Jobsuche ohne Arbeitsagentur: 10½ Ideen für Recherche nach Traumarbeitgeber und Traumjob

Wenn du auf Jobsuche bist, dann ist die Arbeitsagentur sicherlich eine wichtige Anlaufstelle für dich. Aber du hast noch andere Optionen, um geeignete Arbeitgeber zu recherchieren und auf Jobs aufmerksam zu werden.

Nicht alle folgenden Optionen passen zu jeder Bewerbungssituation. Es gibt Unterschiede zwischen Beruf, Branche oder Berufserfahrung.

Nutze die Ideen als Ausgangspunkt fürs eigene Weiterdenken.

#1 Podcast-Recherche

Höre dir Branchen-Podcasts an, um potenzielle Arbeitgeber zu identifizieren. Oftmals geben Unternehmen in Interviews oder Diskussionen detaillierte Einblicke in den Unternehmensalltag.

So findest du bei deiner Jobsuche den einen oder anderen Arbeitgeber, den du bisher noch nicht kanntest.

Einige bekannte und größere Arbeitgeber veröffentlichen auch Karriere-Podcasts. Sie bieten dir eine authentische Möglichkeit, die unterschiedlichen Stellenbeschreibungen und die Unternehmenskultur besser zu verstehen. Recherchiere mal gezielt nach solchen Podcasts.

#2 Arbeitgeberbewertungen

Plattformen wie Kununu oder Glassdoor bieten Mitarbeiterbewertungen, die dir bei der Evaluation von Arbeitgebern helfen. Die Arbeitgeberbewertungen bieten dir einen tiefen Einblick in die Arbeitskultur und Gegebenheiten eines Unternehmens.

Durch solche Arbeitgeberbewertungen wirst du auch erst auf spezielle Arbeitgeber aufmerksam. Benutze beispielsweise die Suchfilter, um besonders gut bewertete Arbeitgeber in deiner Region zu finden.

#3 Social-Media-Geotagging

Du nutzt sicherlich Social-Media-Plattformen? Durch das Durchsuchen von standortbasierten Tags kannst du auf Arbeitgeber in deiner Umgebung aufmerksam werden. So findest du bei deiner Jobsuche Arbeitgeber, die möglicherweise bei der Arbeitsagentur-Jobbörse nicht präsent sind.

#4 Kontakte aus dem persönlichen Netzwerk

Du musst bei deiner Jobsuche nicht immer in die Ferne schweifen. Nutze persönliche Kontakte, um Informationen über potenzielle Arbeitgeber zu erhalten.

Freunde, Verwandte oder (ehemalige) Kollegen können dir wertvolle Einblicke und Empfehlungen geben. Dafür müssen sie aber erst mal wissen, dass du auf Jobsuche bist.

Also flechte deine berufliche Situation in den Smalltalk ein, wenn ihr euch trefft.

#5 Branchenverbände und Fachgruppen

Jede Berufsgruppe und jede Branche hat ihren eigenen Verband. Teilweise gibt es regionale Gruppen in jedem Bundesland oder jeder Großstadt.

Solche Branchenverbände und Fachgruppen haben oftmals ein Mitgliederverzeichnis. Dies kannst du bei deiner Recherche nach Arbeitgebern nutzen.

Außerdem kannst du auch Mitglied werden, um dich mit Experten und Unternehmen in deiner Branche intern oder öffentlich zu vernetzen. Diese Verbände organisieren oft Veranstaltungen und bieten Plattformen, wo du Arbeitgeber kennenlernen kannst.

#6 Gaming-Plattformen

Einige innovative Arbeitgeber nutzen bereits virtuelle Welten, um Fachkräfte zu finden. Durch die Teilnahme an Online-Spielen oder speziellen Gaming-Events kannst du auf interessante Arbeitgeber stoßen.

Gaming-Plattformen bieten eine lockere Umgebung, in der du deine Fähigkeiten auf eine spielerische Art demonstrieren kannst. Diese Art der Jobsuche ist natürlich in erster Linie etwas für sehr technikaffine Bewerber.

#7 Berufsnetzwerke

Plattformen wie LinkedIn oder XING bieten eine breite Palette von Informationen über potenzielle Arbeitgeber. Du kannst deine Recherche nach bestimmten Kriterien wie Branche, Standort und Qualifikationen filtern.

Nutze Businessnetzwerke auch dazu, um mit anderen Fachkräften deiner Branche in Kontakt zu treten. Der Austausch von Erfahrungen und Informationen kann dich zu bisher unbekannten Arbeitgebern führen.

#8 Hackathons und Tech-Meetups

Eine weitere Option bei deiner Arbeitgebersuche und Jobsuche sind Hackathons und Tech-Meetups. Natürlich nur, wenn du beruflich etwas mit Informatik und Technik machst.

Hackathons bieten dir die Möglichkeit, deine Fähigkeiten direkt zu zeigen und potenzielle Arbeitgeber persönlich kennenzulernen.

#9 Karrieremessen

In jeder Stadt gibt es Karrieremessen mit regionalen Arbeitgebern. In größeren Städten finden auch regelmäßig branchenspezifische Karrieremessen statt.

Auf einer Karrieremesse erfährst du von Unternehmen, Behörden und Institutionen, von denen du bisher noch nichts gehört hast. Erweitere so deine Arbeitgeber-Datenbank.

Und das Gute: Du hinterlässt direkt einen persönlichen Eindruck. Also nutze diese Option bei deiner Jobsuche.

#10 Lokale Tageszeitungen

Arbeitgeber veröffentlichen ihre Stellenanzeigen auch noch in lokalen Medien, um gezielt Bewerbungen aus der Umgebung zu erhalten.

Wenn du lokal oder regional auf Jobsuche bist, dann halte die lokalen Tageszeitungen im Blick. Oftmals findest du so Arbeitgeber, die nicht bei der Arbeitsagentur inserieren.

#10½ Jobportale

Die normalen Jobportale nutzt du sicherlich ganz automatisch bei deiner Jobsuche. Konzentriere dich aber nicht nur auf die großen Jobbörsen.

Es gibt auch viele branchenspezifische und regionale Spezialjobbörsen, in denen du tolle Arbeitgeber findest.

Zum guten Schluss

Du bist bei deiner Jobsuche nicht nur auf die Arbeitsagentur beschränkt. Nutze auch weitere Möglichkeiten, um Arbeitgeber und Jobs zu recherchieren.

Denn je mehr Auswahl du hast, desto eher findest du deinen Traumarbeitgeber mit dem absoluten Traumjob.

Welche anderen Möglichkeiten nutzt du bei der Jobsuche?

Bei Fragen bitte kommentieren!

Noch Fragen?

Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Als Alternative kannst du auch im Bewerbungsforum einen Beitrag verfassen. Viel Erfolg beim Bewerben!

Schreibe einen Kommentar