Startseite
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Ausbildung Zahnmedizinische Fachangestellte Zahnmedizinischer Fachangestellter

Als Zahnmedizinische Fachangestellte bzw. Zahnmedizinischer Fachangestellter übernimmt man zahlreiche organisatorische und assistierende Tätigkeiten, wenn es um die Gesundheit der Zähne der Patienten geht. Arbeitsgebiete für Zahnmedizinische Fachangestellte finden sich nicht nur in Zahnarztpraxen, sondern auch in anderen Feldern der Medizin - so zum Beispiel in Zahnkliniken oder auch im Labor. Die Dauer der Ausbildung beträgt drei Jahre.

Schwerpunkte bei der Arbeit als Zahnmedizinische Fachangestellte bzw. Zahnmedizinischer Fachangestellter

Die alltäglichen Aufgaben von Zahnmedizinischen Fachangestellten sind sehr vielfältig: sie reichen von der Patientenbetreuung, Hygiene und Pflege des Arbeitsplatzes und der Arbeitsinstrumente über dem Praxismanagement, der Dokumentation und Verordnungsvorbereitung bis hin zur Abrechnungserstellung für private und gesetzliche Krankenkassen.

Dabei schließt die Patientenbetreuung mehr ein als nur den höflichen Umgang und die Assistenz unter Anleitung der Zahnärzte, denn darüber hinaus führen sie selbstständig die Vorbereitung der Patienten für die Behandlung durch und wirken aktiv bei der Diagnostik und bei zahnmedizinischen Maßnahmen mit. Des Weiteren kontrollieren Sie die Mundhygiene der Patienten und führen beispielsweise eigenständig dementsprechende Übungen zum korrekten Zähneputzen oder zur Reduktion von Plaque durch.

Zahnmedizinische Fachangestellte sind diejenigen, die mit einem hohen Maß an Verantwortung in der gesamten Zahnarztpraxis die hygienischen Voraussetzung kontrollieren und einhalten. Dazu gehören die Vor- und Nachbereitung der zahnmedizinischen Instrumente, die Sauberkeit am Arbeitsplatz sowie die Wahrung von Maßnahmen im Sinne des Gesundheitsschutzes.

Ein weiterer Bereich des Tätigkeitsfeldes zahnmedizinischer Fachangestellter ist die Datenverarbeitung. Diese Daten umfassen die Dokumentation von Behandlungen und Diagnostik, die Ausstellung und Vorbereitung von Formularen und auch die Abrechnung der ärztlichen Leistungen. Die Dokumentation und Datenverarbeitung geschieht dabei in aller Regel mittels spezieller medizinischer Software am Computer.

EDV ist schlussendlich auch ein wichtiges Instrument für das Praxismanagement. Terminvereinbarungen, interne Praxiskommunikation (zum Beispiel Arbeitspläne und Aufgabenverteilung), eventuell auch Statistiken - all dies geschieht am Computer, oft sogar in einem Praxisnetzwerk mit mehreren Rechnern. Der routinierte Umgang mit der elektronischen Karteikarte ist daher aus dem heutigen Praxisalltag nicht mehr wegzudenken.

Allgemeines Anforderungsprofil

Zahnmedizinische Fachangestellte arbeiten zu einem großen Teil schon während der Ausbildung in direkter Assistenz zum Zahnarzt. Dabei ist ein gewisses Maß an Organisationsvermögen unerlässlich, ebenso eine gute Konzentrationsfähigkeit. Der direkte Kontakt mit den Patienten setzt nicht allein Sensibilität und Können im Bereich der Motorik - vor allem der Feinmotorik - voraus, sondern auch Kommunikationsfähigkeit, Kontaktfreude und eine hohe Sozialkompetenz. Diese letztgenannten Eigenschaften kommen gleichermaßen einer notwendigen guten Zusammenarbeit im Team zugute.

Patienten erwarten im Umgang zusätzlich die nötige Geduld und Hilfsbereitschaft während ihres Besuchs beim Zahnarzt. Ein unbedingtes Muss bei der Arbeit mit Patienten ist nicht zuletzt die Wahrung der Schweigepflicht im Sinne des Datenschutzes.

Weiterbildung

Die Zahnmedizin schreitet immer weiter voran, so dass sich neue Behandlungsmethoden und medizinische Geräte etablieren. Um stets auf dem neuesten Stand zu bleiben, ist eine ständige Qualifizierung durch Lehrgänge, Kurse und Weiterbildungen unerlässlich. Damit verbessern Zahnmedizinische Fachangestellte zudem ihre Arbeitsmarktchancen.

Weitere Informationen


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.