Startseite
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Kennenlerngespräch – Unterschied zum Vorstellungsgespräch?

Der Begriff Kennenlerngespräch wird in unterschiedlichen Kontexten gebraucht. So kann ein Kennenlerngespräch eine Art Vorstellungsgespräch sein, vor allem auch für sehr junge Bewerber, zum Beispiel für ein Praktikum oder eine Ausbildung. So ein Kennenlerngespräch ähnelt dann eher einem Informationsgespräch, damit die jungen Bewerber erkennen können, ob die ausgewählte berufliche Richtung für sie passend ist. Darüber hinaus werden Kennenlerngespräche auch häufig nach Initiativbewerbungen von Arbeitgebern angeboten. Die Arbeitgeber haben zwar aktuell keine Stelle zu besetzen, wollen einen interessanten Kandidaten aber unbedingt persönlich kennenlernen.


Weitere Bedeutungen für das Kennenlerngespräch

Eine andere Bedeutung bezüglich des Kennenlerngesprächs bezieht sich auf die Dienstleistungsbranche: Auftraggeber und Auftragnehmer wollen sich kennenlernen, um Vertrauen zu schaffen und die Regeln abzustimmen. Das ist zum Beispiel bei privaten Haushaltshilfen, bei Babysittern oder bei Consulting- und Therapie-Angeboten der Fall. Eine weitere Art des Kennenlerngesprächs gibt es im Berufsleben, wenn sich neue Vorgesetzte in Einzelgesprächen den Mitarbeitern vorstellen und ihre Erwartungen mitteilen.


Checkliste Vorstellungsgespräch

Mit dieser Checkliste behalten Sie den Überblick über alle wichtigen Punkte zum Vorstellungsgespräch:

  • Organisatorische Vorbereitung
    • Bestätigung der Einladung
    • Optische Erscheinung
    • Anreise
    • Unterlagen
  • Inhaltliche Vorbereitung
  • Im Gespräch
  • Nachbereitung


Download der Checkliste für das Vorstellungsgespräch als PDF-Dokument.



Unterschied zwischen einem Kennenlerngespräch und einem Vorstellungsgespräch?

Viele Arbeitgeber verwenden die Begriffe Kennenlerngespräch und Vorstellungsgespräch auch synonym. Wenn Sie eine Einladung zu einem Kennenlerngespräch bekommen, dann bereiten Sie sich am besten wie auf ein Vorstellungsgespräch vor. Somit sind Sie auf der sicheren Seite. Wenn Sie allerdings wissen, dass das Kennenlerngespräch wirklich eher der Informationen und dem Beschnuppern dient, dann bereiten Sie viele Fragen vor, die Ihr Interesse an dem Berufsfeld und den Aufgaben zeigen. Denn da ein Kennenlerngespräch unverbindlicher abläuft, ist es kein großer Makel, wenn Sie nicht auf alle Fragen eine eigene Antwort haben. Je interessierter Sie nämlich sind, desto besser.

Ein Kennenlerngespräch zur Information ist unverbindlicher als ein "normales" Vorstellungsgespräch. Es kann dann auch mit einem Fachvorgesetzten oder der Chefin alleine stattfinden, ohne die Teilnahme von Mitarbeitern der Personalabteilung. Der informelle Charakter des Kennenlerngesprächs kann auch dadurch zum Ausdruck kommen, dass es außerhalb eines Büros stattfindet, zum Beispiel in einem Restaurant. Es werden Fragen nach dem persönlichen Hintergrund, den Interessen, den schulischen und beruflichen Leistungen und den praktischen Erfahrungen gestellt.

Kennenlerngespräch mit mehreren Bewerbern gleichzeitig

Es gibt allerdings auch Arbeitgeber, bei denen findet das Kennenlerngespräch mit mehreren Bewerbern bzw. Interessenten gleichzeitig statt. Im Rahmen eines solchen Kennenlerngesprächs werden der Arbeitgeber und die Stelle bzw. die Ausbildung näher vorgestellt. So erhalten die Interessenten einen intensiven Eindruck und können sich leichter für oder gegen den Arbeitgeber entscheiden. Teil eines solchen Kennenlerngesprächs sind häufig auch noch die kurze Vorstellung der Interessenten, Einstellungstests und eventuell kurze Einzelgespräche.

Vor so einem Kennenlerngespräch bereiten Sie deshalb auf jeden Fall eine interessante Kurzpräsentation über sich vor. Wenn Sie während des Kennenlerngesprächs mit dem Arbeitgeber ins Gespräch kommen, dann sollten Sie zudem durchdachte Fragen zum Arbeitgeber und zur Stelle bzw. zur Ausbildung stellen, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Am Ende eines Kennenlerngesprächs mit mehreren Interessenten werden Sie häufig gebeten, ein Feedback abzugeben bzw. einen Fragebogen auszufüllen. Eine gewisse Ausführlichkeit zeigt dabei die Ernsthaftigkeit Ihres Interesses.

So ein Kennenlerngespräch ist immer eine Möglichkeit zur Überprüfung, ob der Arbeitgeber und die Anforderungen der Stelle bzw. der Ausbildung gut zu Ihnen passen. Außerdem erfahren Sie, wie es mit der menschlichen Chemie zu wichtigen Personen des Arbeitgebers bestellt ist. Manchmal handelt es sich nämlich bei den Gesprächspartnern schon um die Ausbilderin oder um den Chef. Wenn die Gesprächspartner einen positiven Eindruck von Ihnen gewonnen haben, dann folgt häufig noch die Einladung zu einem längeren Vorstellungsgespräch oder zum Probearbeiten.

Weitere Informationen zum Vorstellungsgespräch


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.