Bewerbung Verkäuferin: 15+ Muster & Tipps fürs Anschreiben

Wenn du dich als Verkäuferin bewirbst, dann solltest du auch immer ausreichend Zeit in die Erstellung eines maßgeschneiderten Anschreibens investieren. Für Personaler ist dein Anschreiben nämlich genauso wichtig wie dein Lebenslauf. Denn im Anschreiben kannst du fachliche Details und einzigartige Verkaufsargumente angeben, die nicht in die Lebenslaufstruktur passen. Außerdem hebst du dich mit einem individuellen Bewerbungsanschreiben perfekt von anderen Bewerbern ab und punktest so bei deinen Wunschunternehmen, bei denen du sehr gerne arbeiten möchtest. In diesem Ratgeber erhältst du viele Tipps zur Verkäufer-Bewerbung und Musterbewerbungen als Anregungen.

💡 Wie schreibt man Bewerbung als Verkäuferin?

Die folgenden 7 Tipps musst du bei deiner überzeugenden und individuellen Bewerbung als Verkäuferin unbedingt achten:

  • Gehe im Anschreiben auf die wichtigsten Anforderungen der Stelle ein
  • Verschicke nicht dasselbe Anschreiben für verschiedene Jobs, sondern individualisiere es
  • Wiederhole im Anschreiben nicht noch einmal komplett deinen Lebenslauf
  • Analysiere dein Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Verkäufern
  • Hebe eine wichtige oder zwei wichtige Stärken anhand von Beispielen hervor
  • Vermeide Floskeln wie „hiermit bewerbe ich mich“ oder „würde ich mich freuen“
  • Nimm Musterbewerbungen immer nur als Anregungen, zum Beispiel das Verkäuferin-Bewerbungsmuster weiter unten im ausführlichen Ratgeber

Inhaltsverzeichnis für Bewerbung als Verkäuferin

Anschreiben für Bewerbung als Verkäuferin schreiben

Im Job als Verkäuferin wird von dir erwartet, dass du Kunden freundlich gegenübertrittst und ihnen bei ihrer Produktsuche und Produktauswahl behilflich bist. Gelegentlich hast du es auch mit unzufriedenen Kunden zu tun, denen du hilfsbereit und kompetent eine Lösung unterbreiten musst. Mit deinem verkäuferischen Fachwissen und deinen Sozialkompetenzen bist du als Verkäuferin direkt für den Umsatz deines Arbeitgebers und für die Kundenzufriedenheit verantwortlich.

#1 Konzentriere dich auf das Wesentliche und lasse Floskeln, Lücken + Negatives weg

Wie du sicherlich weißt, muss ein Anschreiben auf eine Seite passen. Das bedeutet, dass du drei bis vier Absätze hast, um die Bewerbungsleser zu überzeugen. Das Anschreiben ist nicht deine Lebensgeschichte, in der du Lücken und Negatives thematisierst. Stattdessen gibst du einen einführenden Überblick deiner fachlichen Qualifikationen, die Lust machen, dich kennenzulernen.

#2 Versetze dich in die Perspektive des Arbeitgebers mit seinen Bedürfnissen

Gehe bei deiner Bewerbungserstellung als Verkäuferin immer von den konkreten Bedürfnissen des Arbeitgebers aus. Mit deiner vorliegenden Bewerbung weiß der Arbeitgeber bereits, dass du den Job haben möchtest. Formuliere in deinem Anschreiben auch nicht, dass du deinen Horizont erweitern willst, dass du eine neue Herausforderung suchst, dass die Stelle ein Sprungbrett für dich ist oder dass du dir dann XY-Kenntnisse aneignen willst. Baue dein vorhandenes Fachwissen, deine wichtigsten Fähigkeiten und deine besten Stärken immer so in das Anschreiben ein, dass deutlich wird, wie sie dem Arbeitgeber zugutekommen.

#3 Arbeite deine Alleinstellungsmerkmale als Verkäuferin heraus

Stelle im Anschreiben heraus, warum du für die Stelle als Verkäuferin ideal geeignet bist und arbeite deine Alleinstellungsmerkmale heraus, die sonst niemand anzubieten hat. Konzentriere dich auf zwei bis drei Aspekte, die dich wirklich auszeichnen. Wenn du dagegen im Anschreiben deinen Lebenslauf ausformulierst, viele Schlagworte verwendest und von Thema zu Thema springst, dann stellst du dein Licht unnötig unter den Scheffel. Auch die Schilderung einer komplexen Lebenssituation hat im Bewerbungsschreiben nichts zu suchen.

#4 Untermauere deine Begeisterung mit konkreten Angaben

Besonders überzeugend wird dein Anschreiben, wenn auch deine Begeisterung zu spüren ist. Dies erreichst du aber nicht, indem du einfach nur schreibst, dass du besonders motiviert bist. Außerdem können dir Musterbewerbungen auch nicht die passende Formulierung liefern, da diese Begeisterung ehrlich und individuell sein muss. So wie du es auch bist! Also kehre noch mal zur Stellenausschreibung und zum Arbeitgeber zurück. Was motiviert dich am meisten? Genießt du die Herausforderung, spezielle Verkaufsziele zu erreichen, dir neues Produktwissen anzueignen oder Bildungsmaßnahmen zu absolvieren?

#5 Hebe dich von der Masse ab

Wenn du dich in einem Lebensmittelgeschäft bewirbst, dann ist dem Arbeitgeber wichtig, dass du selbstständig die anfallenden Tätigkeiten durchführst, die oftmals körperlich anstrengend sind. Wenn du dagegen mehr in einem produktspezifischen Fachgeschäft arbeitest, dann sucht der Arbeitgeber Arbeitskräfte mit hervorragenden Fähigkeiten in der produktbezogenen Kundenberatung. Als ideale Verkäuferin gehst du freundlich auf Kunden zu, überzeugst mit deinem Produktwissen und hilfst den Kunden mit Rat und Tat. Die Darstellung dieser essenziellen Fähigkeiten anhand von Beispielen ist entscheidend für eine erfolgreiche Bewerbung als Verkäuferin.

Denke immer daran, dass deine Bewerbungsunterlagen als Verkäuferin nur eine unter vielen sind. Denn Jobs als Verkäuferin gibt es zwar viele, aber es gibt eben auch viele Verkäufer auf Jobsuche. Diese Bewerbungstipps helfen dir hoffentlich, dich von der Masse abzuheben und die Aufmerksamkeit der Personalerin oder der Filialleiterin zu gewinnen.

#6 Beherzige Ratschläge für spezielle Bewerbungssituationen als Verkäuferin

Vielleicht befindest du dich als Verkäuferin in einer speziellen beruflichen und persönlichen Situation. Dann erstellst du zwar dein Bewerbungsanschreiben ganz normal nach den gängigen Regeln des Anschreibens, aber solltest gleichzeitig den einen oder anderen speziellen Hinweis beherzigen:

Wie Bewerbung für Ausbildung zur Verkäuferin schreiben?

Es ist klar, dass du als Schülerin noch keine langjährige Berufserfahrung aufweisen kannst. Gehe daher in deiner Ausbildungsbewerbung auch auf Kleinigkeiten deines Werdegangs ein: Aufgaben eines vorherigen Praktikums, gute Schulnoten in relevanten Fächern, Mitarbeit bei der Organisation von schulischen Veranstaltungen oder Gespräche mit anderen Verkäufern zum Berufsbild. Signalisiere am Ende deiner Bewerbung um eine Ausbildung zur Verkäuferin immer, dass du gerne zu einem Praktikum bereit bist. Hier gelangst du zu einer Musterbewerbung für eine Verkäuferin-Ausbildung.

Wie Bewerbung als Verkäuferin in Teilzeit formulieren?

Eine Bewerbung als Verkäuferin in Teilzeit schreibst du genauso wie eine Bewerbung als Verkäuferin in Vollzeit. Wichtig ist nur, dass du im Anschreiben auch erwähnst, welche Arbeitszeiten für dich am günstigsten sind. Dann erkennt der Arbeitgeber sofort, ob du die Personallücke schließen kannst. Falls du als Teilzeitverkäuferin völlig flexibel arbeiten kannst, dann schreibe dies als Vorteil in dein Bewerbungsanschreiben.

Wie Bewerbung als Verkäuferin ohne Erfahrung schreiben?

Wenn du noch keine Erfahrung als Verkäuferin hast, dann musst du in deinem Bewerbungsschreiben immer auf vergleichbare Aufgaben und transferierbare Stärken sowie Fähigkeiten deines beruflichen Werdegangs verweisen. Kundenkontakt und Verkaufstätigkeiten gibt es schließlich nicht nur im Job als Verkäuferin. Du kannst sogar damit argumentieren, dass du mit deinem Produkt- und Branchenwissen einen anderen Blickwinkel mitbringst und deshalb das bestehende Arbeitsteam wunderbar ergänzen wirst. Auf unserer Seite findest du eine Musterbewerbung als Verkäuferin ohne Erfahrung.

Wie Bewerbung als Verkäuferin nach Ausbildung formulieren?

Gehe in deinem Verkäuferin-Anschreiben nach einer erfolgreich absolvierten Ausbildung nicht zuerst darauf ein, warum du nicht bei deinem Ausbildungsbetrieb bleiben möchtest oder darfst. Negative Gründe solltest du im gesamten Anschreiben nicht nennen. Fokussiere dich auf deine Motivation für den Job als Verkäuferin und auf dein erworbenes verkäuferisches Fachwissen, welches du nun nutzbringend bei einem neuen Arbeitgeber einsetzen willst.

Wie Bewerbung als Verkäuferin nach Elternzeit schreiben?

Bei einer Verkäuferin-Bewerbung nach der Elternzeit solltest du nicht zu Beginn des Anschreibens explizit schreiben, dass du dich aus der Elternzeit heraus bewirbst. Gehe stattdessen erst mal auf deine fachlichen Argumente ein, mit denen du untermauerst, dass du die wichtigsten Anforderungen der Stelle erfüllst. Denn die Nennung deiner Elternzeit ist kein stellenbezogenes Argument. Das Bewerbungsmuster als Verkäuferin nach Elternzeit soll dir als Anregung dienen.

Nach oben

Muster für Bewerbung als Verkäuferin bzw. Verkäufer

Es ist nicht einfach, die perfekte Bewerbung als Verkäuferin zu formulieren. Folgende Musterbewerbungen können dir als Anregung dienen. Aber stelle immer sicher, dass du sie für jeden Job anpasst. Denn die Anforderungen als Verkäuferin unterscheiden sich nun mal von Arbeitgeber zu Arbeitgeber. Und du willst ja letztendlich auch nicht dasselbe Bewerbungsanschreiben wie deine Mitbewerber verschicken.

Du solltest die Bewerbungsmuster also nicht blind übernehmen, sondern individuell anpassen und vor allem die Regeln zu Musterbewerbungen beachten.

„Sehr geehrte Frau Müller,

mit meiner langjährigen Erfahrung im Einzelhandel werde ich Ihre Kunden vom ersten Tag an kompetent und freundlich beraten, sodass sie immer wieder gerne in Ihr Geschäft zurückkehren.

Schon während einer dreijährigen Tätigkeit in einem Baumarkt sammelte ich Erfahrungen in der fachlich kompetenten Beratung von Kunden. Am liebsten arbeitete ich dabei im engen Kundenkontakt an der Kundeninformation, wo ich die unterschiedlichsten Kundenanfragen aufgrund meiner Produktkenntnisse und meiner Serviceorientierung schnell löste. Aber auch in den einzelnen Abteilungen konnte ich durch mein Fachwissen zu zufriedenen Kunden beitragen.

Da zu meinen großen Leidenschaften Mode und die neuesten Trends gehören, möchte ich mich beruflich in diese Richtung entwickeln. Es ist für mich sehr interessant, die Veränderungen und Entwicklungen der Mode über die Jahre hinweg zu beobachten: ständig entsteht etwas Neues. Ich möchte mit meinem modischen Gespür, mit meiner Kreativität und meiner verkäuferischen Kompetenz Ihre Kunde stilsicher beraten.

Als weithin bekannter und exklusiver Vertriebspartner vieler renommierter Modemarken haben Sie in mir das Interesse geweckt, mit meiner hohen Affinität zu qualitativ hochwertiger Mode meine weitere berufliche Zukunft mit Ihnen zu gestalten. Rufen Sie mich an, wenn Sie an meiner Mitarbeit interessiert sind, sodass ich Sie in einem Vorstellungsgespräch von meinen fachlichen und persönlichen Kompetenzen überzeugen kann.

Mit freundlichen Grüßen“

Muster für eine Bewerbung als Verkäuferin.
Auch bei einem Job als Verkäuferin ist es wichtig, dass deine Bewerbung individuell ist, denn die Anzahl der Bewerber ist hoch. Wenn du die Tipps zur Gestaltung einer überzeugenden Bewerbung beachtest, dann kannst du leicht so ein Muster schreiben.

Nach oben

Beispiel für Bewerbung als Verkäuferin ohne Erfahrung (Quereinstieg)

„Sehr geehrte Frau Bauer,

da Sie Ihr Team mit einer fleißigen und aufgeschlossenen Mitarbeiterin verstärken wollen, die ihre eigene Begeisterung für Ihr Modelabel auch auf die Kundschaft überträgt, wird Sie meine vorliegende Bewerbung sicher sehr interessieren.

Während meinen Tätigkeit in der gehobenen Gastronomie habe ich mir besonders in Sachen Service, Beratung und Kommunikation ausgeprägte Stärken verinnerlicht, die für Ihre Modeboutique von wertvollem Vorteil sein werden. Die Mode ist nämlich meine große Leidenschaft. Mit viel Freude und Engagement berate ich auch Familie, Freunde und Bekannte, wenn es um den richtigen Style bzw. die richtige Kombination verschiedener Kleidungsstücke geht.

Aufgrund eines neuen Lebensabschnittes möchte ich mich nun meiner großen Leidenschaft auch beruflich widmen. Ihr Modelabel mit den farbenfrohen Designs und den aufgeschlossen wirkenden Verkaufsteams ist daher ein idealer Arbeitgeber für mich.

In der Gastronomie habe ich unternehmerisches Denken bewiesen und auch die Kassenabrechnung ordnungsgemäß durchgeführt. Darüber hinaus verfüge ich ebenso über Kenntnisse im Marketing, in der Buchhaltung oder in der Auftragsbearbeitung, sodass ich kaufmännische Aufgaben in Ihrer Filiale sicher bearbeiten kann.

Mit meiner Berufserfahrung und meinem serviceorientierten Denken bin ich eine gute Verstärkung für Ihr Team. Wenn Sie das genauso sehen und mich persönlich kennenlernen wollen, dann laden Sie mich gerne zu einem Vorstellungsgespräch ein.

Mit freundlichen Grüßen“

Nach oben

Musterbewerbung als Verkäuferin nach Elternzeit

„Sehr geehrte Frau Schulze,

als gelernte Bürokauffrau kann ich auf zwei Berufsjahre zurückblicken, in denen ich flexibel in unterschiedlichen Abteilungen meines Arbeitgebers arbeitete. Zu meinen Aufgabengebieten gehörten das Bearbeiten von Buchungsvorgängen, Rechnungen und Mahnungen sowie die Reisekostenprüfung und Reisebuchung.

Nach meinen Umzug nach Deutschland war ich die letzten drei Berufsjahre in der Systemgastronomie tätig. Dabei war ich verantwortlich für die Kundenberatung, Pflege und Kontrolle der Warenbestände, Bestellungen, Warenannahme, Warenpräsentation sowie Kassierertätigkeiten an Scannerkassen.

Da ich nach der Beendigung meiner Elternzeit im nächsten Oktober Beruf und Familie optimal miteinander kombinieren möchte, strebe ich eine Teilzeitbeschäftigung als Verkäuferin an. Mit meiner zügigen und konzentrierten Arbeit an der Kasse kann ich dazu beitragen, lange Warteschlange zu vermeiden. So beenden Kunden den Einkauf völlig entspannt und behalten die Filiale in positiver Erinnerung. Als größte Stärke sehe ich meine schnelle Auffassungsgabe an, die mir sehr dabei hilft, mir neue Aufgaben eigenständig anzueignen.

Wenn Sie an einer fleißigen Verkäuferin interessiert sind, die auch ein Auge für die perfekte Warenpräsentation hat, dann rufen Sie mich an, um ein persönliches Gespräch zu vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen“

Nach oben

Muster für Bewerbung um Ausbildung zur Verkäuferin

„Sehr geehrte Frau Wagner,

da Ihr Unternehmen nicht nur zu den drei größten Lebensmittel-Discountern in Deutschland zählt und mit dem Gütesiegel „Fairer Arbeitgeber“ ausgezeichnet wurde, sondern ebenso weil Sie mich während meines Praktikums so exzellent unterstützten, bewerbe ich mich bei Ihnen sehr gerne um eine Ausbildungsstelle zur Verkäuferin.

In meinem Praktikum bei Ihnen gewann ich einen Einblick in die Aufgaben der Verkäuferin. Ich habe unter anderen Bestellungen ausgeführt, den Warenbestand geprüft und den Kunden als Ansprechpartner zur Seite gestanden. Diese Arbeiten haben mir alle viel Spaß bereitet, deshalb kann ich mir seitdem keinen anderen Beruf für mich vorstellen. Von den Erfahrungen und Eindrücken sowie der Unterstützung während des Praktikums bin ich noch immer begeistert. Das abschließende Gespräch mit Ihnen über eine Ausbildung zur Verkäuferin und die Perspektiven im Einzelhandel war sehr hilfreich und hat mich in meinem Wunsch bestärkt, eine Ausbildung in Ihrem Unternehmen zu absolvieren.

Durch meine zweijährige Verkaufstätigkeit in einer Lotto-Annahmestelle habe ich zudem gelernt, jederzeit flexibel auf neue Kundenwünsche zu reagieren sowie selbständig zu arbeiten. Dass ich als Verkäuferin oft stundenlang auf den Beinen sein werde, ist mir bewusst. Daher bringe ich die körperliche Belastbarkeit mit, die als Verkäuferin notwendig ist. Da ich gerne mit Menschen umgehe, entschied ich mich im Wahlpflichtfach Politik für das Projekt „Streit schlichten“. Hierbei konnte ich meine guten Fähigkeiten im Umgang mit Menschen festigen und ausbauen.

Bitte laden Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch ein, in dem ich Sie gerne noch einmal persönlich von meiner besonderen Motivation für eine Ausbildung in Ihrem Unternehmen überzeuge.

Mit freundlichen Grüßen“

Nach oben

Weitere 15+ Musterbewerbungen als Verkäuferin im Bewerbungsforum

Nach oben

Was machen Verkäufer und wo arbeiten Verkäufer?

Verkäufer sind im Einzelhandel mit direktem Kundenkontakt tätig. Das Aufgabenfeld ist vielfältig und sehr breit gefächert: Verräumung und Auszeichnung von Ware, Präsentation der Ware, Beratung von Kunden, Bedienung der Kasse, Bestellung neuer Ware und vieles mehr. Während der Ausbildung wird zudem ein warenkundliches Fachwissen in dem Bereich erworben, in welchem das ausbildende Einzelhandelsfachgeschäft tätig ist. Die Ausbildung zur Verkäuferin bzw. zum Verkäufer dauert zwei Jahre. Arbeitgeber sind Lebensmittelgeschäfte und Einzelhandelsfachgeschäfte jeglicher Richtung.

Nach oben

Welche Aufgaben hat eine Verkäuferin bzw. ein Verkäufer?

Morgens, meist noch vor den Öffnungszeiten, kommen bereits die ersten Lieferungen des Tages an. Besonders in Lebensmittelfachgeschäften muss frische Waren wie Obst oder Gemüse angenommen werden. Verkäufer kontrollieren sorgfältig die Lieferung, etwa die Menge und die Frische der Waren, und vergleichen den Lieferschein mit dem zuvor erstellten Bestellschein. Wenn alles in Ordnung ist, unterschreibt der Verkäufer bzw. die Verkäuferin den Lieferschein und lagert die neuen Waren anschließend ins Warenlager oder in den Verkaufsraum ein und sorgt für die notwendige Preisauszeichnung. Dabei müssen sie bei der Warenpräsentation auch verschiedene Vorgaben zu verkaufsfördernden Maßnahmen beachten.

Nachdem die Türen für die Kunden geöffnet wurden, beginnt das normale Tagesgeschäft für die Verkäufer. Sie beantworten Fragen der Kunden und beraten die Kunden bezüglich der Produkteigenschaften. Natürlich leeren sich im Verlaufe des Tages die Regale oder Verkaufsständer und müssen dann umgehend aufgefüllt werden. Die Verkäufer kassieren und helfen gegebenenfalls beim Verstauen der Einkäufe der Kunden.

Beim Kassieren ist eine besonders sorgfältige Arbeitsweise wichtig: denn die Preise der Waren müssen fehlerlos eingegeben oder eingescannt, das Wechselgeld korrekt zurückgegeben und Kreditkartenzahlungen sicher abgewickelt werden. Dabei haben Verkäufer eine hohe Verantwortung, besonders auch wenn am Ende der Öffnungszeiten die Tageseinnahmen abgerechnet werden.

Manchmal kommt es auch vor, dass Kunden Waren zurückgeben oder auch umtauschen möchten. Gründe hierfür können sein, dass beispielsweise Kleidung nicht richtig passt, Lebensmittel verdorben sind oder die Ware einen klaren Mangel aufweist. Meistens wird die reklamierte Ware mit Hilfe eines gleichwertigen Artikels umgetauscht oder es wird ein Warengutschein im Wert der beanstandeten Ware ausgestellt.

Wenn sich der Verkaufstag dem Ende zuneigt, beginnen die Vorbereitungen für den nächsten Tag. Der Verkäufer bzw. die Verkäuferin kontrolliert die Bestände der Waren und füllt die Regale oder Verkaufsständer gegebenenfalls noch einmal auf oder räumt sie auf. Wenn die Bestände auch im Lager zu gering sind, wird eine Bestellung an den Lieferanten aufgegeben. Darüber hinaus können vor allem in kleineren spezialisierten Einzelhandelsfachgeschäften die Dekoration von Schaufenstern und Verkaufsräumen und die Durchführung von verkaufsfördernden Maßnahmen zu den Aufgaben einer Verkäuferin oder eines Verkäufers gehören.

Nach oben

Was muss eine Verkäuferin können?

Zu den wesentlichen Voraussetzungen von Verkäufern zählen Freundlichkeit und Serviceorientierung. Außerdem wird von Verkäufern ein angenehmes Äußeres erwartet. Die während der Arbeit getragene Kleidung muss mit der zu verkaufenden Ware korrespondieren; oftmals wird auch eine spezielle Firmenkleidung getragen. Für den Kassenbereich sind zudem gute Rechenkenntnisse vorteilhaft.

Darüber hinaus sind Verkäufer den ganzen Arbeitstag auf den Beinen. Dafür sind entsprechende physische Voraussetzungen mitzubringen. Außerdem müssen Verkäufer bezüglich der Arbeitszeiten flexibel sein, da auch in den Abendstunden und am Wochenende in den Einzelhandelsfachgeschäften gearbeitet wird. Verkäufer müssen zusätzlich ein hohes Maß an Stressresistenz aufweisen, beispielsweise bei sehr starkem Kundenandrang oder bei einer Beschwerde eines enttäuschten Kunden.

Nach oben

Welche Weiterbildungen als Verkäuferin bzw. Verkäufer nach Ausbildung?

Fachspezifische Weiterbildungsmöglichkeiten zu nutzen und im Bereich der Warenkunde ständig bestmöglich informiert zu sein, erhöht die Zufriedenheit der Kunden. Wenn nach erfolgreich absolvierter Prüfung zum Verkäufer bzw. zur Verkäuferin bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, dann kann die Ausbildung um ein Jahr fortgesetzt werden, um den Ausbildungsabschluss als Kauffrau bzw. Kaufmann im Einzelhandel zu erwerben; gegebenenfalls auch bei einem anderen Ausbildungsbetrieb. Mit einem vertieften Produktwissen können sich Verkäufer zu gefragten Fachverkäufern weiterentwickeln.

Nach ein paar Jahren Berufserfahrung können Verkäufer eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt bzw. zur Handelsfachwirtin absolvieren, um beispielsweise als (stellvertretender) Filialleiter bzw. (stellvertretende) Filialleiterin tätig zu werden.

Nach oben

Zum guten Schluss: Bewerbung als Verkäuferin bzw. Verkäufer

Eine Bewerbung als Verkäuferin bzw. Verkäufer muss überzeugend und aussagekräftig sein. Du darfst nicht den typischen Fehler vieler Bewerber machen, indem du im Anschreiben nur deinen Lebenslauf schriftlich ausformulierst. Außerdem vermeide es am besten, deine Kenntnisse, Fähigkeiten und Stärken einfach nur aufzuzählen.

Ein Arbeitgeber erhält auf eine Stellenanzeige als Verkäuferin immer sehr viele Bewerbungen. Deswegen problematisiere auch keine Lücken und keine negativen Sachverhalte in deinem Bewerbungsschreiben, sondern orientiere dich an den Bedürfnissen des Arbeitgebers. Mit einem möglichst individuellen Anschreiben hast du die Chance, in die engere Bewerberauswahl fürs Vorstellungsgespräch zu kommen.

Wenn du noch Fragen zur Bewerbung als Verkäuferin hast, dann schreibe gerne einen Kommentar oder einen Beitrag im Bewerbungsforum.

Bei Fragen bitte kommentieren!

Noch Fragen?

Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Als Alternative kannst du auch im Bewerbungsforum einen Beitrag verfassen. Viel Erfolg beim Bewerben!

Schreibe einen Kommentar