Lebenslauf mehrere Seiten für Berufserfahrene erstellen

Natürlich darf dein Lebenslauf mehrere Seiten umfassen. Besonders als berufserfahrene Bewerberin engt dich ein zu kurzer Lebenslauf ein.

Lebenslauftipp von bewerbung-forum.de

Orientiere dich an der Faustregel, dass du pro Lebensjahrzehnt eine Lebenslaufseite verwenden kannst. Als 50-jährige Bewerberin ist ein Lebenslauf mit 5 Seiten daher normal. Der Lebenslauf von Berufsanfängern hat normalerweise weniger als drei Seiten. Bei einem langen Lebenslauf mit mehreren Seiten kannst du eine Zusammenfassung auf der ersten Seite oder ein Kurzprofil voranstellen. Das ist aber kein Muss.

Wichtiger als eine absolute Begrenzung der Seitenzahl ist immer eine übersichtliche Struktur und leichte Lesbarkeit. Das sollte die wichtigste Intention bei deiner Lebenslaufgestaltung mit mehreren Seiten sein.

Lebenslauf mit mehreren Seiten für Berufsanfänger

Bist du Berufsanfänger oder seit ein paar Jahren berufstätig? Dann brauchst du deinen Lebenslauf nicht auf eine Seite quetschen, nur damit du keinen zweiseitigen Lebenslauf verschickst.

Denn wenn du schon mehrere Praktika absolviert, in mehreren Jobs gearbeitet und auch mehrere Qualifikationen vorzuweisen hast, dann ist ein Lebenslauf mit zwei Seiten der Normalfall. Es sollte immer das Gesamtbild deines Leistungsprofils stimmen.

Ein Lebenslauf mit nur einer Seite ist für Schüler und Auszubildende ideal. Manche Arbeitgeber fordern für bestimmte Jobs (Minijob, Nebenjob, Aushilfsstellen) auch nur einen Kurzlebenslauf.

Lebenslauf mit 3 Seiten häufig beste Wahl

Je nach Bewerbersituation kann ein Lebenslauf mit 3 Seiten perfekt für dich sein. Ein Lebenslauf mit drei Seiten ist für Berufserfahrene mit langjähriger Berufserfahrung eher die Regel als die Ausnahme.

Denn die prägnante und informative Darstellung von beruflichen Stationen und Weiterbildungen nimmt viel Raum ein. Dann reichen weniger als drei Seiten nicht aus.

Achte aber immer darauf, dass dein dreiseitiger Lebenslauf auch auf der letzten Seite mit ausreichend Informationen gefüllt ist. Denn eine nur mit zwei oder drei Zeilen beschriftete dritte Lebenslaufseite ergibt wenig Sinn.

Lebenslauf über 3 Seiten lang

Dein Lebenslauf kann über drei Seiten lang sein.

Lebensläufe mit über drei Seiten Länge kommen allerdings gelegentlich bei Berufserfahrenen mit vielen beruflichen Stationen vor. Aber auch Führungskräfte fertigen einen Lebenslauf mit mehr als drei Seiten an.

Wissenschaftler, die wissenschaftlich veröffentlichen, haben auch eher einen längeren Lebenslauf. Dann stellt sich die Frage, ob die Veröffentlichungen überhaupt Teil des Lebenslaufs sein sollten oder nicht besser in ein extra Bewerbungsdokument „Veröffentlichungsliste“ gehören.

Wichtig:

Pro Lebensjahrzehnt kannst du eine Seite Lebenslauf gestalten. Das ist völlig normal.

Dein Lebenslauf kann also auch 4 Seiten, 5 Seiten oder 6 Seiten umfassen.

Nimm diese Seitenzahlen aber nur als Orientierung. Denn jede Bewerbungssituation ist anders. Wenn du mit deinen 45 Jahren fast 30 Jahre bei deinem Ausbildungsbetrieb gearbeitet hast, brauchst du sicherlich keine vier Seiten Lebenslauf.

Du musst zudem immer daran denken, dass dein Lebenslauf von Menschen bearbeitet wird. Je mehr Informationen du gibst, desto schwieriger und zeitintensiver wird eine Bearbeitung.

Ein Lebenslauf sollte zwar möglichst vollständig sein. Aber das entlastet dich nicht davon, Relevantes von Irrelevantem zu trennen und die wichtigsten Lebenslaufdaten in den Vordergrund zu rücken.

Bei einem längeren Lebenslauf kannst du auf deiner ersten Lebenslaufseite eine Zusammenfassung deiner wichtigsten Argumente integrieren. Oder du kreierst eine Art Kurzprofil auf der ersten Lebenskaufseite.

Lebenslauf mehrere Seiten nummerieren

Wenn dein Lebenslauf zwei oder mehr Seiten umfasst, dann kannst du die Seiten in der Fußzeile nummerieren. So ist dann ersichtlich, dass es sich bei deinem Lebenslauf um ein mehrseitiges Bewerbungsdokument handelt.

Achte aber auch darauf, dass du bei der Seitennummerierung die Gesamtzahl der Lebenslaufseiten angibst. Denn wenn die Lebenslaufleser nicht wissen, wie viele Seiten dein Lebenslauf insgesamt hat, dann können sie die Vollständigkeit auch nicht nachprüfen.

Deswegen gibst du in der Fußzeile die Seitenzahl beispielsweise mit „1/3“, „Seite 1/2“ oder „Seite 1 von 3“ an. So nummerierst du deinen Lebenslauf mit mehreren Seiten eindeutig.

Mehrere Seiten eines Lebenslaufs nicht zusammenheften

Es ist unüblich, mehrere Lebenslaufseiten mit einem Heftgerät zusammenzuheften. Die Lebenslaufleser werden mehrere Seiten eines Lebenslaufs unproblematisch zuordnen können, gerade wenn du die Seiten nummeriert hast. Also hefte die Lebenslaufseiten nicht zusammen.

Die Grafik enthält zehn Tipps zur optimalen Länge eines Lebenslaufs.
Tipps zum Lebenslauf mit einer und mehreren Seiten

Zum guten Schluss

Ein Lebenslauf mit mehreren Seiten ist völlig normal. Fokussiere dich nicht nur auf eine absolute Seitenzahl.

Wichtig sind: Inhalt, Struktur, Lesbarkeit und Aussagekraft hinsichtlich deiner beruflichen Ziele. Viel Erfolg.

Bei Fragen bitte kommentieren!

Noch Fragen?

Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Als Alternative kannst du auch im Bewerbungsforum einen Beitrag verfassen. Viel Erfolg beim Bewerben!

Schreibe einen Kommentar