Seitenränder Bewerbung: rechts + links + unten + oben in cm

Die notwendige Breite der Seitenränder einer Bewerbung stiftet regelmäßig Verwirrung. Denn viele Bewerber recherchieren nach der richtigenBreite der Seitenränder, aber finden dazu viele unterschiedliche Angaben. Teilweise mikrometergenau.

Vielleicht gehörst du ja auch zu diesen Bewerbern.

Mache es dir leicht:

1. Orientiere dich einfach an den Standardeinstellungen deiner Textverarbeitung.

2. Richte die Seitenränder deiner Bewerbung nach folgenden Breiten aus:



Seitenränder dienen der Optik einer Bewerbung (Selbsttest)

Frage dich mal, welche Funktion die Seitenränder in einem Textdokument erfüllen.

Mache einen Selbsttest!

Stelle in deinem Textverarbeitungsprogramm für dein Anschreiben oder für deinen Lebenslauf mal minimale Seitenränder (zum Beispiel 0,1 cm) ein. Wie sieht es aus?

Und stelle dann mal sehr breite Seitenränder (zum Beispiel jeweils 6 cm) ein. Wie sieht es jetzt optisch aus?

Du wirst sicherlich feststellen, dass dein Anschreiben bzw. dein Lebenslauf irgendwie “unrund” und “unästhetisch” aussehen. Denn die Seitenränder bestimmen die “Nutzfläche” und das harmonische Erscheinungsbild deiner Bewerbung.

Wenn du dein Textdokument zudem bei einem minimalen Seitenrand lochen willst, dann lochst du zudem Teile des Inhaltes durch. Auch nicht so gut.

Falls du darüber hinaus eine genormte C4-Versandtasche mit Sichtfenster für den Versand deiner Bewerbungsunterlagen verwenden willst, hängt die Sichtbarkeit des Anschriftenfeldes unmittelbar mit den Seitenrändern deines Bewerbungsanschreibens zusammen.

Empfehlungen für Einstellung der Seitenränder einer Bewerbung

Die größte Unsicherheit hinsichtlich der Seitenränder gibt es vor allem beim oberen Seitenrand.

Für die übrigen Seitenränder sind folgende Einstellungen üblich:

  • 2 cm bis 2,5 cm für den linken Seitenrand,
  • 1,5 cm bis 2 cm für den rechten Seitenrand und
  • 2 cm bis 2,5 cm für den unteren Seitenrand.

Die Höhe des oberen Seitenrandes ist vor allem davon abhängig, ob du eine C4-Versandtasche mit Sichtfenster und die Kopfzeile für deine Absenderangaben verwenden willst.

Wenn du keine C4-Versandtasche mit Sichtfenster verwenden und auch deine Absenderangaben nicht in die Kopfzeile schreiben willst, dann sind zwischen 1,5 cm und 2,5 cm für den oberen Seitenrand üblich.

Danach beginnst du dann mit den Absenderangaben.

Bei Verwendung der C4-Versandtasche mit Sichtfenster in der Form B musst du zwingend einen oberen Seitenrand von 4,5 cm einstellen. Danach folgt das Anschriftenfeld.

Innerhalb der 4,5 cm hohen Kopfzeile schreibst du deine Absenderangaben. Du hast zudem noch die Möglichkeit, den Abstand des Kopfzeilenbeginns zum oberen Seitenrand zu bestimmen.

Messe die Seitenränder nach einem Ausdruck zur Kontrolle noch einmal nach, wenn du es ganz genau formatieren willst. Denn durch verschiedene Einstellungen in den Dokumenten- und Drucker-Eigenschaften kann es zu ungewollten Abweichungen kommen.

Wenn du bei der Erstellung deines Anschreibens nicht ausreichend Platz für den Anschreibentext auf einer Seite hast, kannst du die unteren und rechten Seitenränder etwas minimieren. Aber auf keinen Fall die linken und oberen Seitenränder.

Zum guten Schluss: Seitenränder bei Bewerbung

Lasse dich nicht von vielen unterschiedlichen Angaben zu den Seitenrändern einer Bewerbung verwirren. Auch eine vermeintliche Genauigkeit auf den Mikrometer ist wenig zielführend.

Orientiere dich an den obigen Angaben. Dann bist du auf der sicheren Seite.

Bei Fragen bitte kommentieren!

Noch Fragen?

Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Als Alternative kannst du auch im Bewerbungsforum einen Beitrag verfassen. Viel Erfolg beim Bewerben!

Schreibe einen Kommentar