Startseite
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildunsgberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Ausbildung Biologielaborant & Biologielaborantin

Als Biologielaborantin bzw. Biologielaborant planen Sie Arbeitsabläufe, protokollieren Sie Versuchsdurchführungen und werten die Ergebnisse aus. Biologielaboranten arbeiten in der medizinischen und biologischen Forschung, der angewandten Medizin und im öffentlichen Gesundheitswesen.

So arbeiten Biologielaboranten in der Industrie z.B. bei Pharma- und Kosmetikherstellern, in Betrieben, die biotechnische Produkte herstellen, sowie in der Lebensmittelindustrie. Ihr Arbeitsplatz befindet sich hauptsächlich in Laboratorien und Tierversuchsstationen. Als Biologielaborant bzw. Biologielaborantin ist eine Spezialisierung auf bestimmtes Gebiet möglich. Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre.

Schwerpunkte bei der Arbeit als Biologielaborant bzw. Biologielaborantin

Es werden durch den Biologielaboranten Versuche an Tieren, Pflanzen, Zellkulturen und Mikroorganismen vorbereitet. Zum Aufgabengebiet kommt hinzu, dass sich ein Biologielaborant mit den Verhaltensweisen von Tieren und Pflanzen auskennen muss, da er ihre Wachstum- und Lebensbedingungen systematisch erfasst. Zudem züchten sie Bakterien, Viren und Pilze mit bestimmten Nährböden oder Nährlösungen. Sie Sezieren, Narkotisieren und Präparieren Tiere und entnehmen ihnen Blut.

Sie haben es mit Reaktionsabläufen am lebenden Organismus zu tun. Sie beobachten Zellen, Organe und Gewebe, führen an ihnen chemische, bakteriologische und Spezialuntersuchungen durch. In der Botanik werden Pflanzen sowie Pflanzenzellen von ihnen gezüchtet, präpariert und kultiviert. Sie arbeiten mit modernen Nachweismethoden und vor allem auch im genetischen Bereich. Die verschiedensten Laborarbeiten führt der Biologielaborant immer unter Aufsicht und Anleitung von Wissenschaftlern durch. Sie kontrollieren die Versuche, werten sie aus und protokollieren sie. Aber auch das Reinigen ihrer Arbeitsmittel muss sorgfältig geschehen, um spätere Misserfolge bei Untersuchungen zu verhindern.

Dem angehenden Biologielaboranten werden grundlegende Fähigkeiten vermittelt. So lernt er die Informationsbeschaffung und deren Dokumentation, die Erfassung von Messdaten, das Anwenden von Fremdsprachen bei Fachaufgaben. Des Weiteren wird ihnen der Umgang mit Arbeitsstoffen beigebracht sowie deren Vereinigen und Trennen. Sie lernen die Probennahme und Probenvorbereitung, verschiedene Analyseverfahren, das Durchführen mikrobiologischer, zellkulturtechnischer, molekularbiologischer, biochemischer, diagnostischer sowie hämatologische und histologischer Arbeiten.

Allgemeine Anforderungen als Biologielaborant bzw. Biologielaborantin

Von Biologielaboranten wird Eigeninitiative, selbstständiges Arbeiten, Eigenverantwortung, Zuverlässigkeit und Genauigkeit vorausgesetzt. Sie sollten der englischen Sprache mächtig sein und sich in der relevanten Fachliteratur auskennen. Eine gute verständliche, mündliche und schriftliche Ausdrucksform ist unabdingbar. Wichtig ist zudem das uneingeschränkte Interesse an Chemie und Physik und an Kommunikations- und Informationssystemen. Ob Sie für diesen Ausbildungsberuf geeignet sind, können Sie mit einem professionellen Berufswahltest leicht herausfinden.

Weiterbildung als Biologielaborant bzw. Biologielaborantin

Nach einer erfolgreichen Ausbildung steht dem Biologielaboranten eine Fortbildung zum Industriemeister in der Fachrichtung Chemie zur Auswahl. Biologielaboranten können sich zudem zum Biotechniker oder Umwelttechniker weiterbilden lassen, um sich so zu spezialisieren und auf der Karriereleiter nach oben zu klettern. Zusätzlich ist auch ein Fachhochschulstudium zum Diplomingenieur, beispielsweise in der Fachrichtung Umwelttechnik oder Biotechnologie, möglich. So können Sie leicht zum Laborleiter aufsteigen. Durch Aneignung von Managementfähigkeiten ist sogar der Einsatz im administrativen Bereich eines Forschungsunternehmens oder einer Behörde möglich - die Ausbildung zum Biologielaboranten bzw. zur Biologielaborantin legt dafür den ersten Grundstein.

Weitere Informationen


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.