Ablauf eines Vorstellungsgespräches

Ein Vorstellungsgespräch läuft natürlich nie gleich ab. Es gibt Unterschiede zwischen den einzelnen Unternehmen und Personalverantwortlichen, so dass der Gesprächsverlauf sehr variieren kann. In den meisten Fällen wird das Vorstellungsgespräch direkt beim suchenden Unternehmen in einem Konferenzzimmer oder in einem Büro der Gesprächsteilnehmer stattfinden. Manchmal werden die Bewerber auch mit einer Führung durch das Unternehmen mit den Gegebenheiten bekannt gemacht, währenddessen man sich in ungezwungener Atmosphäre austauschen kann.

Alternativ kann das Vorstellungsgespräch auch an einem neutralen Ort durchgeführt werden, um so die typische Gesprächssituation zu vermeiden und unter Umständen ein besseres Kennenlernen zu ermöglichen. Wenn im Bewerbungsverfahren eine dritte Partei – beispielsweise eine Personalberatung, ein Headhunter oder ein Zeitarbeitsunternehmen – involviert ist, dann findet ein erstes Vorstellungsgespräch meistens auch bei dieser dritten Partei statt.

Die Anzahl und die Positionen der Gesprächsteilnehmer können je nach Unternehmen auch sehr variieren. In kleinen Unternehmen ohne eigene Personalabteilung wird das Vorstellungsgespräch oftmals mit dem Eigentümer bzw. Geschäftsführer geführt. Allerdings ist nur ein Gesprächspartner aufgrund der neuen Gesetzgebung (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) von der Arbeitgeberseite rechtlich bedenklich. Wenn eine Personalabteilung vorhanden ist, dann ist meistens auch ein Mitarbeiter aus dieser Abteilung anwesend und gestaltet das Vorstellungsgespräch mit.

Grundsätzlich kann man sich hinsichtlich des Ablaufs eines Vorstellungsgesprächs an ein grobes Schema orientieren:

  • Begrüßung
  • Smalltalk
  • Personaler stellt das Unternehmen, die Abteilung und die zu besetzende Stelle kurz vor
  • Bewerber stellt sich in einer Selbstpräsentation vor
  • Personaler stellt stellenbezogene und fachliche Fragen an den Bewerber
  • Der Bewerber hat seinerseits die Möglichkeit zu Fragen, so dass das Vorstellungsgespräch sich zu einer Diskussion entwickelt
  • Kurze Auswertung und Absprache für die weitere Vorgehensweise

Zweites Vorstellungsgespräch

Ein erstes Vorstellungsgespräch kann auch im Rahmen eines Assessment-Centers stattfinden, um die grundsätzliche Eignung herauszufinden. Daneben wird besonders bei sehr verantwortungsvollen Positionen bzw. bei großen Unternehmen nach dem ersten ein zweites Vorstellungsgespräch folgen.

Das erste Vorstellungsgespräch dient dann vor allem dazu, eine Vorauswahl zu treffen und die ausgewählten Bewerber in einem zweiten Vorstellungsgespräch mit den unmittelbaren Vorgesetzten und Entscheidungsträgern bekannt zu machen, die eine gemeinsame Entscheidung über die Einstellung von neuen Mitarbeitern treffen. 

Außerdem werden in einem zweiten Vorstellungsgespräch die Gesprächsthemen vertieft und die genauen Rahmenbedingungen einer Zusammenarbeit miteinander abgeklärt. Deswegen ist eine konzentrierte Vorbereitung auf das zweite Vorstellungsgespräch unabdingbar.

Bei Fragen bitte kommentieren!

Noch Fragen?

Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Als Alternative kannst du auch im Bewerbungsforum einen Beitrag verfassen. Viel Erfolg beim Bewerben!

Schreibe einen Kommentar