Koch Bewerbung um Ausbildungsplatz: Muster + Tipps ūüć≥

K√∂che kochen, backen und garnieren. Ihr Ziel ist, den G√§sten ausgewogene und abwechslungsreiche Gerichte anzubieten. Diesen Aufgaben kommen K√∂che unter anderem in Hotels, Gastst√§tten, Kantinen, Speiserestaurants, Krankenh√§usern und sogar auf Kreuzfahrtschiffen nach. Die Ausbildungsdauer betr√§gt drei Jahre. Lies dir die folgenden Bewerbungsmuster durch und nutze sie als Anregung f√ľr deine eigenen Bewerbungsschreiben als Koch bzw. K√∂chin.

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Koch

“Sehr geehrte Frau M√ľller,

Kochen ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. So verfolge ich diverse Kochsendungen im Fernsehen und Kochb√ľcher z√§hlen zu meinen t√§glichen Lekt√ľren. Daher habe ich mir im Verlaufe der Jahre ein umfassendes Wissen √ľber die Zubereitung, Verarbeitung und Kombination von Lebensmitteln angeeignet, welches ich in die Kreation von eigenen Gerichten einflie√üen lasse. Nun m√∂chte ich mehr √ľber das Kochen erfahren und in Ihrem renommierten Hotelrestaurant eine Ausbildung absolvieren.

W√§hrend eines Ferienjobs in der K√ľche des ABC-Restaurants in Berlin sammelte ich erste berufliche Erfahrungen. Dabei geh√∂rten vorbereitende T√§tigkeiten f√ľr das Kochen, die Zubereitung von kleineren Speisen, der Abwasch sowie die Reinigung der K√ľche zu meinem Aufgabenfeld. Beim Kochen sind mir eine ausf√ľhrliche Vorbereitung sowie hygienisches Arbeiten sehr wichtig, um aus den Lebensmitteln qualitativ hochwertige Produkte herzustellen.

Mir ist bewusst, dass das Arbeiten in der K√ľche eines Hotelrestaurants mit Stress verbunden und nicht mit dem Kochen am eigenen Herd zu vergleichen ist. In meinem Ferienjob habe ich schon bewiesen, dass ich in Stresssituationen einen k√ľhlen Kopf bewahren und meinen Fokus auf die wichtigen Aufgaben richten kann.

Gerne m√∂chte ich mein Hobby zum Beruf machen und die T√§tigkeit des Kochs bei Ihnen erlernen. Ich bin nat√ľrlich zu einer Probearbeit bereit, um sie von meinen Qualit√§ten in der K√ľche zu √ľberzeugen. Bitte kontaktieren Sie mich unter meiner Telefonnummer 030/123456, um mich zu einem pers√∂nlichen Kennenlernen einzuladen.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen”

Bewerbung um eine Ausbildung zur Köchin

“Sehr geehrte Frau Wagner,

vielen Dank f√ľr das ausf√ľhrliche Gespr√§ch mit Ihnen auf der Ausbildungsmesse ABC. Es hat mich darin best√§rkt, bei Ihnen eine Ausbildung zur K√∂chin zu absolvieren. Denn Ihre Hotelgruppe bietet neben einer hohen Ausbildungsqualit√§t auch interessante Jobperspektiven nach der Ausbildung. Schon seit meiner Kindheit habe ich gro√üe Freude an der Zubereitung von leckeren Speisen und der Entwicklung neuer Rezeptideen. Diese Leidenschaft m√∂chte ich nun gerne zu meinem Beruf machen.

Kochen stellt f√ľr mich nicht das Produzieren von Massenware dar, sondern jedes Essen ist ein Unikat, welches von der K√ľche mit viel Liebe zum Detail zubereitet wird. Am Berufsbild der K√∂chin fasziniert mich der Umgang mit Lebensmittel, die Vielfalt der kreativen Zubereitungswege und das direkte Arbeitsergebnis, welches vom Gast bewertet wird. Andererseits habe ich mich auch mit den Anforderungen des Koch-Berufs auseinandergesetzt. So ist mir bewusst, dass eine K√∂chin auch viele Routinearbeiten ausf√ľhren muss, es in Spitzenzeiten Terminstress geben kann und ungew√∂hnliche Arbeitszeiten vorherrschen. Diesen Anforderungen f√ľhle ich mich gewachsen.

Ich habe im letzten Sommer am Fachgymnasium ABC meine Hochschulreife in der Fachrichtung Ern√§hrung mit dem Schwerpunkt √Ėkotrophologie absolviert. Durch diese Spezialisierung eignete ich mir viel Wissen √ľber gesunde Ern√§hrung an. Zu der Zeit meines Abiturs habe ich nebenbei in einem Caf√© als K√ľchenaushilfe und Servicekraft gearbeitet. Au√üerdem arbeite ich derzeit als Sp√ľlerin im Gastronomiebereich von XYZ. So habe ich schon einen sehr guten Einblick in das Berufsfeld der K√∂chin gewonnen.

Kochen ist meine gro√üe Leidenschaft, der ich gerne beruflich nachgehen m√∂chte. Da ich in Ihrem Hotelrestaurant die besten Chancen auf eine sehr gute und umfangreiche Ausbildung sehe, strebe ich eine Ausbildung in Ihrem Hause an. Wenn Sie Interesse an einer motivierten Auszubildenden mit vielen Vorkenntnissen haben, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin f√ľr ein Vorstellungsgespr√§ch mit mir.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen”

Weitere Musterbewerbungen als Koch bzw. Köchin

Was macht ein Koch bzw. eine Köchin?

Die Hauptaufgabe von K√∂chen ist die Zubereitung von Speisen aller Arten. K√∂che verstehen es, Fleischgerichte herzhaft zu schmoren oder zu braten, k√∂nnen Fisch filetieren und zubereiten, bereiten schmackhafte So√üen zu und setzen ihre Kreativit√§t bei k√∂stlichen Desserts ein. Sie kennen sich auch mit dem Aroma schonenden D√ľnsten und D√§mpfen von Gem√ľsesorten aus. Ihr berufliches Handwerk erlernen sie in einer Ausbildung.

K√∂che sind zust√§ndig f√ľr die Beschaffung der ben√∂tigten Lebensmittel, die sich nach den Speisepl√§nen und Men√ľs richtet. Dabei vergleichen und kalkulieren K√∂che die Preise. Au√üerdem √ľberpr√ľfen K√∂che die Frische und die Qualit√§t der Waren und sind f√ľr eine optimale und fachgerechte Lagerung im K√ľhlhaus verantwortlich. Mithilfe des Computers verwalten K√∂che die Lagerbest√§nde und sortieren nicht mehr verwertbare Ware oder solche mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum aus.

K√∂che kreieren exquisite Vorspeisen, bieten deftige Hausmannskost an und erf√ľllen W√ľnsche der G√§ste nach der Haute Cuisine. Exotische Gerichte und die internationale K√ľche geh√∂ren zu ihrem Repertoire. Aber auch regionale und saisonale Gerichte wie Spargel, Erdbeeren und Wild werden von K√∂chen in den Speiseplan aufgenommen. K√∂che stellen sich immer auf die W√ľnsche der G√§ste ein, bereiten vegetarische Speisen zu und bieten Gerichte an, deren Zutaten aus biologisch-√∂kologischem Anbau stammen.

Das fachgerechte Zerlegen von Fisch und Fleisch und das Zerkleinern von Gem√ľse, Obst und Salat geh√∂ren mit in das Aufgabengebiet von K√∂chen. Dabei arbeiten sie mit unterschiedlichen Utensilien wie Messer, Kochl√∂ffel, Schneebesen und dergleichen. Sie arbeiten mit T√∂pfen und Pfannen, Fritteuse und Mikrowelle. Zartes Gem√ľse wird im Wok gegart. F√ľr Kuchen- und Tortenteige hantieren K√∂che mit elektrischen Handr√ľhrger√§ten und Knetmaschinen. In ihren Verantwortungsbereich fallen das Reinigen und Pflegen der Kochutensilien sowie der elektrischen Ger√§te.

Ein Koch kann seine Kreativit√§t, seinen Farbsinn und sein k√ľnstlerisches Talent beim Anrichten, Verzieren und Arrangieren von Speisen und Desserts zeigen. Fantasie und Mut √§u√üern sich beim Kreieren neuer geschmacklicher Varianten. Eine K√∂chin kocht immer abwechslungsreich und vielseitig und trotzdem nach den neuesten ern√§hrungswissenschaftlichen Erkenntnissen.

Der Koch ist in der Lage, gro√üe Festlichkeiten mit den Gastgebern zu besprechen, deren Vorstellungen zu ber√ľcksichtigen und eigene Vorschl√§ge zu unterbreiten. Sodann gestaltet er Men√ľplane und Speisepl√§ne. Au√üerdem arbeitet er die Getr√§nkekarte sorgf√§ltig aus und ist f√ľr die richtigen Eink√§ufe und deren Kontrolle zust√§ndig.

In kleineren Betrieben √ľbernehmen K√∂che h√§ufig die Zubereitung aller Speisen. Gro√üe Betriebe erm√∂glichen den K√∂chen, sich auf die Zubereitung bestimmter Speisen, wie zum Beispiel Desserts, Salate oder So√üen, zu spezialisieren. K√∂che k√∂nnen in Restaurants, l√§ndlichen Gasth√∂fen, Hotels, Krankenh√§usern und Pflegeheimen arbeiten. Sehr interessant kann die T√§tigkeit auf einem Ausflugs- oder Kreuzfahrtschiff sein. Doch auch bei Cateringfirmen und in der Nahrungsmittelindustrie k√∂nnen K√∂che ihr Arbeitsfeld finden.

Was muss ein Koch bzw. eine Köchin können?

Die Arbeit in der K√ľche ist in erster Linie Teamarbeit ‚Äď die Handgriffe der K√ľchenmannschaft m√ľssen ineinander √ľbergehen, um gelungene Kreationen zu zaubern. Ein guter Koch sollte daher kommunikationsbereit und teamf√§hig sein, dar√ľber hinaus aber auch die F√ľhrung und Einteilung der Mitarbeiter √ľbernehmen und sie motivieren k√∂nnen. K√∂che sind kreativ und besitzen viel Fantasie und Einfallsreichtum beim Arrangieren und Dekorieren von Gerichten. Beider Zubereitung von setzen sie ern√§hrungswissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis um.

Weiterbildung als Koch bzw. Köchin

Eine generelle Weiterentwicklung in der K√ľche ist f√ľr den Koch bzw. die K√∂chin sehr zu empfehlen, um auch in hochklassigen H√§usern arbeiten zu k√∂nnen. In der Regel spezialisieren sich K√∂che in gr√∂√üeren K√ľchen mit vielen K√∂chen als Chef de Partie oder Demi Chef de Partie auf einen bestimmten Posten. Au√üerdem ist eine Weiterbildung zum K√ľchenmeister bzw. zur K√ľchenmeisterin m√∂glich. Durch Fort- und Weiterbildungen k√∂nnen K√∂che als Di√§tkoch, Ern√§hrungsberater oder gar als Hotelmanager Aufgabengebiete f√ľr sich finden.

Bei Fragen bitte kommentieren!

Noch Fragen?

Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Als Alternative kannst du auch im Bewerbungsforum einen Beitrag verfassen. Viel Erfolg beim Bewerben!

Schreibe einen Kommentar