Startseite
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Interne Bewerbung: Tipps und Muster

Bei mittleren und größeren Arbeitgebern werden zu besetzende Stellen mit einem umfangreichen Aufgaben- und Verantwortungsbereich häufig zunächst intern ausgeschrieben bzw. die interne mit der externen Stellenausschreibung kombiniert. Wenn der Arbeitgeber einen Betriebsrat hat, dann kann dieser laut § 93 des Betriebsverfassungsgesetzes verlangen, dass zu besetzende Stellen immer zuerst intern ausgeschrieben werden; mit Ausnahme von leitenden Angestellten. Deshalb sind interne Stellenausschreibungen weit verbreitet, was Sie sich nicht nur als Interner, sondern sogar als Externer zunutze machen können. Bei einer internen Bewerbung gelten alle gängigen Bewerbungsregeln, so dass Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit einem hohen Anspruch erstellen.


Hier finden Sie ein Muster für eine interne Bewerbung.
Viele Bewerber machen einen großen Fehler, wenn sie ihr Anschreiben möglichst kurz halten, weil der Arbeitgeber sie schließlich schon kennt. Aber das trifft ja auf alle internen Bewerber zu! Nur wenn Sie aussagekräftig Ihre fachlichen und persönlichen Argumente für eine Eignung hervorbringen, kann Ihre interne Bewerbung ein Erfolg werden. An diesem Muster sehen Sie ein vorbildliches Vorgehen.

Vorteile und Nachteile der internen Stellenausschreibung für Arbeitgeber und Mitarbeiter

Der Vorteil einer internen Stellenausschreibung liegt für den Arbeitgeber darin, dass der Aufwand und die Kosten der Stellenbesetzung geringer als bei einer externen Stellenausschreibung sind. Außerdem sind die internen Bewerber dem Arbeitgeber fachlich und persönlich ausgiebiger bekannt: er kennt ihre Stärken und Schwächen sowie unter Umständen das Entwicklungspotential. Darüber hinaus ist eine ausführliche und glaubwürdige Informationsbeschaffung über die Leistungsbereitschaft und die Leistungsfähigkeit durch aktuelle und frühere Vorgesetzte möglich.

Ein weiterer großer Vorteil besteht darin, dass ein interner Bewerber die interne Stelle in der Regel zeitnah besetzen kann, was bei externen Bewerbern aufgrund der Dauer des Auswahlprozesses und aufgrund von Kündigungsfristen oft nicht möglich ist. Die Auswahl der geeigneten Bewerber erfolgt dabei in der Regel im Rahmen eines internen Assessment-Centers, wodurch generell leistungsbereite Mitarbeiter ermittelt werden können.

Allerdings gibt es für den Arbeitgeber auch Nachteile. So bewirbt sich bei einer internen Stellenausschreibung unter Umständen nur ein eingeschränkter Personenkreis, der wichtige Anforderungen teilweise oder gar nicht erfüllt. Bei einer internen Versetzung eines Mitarbeiters muss die Stelle, die der Mitarbeiter bisher ausgefüllt hat, außerdem wieder besetzt werden, was dann schließlich zu einem erhöhten Aufwand führt. Die interne Abwerbung von guten Mitarbeitern kann auch zu Frustration bei den bisherigen Vorgesetzten führen, wenn die Aufgabenbearbeitung danach leidet. Da nicht alle internen Bewerber die Stelle erhalten, können die abgesagten Bewerber demotiviert werden. Externe Kandidaten sind zudem häufig weniger "betriebsblind" als interne Kandidaten und bringen andere Sichtweisen und Methoden in die Arbeitsprozesse ein.

Auch als schon angestellter Mitarbeiter ergeben sich bei einer internen Bewerbung einige Vorteile für Sie. So kennen Sie den Arbeitgeber mit seiner Kultur, seinen Strukturen und seinen Prozessen. Außerdem besitzen Sie arbeitgeberinterne Kontakte, die Ihnen die Einarbeitung bei der neuen Stelle erleichtern und die überfachliche Aufgabenbearbeitung ermöglichen. Mit einem internen Wechsel behalten Sie außerdem Ihren "erworbenen" Kündigungsschutz, was bei einem externen Wechsel nicht gegeben ist. Auch wenn Ihre Bemühungen um eine interne Stellenausschreibung nicht gleich mit der ersten Bewerbung von Erfolg gekrönt sind, ist der Arbeitgeber dadurch über Ihren Leistungs- und Aufstiegswillen noch einmal zentral in der Personalabteilung informiert. Dadurch ergeben sich oftmals weitergehende interne berufliche Angebote und Perspektiven.

Natürlich ergeben sich ebenso negative Aspekte für einen internen Bewerber. Ein Problem ergibt sich zum Beispiel bezüglich der Vertraulichkeit der internen Bewerbung gegenüber den aktuellen Vorgesetzten. Oftmals bestehen nämlich zwischen den Führungskräften informelle Kontakte oder der potentielle Vorgesetzte möchte sich beim aktuellen Vorgesetzten über den internen Bewerber informieren. Bei einem Scheitern Ihrer internen Bewerbung können Sie unter Umständen Nachteile erleiden, wenn Ihr Vorgesetzter Sie beispielsweise bei der Aufgabenverteilung übervorteilt oder Sie bei Bildungsangeboten übergeht.

Wenn Sie grundsätzlich ein gutes Verhältnis zu Ihren Vorgesetzten haben, dann sollten Sie vor internen Bewerbungen in Mitarbeitergesprächen Ihren Wunsch zur beruflichen Weiterentwicklung ansprechen. So können Sie schon vorher herausfinden, ob Ihr Vorgesetzter Ihre Karrierewünsche unterstützt. Bei einer internen Bewerbung wird Ihr Vorgesetzter dann auch nicht überrascht sein, wenn dieser davon erfährt.


Das Anschreiben für eine interne Bewerbung

Auch wenn eine interne Bewerbung womöglich formloser sein könnte, sollten Sie keine Abstriche bei der inhaltlichen Gestaltung Ihrer Bewerbungsunterlagen machen. Denn auf die äußere Form müssen Sie natürlich trotzdem achten. Und es reicht zudem nicht aus, im Anschreiben einfach nur Ihr Interesse zu bekunden. Ihre Motivation und Ihre Leistungsfähigkeit müssen über den gesamten Prozess des internen Bewerbungsverfahrens spürbar sein: das beginnt eben mit dem Anschreiben, dem Lebenslauf und weiteren Bewerbungsdokumenten, setzt sich mit einem internen Auswahlverfahren fort und endet mit der Vertragsunterzeichnung, welche wieder einen neuen Anfang für Sie bedeutet.

In Ihrem Anschreiben für eine interne Bewerbung richten Sie den Fokus auf die zukünftig zu bewältigenden Anforderungen und Aufgaben. Es ist nicht notwendig, im Anschreiben noch einmal Ihren Lebenslauf ausführlich wiederzugeben oder über Ihren derzeitigen Aufgabenbereich negativ zu schreiben, weil dieser Sie zum Beispiel nicht ausfüllt. Stattdessen argumentieren Sie, aufgrund welcher Qualifikationen, Fachkenntnisse, Stärken und Berufserfahrungen Sie die potentiellen Aufgaben bearbeiten und den gestellten Anforderungen gerecht werden können. Dass Sie eine neue Herausforderung suchen und dass Sie den Arbeitgeber schon gut kennen, brauchen Sie in diesen allgemeinen Formulierungen auch nicht im Anschreiben schreiben, denn dies trifft auf alle internen Bewerber zu.

Bewerbung auf interne Stellenausschreibung als Externer

Natürlich können Sie sich auch als Externer auf eine interne Stellenausschreibung bewerben, sofern Ihnen die dementsprechenden Informationen vorliegen. Im Allgemeinen werden interne Bewerber gegenüber externen Bewerbern zwar bevorzugt, aber es besteht offenbar ein aktueller Personalbedarf, welchen gerade Sie mit Ihrem Leistungsangebot decken könnten. Ihre Bewerbung erreicht den Arbeitgeber dann quasi als Initiativbewerbung.

Eine Bewerbung als externer auf ein internes Stellenangebot ist eine sinnvolle Ergänzung Ihrer Bewerbungsstrategie, um mit interessanten Arbeitgebern in Kontakt zu kommen. So kann es sein, dass Sie für die angebotene interne Stelle zwar nicht zum Zuge kommen; der Arbeitgeber Ihre Bewerbungsunterlagen aber so interessant findet, dass Ihnen vergleichbare Stellenausschreibungen angeboten werden. Oder es wird aus Mangel an geeigneten internen Bewerbern eine externe Stellenausschreibung vorbereitet: dann käme eine externe Bewerbung gerade recht.

Damit Sie sich überhaupt auf interne Stellenausschreibungen bewerben können, benötigen Sie interne Kontakte zum Arbeitgeber. Wenn Sie daher auf Verwandte, Bekannte oder Freunde treffen, dann sprechen Sie während des Smalltalks durchaus auch kurz über die berufliche Situation Ihres Gegenübers. So erhalten Sie Informationen über die generelle Situation des Arbeitgebers, über die Einstellungspraxis und gegebenenfalls eben über interne Stellenausschreibungen. Sofern nicht ausdrücklich von Ihrem Kontakt gewünscht, sollten Sie sich in Ihrem Anschreiben nicht explizit auf diesen Kontakt beziehen. Ihre Bewerbung ist eben eine Initiativbewerbung zum richtigen Zeitpunkt.

Muster für eine interne Bewerbung

"Sehr geehrte Frau Müller,

seit nunmehr fünf Jahren arbeite ich erfolgreich für unsere Unternehmensgruppe am Standort Berlin. Als Mitarbeiter im Customer-Order-Management obliegt mir die umfassende Betreuung weltweiter XYZ-Kunden. Nun möchte ich ein verantwortungsvolleres Aufgabengebiet übernehmen und mit meiner Führungskompetenz zum Erfolg der ABC-Abteilung beitragen.

Aufgrund meiner exzellenten Englischkenntnisse gestalte ich die Geschäftskorrespondenz professionell und fehlerfrei. Neben der sicheren Angebots- und Auftragsabwicklung in SAP erledige ich die Planung und Disposition der erklärungsbedürftigen Produkte. Für meine Kunden überwache ich außerdem Termine in der Logistikkette und gebe - in Zusammenarbeit mit der Transportabteilung - Auskunft zum Lieferstatus. Außerdem zählen auch die Auswertung und Analyse von Bestandsdaten sowie die Bestellung von Bauteilen zu meinen Aufgaben.

"Der Kunde ist König!" ist für mich keine Floskeln, sondern ein Arbeitseinstellung. Mein Kunde soll hinsichtlich des gelösten Problems, der beantworteten Frage oder der ausführlichen Beratung zufrieden sein! Dabei helfen mir Kompetenz, Servicebewusstsein, Teamfähigkeit und Empathie.

Nach Abschluss unseres internen Führungskräfte-Seminars habe ich schon vertretungsweise die Position als Teamleiter übernommen. Der fachliche Gestaltungsspielraum und die erweiterten Aufgaben der Stelle als Teamleiter sprechen mich sehr an. Meine derzeitige Vorgesetzte, Frau Schulze, befürwortet meinen Wunsch nach einer beruflichen Weiterentwicklung sehr. Sie steht Ihnen - genauso wie Herr Dr. Bauer - gerne für weitere Auskünfte über mein Leistungsprofil zu Verfügung.

Mit meinen vielfältigen Sprachkenntnissen und meiner internationalen Berufserfahrung werde ich schnell ein kompetenter Ansprechpartner für die Kunden Ihrer Abteilung sein. Gerne überzeuge ich Sie in einem Vorstellungsgespräch - auch in Englisch oder Spanisch - von meinen Kompetenzen. Vereinbaren Sie noch heute einen Gesprächstermin unter meiner firmeninternen Telefonnummer 45678. Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Mit freundlichen Grüßen"

Weitere Informationen zum Bewerbung schreiben


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.