Selbstständigkeit im Lebenslauf optimal darstellen

Wenn du dich als (ehemalige) Selbstständige bzw. Freiberufliche für ein unselbstständiges Arbeitsverhältnis bewerben möchtest, dann ist die optimale Angabe deiner selbstständigen bzw. freiberuflichen Tätigkeit im Lebenslauf sehr wichtig.

Wie du garantiert überzeugst und auch Alternativen für fehlende Arbeitszeugnisse in die Bewerbung integrierst, erfährst du in diesem Artikel.

5 zentrale Erkenntnisse für Selbstständigkeit im Lebenslauf
  • Deine Selbstständigkeit ordnest du in der Hauptrubrik „Berufliche Praxis“ ein.
  • Keine Unterscheidung zwischen unselbstständigen und selbstständigen Tätigkeiten innerhalb dieser Rubrik.
  • Du reicherst deine Selbstständigkeit im Lebenslauf mit Fakten zu durchgeführten Aufgaben, Kundenstamm, Erfolgen, betriebswirtschaftlichen Kennzahlen usw. an.
  • Du ordnest deine Einträge in der Rubrik „Berufliche Praxis“ umgekehrt chronologisch.
  • Fehlende Arbeitszeugnisse kannst du durch die Angabe von Referenzpersonen, Referenzschreiben und/ oder eine Projekt-/ Kundenliste kompensieren.

Wichtige Angaben zur selbstständigen Tätigkeit im Lebenslauf

Die Angabe einer Freiberuflichkeit oder Selbstständigkeit im Lebenslauf erfolgt wie jede andere berufliche Station auch. Es sollte dabei aus dem Lebenslaufeintrag zur Selbstständigkeit eindeutig hervorgehen, dass du eine selbstständige Tätigkeit ausgeführt hast.

Neben dem Zeitraum deiner Selbstständigkeit nennst du die Berufsbezeichnung bzw. die Art der Selbstständigkeit und die durchgeführten Aufgaben. Zusätzlich kannst du auch noch Angaben zum Kundenstamm und zu betriebswirtschaftlichen Kennzahlen machen.

Wenn du sehr lange selbstständig warst oder viele Kunden hattest, dann kannst du den Lebenslaufeintrag sehr ausführlich gestalten. Zusätzlich kannst du eine Projekt-/ Kundenliste erstellen.

Ein „normaler“ Lebenslaufeintrag als Selbstständige sieht folgendermaßen in der Hauptrubrik „Berufliche Praxis“ aus:



Keine Unterscheidung zwischen unselbstständigen und selbstständigen Tätigkeiten

Falls du auch schon angestellt gearbeitet hast, brauchst du die Rubrik „Berufliche Praxis“ nicht noch einmal in selbstständige und unselbstständige Tätigkeiten unterscheiden. Das würde zur Unübersichtlichkeit führen.

In der Regel ordnest du die beruflichen Lebenslaufeinträge umgekehrt chronologisch, sodass der Lebenslaufeintrag zur aktuellen bzw. letzten beruflichen Tätigkeit zuerst erfolgt. Die älteren beruflichen Tätigkeiten folgen dann in zeitlich umgekehrter chronologischer Reihenfolge.

In wenigen Einzelfällen sind aber auch andere Anordnungen und Einteilungen der beruflichen Erfahrungen sinnvoll.

Fehlende Arbeitszeugnisse als Selbstständiger sind kein Beinbruch

Bei einer Selbstständigkeit besteht in der Regel die Problematik, dass du als Selbstständiger bzw. Freiberufler keine Arbeitszeugnisse vorzuweisen hast. Dementsprechend kannst du deine Aufgaben, deine Leistungen und dein Verhalten nicht wie „normale“ Arbeitnehmer beweisen.

Aber du kannst einen Teil deiner Selbstständigkeit mit folgenden Alternativen nachweisen:

  • Lasse dir von (früheren) Geschäftspartnern bzw. Kunden aussagekräftige Referenzschreiben ausstellen.
  • Frage (frühere) Geschäftspartner bzw. Kunden, ob du sie in deiner Bewerbung als Referenzpersonen mit Kontaktdaten angeben darfst, sodass ein potentieller Arbeitgeber sie kontaktieren kann.
  • Erstelle den Lebenslaufeintrag zur Selbstständigkeit so ausführlich wie möglich; vor allem die Angabe der durchgeführten Tätigkeiten ist wichtig.
  • Fertige gegebenenfalls eine zusätzliche ausführliche Projekt-/  Kundenliste an, wenn du sehr lange selbstständig gewesen bist und/ oder viele Kunden hattest. Berücksichtige dabei allerdings den Datenschutz und betriebliche Geheimnisse.

Es ist auf alle Fälle nicht notwendig, als Nachweis für eine Selbstständigkeit die Kopie einer Gewerbeanmeldung oder eines Pachtvertrages mitzusenden.

Auch als Selbstständiger musst du deine Selbstständigkeit in einer Bewerbung nicht „gerichtsfest“ beweisen. Denn die Angaben im Anschreiben und im Lebenslauf unterliegen grundsätzlich der Wahrheitspflicht.

Grafik mit Tipps zur Angabe der Selbstständigkeit im Lebenslauf
Freiberufliche Tätigkeit + (nebenberufliche) Selbstständigkeit im Lebenslauf erwähnen

Passende Themen im Forum zur Angabe der Selbständigkeit im Lebenslauf

Auch im Bewerbungsforum findest du einige weitere Tipps zur Darstellung der Selbstständigkeit im Lebenslauf:

Tipp zum Schluss

Sei immer positiv und fokussiere dich auf die optimale Darstellung deines Leistungsprofils mit deinem Können und Fachwissen, welches du als Selbstständige bzw. Freiberufliche genauso wie viele Arbeitnehmer auch oftmals schon über Jahre bewiesen hast.

Wenn du aktuell selbstständig bist und eine Bewerbung aus der Selbstständigkeit für eine Festanstellung schreibst, dann lies auch den verlinkten ausführlichen Artikel.

Bei Fragen bitte kommentieren!

bewerbung-forum.de

Profitiere von unserer Expertise aus über zwei Jahrzehnten: Bewerbungstipps, Karrierecoaching und Personalberatung. Mit uns findest du nicht irgendeinen Job, sondern deinen Traumjob, der optimal zu deinen Qualifikationen, deinen Bedürfnissen und deiner Persönlichkeit passt. Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Viel Erfolg beim Bewerben!

Schreibe einen Kommentar