Motivationsschreiben: Muster für Bewerbung um Studienplatz

Neben einer Leistungsübersicht stellt das Motivationsschreiben das wichtigste Element bei einer Studienplatz-Bewerbung dar. Die Erstellung eines überzeugenden Bewerbungsschreibens um einen Studienplatz wird daher immer wichtiger, weil Sie damit auch eine schlechtere Leistungsübersicht ausgleichen können. Ein wenig Verwirrung stiftet manchmal die Forderung in der Ausschreibung, zu einem Anschreiben noch zusätzlich ein Motivationsschreiben mitzuschicken. Es gilt: wenn ein separates Motivationsschreiben und ein separates Anschreiben gefordert werden, enthält das Motivationsschreiben immer den wichtigen Inhalt. Das Anschreiben fungiert dabei eher nur als Begleitschreiben.

Motivationsschreiben für Bewerbung um Studienplatz.
Die Anforderungen an ein Motivationsschreiben sind mittlerweile sehr hoch. Abgesehen von der Leistungsübersicht können Sie die Leser besonders mit einem aussagekräftigen Motivationsschreiben von Ihrer fachlichen Eignung und Motivation überzeugen. Dieses Muster ist zur besseren Übersichtlichkeit im Internet zweispaltig aufgebaut – das reale Bewerbungsschreiben hat dann zwei Seiten.

Die gewünschte Länge eines Motivationsschreibens wird von der ausschreibenden Institution in den meisten Fällen festgelegt, um einen einheitlichen Bewertungsmaßstab gewährleisten zu können. Die Angabe der gewünschten Länge eines Motivationsschreibens erfolgt dabei selten als Seitenanzahl, sondern meistens als Zeichenanzahl. Da in einem Motivationsschreiben mehr Platz als in einem normalen Anschreiben ist, haben Sie mehr Raum zur Darstellung der persönlichen und beruflichen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Die Gutachter interessieren sich schließlich dafür, wie ernsthaft sich ein Bewerber mit dem jeweiligen Studiengang auseinandergesetzt hat. Denn der Sinn des Motivationsschreibens besteht ja gerade darin, das Fundament der eigenen Motivation darzustellen. Die Gutachter erkennen anhand der Argumentation so leichter Bewerber, die sich nur aus einer spontanen Laune heraus für einen bestimmten Studiengang bzw. ein bestimmtes Bildungsprogramm entschieden haben.

Muster für ein Bewerbungsschreiben um einen Studienplatz (Motivationsschreiben)

„Sehr geehrte Frau Müller,

da ich meine Zukunft in einem sozialen Beruf sehe, bei dem der Umgang mit Menschen einen wesentlichen Stellenwert hat, bewerbe ich mich an Ihrer Hochschule für den Master-Studiengang Soziale Arbeit. Mein Name ist … und ich habe im Oktober letzten Jahres mein Bachelor-Studium der Sozialen Arbeit an der Hochschule XYZ beendet. Mit diesem Motivationsschreiben lege ich Ihnen Gründe für meine Bewerbung dar.

Warum Soziale Arbeit?

Meine bis hier hin gesammelten Erfahrungen und Kenntnisse bilden die Basis für meinen beruflichen Zukunftswunsch: Menschen in schwierigen Situationen zu unterstützen. Das Studium der Sozialen Arbeit an Ihrer Hochschule sehe ich dafür als ideale Fortsetzung meiner akademischen Studien. So habe ich mir im Rahmen meines interdisziplinären Bachelor-Studiums Soziale Arbeit an der Hochschule XYZ fundiertes Fachwissen in den Bereichen Heilpädagogik, Sonderpädagogik, integrative Pädagogik und Kulturpädagogik angeeignet.

Mein Interesse gilt bis heute insbesondere der Klientel der sozial benachteiligten Kinder und Jugendlichen, auch mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen. Im Rahmen meiner Abschlussarbeit war es mir möglich, die thematische Auseinandersetzung sozial benachteiligter Kinder- und Jugendlicher und ihren besonderen Lebensumständen in Zeiten schneller ökonomischer und gesellschaftlicher Veränderungen zu vertiefen und durch theoretisches Wissen zu fundieren.

Was bringe ich mit?

Im Umgang mit Menschen verfüge ich bereits über vielfältige Erfahrungen. So erteilte ich neben der Schule Reitunterricht an Kindern. In meinem anschließenden Freiwilligen Sozialen Jahr in einem Kinder- und Jugenddorf gewann ich schließlich Einblicke in die pädagogische Arbeit mit den verschiedensten sozialen Gruppen. Mein Schwerpunkt bestand in der Zusammenarbeit mit Kindern unterschiedlichsten Alters und im Mittelpunkt stand die Begegnung zwischen Kind und Tier. Dabei lernte ich erste Ansätze der tiergestützten Pädagogik kennen.

Diese Kinder über ein Jahr hinweg in ihrem alltäglichen Leben begleitet zu haben und ein Stück weit für dessen Entwicklung mitverantwortlich gewesen zu sein, ist ein schönes Gefühl. Besonders wie die Schüler innerhalb mehrerer Wochen bzw. Monate Fortschritte machen, bestätigt mich in meiner Arbeit und motiviert mich, Menschen mit sozialen Problemen sowie behinderten Menschen zu helfen. Dafür möchte ich nun mein Fachwissen erweitern und vertiefen.

Warum ein Studium an Ihrer Hochschule?

Von dem Master-Studiengang an der Hochschule XYZ erwarte ich mir die Vermittlung von tiefergehendem erziehungswissenschaftlichem oder sonderpädagogischem Wissen. Mittlerweile gibt es Studiengänge im Bereich der Sozialen Arbeit wie „Sand am Meer“, sowohl an Universitäten als auch an Fachhochschulen; jedoch bleiben nach sorgfältiger Auslese dieses „Dschungels“ nur wenige, qualitativ hochwertige Studiengänge übrig, darunter auch der Ihrige.

Ihr Studienplan überzeugt mich vor allem aufgrund des großen Spektrums der angebotenen Studienkurse, welche mir den nötigen Freiraum lassen, meine Studienfächer individuell zusammenzustellen und mich auf meine Interessen zu spezialisieren. Auch die angesprochenen Projektarbeiten während des Master-Studiums finde ich sehr interessant, da mir diese Art des Arbeitens schon während des Bachelor-Studiums sehr viel Spaß gemacht hat.

Welche Ziele und Wünsche habe ich?

Besonders gut am Bereich der Sozialen Arbeit gefällt mir die Vielfältigkeit, vor allem auch die der späteren Berufsmöglichkeiten. Durch meine pädagogische Arbeit in den vergangenen Jahren habe ich erkannt, wie wichtig es ist, dass es Menschen gibt, die sich sozial engagieren oder in sozialen Berufen tätig sind und auch Freude daran haben. Da dies auf mich zutrifft und ich gerne dazu beitrage, Menschen bei sozialen Problemen zu helfen, freue ich mich sehr über einen Studienplatz an Ihrer Hochschule.

Meine Belastbarkeit und mein Verantwortungsbewusstsein sind Stärken, die mich zu einer professionell agierenden Sozialpädagogin machen. Ich arbeite ressourcenorientiert und gehe wertschätzend auf die Klientel ein, so dass ich mit dieser positiven Grundhaltung eine angenehme Arbeitsatmosphäre schaffen kann. Während meines Master-Studiums möchte ich daher meine Persönlichkeit weiterentwickeln und von Fachkräften an der Hochschule und in der Praxis lernen.

Mit freundlichen Grüßen“

Bei Fragen bitte kommentieren!

Noch Fragen?

Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Als Alternative kannst du auch im Bewerbungsforum einen Beitrag verfassen. Viel Erfolg beim Bewerben!

Schreibe einen Kommentar