich, Sie von meinen kommunikativen Fähigkeiten und meiner selbständigen und gewissenhaften Arbeitsweise in einem Vorstellungsgespräch persönlich zu überzeugen. Ich bin gespannt auf Ihre Antwort und verbleibe bis dahin Ich hab mich hier auf Softskills beschränkt, da zum einen der Text eh schon lang genug ist und ich zweitens nach der Ausbildung ja noch keine spezifischen kenntnisse habe

Mit freundlichen Grüßen

Ihr meint es ist zu lang? Was dürfte eurer Meinung weg?


Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11972
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Altenpflegerin Bewerbungsschreiben vor Ausbildungsende

Beitrag von TheGuide » 06.03.2019, 23:44

Sono hat geschrieben:da ich mich voraussichtlich am 01.10.2019 als examinierte Altenpflegerin bezeichnen darf, möchte ich frühzeitig die Möglichkeit nutzen mich in Ihrem Hause als Berufseinsteigerin zu bewerben.
Dass du dich bewirbst, steht im Betreff.
Ich bin der Überzeugung,

Woher rührt diese Überzeugung? Die Aussage ist hochgeradig subjektiv und als subjektiv markiert. Hier wäre aber eien objektive bzw. objektiv erscheinende Aussage wünschenswert.
dass Ihr Dienst für mich die perfekte Einrichtung ist, um meine bisherigen Kenntnisse weiter zu vertiefen und auszubauen. ihr dienst =hier wird später eine genaue Einrichtung benannt
Also handelt es sich um eine Masterbewerbung, wo du nur den jeweiligen Adressaten austscht und überhaupt nicht auf die individuellen Bedürfnisse und Bedingungen eingehst.


Meine Entscheidung zu einem beruflichen Neuanfang in der Altenpflege traf ich nach einem Praktikum im Seniorenhaus xy und meiner gemeinnützigen Tätigkeit bei der Tagespflege xy. Schnell hatte sich bestätigt, dass mir die Arbeit mit Senioren sehr gefiel und ich nie zuvor eine SO erfüllende Arbeit hatte.
...gehabt habe.
Auch wenn in diesem Beruf oft großer Zeitdruck herrscht
Das ist zwar wahr, aber gehört hier nicht her.

Antworten