Startseite
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Ausbildung Landwirt & Landwirtin

Die Aufgabe eines Landwirtes besteht in der Erzeugung qualitativ hochwertiger tierischer und pflanzlicher Lebensmittel, unter Berücksichtung des Tier- und Naturschutzes. Nach gründlicher und vollständiger Ausbildung arbeitet ein Landwirt meistens selbständig im elterlichen Betrieb. Aber er kann seinen Arbeitsplatz natürlich auch in größeren, landwirtschaftlichen Betrieben finden, im Groß- oder Einzelhandel tätig sein oder sich zum Beispiel für Dienstleistungsbereiche der Agrarwirtschaft einsetzen.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Die Tätigkeit eines Landwirtes ist vielseitig, abwechslungsreich und interessant. Ein Landwirt arbeitet sehr viel im Freien, aber auch in Stallungen und Lagerräumen, im Büro und am Computer. Er arbeitet mit anderen Betrieben und Großabnehmern zusammen.

Schwerpunkte in der Arbeit als Landwirt bzw. Landwirtin

Der Landwirt ist für die Bearbeitung und Pflege des Bodens (pflügen, säen und jäten ), für die Beschaffung des Saatgutes, für das Ernten der Früchte und für die Weiterverarbeitung und das Vermarkten seiner Produkte zuständig. Der Landwirt muss für den Erhalt der Bodenfruchtbarkeit sorgen und trägt deshalb einen großen Teil zum praktischen Umweltschutz und der äußerst wichtigen Landschaftspflege bei.

Außerdem ist man als Landwirt bzw. Landwirtin für die Aufzucht, Versorgung und Verwertung von Tieren und tierischen Produkten verantwortlich. Ein Landwirt hat stets das Wohl der Tiere und deren artgerechte Haltung im Blick, und er versorgt sie, ihren Bedürfnissen entsprechend. Er kennt sich bestens mit der Rinder- und Schweineaufzucht und Rinder- und Schweinmast aus und deren optimale Vermarktung. Sein Ziel ist die hochwertige und gesunde Lebensmittelerzeugung. Er liefert Milch, Eier, Getreide und Fleisch.

Die Vermarktung verschiedener Produkte wird vom Landwirt bzw. von der Landwirtin gelegentlich selbst übernommen. Das kann durch den Hofverkauf geschehen, bei dem er frische Eier, Kartoffelsorten und diverse Gemüse aus eigenem Anbau anbietet oder aber er präsentiert und verkauft seine Produkte auf Wochenmärkten. In ländlichen Regionen fährt der Landwirt sogar zu den Kunden, die direkt an ihrer Haustür kaufen können.

Der Landwirt kennt sich darüber hinaus mit der Landtechnik aus, beherrscht das Führen der Landmaschinen und die Handhabung entsprechender Werkzeuge und Geräte, hält sie in Stand und kann sie gegebenenfalls auch reparieren. Er muss seinen Betrieb optimal organisieren und alle Abläufe miteinander koordinieren können.

Allgemeines Anforderungsprofil als Landwirt bzw. Landwirtin

Für eine Ausbildung zum Landwirt bzw. zur Landwirtin muss man körperlich belastbar und zu sehr flexiblen Arbeitszeiten bereit sein, denn in der Landwirtschaft müssen sie die Mitarbeiter nach der Natur richten, die der Mensch nicht beeinflussen kann. Außerdem muss man als Landwirt mit speziellen Computerprogrammen umgehen können, die immer mehr Einzug in die Landwirtschaft halten. Außerdem ist technisches Verständnis sehr wichtig für eine Landwirtausbildung. Er sollte weiterhin in der Lage sein, marktwirtschaftliche Zusammenhänge zu erfassen und individuell, für seinen Betrieb, umzusetzen.

Weiterbildung als Landwirt bzw. Landwirtin

Der Landwirt ist aufgeschlossen gegenüber Neuem und erweitert als selbstständiger Landwirt sein Arbeitsfeld zunehmend auch in der Freizeit- und in der Touristenbrache. Ferien auf dem Bauernhof finden immer mehr Zuspruch, und auch das Angebot, Ferien auf dem Reiterhof zu verleben, könnte eine zusätzliche Einnahmequelle in der Landwirtschaft sein. Als Landwirt mit Berufserfahrung kann man sich außerdem zum Fachagrarwirt bzw. zur Fachagrarwirtin, zum Landwirtschaftsmeister bzw. zur Landwirtschaftsmeisterin oder zum Techniker bzw. zur Technikerin weiterbilden. Außerdem ist auch ein Studium im Bereich Agrarwissenschaften möglich.

Weitere Informationen


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.