Startseite
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Ausbildung Kauffrau & Kaufmann für Versicherungen und Finanzen

Die offizielle Bezeichnung der Ausbildung lautet Kauffrau bzw. Kaufmann für Versicherungen und Finanzen. Sie sind entweder Büroangestellte oder selbstständig als freie Makler tätig. Sie beraten Kunden bezüglich Versicherungs- und Finanzdienstleistungsprodukten. Dabei sind sie nicht nur im Büro tätig, sondern auch im Außendienst, um Kundentermine wahrzunehmen. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Typische Arbeitgeber sind Banken und Versicherungsgesellschaften.

Schwerpunkte bei der Arbeit als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen

Für ihre Arbeit muss man sich als Kauffrau bzw. Kaufmann für Versicherungen und Finanzen sehr gut mit der aktuellen Gesetzeslage verschiedener Versicherungs- und Finanzdienstleistungen auskennen. Mit ihrem Fachwissen beraten sie Kunden entweder telefonisch oder persönlich über den optimalen Versicherungsschutz oder effiziente Finanzanlagen. Dazu erarbeiten sie für die Kunden individuelle Angebote über neue Verträge oder auch für Änderungen alter Kontrakte.

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen arbeiten dabei häufig mit dem Computer und spezialisierter Software. Für ihre Kalkulationen nutzen sie Tariflisten, Statistiken und ihre eigene Analyse des individuellen Bedarfs des Kunden. Ein konzentriertes Vorgehen ist dabei unabdingbar, da Fehler Schäden in Millionenhöhe bedeuten könnten. Daher ist ein sicherer Umgang mit Zahlen Voraussetzung für diese Ausbildung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen.

Die angebotenen Finanzdienstleistungsprodukte erstrecken sich dabei von den diversen Möglichkeiten der Kapitalanlagen über die private Altersvorsorge bis hin zu Finanzierungsalternativen von Hypotheken. Im Bereich der Versicherungen sind Kaufleute für Versicherungen und Finanzen für die Beratung, den Abschluss und die Aktualisierung der verschiedenen Versicherungen, wie zum Beispiel Haftpflichtversicherung, Diebstahlversicherung oder Gebäudeversicherung, zuständig.

Außerdem sind einem anderen wichtigen Aufgabenfeld von ihnen die Vorgänge im Schadensfall zu verwalten. Sie erstellen dann Schadensanalysen und urteilen über die dem Kunden zustehende Leistung. Manchmal muss der Schaden persönlich untersucht werden oder es müssen Sachverständige, Polizisten, Feuerwehrmänner oder Anwälte in die Ermittlungen miteinbezogen werden. Eine schnelle Auffassungsgabe sowie die Fähigkeit zu zielorientierter Kommunikation mit den genannten Personengruppen sind dafür notwendig. Auch ein gutes Durchsetzungsvermögen ist den Kaufleuten für Versicherungen und Finanzen bei ihrer Tätigkeit hilfreich.

In beiden Bereichen, den Finanzdienstleistungsprodukten und den Versicherungen, kommen außerdem übliche kaufmännische Aufgabenbereiche zwecks Verwaltung und Organisation hinzu. Die Kaufleute für Versicherungen und Finanzen müssen die Zahlungseingänge und -ausgänge im Sinne der Buchhaltung überwachen. Daneben ist es wichtig, die bestehenden Verträge ordnungsgemäß zu verwalten und wichtige Termine im Blick zu haben. Für Neukunden müssen Informationsbroschüren erstellt oder andere Marketingmaßnahmen entwickelt werden.

Es handelt sich jedoch bei dem Beruf als Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen nicht ausschließlich um einen üblichen Job als Büroangestellter. Dies hängt stark von dem individuellen Aufgabenbereich und den Absprachen mit dem Arbeitgeber ab. Sowohl der Bereich der Versicherungen als auch der Finanzdienstleistungsbereich erfordern Terminierungen zu bürounüblichen Zeiten, am späten Abend oder am Wochenende. Der Arbeitsalltag kann sich deshalb auch in einem Kleinbüro oder im Auto mit dem Laptop auf dem Weg von einem zum nächsten Kundentermin abspielen.

Allgemeines Anforderungsprofil als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen

Die Fähigkeit zu einer verständlichen und anschaulichen Vermittlung komplizierter Sachzusammenhänge und die Fähigkeit, die Kunden von ihrem Bedarf zu überzeugen, zeichnen gute Kaufleute für Versicherungen und Finanzen aus. Dafür müssen sie zusätzlich über ein sicheres und überzeugendes Auftreten verfügen.

Daneben ist es sehr wichtig, die aktuellen rechtlichen und politischen Entwicklungen im Auge zu behalten. Insbesondere durch das Beobachten dieser Entwicklungen unterstützt man als Kauffrau bzw. Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, sich in ihre Kunden hineinzuversetzen und eine optimale Bedarfsanalyse zu erstellen.

Weiterbildung als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen

Die regelmäßige Weiterbildung gehört zu diesem Beruf dazu, denn ständig ändern sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen - dies wird auch in Zukunft so sein. Nach ein paar Jahren Berufserfahrung kann man sich zum Versicherungsfachwirt bzw. zur Versicherungsfachwirtin, zum Investmentfachwirt bzw. zur Investmentfachwirtin oder zum Fachberater für Finanzdienstleistungen weiterbilden.

Weitere Informationen


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.