Selbstständigkeit im Vorstellungsgespräch erklären: 10 typische Gründe

Deine Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch als (ehemaliger) Selbstständiger unterscheidet sich nicht von anderen Bewerbungssituationen. Du musst dir über dein berufliches Leistungsprofil und über deine beruflichen Ziele im Klaren werden.

Je präziser du in deinen Aussagen bist, desto überzeugender wirst du in einem Vorstellungsgespräch auftreten können.

Selbstverständlich wirst du in einem Vorstellungsgespräch auch gefragt werden, warum du die Selbstständigkeit aufgeben willst oder schon aufgegeben hast. Dieselbe Intention hat aber auch die Frage, warum ein Bewerber den Arbeitgeber bzw. den Job wechseln will.

Die Antwort gibt den Personalverantwortlichen Informationen zu deiner beruflichen Einstellung. Wenn du in deiner Antwort den Eindruck erweckst, dass du heute mal dieses und morgen mal jenes ausprobierst, dann wird so eine Antwort als negativ eingestuft.

3 wichtige Aspekte bei Darstellung deiner Selbstständigkeit im Interview

#1 Hin-Motivation darstellen

Stelle immer zuerst dar, was dich zu einem Arbeitgeber und zu den Aufgaben einer Stelle hinzieht. Was ist das Besondere?

Wenn es möglich ist, stelle eine fachliche Verbindung zwischen deiner Selbstständigkeit und der potenziellen Stelle her.

#2 Aufgabe der Selbstständigkeit begründen

Stelle im Bewerbungsgespräch dar, warum du aus der Selbstständigkeit in eine Festanstellung wechseln willst. Hierbei kannst du durchaus so ehrlich wie möglich sein, ohne allzu negativ zu werden.

Bleibe bei deiner Antwort möglichst positiv. Thematisiere mehr die Chancen der potenziellen Stelle. Jeder Arbeitgeber bevorzugt motivierte Arbeitnehmer mit realistischen Zielen.

#3 Aufgabenbereich während Selbstständigkeit angeben

Letztendlich gehst du natürlich auf deinen Aufgabenbereich während deiner Selbstständigkeit ein. Wenn du lange selbstständig gewesen bist und wenn es einen Bezug zum Job gibt, dann fällt deine Darstellung des Aufgabenbereichs ausführlicher aus.

10 Gründe für Aufgabe der Selbstständigkeit

Eine reflektierte und positive Einschätzung deiner Selbstständigkeit hinterlässt bei den Gesprächspartnern im Vorstellungsgespräch einen bleibenden Eindruck. Denn Mitarbeiter mit gesunder Selbstreflexion und hoher Motivation werden von Arbeitgebern gesucht.

Erläutere daher nachvollziehbar und prägnant deine Gründe für die Aufgabe deiner Selbstständigkeit und für die Jobsuche. Mögliche Wechselgründe könnten sein:

  • Größerer Aufgabenbereich und verantwortungsvollere Position.
  • Rückkehr in den gelernten Beruf oder in die angestammte Branche.
  • Du musst/willst aus privaten Gründen umziehen, sodass du die Selbstständigkeit auch beenden musst.
  • Du willst wieder vermehrt in einem Team zusammenarbeiten.
  • Die private Situation hat sich geändert, sodass die flexiblen Arbeitszeiten der Selbstständigkeit für dich nicht mehr prioritär sind.
  • Du siehst in der Selbstständigkeit keine fachliche und wirtschaftliche Weiterentwicklung mehr.
  • Die wirtschaftliche Lage deiner Firma ist schlecht oder die wirtschaftlichen Zukunftsaussichten sind schlecht.
  • Du möchtest mehr Führungsverantwortung übernehmen.
  • Du hast dich von Geschäftspartnern getrennt, sodass eine Fortführung der Selbstständigkeit nicht möglich ist.
  • Du strebst einen sicheren Arbeitsplatz mit einem kalkulierbaren Einkommen an.

Positiver Umgang mit Selbstständigkeit im Vorstellungsgespräch

Du solltest die freiwillige oder unfreiwillige Aufgabe deiner Selbstständigkeit nicht in erster Linie als Scheitern ansehen. Denn in erster Linie hast du Mut bewiesen und berufliche Erfahrungen gesammelt, die du in einem Angestelltenverhältnis nicht gesammelt hättest.

Vielleicht weißt du nun auch noch klarer, was du beruflich anstreben willst. So kannst du bei einem Wechsel ins Angestelltenverhältnis auch eine andere Sichtweise einbringen, die bei der Aufgabenbewältigung sehr hilfreich sein kann.

Gehe immer positiv mit deiner Selbstständigkeit um. Dann lösen sich schon viele Denkblockaden in Luft auf.

Bedenke auch folgendes:

Selbst große Unternehmen, die über erheblich mehr personelles und finanzielles Know-how als du verfügen, können in eine wirtschaftliche Schieflage geraten.

Diese Unternehmen werden dann oft von der Politik unterstützt. Selbstständige dagegen müssen als Einzelkämpfer agieren.

Daher ziehe das Positive aus deiner Selbstständigkeit heraus und stelle dein Leistungsprofil im Interview selbstbewusst vor.

Als Selbstständiger hast du vielfältige berufliche Erfahrungen gesammelt und Aufgaben erledigt, von denen viele abhängig Beschäftigte nur träumen können.

Darüber hinaus weißt du als Selbstständiger nur zu gut, dass das Geld nicht auf Bäumen wächst und viele Anstrengungen und Entbehrungen im Arbeitsleben notwendig sind.

Also gehe positiv mit deiner Selbstständigkeit im Vorstellungsgespräch um. Viel Erfolg!

Bei Fragen bitte kommentieren!

Noch Fragen?

Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Als Alternative kannst du auch im Bewerbungsforum einen Beitrag verfassen. Viel Erfolg beim Bewerben!

Schreibe einen Kommentar